Expo 2020: Rohbau des Österreich-Pavillons ist fertig

Im Oktober 2019 erfolgte der Spatenstich auf dem 2.400 m² großen Grundstück für den Österreich-Pavillon, im Frühjahr 2020 stand der erste von insgesamt 38 Kegeln, die gemeinsam den Pavillon bilden. Die Kegel haben einen Durchmesser von 7 Metern an der Basis, sind zwischen 6 und 15 Metern hoch und ineinander verschnitten, wodurch sich unterschiedlich große Raumsequenzen ergeben. 246 vorgefertigte Einzelelemente wurden dafür über …

[weiterlesen]

Baustart für TwentyOne

Am Dienstag ist der Grundstein für das Gewerbeprojekt von Bondi Consult unter Entwickler Anton Bondi de Antoni gelegt worden. Auf einer Grundfläche von rund 50.000 m² entstehen auf sechs Bauteilen neben Büro- und Laborflächen ein Hotel, Serviced Apartments sowie ein Lebensmitteleinzelhändler und eine Hochgarage. Bis 2023 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen werden. Als Generalunternehmer ist die Habau verpflichtet worden, für die …

[weiterlesen]

PV-Großanlage für Kärnten

Das Projekt wurde von Verbund Green Power in Kooperation mit führenden Unternehmen aus der Photovoltaikbranche umgesetzt. Die neue Pilotanlage ist Teil eines von der österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft aus Mitteln des Klima- und Energiefonds geförderten Forschungsprojekts zur präventiven Instandhaltung von PV-Anlagen. Die Anlage erforscht mit einer Leistung von 1,3 Megawatt technische Möglichkeiten zur dauerhaften Steigerung …

[weiterlesen]

Bauakademie wird erweitert

Der Ausbau der Bauakademie OÖ wird im Sinne eines topmodernen und zukunftsorientierten Bildungszentrums für die Bauwirtschaft mit der Bezeichnung „Bau.Wissens.Zentrum“ geplant. Seit fast vier Jahrzehnten wird jährlich in Steyeregg rund 600 Lehrlingen und 3000 Teilnehmenden die Aus- und Weiterbildung für die österreichische Bauwirtschaft ermöglicht. Neue Schwerpunkte vor allem im Bereich der Digitalisierung sollen jetzt gesetzt werden. …

[weiterlesen]

Angerhofer holt Millionen-Auftrag

Der Anlagenbauer und Gebäudetechnikbetrieb Angerhofer mit Sitz in Ried im Innkreis versteht sich als regionaler Partner mit großem Know-How im Anlagenbau für Heizungs- und Kältetechnik sowie der Herstellung von Energieversorgung im Lebensmittelbereich. Mit einer stabilen Auftragslage durch Stammkunden hat die 80-Mitarbeiter-Firma Corona bislang gut weggesteckt. Nun ist dem Management mit einem Großauftrag über 4 Millionen Euro von Gmundner …

[weiterlesen]

Linz erhält Technische Universität

Wie der ORF berichtet wird Bundeskanzler Sebastian Kurz am Freitag den Plan für eine TU in Linz verkünden. Die Planung dazu soll in den kommenden Monaten intensiviert werden, hieß es. Die neue TU solle „gemeinsam mit den bestehenden technischen Hochschulen ein Digitalisierungsaushängeschild Österreichs werden“, teilte das Bundeskanzleramt dem ORF mit. Zu einem möglichen Zeitplan oder Standort war nichts bekannt. Nur soviel: Es sollen …

[weiterlesen]

Deutscher Großauftrag für Strabag

Die Kölner Strabag AG wird die Hochstraße Elbmarsch, die mit 3,84 km längste Straßenbrücke Deutschlands, auf der BAB 7 in Hamburg von drei auf vier Spuren je Fahrtrichtung ausbauen. Den Auftrag der Deges im Volumen von mehr als € 200 Mio. realisiert eine Arbeitsgemeinschaft der Strabag-Direktionen Brückenbau und Nord. Strabag arbeitet derzeit an der Ausführungsplanung, parallel haben die Bauarbeiten mit der Baustelleneinrichtung, dem …

[weiterlesen]

ÖSW‐Zentrale probt die Energieautarkie

Vor dem Hintergrund seiner jahrzehntelangen Erfahrung in der Bauwirtschaft hat das Österreichische Siedlungswerk (ÖSW AG) stets die Herausforderungen der Zukunft klar im Blick. Einen Meilenstein setzt das ÖSW jetzt mit seinem Pilotprojekt der „Unternehmenszentrale als Kraftwerk“. „Die Zukunft des Energiemanagements unserer Gebäude liegt in den Bereichen Energieerzeugung, ‐speicherung und ‐verwendung unter besonderer …

[weiterlesen]

BIG errichtet HTL-Neubau

Die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) errichtet in den kommenden Jahren einen Neubau auf dem Areal der HTL Dornbirn in Vorarlberg. Darin werden sowohl das ORG für Leistungssport als auch weitere Flächen der bestehenden HTL untergebracht. Ende Juni wurde der EU-weite, offene, einstufige Realisierungswettbewerb entschieden. Dabei ging die ARGE architektur.terminal hackl und klammer unter insgesamt 24 Einreichungen als Sieger hervor. „Insgesamt…

[weiterlesen]

Kelag Wärme vernetzt Niklasdorf

Die Kelag Energie & Wärme GmbH errichtet in der steirischen Marktgemeinde Niklasdorf ein Fernwärmenetz, um ab September 2021 Kunden mit grüner Wärme für Heizung und Warmwasser zu versorgen. Dieses Projekt entwickelte die KELAG Wärme in Kooperation mit der Enages Energie- und Abfallverwertungs Gesellschaft m. b. H. und mit der Marktgemeinde Niklasdorf. Über das geplante 3,7 km lange Fernwärmenetz werden bereits in der ersten …

[weiterlesen]

Großauftrag für Strabag

Der Baukonzern Strabag ist Teil des größten Bahnprojekts in Bulgarien der vergangenen 50 Jahre: Gemeinsam mit der lokalen Konsortialpartnerin GP Group AD wurde sie mit Los 3 der Modernisierung der Bahnstrecke Elin Pelin–Kostenets beauftragt. Die Auftragssumme liegt bei umgerechnet rund 202 Mio. Euro, der Strabag-Anteil bei 51 %. Im Auftragsumfang des EU-kofinanzierten Projekts u. a. enthalten sind zum einen das Ausführungsdesign einer 11,2 …

[weiterlesen]

Hotelmarkt trotzt Corona

Auch wenn Covid-19 den Hotelmarkt zum Erliegen brachte, so scheint dies für eine vierköpfige private Investorengruppe keine Rolle zu spielen. Nahe dem Attersee entsteht im oberösterreichischen Lenzing ein neues 90-Zimmer-Hotel unter dem Namen „Das Zeit“. Das Ganzjahreskonzept des Drei-Sterne-plus-Haus setzt auf Geschäftsreisende, Touristen und auch Familien. Das Projekt wurde von Architektur Schlager geplant. In einer Bauzeit von zwölf …

[weiterlesen]

Familie IGO macht das Wien Museum

Das Vergabeverfahren für die Beauftragung eines Generalunternehmers zum Um- und Ausbau des Wien Museums am Karlsplatz ist abgeschlossen. Mit Anfang Juli wurde die Bietergemeinschaft Porr Bau GmbH, Ortner Ges.m.b.H. und Elin GmbH mit den Bau-Generalunternehmerleistungen für Wien Museum Neu beauftragt. „Damit ist ein absoluter Meilenstein für unser neues Stadtmuseum erreicht“, so Direktor Matti Bunzl. Auf Auftraggeberseite waren das Team …

[weiterlesen]

Distanz-Spatenstich für Ventilatoren-Wachstum

„Die Weltmärkte werden auch in Zukunft qualitativ hochwertige Elektromotoren und Ventilatoren benötigen“, so der Ziehl-Abegg Vorstandsvorsitzende Peter Fenkl. Daher investiert das Künzelsauer Unternehmen am Standort Kupferzell jetzt 16 Millionen Euro in die Erweiterung der Produktionsgebäude – zu den bereits 44.200 m2 Fläche kommen weitere 8.400 m2 hinzu. Froh darüber ist auch die Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut. …

[weiterlesen]

Neue Fußgängerbrücke am Flughafen Wien

Bereits am 5. Februar wurden die beiden Teilstücke – das kurze über der Auffahrtsrampe misst rund 34 Meter, die zweite, lange Brücke über der Einfahrtsstraße rund 55 Meter – eingehoben. Das Gesamtgewicht der beiden Teile beträgt rund 145 Tonnen – für die Montage wurde die Einfahrtsstraße am Flughafen für den Verkehr gesperrt. Schon in der Planung des Bauwerks gab es einige Herausforderungen, weiß Oliver Oszwald, …

[weiterlesen]

Neue Photovoltaikanlage für Campus 21

Die 150 Unternehmen des Businessparks können künftig direkt Sonnenstrom vom eigenen Dach beziehen, ohne dafür selbst in ein Solarkraftwerk investieren zu müssen. Finanziert, umgesetzt und betrieben wird die Anlage mit 1,2 Megawatt Leistung von Wien Energie. Das Projekt entstand in Zusammenarbeit mit der HanseMerkur Grundvermögen AG als Vertreterin des Eigentümers, dem Solarberatungsunternehmen Dachgold und der Errichterfirma 10hoch4 im …

[weiterlesen]

BIG startet 28-Millionen Schulprojekt

Der Sart für die Sanierung und Erweiterung des Konrad Lorenz Gymnasiums in der Gärtnergasse 5-7 in Gänserndorf ist gefallen. Die BIG als Bauherrin und Liegenschaftseigentümerin investiert rund 28 Millionen Euro, um das vom Architektenbüro Franz und Sue ZT GmbH geplante Projekt umzusetzen. Die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2022 geplant. Neubau als Begegnungsraum und Bindeglied Im Zuge der Bauarbeiten werden die bestehenden …

[weiterlesen]

Wien: Spittelau wird „cool“

Am Weg zur Klimamusterstadt investiert Wien intensiv in unterschiedlichste Cooling-Projekte in den einzelnen Grätzeln. Denn: Großflächige Begrünungen sind neben der Forcierung des öffentlichen Verkehrs ein wichtiger Baustein, um klimawandelbedingte Hitzeinseln zu mindern. Als eine der ‚Greener Linien’-Maßnahmen wurde nun die Fassade der U-Bahn-Station Spittelau in eine vertikale Blumenwiese verwandelt. Die Kombination aus verschiedenen …

[weiterlesen]

Infineon Austria Rohbau ist fertig 

„Mit dem Rohbau und der Dachgleiche ist ein wichtiger Schritt getan, jetzt wird der Fabrik ‚Leben eingehaucht‘. Die Erweiterung am Standort Villach ist eine strategisch langfristige Investition, auch wenn die derzeitige Entwicklung der Weltwirtschaft stark eingebremst ist. Zieht die Nachfrage an, muss man am Halbleitermarkt schnell gerüstet sein. Wir haben dann die zusätzlichen Kapazitäten“, verkündet Thomas Reisinger, Vorstand für …

[weiterlesen]

Bau-Initiative fordert Marshall-Plan

Während der Finanz- und Wirtschaftskrise 2009 wurde von der Politik ein Schwerpunkt auf Infrastruktur- und Klimapakete gelegt. Schon damals boten die Bausozialpartner (Bundesinnung Bau, Fachverband der Stein- und Keramischen Industrie, Gewerkschaft Bau-Holz) gemeinsam mit der Umweltschutzorganisation Global 2000 einen Bau-Pakt für Österreich an. 2010 entstand aus dem Bau-Pakt die überparteiliche Nachhaltigkeitsinitiative Umwelt + Bauen mit …

[weiterlesen]

Wien baut ersten „Cooling-Park“

Trotz Corona-bedingter Zusatzauflagen laufen die Bauarbeiten in Wiens erstem „Cooling Park“ im Esterhazypark auf Hochtouren. Im Kampf gegen Klimawandel bedingte Hitzeinseln, entsteht beim Haus des Meeres aktuell ein für Wien einzigartiges Projekt, in dessen Zentrum ein spezieller Cooling-Spot platziert wird. Er wird die Umgebung an Hitzetagen um bis zu 6 Grad abkühlen. „Am Weg zur Klimamusterstadt starten wir hier ein Pilotprojekt, bei …

[weiterlesen]

Marina Tower erhält Gold

Im 2. Wiener Gemeindebezirk entsteht aktuell der Marina Tower. Das gemeinsame Projekt von Buwog und IES Immobilien umfasst nach seiner Fertigstellung, die für Anfang 2022 geplant ist, rund 500 freifinanzierte Eigentumswohnungen und wird mit einer Höhe von etwa 138 Metern und 40 Obergeschossen die Skyline Wiens zukünftig prägen. Auch in Sachen Nachhaltigkeit geht er richtungsweisend voran. So wurde der Marina Tower mit dem klimaaktiv Gold …

[weiterlesen]

Porr vollendet Gleisarena in Zürich

Die Porr wurde von SBB Immobilien mit der Errichtung eines Gebäudes mit Mischnutzung entlang der Gleise des Zürcher Hauptbahnhofs beauftragt. Das herausragende Element dieses Projekts ist eine neuartige Glasbausteinfassade, die zur Gleisanlage hin orientiert ist. „Für ein innovatives Architekturbüro in der Schweiz konnten wir eine weltweit einzigartige Fassade herstellen“, unterstreicht Hubert Seifert, Geschäftsführer der Porr Suisse. …

[weiterlesen]

Neuer „Würfel“ für Krems

„Unser Gebäudeensemble heißt zwar ‚Kubikus‘, aber es wird eine runde Sache“: Irene Weidmann, Geschäftsfeldleiterin Immobilien bei Rhomberg Bau Wien, war anlässlich des Spatenstichs zum Auftakt des namentlich an den lateinischen Begriff für „Würfel“ angelehnten Wohnbauprojekts mitten in Krems zu Scherzen aufgelegt. Denn: „Ich freue mich sehr, dass wir in Weinzierl ebenso nachhaltigen wie hochwertigen Wohnraum schaffen …

[weiterlesen]

Brückenbau 2.0

Die neue Brücke bei der S7 Fürstenfelder Schnellstraße entsteht nicht horizontal, wie sonst üblich, sondern wird vertikal errichtet und dann ausgeklappt. Beim Bau derSchnellstraße wurde die neue Technologie von der Asfinag gleich zweimal eingesetzt. Zuerst am Lahnbach, und jetzt Ende Februar, für eine Brücke über die Lafnitz, mit einer Länge von 116 Metern. Nach knapp dreieinhalb Stunden war der Absenkvorgang beendet. Johann Kollegger, …

[weiterlesen]

Aus Badewasser wird Fernwärme

Rund 1.900 Haushalte in Oberlaa können zukünftig mit klimafreundlicher Wärme versorgt werden. Das soll jährlich etwa 2.600 Tonnen CO2 sparen. Wien Energie investiert rund 3 Mio. Euro in das Projekt – bereits 2022 soll die Anlage in Betrieb gehen. In einem erweiterten Technikraum in der Tiefgarage der Therme werden zwei Wärmepumpen mit direktem Anschluss zum gesammelten Abwasser der Therme Wien errichtet. Diese nehmen die Restwärme aus…

[weiterlesen]

Award für Carbon-Beton Deckenplatte

„Der Einsatz von CarbonBeton bei Neubauprojekten ist eines der wichtigsten Zukunftsthemen bei Goldbeck. Umso mehr freuen wir uns über den Award“, sagt Markus Mühlhaus, Leiter des Projektteams Carbon und Produktmanager Parkhäuser bei Goldbeck. Die von Goldbeck entwickelte Deckenplatte aus Carbon-Beton kann die tragende Stahlbewehrung herkömmlicher Tragelemente ersetzen. Die Carbonmatte wird in einem textilen Verfahren hergestellt und …

[weiterlesen]

Nachhaltige Gebäude ausgezeichnet

Nach dem Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit 2019 für das Quartier rund um den Hannah-Arendt-Park und die Bundesschule Aspern der BIG, wurden nun sieben Gebäude in der Seestadt von klimaaktiv & ÖGNB als Vorzeigeprojekte für klimaschonendes Bauen ausgezeichnet. Bundesministerin Leonore Gewessler prämierte beim Wiener Kongress für zukunftsfähiges Bauen insgesamt 31 Gebäude für ihre herausragende Leistung in Sachen Ökologie…

[weiterlesen]

Bosch: Kodex für künstliche Intelligenz

Die Maxime des KI-Kodex von Bosch lautet: Der Mensch soll bei allen Entscheidungen der KI die Kontrollinstanz sein. „Künstliche Intelligenz soll den Menschen dienen. Mit dem KI-Kodex geben wir unseren Mitarbeitern klare Leitlinien für die Entwicklung von intelligenten Produkten an die Hand“, sagte Bosch-CEO Volkmar Denner. Künstlichen Intelligenz ist für Bosch eine Schlüsseltechnologie. Ab 2025 sollen alle Bosch-Produkte darüber …

[weiterlesen]

Der digitale Kristall-Würfel

Reichlich Mut, rund 100 Millionen Euro, eine Planung aus Dänemark und anspruchsvoller Fassadenbau aus Österreich. Das sind die Zutaten für einen neuen gebauten Blickfang direkt unmittelbar neben dem Berliner Hauptbahnhof. Entwickelt und investiert hat die CA Immobilien AG, geplant das Büro 3XN Architects und die rund 1.800 Glaselemente hat die Firma GIG zu einer höchst anspruchsvollen Fassadenerscheinung geformt. Ganze 38 Monate wurde an den…

[weiterlesen]

Ziegel aus Algen

Algen stellen eine große Umweltbelastung dar, und müssen händisch von den Stränden geräumt werden, bevor sie stinkend verrotten. Omar Vazquez entwickelte eine Methode, die Algen zu trocknen bis die Algen eine Art “organischen” Klebstoff produzieren und sich so Mauersteine pressen lassen. Mit Sargablock entsteht ein preisgünstiger und regionaler Baustoff, der stabile Gebäude mit angenehmem Raumklima ermöglicht. Zu sehen sind die …

[weiterlesen]

VZI präsentiert "Chance Export"

Im internationalen Wettbewerb zu bestehen, wird für österreichische Ingenieurbüros immer schwieriger. Nach eigenen Einschätzungen sind der Konkurrenzdruck von Billiganbietern, hohe Honorarniveaus und steuerliche Unklarheiten Hauptgründe dafür. Die neue Plattform „Chance Export“ des Verbands der Ziviltechniker- und Ingenieurbetriebe Österreichs und der Außenwirtschaft Austria soll bei diesem Problem weiterhelfen. „Die Chance Export …

[weiterlesen]

Up#Berlin: Das Bauen von Morgen

Vom 18. bis 21. Februar 2020 steht die Halle 4.2 der bautec in Berlin ganz unter dem Motto: Planen. Bauen. Betreiben. Mit dabei sein wird auch ein neues gemeinsames Projekt des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie – up#Berlin.  Die innovative Vernetzungsplattform für Wohnungswirtschaft, Verbände, Start-ups, Bildung, Recruiting und Forschung bietet ideale Gelegenheiten für Updates zu Themen und Technik, aber auch fürs produktive …

[weiterlesen]

Holz als Baustoff der Zukunft

Eine kürzlich veröffentlichte Studie der Universität Yale im Fachblatt Nature Sustainability unterstreicht die positiven Eigenschaften des Holzbaus für das Klima. Laut der Studie substituiert der Baustoff Holz andere Materialien, die klimaschädliches CO2 verursachen. Zudem beleuchtet die Studie, dass im Baustoff Holz und somit in Holzbauten CO2 langfristig gespeichert wird. Dass Holz ein Hightech-Baustoff mit optimalen konstruktions- und …

[weiterlesen]

Kloeps Predigtdienst

Sie müssen sich für andere Vertriebsschienen öffnen. Das alte  Wording „Dreistufler“ und „Zweistufler“ wird obsolet, meint Arno Kloep, Chef der Unternehmensberatung Querschiesser. Er ist mit seinen Prognosen seit Jahren als ständiger Gast beim Trendkongress des Verbands der Installations-Zuliefererindustrie VIZ eingeladen. Kloep sieht auf die Branche einen Wandel bei den Erträgen zukommen. Früher wurde der Ertrag mit dem Verkauf …

[weiterlesen]

Schlotterer: Rekordumsatz im Jahr 2019

Der Salzburger Traditionsbetrieb Schlotterer steigert seinen Umsatz um 12 Millionen Euro auf 84,8 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr. Der wirtschaftliche Erfolg basiert unter anderem auf der Markteinführung des neuen Rollladenprogramms. Bei dieser Produktgruppe konnte nach Jahren der Stagnation, gleich im ersten Jahr 2019 eine Umsatzsteigerung von 15% erreicht werden. Der Hersteller von außenliegenden Sonnenschutzlösungen treibt außerdem…

[weiterlesen]

Rubner´s exzellente Architektur

Das Architekturbüro Hitthaler überzeugte die hochkarätig besetzte, internationale Jury mit seinem Entwurf, der durch seine Formen die historische Tradition der typischen Häuser ländlichen Ursprungs zitiert und sich trotz außerordentlicher Architektur perfekt in seine Umgebung integriert. „Die zwei obersten, mit Holz verkleideten und überkragenden Volumen machen das Gebäude unverwechselbar. Durch die Ausrichtung in verschiedene …

[weiterlesen]

Drees & Sommer baut auf digital

„Das Bauen der Zukunft fußt auf digitalen Methoden. Ähnlich wie in der produzierenden Industrie lassen sich mit ihrer Hilfe auch in der Bauwirtschaft wiederkehrende Abläufe viel einfacher standardisieren und Teileinheiten eines Gebäudes vorfertigen. Das Ziel, individuelle und unverkennbare Gebäude zu schaffen, vereinen wir so mit der Logik der Wirtschaftlichkeit“, erklärt Steffen Szeidl, Vorstand bei Drees & Sommer. Sein …

[weiterlesen]

illwerke bauen 5-Sterne-Hotel

Die illwerke vkw errichtet im Bereich Tschagguns/Latschau gemeinsam mit der Falkensteiner Michaeler Tourism Group (FMTG) im kommenden Jahr das erste 5-Sterne-Familienhotel in Vorarlberg. Das norwegische Architekturbüro Snøhetta mit Stammsitz in Oslo und einem Büro in Innsbruck ging als Sieger des Architekturwettbewerbs hervor. Otmar Michaeler, Vorstandsvorsitzender der FMTG: „Der Vorschlag des Siegerbüros bringt die vielfältigen …

[weiterlesen]

pos gewinnt Energetikum

Das „LowErgetikum“ auf dem Campus der FH Burgenland Campus Pinkafeld soll ein nachhaltiges Low-Tech-Gebäude als Demonstrations- und Versuchsgebäude zur integralen und interdisziplinären Untersuchung von Low-Tech-Ansätzen sein. Durch den Aufbau dieser Infrastruktur sollen Fragestellungen im Bereich Low-Tech-Gebäude unter Realbedingungen und im Langzeitmaßstab durchgeführt werden. Alle Maßnahmen sollen insbesondere einer …

[weiterlesen]

ÖAMTC baut größten Stützpunkt

Der ÖAMTC hat den Bau für seinen neuen Mega-Stützpunkt in der Hadikgasse/Kefergasse 2 im 14. Wiener Gemeindebezirk begonnen. Direkt an der Westausfahrt entsteht auf einem Areal von rund 10.000 m² bis Ende 2020 der neue ÖAMTC-Stützpunkt Wien-West. Er soll den bisher größten Stützpunkt Schanzstraße im 15. Wiener Gemeindebezirk ersetzen. Die Baustelle befindet sich nun in Vollbetrieb. Die Arge ÖAMTC Wien-West, ein Zusammenschluss der …

[weiterlesen]

Wien bekommt ein "Kayser"

Mit dem „Kayser“ bekommt der erste Bezirk in Wien 70 neue Wohnungen und eine Geschäftsfläche. Gestern Nachmittag feierten Are und JP Immobilien den Spatenstich für das Neubauprojekt am Franz-Josefs-Kai 51. Das Projekt weist eine Nutzfläche von rund 4.500 m² auf und wird anstelle eines ehemaligen Bestandsgebäudes am Franz-Josefs-Kai 51 direkt am Donaukanal errichtet. Bis Ende 2021 entstehen hier 70 Smart-Wohnungen zwischen 34 und 92 m² …

[weiterlesen]

Ögni Gold für Office in Budapest

Das jüngste Projekt des österreichischen Entwicklers Teichmann & Compagnons in Budapest, das Alphagon Office, ist mit Ögni Gold vorzertifiziert worden. Dabei handelt es sich um ein in Entwicklung befindliches Bürogebäude mit 4.700 m² Mietfläche nahe der technischen Universität. Es soll im kommenden Jahr fertiggestellt werden. Bei Teichmann & Compagnons Property Networks handelt es sich um einen Entwickler und Investor, der laut …

[weiterlesen]

Weiteres Wohnbauprojekt am Wallersee

Die Salzburg Wohnbau hat kürzlich den Spatenstich für ein Wohnprojekt in Neumarkt am Wallersee begangen. Bereits im Mai wurden in dem Projekt 24 Wohnungen an die Bewohner übergeben. Nun folgt der 2. Bauabschnitt, bei dem weitere 19 Wohnungen. „Es ist eine familiäre Wohnanlage mit viel Grün und Freiraum. Der Mix von Eigentums- und Mietkauf-Wohnungen soll es vor allem jungen Menschen und Familien erleichtern, sich den Traum der eigenen vier …

[weiterlesen]

Gebäudekühlung ohne Strom

Forscher aus Saudi-Arabien und den USA haben eine neue Technik zur passiven Gebäudekühlung entwickelt, die ohne Elektrizität auskommen soll. Die Lösung wäre auch kostengünstig. Möglich wird sie durch eine spezielle Beschichtung aus Aluminium und Polydimethylsiloxan (PDMS), die bestimmte Wellenlängen der wärmetragenden Infrarotstrahlung absorbiere und somit für einen Abkühleffekt der Umgebung sorge, so die Forscher. „PDMS …

[weiterlesen]

Schneider Electric ab 2025 CO₂-neutral

Auf der Klimawoche NYC 2019 hat Schneider Electric ein dreiteiliges Maßnahmenpaket angekündigt, um sein Engagement für Klimaneutralität drastisch zu verstärken. Der Energie- und Automatisierungsanbieter verpflichtet sich zur CO₂-Neutralität im erweiterten Ecosystem von Schneider bereits bis 2025 – also fünf Jahre früher als geplant. Weiters soll die Marke von Netto-Null-Emissionen bis 2030 als Teil des validierten SBT-Ziels …

[weiterlesen]

Wohnen auf 6,4 m²

Angesichts der steigenden Wohnpreise präsentierte Architekt Van Bo Le-Mentzel auf dem jüngstem Real 100 diesen Ansatz: Er konzipierte ein Tiny House mit 6,4 m² Fläche. Nur 100 Euro Miete im Monat wären für dieses Haus fällig. Platz findet man trotz der geringen Ausmaße genug. Bad, Küche, Schlafzimmer, Arbeitsbereich, Wohnzimmer. Mit dem „Co-Being“-Haus sollen auch Menschen mit wenig Geld in der Innenstadt leben können. Auch …

[weiterlesen]

PVs am Wasser

PV im Wasser – geht das? Das niederösterreichische Startup „Solocean“ behauptet jedenfalls eine Lösung dafür zu haben und präsentierte den ersten 3-D Prototypen im Gründerzentrum Amstetten. Herzstück der Systemarchitektur ist der „Solocean Floater“, der in einem rund fünfjährigen Verfahren entwickelt wurde. „Wir wollen von Niederösterreich aus in die ganze Welt. Unser Produkt ist fertig entwickelt und marktfähig“, so die …

[weiterlesen]

Welthöchster Wohnturm fertiggestellt

Der Bauabschluss des Central Park Tower wurde diese Woche bekannt gegeben. Das mit 472 Metern höchste Wohnhaus der Welt steht damit in der New Yorker West 57th Street. Das an der „Milliardärs-Zeile“ (Billionaire’s Row) gelegene Gebäude trifft die Quintessenz des New Yorker Wolkenkratzers, mit endlos weiten Aussichten und einem beispiellosen Serviceniveau. „Central Park Tower ist eine Sternstunde der Baukunst, in New York …

[weiterlesen]

Schlotterer investiert kräftig

Die Schlotterer Sonnenschutz Systeme GmbH verzeichnete im vergangenen Jahr 2018 ein Umsatzplus von vier Prozent (rund 73 Millionen Euro) und auch im aktuellen Wirtschaftsjahr 2019 hält der Erfolgskurs weiterhin an. Schlotterer baute in den vergangenen Jahren kontinuierlich seinen Mitarbeiterstand aus und beschäftigt mittlerweile 500 Mitarbeiter. Das Unternehmen in Adnet ist einer der wichtigsten Arbeitgeber im Salzburger Tennengau. Auch …

[weiterlesen]

450 Energiepfähle wärmen OfficePark4

Der Flughafen Wien bekommt mit dem bald fertiggestellten „Entrée-Gebäude“ Office Park 4 ein neues Gesicht. Den Rohbau und das erste Büro konnte man bei einem Lokalaugenschein zur Dachgleiche besichtigen. Die Daten sind beeindruckend: Rund 22.000 Kubikmeter an Beton wurden verbaut, 2.700 Tonnen an Stahl verwertet und 60.000 Kubikmeter Erde ausgehoben. Mehr als 1.500 Quadratmeter an Wandschalungen kamen zum Einsatz. Da der Office Park 4 …

[weiterlesen]

Strabag: Einigung im "Autostrada-Streit"

Die grundsätzliche Einigung zwischen einem Konsortium unter Federführung der Strabag AG und der Autostrada Pedemontana Lombarda S.p.A. vom April 2019 ist nunmehr rechtswirksam. Das Milliardenprojekt in Norditalien stand lange Zeit aufgrund zahlreicher Gerichtsstreitigkeiten still. „Die Arbeiten wurden schon vor einiger Zeit eingestellt“, betont die Strabag auch auf Nachfrage von Building Times. Vom ursprünglich projektierten Budget…

[weiterlesen]

Zieglergasse wird „Kühle Meile“

Vergangene Woche wurde die Neugestaltung der Zieglergasse zu Wiens erster klimaangepasster Straßen gestartet. Damit soll der Abschnitt von der Apollogasse bis zur Lerchenfelder Straße zur „Kühlen Meile Zieglergasse“ umgebaut werden. „In der dicht bebauten Stadt spürt man die Hitzewellen besonders und gerade im öffentlichen Raum gibt es oft zu wenige Möglichkeiten zur Abkühlung – vor allem für die von der Hitze“, sagte Verkehrs- …

[weiterlesen]

Tiroler Untergrund

Mit einer Streckenlänge von gerade einmal 1,28 Kilometern ist die Dorfbahn zwar nur die drittkürzeste U-Bahnlinie der Welt, verstecken braucht sich die „Alpen-U-Bahn“ allerdings nicht. Nach dreieinhalb Jahren intensiver Modernisierungsarbeit befördert die Dorfbahn seit Anfang Juli 3.000 Besucher pro Stunde. Für die umfassende Digitalisierung des Betriebs zeichnet das IKT-Unternehmen Kapsch Business-Com verantwortlich. Die modernste …

[weiterlesen]

EU baut neu

2008 verabschiedete die Region Brüssel-Hauptstadt einen Masterplan, um dem …

[weiterlesen]

Bäume, die auf Dächern wachsen

Die Hitze hat Österreich fest im Griff und das Temperaturniveau wird vermutlich auch in den kommenden Jahren weiter steigen. Das ist nicht nur an den Klimatabellen abzulesen. Auch die Hamsterkäufe von mobilen Klimageräten und das Hinaufschnellen des Stromverbrauchs während der Sommermonate unterstreichen die aktuelle Situation. Eine Möglichkeit, um die Wärme aus den Gebäuden zu halten und gleichzeitig für Kühlung dichtverbauter Gebiete …

[weiterlesen]

Deutsches und Schweizer EVU prämiert

Eines der Highlights auf der Innovationsplattform „The smarter E Europe 2019“ war die Verleihung des Energiewende Awards. Dieser zeichnet die besten Energieversorger in Deutschland, Österreich und der Schweiz aus. In der Kategorie Wärme gewannen die Stadtwerke Esslingen (SWE) für ihr Wärmecontracting. Die SWE setzen auf den Aufbau von Nahwärmenetzen, wenn es um die umweltfreundliche Versorgung von Wohngebieten mit Wärme geht und …

[weiterlesen]

Patientenräume als Therapiefaktor

Der seit 2014 dauernde intensive Umbau im Franziskus Spital in Wien bei laufendem Betrieb war ein großer Meilenstein in der betrieblichen und baulichen Entwicklung des Krankenhauses. Es wurde generalsaniert und zu großen Teilen neu errichtet, die stationären Bereiche und Funktionsbereiche sowie der Haupteingang des Krankenhauses. Eine neue Abteilung für Akutgeriatrie, eine Internistische Klassestation, ein neuer Ambulanz- und …

[weiterlesen]

Baustart für Münchner Stadtquartier kupa

15.000 Kubikmeter Beton und 3.500 Tonnen Stahl werden verarbeitet. Drei bis zu 57 Meter hohe Kräne sind zudem im Einsatz. Das sind nur einige Zahlen zum geplanten Bauvorhaben auf dem Gelände der historischen Kuvertfabrik im Münchner Stadtteil Pasing. Bis Ende 2021 entstehen fünf Neubauten mit etwa 175 Eigentumswohnungen. Die denkmalgeschützte Kuvertfabrik wird saniert. In ihr sind moderne Gewerbeflächen geplant. Damit die künftigen …

[weiterlesen]

Einmal Beton

Dauerhaft stabil, extrem langlebig, nachhaltig: Seit mehr als 2000 Jahren wird …

[weiterlesen]

Alnatura gewinnt D+H Award

Die Alnatura Arbeitswelt verfügt über eine Bruttogeschossfläche von 13.500 Quadratmetern und ist damit das größte Gebäude Europas, dessen Außenfassade aus Lehm besteht. Auch wurde z.B. erstmals weltweit eine geothermische Wandheizung verbaut. Diese befindet sich in sogenannten Lehmstampfwänden, die aus einer Mischung aus Kies, Schotter, geschäumtem Altglas, Lehm sowie dem zerkleinerten Abbruchmaterial einer alten Militärbaracke …

[weiterlesen]

Zementindustrie mit Rekordinvestition

Die österreichische Zementindustrie erzielte im Jahr 2018 wieder ein Plus bei Produktion und Umsatz. Das konjunkturelle Umfeld lässt für 2019 weiterhin eine vorsichtig positive Entwicklung erwarten. Stolz sind Rudolf Zrost, Vorstandsvorsitzender der Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie (VÖZ), und Sebastian Spaun, Geschäftsführer der VÖZ, vor allem auf die massiven Investitionen in den Werken und in Umweltschutzmaßnahmen bei …

[weiterlesen]

Größte PV-Eigenverbrauchsanlage Österreichs

Der Automatisierungsspezialist B&R hat seine Photovoltaikanlage erweitert und die Leistung von einem Megawatt auf 1,5 Megawatt erhöht. Die Anlage des Eggelsberger Unternehmens ist damit – laut Ökovolt Solartechnik GmbH – die größte Eigenverbrauchsanlage in Österreich. B&R nutzt den umweltfreundlichen Solarstrom für die hauseigenen Fertigungsanlagen. Den ersten Teil der Photovoltaikanlage hatte B&R im Mai 2018 in Betrieb …

[weiterlesen]

Vision Moos-Fassaden

In vielen Städten nimmt die Luftverschmutzung zu. Auch wird es immer wärmer und bei Starkregen kommt es zu Überflutungen, da Flächen versiegelt sind. Die Begrünung von Fassaden spielt in den Städte eine Rolle für das Mikroklima. Ein Start-up der Technischen Universität Kaiserslautern hat ein System für grüne Fassaden entwickelt, das wartungsfrei und dank Moos selbst begrünend ist. Die Gründer vermarkten es in ihrem Unternehmen …

[weiterlesen]

Hängender Tower-Wettbewerb

Der Bauträger BAI hat beim Projekt Donaumarina-Tower ein Problem: Kürzlich haben alle am Wettbewerb geladenen Architekturbüros via Mailingliste der IG Architektur ihren Rückzug verkündet. „Nachdem es in unserer Branche sehr oft frustrierende Verträge gibt, wurde erstmals ein deutliches Signal der Solidarität gesetzt“, heißt es dazu auf der Mailingliste. Demnach ist das gesamte Teilnehmerfeld beim Wiener Hochhauswettbewerb …

[weiterlesen]

ATP plant Girteka Campus

Zum 25. Firmenjubiläum beschenkt sich das Transport- und Logistikunternehmen Girteka Logistics selbst mit einem Campus. Den Wettbewerb dafür hat das D&R-Team um Dario Travaš, ATP-Partner in Zagreb und Head of Design in Wien, Ende 2018 für sich entschieden. Das Konzept sieht vor einen offenen und lebendigen „Work-Life-Campus“ zu schaffen. Die einzelnen Gebäude sind an einer funktionalen und optisch ansprechenden Gitterstruktur …

[weiterlesen]

Weitblick für Studenten

Wenn die heimatliche Verengung zunehmend Platz greift, tut ein bisschen Weitblick vielleicht ganz gut. An der Johannes Kepler Universität in Linz ist das in die Ferne schauen ab sofort möglich. Auf dem Dach des TNF-Turms wurde das sogenannte „Somnium“, eine Aussichtsplattform installiert. Die ermöglicht Events mit bis zu 200 Gästen und einen Seminarraum. Und eine Baustellenaufsicht der anderen Art: Die Erweiterung der Bibliothek, der …

[weiterlesen]

Funkelstein und Feuerwehr

Kürzlich fand in Straßwalchen im Flachgau der Spatenstich für ein interessantes Bauprojekt statt. Die Marktgemeinde errichtet unter dem Baumanagement der Salzburg Wohnbau in der Bahnhofstraße einen eleganten zweigeschossigen Gebäudekomplex, in dem künftig der Kindergarten „Funkelstein“ und die Hauptwache der Freiwilligen Feuerwehr untergebracht sein werden. Auf dem rund 5.800 m2 großen Grundstück wird ein Kombinationsgebäude …

[weiterlesen]

Bau von Polizei-Trainingscenter gestartet

Die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) errichtet in Sattledt im Auftrag des Innenministeriums (BM.I) ein neues Polizei-Einsatztrainingszentrum (ETZ). Seit wenigen Tagen sind die Bagger am Werk und brechen die bestehenden Schießanlagen am Ortsrand von Sattledt ab. An deren Stelle entsteht ab Anfang 2019 ein rund 4.000 Quadratmeter großer Neubau mit Innen- und Außenschießständen sowie Trainingsbereichen für verschiedene Einsatzszenarien. Die…

[weiterlesen]

Erneuerbarer Strom – was tun?

Was ist zu tun, um Österreichs jährlichen Strombedarf ab 2030 vollständig mit erneuerbaren Energien zu decken? Eine entscheidende Rolle wird das Erneuerbaren Ausbau Gesetz spielen, erklärte Barbara Schmidt, Generalsekretärin von Oesterreichs Energie im Rahmen der Viktor-Kaplan-Lecture an der FH Technikum Wien am 10. Dezember in Wien. Die Herausforderungen, die die geplante vollständige Versorgung Österreichs mit Strom aus erneuerbaren …

[weiterlesen]