Luxus im Hafenviertel

„The Shore2 nennt sich ein exklusives Immobilien-Projekt für Reich und Schön direkt an der Donau im 19. Bezirk. Bis Ende 2022 entstehen zehn Villen mit 125 Wohnungen it Grün- und Parkflächen und direktem Wasserzugang. Entwickelt hat das Ressort die WK Development, geplant hat das Architekturbüro „Architektur Consult“. Für angenehme Raumtemperaturen auch im Sommer sorgt eine bauteilaktivierte Kühldecke. Die Villen werden mit einem …

[weiterlesen]

ÖAMTC baut größten Stützpunkt

Der ÖAMTC hat den Bau für seinen neuen Mega-Stützpunkt in der Hadikgasse/Kefergasse 2 im 14. Wiener Gemeindebezirk begonnen. Direkt an der Westausfahrt entsteht auf einem Areal von rund 10.000 m² bis Ende 2020 der neue ÖAMTC-Stützpunkt Wien-West. Er soll den bisher größten Stützpunkt Schanzstraße im 15. Wiener Gemeindebezirk ersetzen. Die Baustelle befindet sich nun in Vollbetrieb. Die Arge ÖAMTC Wien-West, ein Zusammenschluss der …

[weiterlesen]

Ikea Westbahnhof mit Hotel am Dach

Das neue Ikea-Haus am Wiener Westbahnhof bekommt in den beiden oberen Stockwerken ein neues, innovatives Hotelkonzept. Konkret zieht Accor-Marke Jo&Joe 2021 ein. Am 4. November wurde erstmals das Konzept, das am deutschsprachigen Markt völlig neu ist, vorgestellt. Im Jänner 2020 starten die Bauarbeiten für das Gebäude, 2021 sollen dann das Hotel und das Einrichtungshaus eröffnet werden. In den beiden oberen Etagen des siebenstöckigen …

[weiterlesen]

Ögni Gold für Office in Budapest

Das jüngste Projekt des österreichischen Entwicklers Teichmann & Compagnons in Budapest, das Alphagon Office, ist mit Ögni Gold vorzertifiziert worden. Dabei handelt es sich um ein in Entwicklung befindliches Bürogebäude mit 4.700 m² Mietfläche nahe der technischen Universität. Es soll im kommenden Jahr fertiggestellt werden. Bei Teichmann & Compagnons Property Networks handelt es sich um einen Entwickler und Investor, der laut …

[weiterlesen]

In-Tower ausgezeichnet

Dem In-Tower von ATP Architekten Ingenieure wurde am 8. Oktober von der Jury zum Award „Deutscher Wohnungsbau 2019“ eine Sonderauszeichnung in der Kategorie „Wohnhochhaus“ zugesprochen. Eine Jurybegründung: „Die bewegte Hülle des neuen Ensembles korrespondiert mit der Flexibilität im Inneren des Gebäudes und hat zudem die Funktion, die Wohnungen ausgewogen mit Tageslicht zu versorgen.“ Städtebaulich fungiert der Turm als Klammer …

[weiterlesen]

Gebäudekühlung ohne Strom

Forscher aus Saudi-Arabien und den USA haben eine neue Technik zur passiven Gebäudekühlung entwickelt, die ohne Elektrizität auskommen soll. Die Lösung wäre auch kostengünstig. Möglich wird sie durch eine spezielle Beschichtung aus Aluminium und Polydimethylsiloxan (PDMS), die bestimmte Wellenlängen der wärmetragenden Infrarotstrahlung absorbiere und somit für einen Abkühleffekt der Umgebung sorge, so die Forscher. „PDMS …

[weiterlesen]

Ikea on ice

Ein Eisspeicher versorgt als energieeffiziente Wärmequelle eine Wärmepumpenanlage, …

[weiterlesen]

Jäger baut Zentrale

Das Vorarlberger Bauunternehmen Jäger Bau GmbH errichtet in Bludenz ein neue Firmenzentrale. Aus einem einstufigen anonymen Architekturwettbewerb ging die Innauer-Mat Architekten ZT GmbH aus Beznau als Sieger hervor. Der Bau sollte rund hundert Mitarbeitern einen modernen Arbeitsplatz bieten. Zusätzlich wurden in der Auslobung mindestens 80 Tiefgaragenplätze gefordert. Beim Baustandard wünschte die Familie Jäger ein Niedrigenergiegebäude in…

[weiterlesen]

So wird das Wiener KaDeWe aussehen

Seit längerem erklärte die Eigentümerin des Leiner-Hauses, die Signa, aus diesem ein KaDeWe-Warenhaus formen zu wollen. Im Rahmen eines geladenen Architekturwettbewerbs mit vier teilnehmenden Büros wurde heute das Siegerprojekt vor Journalisten präsentiert. Der Zuschlag ging dabei an das Büro O.M.A. Office for Metropolitan Architecture, Rotterdam, für das Konzept zeichnete die Architektin Ellen Van Loon verantwortlich. Für den Signa-CEO …

[weiterlesen]

Mini-Sonnenkraftwerk am Balkon

Sonnenkraft-Speicherung auf Mikro-Ebene in Wohnungen und Einfamilienhäusern war in jüngeren Jahren weniger gern gesehen bei Netzbetreibern und EVUs. Nun aber präsentieren Energie Steiermark, Energie Graz und das Grazer Start-Up EET gemeinsam ein Sonnenkraftwerk mit Speicher für den Balkon. Die weltweit erste Kleinst-Photovoltaikanlage mit Speicher heißt „SolMate“ und kann auf dem Balkon, der Hauswand, dem Gartenzaun oder auch Wohnwägen …

[weiterlesen]

Kristallfabrik mit spektakulärem "Bildschirm"

Die neue Kristallfabrik von Swarovski antwortet in ihrer Gestaltung auf die rasanten Entwicklungen der Digitalisierung und Industrie 4.0: Großzügige Flächen, ausreichende Höhen und flexible Erweiterungszonen. Gekleidet ist das Industriegebäude in eine großflächige Glasfassade (4.700 m2). Die großen Fenster fluten die Produktions- und Büroflächen mit natürlichem Tageslicht – ungewöhnlich für Fabrikshallen. Die Ost-Fassade der …

[weiterlesen]

Kreislauffähiges Feuerwehrhaus

Rund die Hälfte des deutschen Abfallaufkommens entfällt auf den Bau. Ein erheblicher Teil davon fällt in giftiger Form an. Und nicht nur das: Das Bauen verschlingt Unmengen an Ressourcen. Experten schlagen Alarm, die Gemeinde Straubenhardt im baden-württembergischen Enzkreis reagiert: Sie folgt als erste Modellkommune Baden-Württembergs bei ihren Neubauten dem sogenannten „Cradle-to-Cradle“-Prinzip, einem nachhaltigen, …

[weiterlesen]

FH Burgenland mit Millionen-Zubau

Der Campus der FH Burgenland in Pinkafeld soll ausgebaut werden. Dafür sollen in den nächsten Jahren rund 25,1 Mio. Euro in den südburgenländischen Lehr- und Forschungsknoten investiert werden. Die Bauprojekte werden in zwei Phasen verwirklicht. Die Ausschreibungen für 12.000 m² starten in wenigen Wochen, Baubeginn ist im nächsten Jahr. Der Wettbewerb für das sogenannte „Lowergetikum“ sei bereits gestartet worden und werde in den …

[weiterlesen]

Keine Tulpe für London

Das ist dem weltberühmten Londoner Architekten Sir Norman Foster (Foster + Partners) vermutlich noch nie widerfahren: Dass ein von ihm, bzw. seinem Architekturbüro geplantes Bauwerk nicht genehmigt wird – und ausgerechnet Sadiq Khan, der Londoner Bürgermeister, hat The Tulip (Die Tulpe) die Baugenehmigung verweigert. Der Riesen-Wolkenkratzer war mit 305 Metern Höhe geplant gewesen und vom brasilianischen Milliardär Joseph Safra beauftragt …

[weiterlesen]

Wer kooperiert am besten?

Im Austria Center in Wien treffen sich ab 23. April 2020 beim Baukongress rund 2.000 Entscheidungsträger von öffentlichen und privaten Auftraggebern sowie aus den Bereichen Projektentwicklung, Planung, Forschung, Bau- und Baustoffindustrie. Maßgebende Vertreter aus den Bereichen Projektentwicklung, Planung sowie öffentliche und private Auftraggeber, ausführende Bauunternehmungen und Zulieferfirmen werden am Kongress und der parallel …

[weiterlesen]

Bausand wird knapp – Recycling soll helfen

Viele Rohstoffe werden zunehmend rar. Und das gilt nicht nur für Erdöl oder seltene Metalle, sondern auch für industriell nutzbaren Sand. Entgegen dem Sprichwort, nach dem etwas so häufig wie Sand am Meer ist, ist dieser endlich und in manchen Ländern sogar knapp, denn Strand- oder Wüstensand sind für den Bau nicht geeignet; er ist zu klein und zu rund. Doch der weltweite Bauboom benötigt Unmengen an Kies, anderen Gesteinen und eben …

[weiterlesen]

EU baut neu

2008 verabschiedete die Region Brüssel-Hauptstadt einen Masterplan, um dem Europaviertel neuen Schwung zu verleihen. Anschließend organisierte sie einen Städtebauwettbewerb, der in den Projet Urbain Loi mündete. Gut zehn Jahre später ist es nun soweit: Die Europäische Kommission hat kürzlich die Sieger des Architekturwettbewerbs für das Projekt „Loi 130“ bekannt gegeben. Planen wird ein Konsortium aus Rafael De La-Hoz Arquitectos, …

[weiterlesen]

Mit Klimahülle zum Energiesparhaus

Der Berliner Senat hat im Juni acht Entwürfe für das ICC Berlin der Öffentlichkeit vorgestellt. Einen spektakulären Entwurf, der für Klimaneutralität eines Gebäudes führen soll, wurde im Juni im Zuge des Projekts ICC Berlin präsentiert. Urheber des Entwurfes ist das Konsortiums um XMediaArt, bestehend aus internationalen Experten im Kongress- und Konstruktionsbau, sowie dem Planungsbüro NeunerBoeving aus Berlin Mitte. „Wir wollen das…

[weiterlesen]

Frist für Solarpreis verlängert

Bewerbungen und Vorschläge zum Europäischen Solarpreis können nun noch bis zum 15. August  online eingereicht werden. Alle Kandidaten werden einer Jury vorgelegt, die im September über die diesjährigen Preisträger entscheidet. Einige von ihnen werden am 15. November in Luxemburg mit dem Europäischen Solarpreis ausgezeichnet. „Der Europäische Solarpreis ist eine Ehre, weil er anerkennt, dass die Energiebotschafter von morgen mit Mut, …

[weiterlesen]

Einmal Beton

Dauerhaft stabil, extrem langlebig, nachhaltig: Seit mehr als 2000 Jahren wird mit Beton gebaut. Heute wie damals inspiriert und revolutioniert er die Architektur und das Bauwesen. Ob im Haus- und Wohnbau, Industrie- und Kraftwerksbau oder bei Infrastrukturbauten wie Straße, Tunnel oder Brücken; selbst beim Bootsbau kommt er zum Einsatz. Beton wird oft als „Baustoff des 20. Jahrhunderts“ bezeichnet. Dass er auch das Potenzial zum Baustoff …

[weiterlesen]

Lift ohne Seil

Das neueste Aufzug-System „Multi“ von thyssenkrupp Elevator wurde als eines der Leuchtturmprojekte für die Expo in Dubai ausgewählt und wird vom deutschen Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in deren Pavillon vorgestellt. „Dubai bietet eine optimale Plattform für die Vorstellung zukunftsweisender Technologien, denn die Stadt zieht Menschen und Unternehmen aus der ganzen Welt an“, sagt Peter Walker, CEO von thyssenkrupp …

[weiterlesen]

Strabag beginnt Milliardenauftrag in England

Die Strabag realisiert in der Polyhalit Mine nahe Whitby in Großbritannien zwei weitere Tunnel mit 24 Kilometern Länge sowie eine 37 Kilometer lange unterirdische Förderbandanlage. Die Tunnellose 2 und 3 führen dabei in 360 Meter Tiefe vom Schacht in Lockwood Beck zur Woodsmith Mine. Bereits im ersten Quartal 2018 hatte Strabag mit der Ausführung des Auftrags für den Tunnelabschnitt 1 mit einer Länge von 13 Kilometer gestartet. Das …

[weiterlesen]

Althan Park wird ferngekühlt

Die heißesten Tage des Jahres lassen Wien stöhnen. Nicht mehr aber die Bewohner von rund 80 Wohnungen am Althangrund im 9. Wiener Gemeindebezirk. Für diese gibt es jetzt Abkühlung in Form von Fernkälte. Der von den Immobilienentwicklern 6B47 Real Estate Investors im Vorjahr errichtete Neubau Althan Park ist das erste Gebäude in Wien, in dem Privatpersonen ab sofort Fernkälte beziehen können. „Die Hitzetage nehmen zu, eine …

[weiterlesen]

Grundstein für Schule

In der Grundäckergasse 14 im 10. Wiener Gemeindebezirk wird nach Plänen des Wiener Büro Schluder Architektur eine 13-klassige ganztägig geführte Volksschule und eine 12-klassige ganztägig geführte Neue Mittelschule errichtet. Durch die U1 Verlängerung bis nach Oberlaa und die damit einhergehenden Bauaktivitäten, insbesondere den Neubau von Wohnhausanlagen, ist der Bedarf an neuen Pflichtschulplätzen in diesem Bereich gestiegen. Im …

[weiterlesen]

Ölfass macht Strom

Aus alten, schmutzigen, leeren Ölfässern wird Strom im Umfang des Jahresverbrauchs von ein bis zwei Haushalten erzeugt. Mit dieser innovativen Art der erneuerbaren Energiegewinnung werden erste Akzente gesetzt, um auf die Kleinwindkraft in der Region aufmerksam zu machen. „ Es ist uns gelungen aus alten Ölfässern etwas Sinnvolles zu machen“, erklärt KWG Geschäftsführer Peter J. Zehetner stolz. Die Anlage ist noch in der Testphase und …

[weiterlesen]

Porr baut Office Park in Polen

Der 3T Office Park besteht aus insgesamt drei Gebäuden: Zwei zehnstöckigen Türmen, einem mittleren Turm mit insgesamt 13 Stockwerken sowie einer zweigeschossigen Tiefgarage mit 420 Parkplätzen. Das Gebäudevolumen beträgt 240.000 m³ und die vermietbare Gesamtfläche 38.500 m². Der 3T Office Park ist eines unserer Vorzeigeprojekte und wird das Stadtbild der Dreistadt Danzig-Gdynia-Sopot eindrucksvoll prägen“, so Karl–Heinz Strauss, …

[weiterlesen]

Bosch macht auf neutral

Die CO2-Schummelsoftware, die den Volkswagen-Dieselskandal ausgelöst hat, ist dem Zuliefer-Partner Bosch nicht wirklich gut bekommen. In der Diesel-Hochburg Deutschland gehen Jobs verloren. Und natürlich drückt ein global ausgetragener Skandal auf das Image. Bosch hat aber sehr rasch reagiert und möchte bereits ab 2020 weltweit CO2-neutral produzieren und agieren. Das lässt sich Bosch mehr als eine Milliarde Euro für Investitionen in …

[weiterlesen]

Licht für Daheim

Zumtobel investiert rund 8 Millionen Euro in ein neues Lichtforum auf 4.000 Quadratmetern am Stammsitz in Dornbirn. Dazu wird die alte Industriehalle des Unternehmens in der Höchsterstraße 8 revitalisiert. Die geplante Fertigstellung für März 2020 wird den Auftakt für das Jubiläumsjahr ‚70 Jahre Zumtobel‘ legen. Das in Zusammenarbeit mit dem Innsbrucker Studio des renommierten norwegischen Architekturbüros Snøhetta erarbeitete …

[weiterlesen]

Bett für Fernfahrer

Anfang Dezember hat die EU ein teilweises Schlafverbot in Fahrerkabinen von Fernfahrern verkündet. Die Trucker dürfen künftig ihre wöchentliche Ruhepause nicht mehr in der Kabine verbringen. Damit steigt schlagartig der Bedarf an kostengünstigen Übernachtungsmöglichkeiten für Trucker. Strohecker möchte den Fahrern sieben bis neun Quadratmeter große Kabinen offerieren und hat sich dazu auch die Marke „truckerBase“ als Marke schützen…

[weiterlesen]

Vielfalt holt Concrete Trophy

Das interdisziplinäre Studententeam der TU Graz, Eva Spörk und Viktoria Mild (Architektur) sowie Lukas Gasser (Bauingenieurwesen), wurde am 22. November von einer hochkarätigen Fachjury unter Leitung von Architektin Susanne Fritzer, Feyferlik/Fritzer, mit dem 1. Preis ausgezeichnet und erhielt ein Preisgeld von 4.000 Euro.  Ebenso beeindruckt war der Juror und Grazer Stadtbaudirektor Bertram Werle: „Der Platz wird sich auch künftig …

[weiterlesen]

Tiger ist Energie Star

Der weltweit agierende Familienbetrieb Tiger Coatings hat in den vergangenen fünf Jahren rund 50 Millionen Euro in den Standort Wels investiert. Das jüngste Investitionsprojekt von Tiger – das vierstöckige Bürogebäude „Gemba Support Center“ (GSC) – wurde nach höchsten Energiemaßstäben erbaut und nun mit dem Energie Star des Landes Oberösterreich in der Kategorie „Energieinnovation für nachhaltige Arbeitsplätze“ …

[weiterlesen]