Wiener U-Bahn: Start für Tunnelbau

Die beiden größten österreichischen Bauunternehmen Porr und Strabag, haben nun gemeinsam mit der Auftraggeberin Wiener Linien einen Meilenstein gesetzt: Die ersten Tunnelbauarbeiten an der neuen U-Bahn U2 starten termingerecht am Matzleinsdorfer Platz. Mit dem Anstich fällt der Startschuss des größten Einzelbauloses des Wiener U-Bahnbaunetzes. “Dieses komplexe urbane Projekt ist auch insofern bemerkenswert, weil es uns auf ganzer …

[weiterlesen]

Allianz für Grünes Gas

Die Energiewende und der damit verbundene Umbau der Heizsysteme kostet Geld. Unrealistisch viel Geld, wie Johannes Wild Berufsgruppensprecher der Immobilienverwalter in der Wirtschaftskammer meint. Nach seinen Berechnungen kostet das Ersetzen einer Gasheizung durch eine Niedrigtemperaturheizung rund 1.250 Euro pro Quadratmeter. Für eine 60 m2 Wohnung würden damit rund 75.000 Euro anfallen. Hochgerechnet auf eine Million Haushalte sind das 75 …

[weiterlesen]

VIZ erweitert Schul-Kooperation

Unter „VIZ informiert“ hat der Verband der Installations-Zuliefererindustrie bereits mit neun Schulen eine Kooperation zur Wissensvermittlung abgeschlossen. Nun sind mit der HTL Mödling und der Landesberufsschule Wien zwei weitere Schulen beigetreten. „Damit haben wir fast ein flächendeckendes Netzwerk zwischen Schulen und VIZ“, so VIZ Obmann Markus Riedl. Um Neuerungen und Erfahrungen aus der Praxis in die Schulen zu …

[weiterlesen]

Pilotprojekt für Wiener Nordbahnhof

Das von einszueins Architektur entworfene Atriumhaus mit seinen sieben Stockwerken, 6.900 Quadratmetern Nutzfläche und großer Dachterrasse wurde von den Mitgliedern der HausWirtschaft gemeinsam mit dem Bauträger EGW entwickelt und geplant. Die Porr sorgt für die Realisierung auf dem Baufeld 6b2 – direkt angrenzend an die Stadtwildnis “Freie Mitte”. Im Herbst 2023 soll das Gebäude eröffnet werden. Realitylab fungierte als …

[weiterlesen]

Rechenzentrum heizt Klinik Floridsdorf ein

Das Rechenzentrum von Interxion wird künftig die Klinik Floridsdorf beheizen. Wien Energie errichtet dafür eine Wärmepumpenanlage, die an der Kühlanlage des Rechenzentrums angeschlossen wird. Investiert werden 3,5 Millionen Euro. Die Anlage „recycelt“ überschüssige Wärme aus den Serverräumen effizient und wandelt diese in Fernwärme für die Klinik um. In Zukunft werden 50 bis 70 Prozent des Wärmebedarfs der Klinik durch die Abwärme…

[weiterlesen]

Praxistest für digitales Baggern

Schon seit einem Jahrzehnt sind die Bagger von Tomaselli Gabriel Bau mit GPS bestückt. Jetzt hat ein 29-Tonnen-Exemplar des Walgauer Unternehmens eine ganz besondere Zusatzausstattung: das SDX-4DVision des Vorarlberger Start-up-Unternehmens Sodex Innovations. Kamera, Laser und eine Recheneinheit erlauben die Sammlung und Verarbeitung von 38 Millionen Messpunkte pro Minute und die Verknüpfung mit Fotos von der Baustelle, den sogenannten …

[weiterlesen]

Silotürme als Stromproduzenten

Geht es nach dem Verein Silosophie werden Silotürme, die immerhin das Ortsbild hunderter österreichischer Dörfer prägen, zusammen mit der lokalen Bevölkerung in stromproduzierende Gesamtkunstwerke transformiert. Passende Fassadenflächen der Türme sollen mit Photovoltaik (PV) Modulen bestückt und restliche Flächen mit Street-Art versehen werden. Die Türme sollen als Symbole für ein neues Leben am Land fungieren und individuelle …

[weiterlesen]

WorldSkills: Grohe als neuer Partner

Die WorldSkills International haben das Ziel, Fachkräfte in ihrer beruflichen Bildung zu fördern und die Anerkennung dualer Ausbildungsberufe zu steigern. 2019, bei den WorldSkills in Kazan, unterstützte Grohe erstmals den Wettbewerb im Bereich Heizung und Sanitär. Bei den WorldSkills Shanghai 2022 wird das Unternehmen laut Aussendung seine Beteiligung als „Global Partner“ und „Global Industry Partner“ ausweiten. „Wir freuen uns …

[weiterlesen]

Getec-Neubau geht ins Finale

Das Gebäudetechnik-Unternehmen Getec errichtet im 23. Wiener Gemeindebezirk auf einer 8.000 m2 Fläche einen Neubau. Dessen Errichtung ist inzwischen schon weit fortgeschritten. Corona-bedingt gab es keine Gleichenfeier. Mit einigen Impressionen auf der Getec-Webpage gibt der Bauherr Hermann Urschitz dennoch einen kleinen Einblick in das neue Haus. Prägend werden mit Sicherheit die X-Stiege im Eingangsbereich und die Wasserfläche im Innenhof. …

[weiterlesen]

Wien stellt weiter auf LED um

Voll im Zeitplan läuft die Umrüstung der Wiener Straßenbeleuchtung auf LED. Während die sogenannten 50.000 Seilhängeleuchten bereits in den letzten Jahren umgerüstet wurden, läuft nun seit über einem Jahr Phase 2. Im Rahmen dieser werden bis 2026 die 80.000 Ansatzleuchten – also jene, die an einem Mast befestigt sind – modernisiert. Seit Jänner 2021 werden die neuen Ansatzleuchten produziert und laufend angeliefert. Mit Ende …

[weiterlesen]
Hansgrohe

Hansgrohe: 900.000 Euro für die Ukraine

Der Armaturen- und Brausenhersteller Hansgrohe und seine Mitarbeitenden haben für die Menschen in der Ukraine Spenden gesammelt: So standen schlussendlich 900.000 Euro zur Unterstützung der betroffenen Menschen zur Verfügung. Rund die Hälfte der Geldsumme haben die Mitarbeitenden durch gespendete Arbeitsstunden und Urlaubstage erbracht, das Unternehmen hat diesen Betrag dann aufgestockt. Die Verwendung dieser Mittel wurde seitens des …

[weiterlesen]

EnergieGenies 2022 stehen fest

Innovationen sind besonders für Firmen, die sich mit energieeffizienter Heiztechnik, erneuerbarer Energieerzeugung und mit nachhaltigen Lösungen fürs Bauen und Sanieren beschäftigen unerlässlich. Das Klimaschutzministerium Bundesministerium sowie das Wirtschafts- und Energieressort des Landes OÖ zeichneten neue, energietechnisch innovative Produkte im Rahmen der Energiesparmesse mit dem „EnergieGenie“ aus. Insgesamt haben sieben …

[weiterlesen]

ÖBB setzen auf Sonne

Um die Eigenproduktion von erneuerbarer Energie zu steigern, setzt die ÖBB Infrastruktur den Ausbau der Photovoltaikanlagen konsequent fort. Allein von 2020 auf 2021 konnte die Jahresstromproduktion im Solarenergiebereich von 2.945 Megawattstunden auf 10.045 Megawattstunden mehr als verdreifacht werden. Für grünen Strom aus Sonnenenergie sorgen nun insgesamt 45 Photovoltaikanlagen auf Betriebsanlagen und Freiflächen – und das nachhaltig. …

[weiterlesen]

Auszeichnung für Expo Pavillon

Energieeffizienz und Versorgung mit erneuerbaren Energien sind die Schlüsselfaktoren für einen weitgehend CO2-neutralen Gebäudesektor, stehen deshalb im Mittelpunkt des Austrian Green Planet Building (Agpb) Awards. Die Auszeichnung wird gemeinsam vom Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) und der Außenwirtschaft Austria (AWA) für herausragende Leistungen österreichischer Planungsbüros, …

[weiterlesen]

Velux: Karton statt Plastikverpackung

Bis 2030 will Velux alle Produkte verpackt mit hundert Prozent recyclebaren Material liefern:  In einem aufwendigen Entwicklungsprozess ist es Velux gelungen, eine Verpackung zu entwickeln, die komplett auf sämtliche Kunststoffe wie Plastik und Komponenten aus expandiertem Polystyrol (EPS, weithin bekannt als Styropor) verzichtet und diese durch Kartonlösungen ersetzt, die zu 100 Prozent FSC-zertifiziert sind und komplett recycelbar sind. Für…

[weiterlesen]

Buderus startet Klima-Podcast

Erste Folge mit Viktor Grinewitschus, Professor für Energiefragen der Immobilienwirtschaft sowie Schauspieler und Klimaaktivist Hannes Jaenicke: Im halbstündigen Format mit dem Untertitel „Zwei Meinungen für eine bessere Zukunft“ diskutieren in jeder Folge zwei Gäste über ein Thema aus den Bereichen Klimaschutz, Nachhaltigkeit, Technologie, Architektur, Bau, Trendforschung und Design. Die erste Folge ist bereits hier und allen bekannten …

[weiterlesen]
Ei Electronics/Keith Wiseman

Ei Electronics eröffnet neues Headquarter

Der Rauchwarnmelder-Hersteller Ei Electronics hat Anfang März im Beisein des irischen Premierministers Micheál Martin seine neue Unternehmenszentrale am Stammsitz im westirischen Shannon eröffnet. Das „Near Zero Energy Building“ bietet auf mehr als 10.000 m² Platz für acht zusätzliche Produktionsbereiche sowie Flächen für Forschung & Entwicklung und administrative Funktionen. Diese Kapazitätserweiterung stärkt die …

[weiterlesen]

Unterstützung für den Lichtblickhof

Der Lichtblickhof auf der Baumgartner Höhe hilft mittels Pferdetherapie schwerst kranken Kindern und ist vollständig auf Spenden angewiesen. Die Firma Gerflor unterstützt den Verein und hat den Bodenbelag für die Palliativwohnungen gesponsert. Die Aktion wurde gemeinsam mit Georg Mayrhofer von Detaparkett umgesetzt, der die Verlegung übernommen hat. Geleitet von Roswitha Zink werden die Kinder hier betreut, während sie gemeinsam mit ihrer …

[weiterlesen]

Neue Plattform "Jobs for Ukraine"

Idee Anfang März: Der Krieg in der Ukraine, die Ankunft tausender Vertriebener mit guten Ausbildungen und der aktuelle Fachkräftemangel in Österreich führten zur Entstehung der Plattform jobs-for-ukraine. Sie ist eine private, kostenfreie Initiative von Eric-Jan Kaak (Spar-ICS), Franz Hillebrand (Signa) und Alexander Kucera (Agencylife). Seit 11. März 2022 haben Vertriebene aus der Ukraine die Möglichkeit, zumindest für 1 Jahr in …

[weiterlesen]

Großsanierung an der Wien

Die Kosten für die Generalsanierung und die Modernisierung des Theater an der Wien sind mit insgesamt 60,05 Millionen Euro veranschlagt, die gemeinsam von Stadt Wien, der Wien Holding und den Vereinigten Bühnen Wien aufgebracht werden. Für die Planung und Abwicklung des Bauprojekts zeichnet die ARGE L-Bau-Engineering und Riepl Kaufmann Bammer Architektur verantwortlich. Sie wurde im Zuge eines Vergabeverfahrens der Generalplanungsleistungen, …

[weiterlesen]

Teilautarke Großkaserne

Kürzlich präsentierten Verteidigungsministerin Klaudia Tanner und der Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser die neue Großkaserne Villach. Die neue Kaserne wird über tausend Soldatinnen und Soldaten Platz auf insgesamt 88.000 Quadratmetern Geschossfläche bieten, 7.000 davon in denkmalgeschützten Sanierungsobjekten. Geplant wird das Bauvorhaben vom Architekten Reinhold Wetschko. Er ging als Sieger eines wettbewerbsähnlichen …

[weiterlesen]

Kronaus Mitterer planen Seestadt-Berufsschule

Die neue Zentralberufsschule Wien in der Seestadt Aspern soll sieben Berufsschulen unter einem Dach versammeln. Bis zu 7.500 Schüler jährlich sollen zukünftig in Lernwelten, die dem modernen Arbeitsumfeld entsprechen, unterrichtet werden. „Die Zentralberufsschule erhält aufgrund ihrer Größe aber auch aufgrund ihrer Funktion als zentrale Bildungseinrichtung eine Bedeutung, die weit über die Seestadt hinausgeht. Gleichzeitig ist die …

[weiterlesen]

Baubeginn für neues AT&S-Forschungszentrum

Die Bagger rollen: Bis 2025 werden am Hauptsitz des österreichischen Hightech-Unternehmens 500 Millionen Euro investiert, um ein neues Gebäude mit mehr als 10.000 Quadratmetern Fläche für Forschung und Produktion zu errichten. Vor allem beim technologisch anspruchsvollen Packaging (Verpacken) von Halbleitern zu fertigen Mikrochips hat sich das Unternehmen laut Aussendung international einen Namen gemacht. Bei der Herstellung von Substraten, …

[weiterlesen]

Rohrdorfer: Projekt für Kreislaufwirtschaft

Neue Wege bei der Zementproduktion: Auf dem Betriebsgelände des Werks in Rohrdorf entsteht derzeit Deutschlands erste CO2-Abscheideanlage für die Zementproduktion. Rohrdorfer, der Betreiber des Zementwerks, startet das Pilotprojekt aus eigener Initiative, um die Möglichkeiten der Abscheidung von Kohlendioxid und damit eine klimaverträgliche Zementproduktion zu erforschen. Die Anlage, die in Zusammenarbeit mit der Andritz Gruppe entsteht, soll…

[weiterlesen]

Wiener Stromnetz wird smart

Direkter Zugriff auf Transformatorstationen von der Wiener Netze-Zentrale: das funktioniert bereits 200-mal im Versorgungsgebiet der Wiener Netze in Wien, Teilen Niederösterreichs und des Burgenlands. „Die Wiener Netze sind ein verlässlicher Partner der Stadt auf dem Weg in die Energiewende. Sie bauen ihr Stromnetz sukzessive zu einem Smart Grid – also einem intelligenten Stromnetz – um. Das ist wichtig, wenn wir auch weiterhin große…

[weiterlesen]

Radeln zu Klimaschutz-Vorbildern

In mehr als 200 Gemeinden finden sich die Bauten mit Vorbildfunktion die zeigen sollen, wie die Klimaneutralität bis 2040 für den Gebäudesektor in Österreich Realität werden kann. Die 27 Routen führen nicht nur durch alle Landeshauptstädte, die besonders sportlichen Teilnehmer können auch den Großglockner, den Arlberg, die Silvretta oder das Leithagebirge bezwingen. Für alle Teilnehmer mit mindestens 125 erradelten Stationen gibt es zum…

[weiterlesen]

Rote Welle am Zürichsee

Das beauftragte Architekturbüro Grob Schöpfer Architekten hat es sich zur Aufgabe gemacht, auf hochwertige Oberflächen zu setzen: Sichtbetondecken, Eichenholzrahmenfenster und eine Profilwellenfassade in einem kräftigen Rotton sind die optischen Highlights der Gebäude. Mit dem Prefa-Strangpressprofil wurde das passende Material gefunden. Für die Handwerker der Spenglerei galt es, bei dem Projekt viele Herausforderungen zu meistern, die …

[weiterlesen]

Energieforschung für FH Burgenland

Was im Hintergrund genau passiert, wenn man die Heizung einschaltet oder das E-Auto auflädt, wissen viele nicht. Wichtig ist, dass die Energie in Form von Strom, Wärme oder Kälte immer dann verfügbar ist, wenn sie gebraucht wird. Die dahinterliegenden Systeme werden zunehmend komplexer, zum Beispiel wenn der Konsument über seine PV-Anlage am Dach auch zum Produzenten wird. Ebenso wachsen die Anforderungen, die an Energienetze und demnach die…

[weiterlesen]

Pinkafeld: Fokus auf Energietechnik

Mit dem Klimawandel ändert sich vieles, auch das Gebäudetechnik-Studium an der FH Burgenland, das seit 1994 in Pinkafeld angeboten wird. Der Studiengang kann wahlweise Vollzeit, berufsbegleitend oder verlängert berufsbegleitend studiert werden und dauert sechs Semester. „Es ist vielen nicht bewusst, welch großen Beitrag man als Gebäudetechniker gegen den Klimawandel leisten kann“, so Studiengangsleiter Werner Stutterecker. An der FH …

[weiterlesen]

Loxone: Campus-Bau schreitet voran

80.000t Aushub bewegt, 7.300m Pfähle, 11.000 m³ Beton, 950.000kg Bewehrungsstahl und 43.000 Arbeitsstunden – die Zahlen des neuen Loxone-Campus sind bereits beträchtlich. Was den Zeitplan betrifft, so laufe derzeit alles nach Plan. Die Fertigstellung für den Rohbau sei für das 1. Quartal 2022 geplant. „Vor kurzem wurden die Stützen vom Auditorium entfernt. Die Decke des Auditoriums ist mit einer Weite von 33 Metern die weltweit …

[weiterlesen]

Nachhaltiges Wohnquartier für Wien

Der 22. Wiener Gemeindebezirk Donaustadt wird mit dem „Attemsgarten“ um ein neues Wohnquartier reicher. In der Attemsgasse 44 entstehen bis Frühjahr 2024 drei Baukörper, die fünf bis neun Stockwerke hoch sind und sich in einer modernen Formensprache und klaren Konturen präsentieren. Insgesamt werden von der Zima rund 240 Wohneinheiten errichtet, die durch die Ausrichtung entlang der Nord-Südachse über viel Sonne und Parkblick verfügen.…

[weiterlesen]

Hochhaus für Dakar

Am 29. November 2021 startet die Ausstellung „Time Space Existence Miami 2021“ am Miami Center for Architecture and Design. Wichtiger Teil dieser Ausstellung ist die jüngste Arbeit von Baar-Baarenfels Architects. Das Wiener Architekturbüro hat in Dakar, Senegal, ein Hochhaus geplant. Angepasst an das heiße Klima Westafrikas befindet sich die Tragstruktur vor der Verglasung. Trotz der Transparenz und des extrem hohen Glasanteils ist ein …

[weiterlesen]

Kärntner Holzbaupreis für ATP

Der Osttiroler Holzproduzent Theurl errichtete auf einem rund 12,5 ha großen Areal in Kärnten ein modernes Werk für Cross-Laminated-Timber-Elemente (CLT). Die jährliche Kapazität des nunmehr dritten Theurl-Werkes sollte bei etwa 100.000 m³ Brettsperrholz für den überregionalen Markt liegen. Die Integrale Planung der beiden Bauabschnitte – High-Tech-Werk und Bürogebäude – erfolgte durch ATP Innsbruck. Das Besondere daran: Der …

[weiterlesen]

Projekte in Lebensgröße

Die Baubranche boomt und so sind auch immer mehr BauherrInnen auf der Suche nach geeigneten Maßnahmen um die Planung zu erleichtern. „Die Nachfrage ist definitiv da – wir haben bereits vor Eröffnung zahlreiche Terminanfragen. Bei Immobilien möchte niemand einen Kompromiss eingehen, die Planungsphase ist essenziell und deswegen möchten sich die KundInnen absichern“, so Daniel Gruber, geschäftsführender Gesellschafter der 1:1 planbar …

[weiterlesen]

HTL Mödling eröffnet Gebäudetechnik‐Akademie

Der Bedarf an Nachwuchskräften in den Gebäudetechnikbetrieben ist sehr hoch, gleichzeitig sind die vielfältigen Möglichkeiten dieses bodenständigen und zukunftsträchtigen Wirtschaftszweiges speziell unter den Pflichtschülern kaum bekannt. Mit der Gebäude-Akademie an der HTL Mödling wurde eine Plattform geschaffen, die im Rahmen unterschiedlicher Veranstaltungen und Workshops vor allem junge Menschen für diesen Berufszweig begeistern …

[weiterlesen]

Prämierter Österreich-Pavillon aus Beton

„Das ist ein weiterer Erfolg für Beton als Baustoff, der klug eingesetzt, nicht nur ästhetisch überzeugt, sondern sich bei diesem Projekt als besonders nachhaltig präsentiert.“, beschreibt Thomas Mühl, Vorstand von Beton Dialog Österreich, die Baustoffauswahl. Der von querkraft architekten auf einer Fläche von 2.400 m² konzipierte Österreich-Pavillon kommt weitgehend ohne technische Kälteerzeugung aus und benötigt bis zu 70 Prozent…

[weiterlesen]

Neues Quartier für St. Pölten

„Es ist uns wichtig, Bürgerinnen und Bürgern ein Bild zu vermitteln und sie gleichzeitig über die geplanten Maßnahmen zu informieren. Letztendlich prägen wir mit diesem Bauvorhaben einen der wichtigsten Plätze des Zentrums von St. Pölten“, sagt Signa Vorstand Claus Stadler. Bis zu dem für 2022 geplanten Baubeginn mit anschließender dreijähriger Bauzeit gilt es noch einige Meilensteine zu passieren. So ist beispielsweise die …

[weiterlesen]

wienwood 21: Auszeichnung für Wiener Holzbauten

Die vier Preisträger sind die Wohnanlage Paulasgasse, das Bibliotheks- und Seminargebäude Ilse Wallentin Haus Boku Wien, das Holzhochhaus HoHo Wien sowie der Kindergarten Pötzleinsdorf. Über den Sonderpreis darf sich das VinziDorf Wien, ein Wohndorf für langzeitobdachlose Menschen, freuen. Die sechs Auszeichnungen wurden vergeben an die Wohngemeinschaft Lisseeweg der Caritas Wien, die Wohnanlage Bikes and Rails, die Volksschule Christian …

[weiterlesen]

Goethehof: Auszeichnung für Energieeffizienz

Mit der Botschaft „Etica are amazing“ suchte der EAE-Award 2021 erstmals europaweit nach Gebäuden mit exzellenter Energieeffizienz, vom Neubau über die Gebäudeerweiterung bis hin zur Sanierung. Die Siegerprojekte veranschaulichen die Verbindung von Energieeffizienz und Architektur. Der Goethehof in Wien holte sich eine lobende Erwähnung in der Kategorie „Wohnbau Sanierung“. Ausgeschrieben wurde der Preis vom europäischen Dachverband …

[weiterlesen]

Internorm kürt Gewinner des Architekturwettbewerbs

Architekten und Planer aus aller Welt waren zur Teilnahme am sechsten Internorm-Architekturwettbewerb aufgerufen. Gesucht wurden herausragende Projekte, welche die Gestaltungselemente Fenster und Türen auf besondere Weise einsetzen und im Bereich zukunftsweisendes Bauen eine Vorreiterrolle einnehmen sowie zwischen 2015 und 2021 fertiggestellt wurden. Gewinner Privatbau: Juri Troy Architects Der mit 2.000 Euro Preisgeld dotierte Hauptpreis in der…

[weiterlesen]

McDonalds setzt auf grüne Energie

Ab sofort wird McDonald’s Österreich beim weiteren Ausbau der E-Tankstellen vom deutschen Anbieter Mer, bis vor Kurzem unter dem Namen E-Wald unterstützt. So werden noch heuer die ersten zehn 150 kW starken Alpitronic Hypercharger mit zwei Ladepunkten an ausgewählten Standorten installiert. An hochfrequenten Standorten sind noch leistungsstärkere Stationen mit 300 kW vorgesehen, an denen für entsprechend ausgerüstete Fahrzeuge das …

[weiterlesen]

Bodenversiegelung: Architekten fordern mehr Koordination

Dass die Flächenwidmungskompetenz prinzipiell bei den Gemeinden liegt, hält Fügenschuh für sinnvoll und richtig. Raumplanung ist aber auch ein übergeordnetes Thema und muss langfristig auch bundesländerübergreifend gedacht werden. Mobilität, Luft und Lärm lassen sich ebenso wenig durch Bundesländergrenzen beschränken wie extreme Wetterkapriolen, deren Zunahme gerade heuer ein deutliches Warnsignal sein müssen. „Wie sollte also eine …

[weiterlesen]

PVA-Großsanierung: Karl, Bremhorst und Delta planen

Das Gebäude der Pensionsversicherungsanstalt in Wien wird generalsaniert. Die Arbeiten sollen in rund zwei Jahren beginnen und bis 2026 abgeschlossen sein. Hierfür sollen die derzeit rund 1.300 Beschäftigten ausgesiedelt werden. Der Kostenrahmen liegt bei rund 170 Millionen Euro, wie Generaldirektor Winfried Pinggera im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Apa ankündigte. Der an der Donau in den späten 1970er-Jahren errichtete Glaspalast sei…

[weiterlesen]

Strabag erhält deutschen Großauftrag

Die Autobahn GmbH des Bundes hat der Strabag den Zuschlag für den sechsspurigen Ausbau der BAB 8 im Enztal bei Pforzheim erteilt. Der Auftrag für das komplexe Infrastruktur-Projekt auf der Hauptverkehrsachse zwischen Karlsruhe und Stuttgart hat ein Volumen von mehr als 100 Mio. Euro. Neben dem Vollausbau eines 4,8 km langen Autobahn-Teilstücks zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Nord und -Süd umfasst das Bauvorhaben u. a. die Errichtung …

[weiterlesen]

Spatenstich für Simmeringer Bildungscampus

Der Bildungscampus besteht aus sechs Bildungsbereichen („BIBER“) und umfasst zusätzlich einen Therapiebereich, ein umfassendes Angebot an Kreativräumen, Bibliothek und Veranstaltungssaal. Multifunktionale Arbeitsbereiche tragen dazu bei, dass sich die Vernetzung von Kindergarten, Schule und Freizeit einfach umsetzen lässt. Den Kindern stehen nach Fertigstellung 13.780 m² an Freiflächen zur Verfügung – davon werden rund 4.250 m² auch …

[weiterlesen]

Tirols "Naturquartier" ist fertiggestellt

Der natürliche Baustoff wurde nicht nur zur Konstruktion und für die Fassade verwendet, sondern in den offenen und lichtdurchfluteten Wohnungen zum Teil sichtbar im Decken- und Wandbereich verbaut. Mit der Errichtung dieses Vorzeigeprojektes betrat das Familienunternehmen Neuland, wie Geschäftsführer Florian Unterberger in seiner Begrüßungsrede berichtete: „Einzigartigkeit bedeutet Mut in der Entwicklung. Neben der bewussten Entscheidung,…

[weiterlesen]

Wien plant Holzbau-Offensive

„In der Stadt Wien nehmen wir den Klimaschutz sehr ernst“, eröffnete Wiens Bürgermeister Michael Ludwig ein Mediengespräch, das sich dem „1. Wiener Wohnbaumprogramm – Naturbanes Wohnen mit Holz“ widmete. Ludwig verwies auf den Wiener Klimarat und das Wiener Klimabudget. Man wolle in der Stadt auch den Folgegenerationen eine hohe Lebensqualität bieten. Seit mehr als 15 Jahren setze man im geförderten Wohnbau auf den …

[weiterlesen]

Holzbau macht Schule

Auf dem Campusareal mit einer Gesamtfläche von 30.000 m2 befinden sich die drei jeweils miteinander verbundenen Baukörper von Internat, Schule mit Turnsaal und Forschungseinrichtung mit Lehrbetrieb. Mit der Generalplanung war die Architekten-ARGE BME-Adamer°Ramsauer, unter der Federführung von Arch. Karl Brodl, beauftragt. Architekt Klaus Adamer (Adamer°Ramsauer ZT Gesellschaft OG) erklärt das Aufteilungskonzept: „Jedes einzelne Gebäude …

[weiterlesen]

Grüne Energie für Eisring Süd

Rund um die Sportanlage, auf dem Areal des ehemaligen Außen-Eisschnelllauf-Ringes und weiterer nicht mehr genutzter Sportflächen, werden derzeit rund 500 neue Wohnungen errichtet. Im Zentrum bleibt der Sport als maßgeblicher Schwerpunkt mit einem eigenständigen trendsportorientierten Nutzungskonzept.  Die in die Jahre gekommenen Anlagen mit einer Eisfläche von insgesamt 3.600m² in der Halle und im Freien wurden im Zeitraum Juni 2019 bis …

[weiterlesen]

Aus Funkhaus wird Wohnprojekt

Die Bauarbeiten durch Rhomberg Bau GmbH im Bauteil D – dem Bauteil, der auch das Radiocafé beherbergt – sind angelaufen. Mit der Revitalisierung und errichtet 21 neue, moderne Wohnungen. Die Architektur des denkmalgeschützten Gebäudes bleibt dabei erhalten. Die Modernisierung des Gebäudes in der Argentinierstraße 30 soll Auftakt werden zu einer gesamthaften Weiterentwicklung der geschichtsträchtigen Funkhaus-Immobilie. Geplant …

[weiterlesen]

5.700 m2 Solarthermie für Friesach

Die Kelag Energie & Wärme GmbH betreibt in der Stadtgemeinde Friesach ein Biomasseheizwerk sowie das dazugehörige Fernwärmenetz. Nun wird diese Anlage von der Unser Kraftwerk GmbH um ein Solarthermie-Kollektorfeld erweitert. Konkret werden 5.700 m2 Solarthermie-Großkollektoren und 30 kwpeak Photovoltaik installiert. Erstere sorgen für viel Warmwasser, letztere sollen den Pumpenstrom liefern. Die geplante jährliche Energieproduktion von …

[weiterlesen]

Zumtobel beleuchtet Kaufmann Bausysteme

Schon von außen zeigt sich die klare, lineare Struktur des neuen Headquarters von Kaufmann Bausysteme in Reuthe, Vorarlberg. Der von Johannes Kaufmann Architektur, NKBAK Architekten und sps architekten entworfene Modulbau spiegelt Flexibilität und Nachhaltigkeit wider. Im Rahmen des Neubaus arbeitete Zumtobel eng mit dem Hersteller von Deckensystemen, Haufe, zusammen: Die Lichtlösung wurde speziell auf die flächentemperierte …

[weiterlesen]

HNP architects holt sich zwei Projekte im Dritten

Das neue Stadtentwicklungsprojekt von ARE, UBM und dem Wohnfonds Wien vereint Wohnen, Arbeiten, Lernen, Sport und Zusammenleben. Es entstehen insgesamt etwa 1.900 nachhaltige Wohnungen. Für die Architektur eines Wohn- und eines Bürogebäudes in Wien Landstraße zeichnet HNP architects verantwortlich. Die Jury begründete ihre Entscheidung für die Entwürfe von HNP architects mit folgenden Argumenten: „Die Beiden Baukörper sind ein …

[weiterlesen]

Wien bekommt neuen „Riesen-Wasserkocher“

Neben der Müllverbrennungsanlage Spittelau wird fleißig gewerkt: Dort, wo bis vor kurzem noch zwei Öltanks gestanden sind, baut Wien Energie eine neue Power-to-Heat-Anlage. Wie eine Art überdimensionaler Wasserkocher wandelt die Anlage künftig überschüssigen Ökostrom aus dem Netz in Wärme um. Damit sorgt sie nicht nur dafür, dass wertvolle Energie zur Gänze genutzt wird und der Anteil an erneuerbarer Wärme steigt, sondern trägt auch …

[weiterlesen]

Neues Wohnquartier für Innsbruck

Aktuell sind die bauvorbereitenden Maßnahmen mit den Abbrucharbeiten, der Freimachung der Baufelder sowie bauarchäologischer Befundung gestartet, so die ARE In einer Aussendung. Danach starten die durch das Bundesdenkmalamt vorgeschriebenen archäologischen Arbeiten. Die Freilegung und Dokumentation möglicher historischer Gebäudereste, Feuerstellen, Kanäle oder Öfen soll bis Ende dieses Sommers abgeschlossen sein. Im Herbst soll dann der …

[weiterlesen]

Schwebender Glassteg für Kaprun

Konzipiert wurde der gläserne Panoramasteg und der neue Flagshipstore vom Stuttgarter Architektur- und Designbüro blocher partners gemeinsam mit dem Ingenieurbüro Baucon ZT GmbH. Die freitragende Konstruktion aus Glas und minimalen Edelstahl-Fittingen liefert dank transparenter Böden und Glaswangen freie Sicht auf die Umgebung. Die exponierte Lage des Gebäudes direkt am Gebirgsfluss erforderte ein ausgeklügeltes Montagekonzept. Der Glassteg…

[weiterlesen]

Großer Verbindungsbahnhof

In Wien-Simmering baut Leyrer + Graf für Siemens Mobility Austria als Generalunternehmer eine neue Zugbildungshalle zur Optimierung der Fertigungsabläufe und Erweiterung der digitalen Produktion. Der Auftrag umfasst eine neue Halle, Gleisanlagen im Hallen- und Außenbereich sowie die Herstellung einer Trafostation. In der Anlage können künftig einzelne Wagons zu einem Zug verbunden, getestet und geprüft werden. Der ca. 2.000 m² große …

[weiterlesen]

GVTB-Betonpreis 2020 ist vergeben

Im Zentrum der Auszeichnung des Güteverbandes Transportbeton stehen Projekte, die überwiegend mit Transportbeton errichtet wurden. Das eingereichte Bauprojekt muss fertiggestellt und darf nicht älter als drei Jahre sein. Zur Einreichung eingeladen sind jeweils Bauunternehmen, ArchitektInnen, Bauherren, Auftraggeberinnen und selbstverständlich Transportbetonunternehmen des GVTB. Der eingesetzte Beton muss von einem Mitglied des GVTB stammen. …

[weiterlesen]

SAN Group baut Wasserstoffanlage

Das global agierende Biotechnologie- und Venture Capital Unternehmen SAN Group investiert in eine Wasserstoffanlage, die zu 100% mit erneuerbarer Energie betrieben wird. Für die Versorgung der Elektrolyse wird eine eigene Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 1,5 MW auf den Dächern des firmeneigenen Gewerbeparks errichtet. Dies entspricht einem jährlichen Energieverbrauch von ca. 200 Haushalten. Unsere Anlage zielt darauf ab, Sonnenenergie…

[weiterlesen]

ARGE errichtet Wasserkraftwerk Obervellach II

Für dieses Großprojekt sind zahlreiche Anlagenkomponenten zu errichten; dazu gehören u. a. die Wasserfassungen der drei Bäche, sämtliche Stollen und Druckrohrleitungen, das Kleinwasserkraftwerk Kaponigbach sowie das Krafthaus Obervellach II samt Unterwasserkanal und Ausgleichsbecken. Martin Zmölnig, Geschäftsbereichsleiter für den Untertagebau in der Östu-Stettin, erklärt die besonderen Herausforderungen, die das Unternehmen meistert: …

[weiterlesen]

Marina Tower erreicht 100-Meter-Marke

Er wird zum Zeitpunkt der Fertigstellung das höchste Wohnhochhaus Österreichs sein, wenn es um die Anzahl der Stockwerke geht: Der Marina Tower, ein gemeinsames Projekt von Buwog und IES Immobilien, wächst aktuell am Wiener Handelskai nach und nach in die Höhe und erreicht mit Ende März 2021 bereits die 100-Meter-Marke. Es fehlt also nicht mehr viel bis zu seiner finalen Höhe von ca. 140 Metern mit 41 Stockwerken – fertiggestellt wird das…

[weiterlesen]

Boku-Bau erhält Green & Blue Building Award

Der aktuelle Green & Blue Building Award von Ghezzo geht an das Ilse Wallentin Haus, das die Bundesimmobiliengesellschaft als Bauherr für die Universität für Bodenkultur Wien errichtet hat. Der Holzneubau ist ein Niedrigstenergiegebäude und trägt mit einem sehr niedrigen CO2-Ausstoß beim Bau und im Betrieb zum Klimaschutz bei. Die Planung übernahm eine Arbeitsgemeinschaft aus Delta und Swap Architekten. Hans-Peter Weiss, CEO der …

[weiterlesen]

Spatenstich für Grazer Wohnensemble

Nach rascher Platzierung im Vorjahr erfolgte Ende Jänner der plangemäße Spatenstich zur Errichtung des IFA Immobilieninvestments „186 Grad – Wohnensemble Graz Süd“. 158 private Investoren haben für langfristig stabile Vermögenvorsorge auf IFA gesetzt und sich am Projekt beteiligt. Das aus acht Häusern bestehende Wohnensemble im Grazer Trendstadtteil Straßgang umfasst 160 geförderte Neubauwohnungen. Es soll mit einem …

[weiterlesen]

TU Graz will Klimaneutralität

Mit dem Programm „Klimaneutrale TU Graz 2030“ zählt die TU Graz zu den Vorreiterinnen unter Österreichs Hochschulen und investiert bis 2030 auf Basis aktueller Berechnungen rund 11 Millionen Euro in dieses Ziel. Die Grundlage für die Roadmap bildet eine vollumfängliche Treibhausgasbilanz (THG) der TU Graz, von der universitären Infrastruktur bis hin zum Mobilitätsverhalten aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Demnach betrugen die …

[weiterlesen]

Gesundheitszentrum für Liesing

Mittlerweile zählt der 23. Bezirk rund 110.000 Einwohner, da der Bezirk über kein öffentliches Krankenhaus verfügt, wird das WGZ23 somit die erste Adresse in Sachen Gesundheit für ein großes Einzugsgebiet aus Liesing und den angrenzenden Gemeinden in Niederösterreich sein. Bezirksvorsteher Gerald Bischof begrüßt das Projekt: „Wir forcieren seit langem die Errichtung jeweils einer Primärversorgungseinheit in den beiden Liesinger …

[weiterlesen]

Zumtobel beleuchtet Universität Linz

Der JKU-Campus wird nach dem Motto „Leben, Lernen und Arbeiten“ gestaltet. Alles an einem Ort. In diesem Sinne soll der Campus der Johannes Kepler Universität in Linz neu gestaltet werden. Weitläufige Grünflächen und die Lage außerhalb der Innenstadt erlauben es, diese Pläne zu realisieren. Insgesamt vier Bauprojekte umfasst die Weiterentwicklung des Geländes, für die das Linzer Architekturbüro Riepl Riepl Architekten als …

[weiterlesen]

Sonne, Ski und PV-Anlage

314 Photovoltaik-Paneele erzeugen zukünftig rund 95.000 kWh Strom pro Jahr am Dach des Atomic Headquarters. Seit Dezember bezieht das Unternehmen am Standort Altenmarkt Strom aus der eigenen Photovoltaik-Anlage. Atomic hat sich für das Contracting-Modell der Salzburg AG entschieden. Von der Planung bis zur Installation und der späteren Betriebsführung inklusive Monitoring der Anlage kümmert sich der Full-Service-Anbieter Salzburg AG um die …

[weiterlesen]

Porr holt 280-Millionen-Auftrag in Polen

Der Auftrag ist Teil des Eisenbahnkorridors C-E 65 zwischen Chorzów Batory und Zduńska Wola Karsznice. Der Auftragswert beläuft sich auf rund 280 Millionen Euro. Die Fertigstellung des Projekts soll bis Q2/2024 erfolgen. „In den vergangenen zehn Jahren hat die Porr bereits zahlreiche wichtige Bahnprojekte für die PKP PLK S.A. umgesetzt. Die Auftragsvergabe unterstreicht die erfolgreiche Zusammenarbeit aller Beteiligten und unsere umfassende…

[weiterlesen]