Ohne Energiegemeinschaft Strom verschenken

„Mit dem KWG Sonnengeschenk haben wir uns etwas absolut Neuartiges überlegt, damit unsere Kunden Ihren PV-Überschuss an Freunde oder Verwandte verschenken können,“ so Peter J. Zehetner, Geschäftsführer bei KWG. „Es braucht dazu keine Gründung einer Erneuerbaren Energiegemeinschaft und auch keine App. Für diesen exklusiven KWG Kundenvorteil bedarf es nur einer einfachen Anmeldung über unsere Webseite oder im KWG Kundencenter,“ …

[weiterlesen]

600 Kilometer: Holztransport per Lastenrad

In nur sieben Tagen will Overtec-Geschäftsführer Sebastian Hilscher die 600 Kilometer und 4.500 Höhenmeter von Attnang-Puchheim über München und Nürnberg bis Frankfurt am Main zurücklegen. Los geht es am 28. September mit einem Lastenrad, bis 6. Oktober soll das das letzte Overtec-Attika-Element für das nachhaltige Frankfurter Bauprojekt Timbeer Pioneer angekommen sein. Frankfurts erstes Holz-Hybrid-Bürogebäude Das Bürogebäude Timber …

[weiterlesen]

Strabag bringt PV zum Bau

Für die Rettung der Welt ist es ein kleiner Schritt, für die Zukunft am Bau kann es einmal Bedeutung erlangen. Die Strabag betreibt am Wiener Nordbahnhof-Gelände im 2. Bezirk eine Photovoltaikanlage auf Baustellencontainern. 48 kWpeak – erst der Anfang Die Anlage besteht aus 108 Feldern mit 235m2 auf 18 Containerdächern und soll mit einer Leistung von 48 kWp anlaufen. Die Planung, Umsetzung und Wartung erfolgt konzernintern durch die …

[weiterlesen]

Wien: Finale Tests für digitale Baueinreichungen

Die Wiener Baubehörde prüft derzeit mit Hilfe von 13 realen Bauprojekten das laut eigener Angaben erste BIM basierte Bewilligungsverfahren der Welt. Mit dem geplanten System werden die Antragsunterlagen für eine baurechtliche Genehmigung künftig digital eingereicht und digital überprüft. Ziel des Projektes ist es, baubehördliche Abläufe zu digitalisieren und damit schneller und einfacher zu machen. Vizebürgermeisterin und …

[weiterlesen]

Ingenieure bündeln Klimaschutz

Um in Österreich die Klimaneutralität bis 2040 zu erreichen, müssen die Netto-Emissionen um durchschnittlich 4,8% pro Jahr reduziert werden. Das schätzt die Energieagentur Österreich in einer aktuellen Studie. Die Baubranche als Verursacher von einem großen Anteil an CO2-Emissionen muss einen wesentlichen Beitrag zur Energiewende leisten. FCP (Fritsch, Chiari & Partner ZT GmbH), ein großes Wiener Ingenieurbüro im Hoch- und Tiefbau, …

[weiterlesen]

Neue Informationsplattform zum EU Green Deal

Der gemeinnützige Verein Energieforum Österreich bildet eine Informationsplattform, die die Österreichische Wirtschaft durch den Green Deal begleitet. Eine Expertengruppe, mit Vertreter:innen aus mehr als 20 österreichischen Unternehmen, beobachtet über 70 Normen und informiert frühzeitig und faktenbasiert. Speziell die Beobachtung und Beurteilung von Umsetzungsfristen spielt dabei eine wichtige Rolle. Dadurch können sich teilnehmende …

[weiterlesen]

Glock lieferte 60. Holzgas-Blockheizkraftwerk

Die speziell für den japanischen Markt konfektionierte Anlage wurde in Hinblick auf die lokal vorherrschenden technischen Standards wie u.a. Spannungsverhältnisse entwickelt. Außerdem importierte man zu Testzwecken Hackgut aus Japan nach Österreich, um einen reibungslosen Energieerzeugungsprozess sicherzustellen. Es ist die 60. Anlage weltweit seit der Auslieferung des ersten BHKWs in Zeltweg, Österreich im November 2015. „Unsere …

[weiterlesen]

Hoval heizt Millstadt ein

Für seine Kompetenz im Klimaschutz erhielt das Heizhaus Millstatt eine Auszeichnung von klimaaktiv: Das Hackschnitzel-Heizwerk in Millstatt erbringt 2 Megawatt Heizleistung im laufenden Betrieb. Zwei Biomasse-Kessel, ein riesiger Pufferspeicher sowie eine Ausfallsicherung übernehmen die Wärmeproduktion. Der Brennstoff stammt aus der unmittelbaren Umgebung. Ressourcen schonen Klimaaktiv würdigte das Projekt mit einer Auszeichnung. Eine …

[weiterlesen]
SkillsAustria/Florian Wieser

Berufsweltmeisterschaft in Salzburg

Die WorldSkills Competition 2022 Special Edition Austria kürt die Weltmeister:innen in sieben Berufen. Erstmals seit knapp vierzig Jahren macht somit die Berufsweltmeisterschaft wieder in Österreich Halt. Erwartet werden 150 Teilnehmer:innen aus rund 40 Nationen. Die Bewerbe finden nämlich zeitgleich mit der BerufsInfoMesse (BIM) 2022 statt. Somit werden im Messezentrum Salzburg an den drei Wettbewerbstagen (24. bis 26. November) rund 30.000 …

[weiterlesen]

Magenta und Meridiam mit Partnerschaft

Magenta Telekom und der französische Investor Meridiam haben die Gründung einer strategischen Partnerschaft für die größte private Glasfaserausbau-Initiative Österreichs vereinbart. Bis 2030 investieren die Unternehmen eine Milliarde Euro in den Ausbau von mehr als 650.000 neuen Highspeed-Internetanschlüssen für Haushalte und Betriebe (FTTH). Die strategische Partnerschaft ist auf ländliche Regionen und Städte ausgerichtet. Die …

[weiterlesen]

Strom statt Feuer am Dach

Die Solar-Offensive der Linz AG wurde mit einem Bürgerbeteiligungsprojekt fortgesetzt: Zuletzt wurde eine Photovoltaik-Anlage für die Berufsfeuerwehr Linz auf der Feuerwache Nord errichtet. Die Anlage hat eine Gesamtfläche von 310 Quadratmetern. Sie erzeugt jährlich 64.000 kWh elektrische Energie. Das entspricht dem Jahresverbrauch von etwa 25 Einfamilienhäusern, außerdem können damit pro Jahr 16.640 kg CO2 eingespart werden. Kundinnen und…

[weiterlesen]

Strabag: Kroatien-Auftrag für die Schiene

Die Strabag sorgt in Kroatien dafür, dass das Zugfahren attraktiver wird: Vor kurzem wurde ein Vertrag über die Modernisierung einer 44 km langen Bahnstrecke zwischen Zagreb und der Hafenstadt Rijeka unterzeichnet. Der Auftrag umfasst unter anderem die Rekonstruktion des bestehenden Gleises, den Bau eines neuen Gleises sowie den Umbau von mehreren Bahnhöfen und Haltestellen. Zusätzlich werden Bahnübergänge durch Über- bzw. Unterführungen …

[weiterlesen]

Cleen Energy: Großauftrag in Deutschland

Insgesamt werden drei Sonnendeponien im Landkreis Zwickau im Bundesland Sachsen von dem niederösterreichischen Unternehmen errichtet. Die Baugenehmigung der ersten Deponie mit rund 2,7 Megawatt Leistung liegt bereits vor. Der Spatenstich ist im Spätsommer geplant. Die Projekte wurden im Rahmen des Joint Venture „ener.venture“ von Energisto und seinem Kooperationspartner re.venture entwickelt. Die Sonnen­kraftwerke sollen den Startschuss …

[weiterlesen]

4 Millionen Euro für "Sonnen.Wiese"

Auf einer Fläche von rund 45.000 Quadratmetern wird gebaut, die PV-Anlage soll nach der Fertigstellen im 2. Quartal 2023 Sonnenstrom liefern. „Mit der Konzeption für die „Sonnen.Wiese“ erreichen wir zwei wichtige ökologische Ziele“, sagt Kelag-Vorstandssprecher Manfred Freitag. „Wir können pro Jahr rund 4,8 Millionen Kilowattstunden grünen Strom aus Photovoltaik erzeugen, das entspricht dem Jahresbedarf von rund 1.400 …

[weiterlesen]

Onlineshopping für Holzhäuser

Holzhaus „in den Warenkorb“ und „bestellen“ geklickt soll schon bald Realität werden. Das Unternehmen CommodHouse wird zurzeit vom Holzcluster Steiermark dabei unterstützt, ein digitales Fundament für die neue Vertriebsidee zu konzeptionieren. „Der Erstkontakt geschah vor über einem Jahrzehnt von unserer Seite, weil uns CommodHouse durch den hohen Ökologisierungsgrad in Zusammenhang mit dem hochwertigen …

[weiterlesen]

Wohnquartier fängt Regenwasser ein

Die Fertigstellung der insgesamt 127 Mietwohnungen ist für Mitte 2023 geplant. Die drei Wohnhäuser werden nach den Plänen von Atelier Frühwirth – wo statisch möglich – in nachhaltiger Ziegelmassivbauweise errichtet. Hinter dem straßenseitigen Baukörper mit einem breiten, von Platanen gesäumten Vorbereich zur Derfflingerstraße, erstreckt sich ein grüner Innenhof mit zwei kleineren Gebäuden. Das gesamte Quartier ist an die …

[weiterlesen]

Praterstern: Neue Sport & Fun Halle

Klimazertifizierung, Dach- und Fassadenbegrünung sowie höchste Energiestandards: Das sind die Vorgaben für die neue Sport & Fun Halle Praterstern. Der offizielle Spatenstich wurde gesetzt, schon im Herbst 2023 soll hier gesportelt werden. Umgesetzt wird das Projekt von der WIP Wiener Infrastruktur Projekt, einem Unternehmen der Wien Holding-Tochter WSE Wiener Standortentwicklung GmbH, im Auftrag der MA 51 – Sport Wien. Gebaut wird auf …

[weiterlesen]

Wiener Neustadt: Ausbau für Technikum

1999 wurde am Standort Wiener Neustadt das niederösterreichweit erste Technologie- und Forschungszentrum errichtet. Seit damals wurden in den Ausbau des TFZ Wiener Neustadt mehr als 53 Millionen Euro investiert – niederösterreichweit beträgt das Investitionsvolumen in die insgesamt sechs TFZ mehr als 156 Millionen Euro. Damit wurden rund 49.000 Quadratmeter vermietbare Labor- und Büroflächen und über 1.100 High-Tech Arbeitsplätze …

[weiterlesen]

Kraftwerk Donaustadt: Umbau für Wasserstoff-Projekt

Wien will bis 2040 Energie nur mehr aus klimaneutralen Energieträgern erzeugen. Am Gelände des Kraftwerks Donaustadt wird deshalb aktuell eine der größten Gasturbinen Österreichs für Beimischung von Wasserstoff umgebaut. Dieser Versuch ist laut Wien Energie der weltweit erste dieser Art an einer kommerziell genutzten Gas-und-Dampfturbinen-Anlage in dieser Leistungsklasse. Mit dem Versuch wollen die Kooperationspartner wichtige Erkenntnisse …

[weiterlesen]

2 Schulcampus mit Tiefgang

Im Rahmen des Projekts Bildungseinrichtungen – Neubaubauprogramm der Stadt Wien werden durch ein Konsortium, bestehend aus Strabag Real Estate, Hypo NOE Leasing und Caverion zwei Bildungscampus in Form eines PPP-Modells umgesetzt. Bei beiden Projekten sind die Arbeiten am Rohbau nun abgeschlossen. Gemeinsam mit der Stadt Wien, vertreten durch Wohnbaustadträtin Vizebürgermeisterin Kathrin Gaál sowie Vizebürgermeister und Bildungsstadtrat…

[weiterlesen]

Österreich: Erster Einsatz für Textilbeton

Erstmals in Österreich kommt für statische Betoninstandsetzung Textilbeton zum Einsatz, eine Produktinnovation, die in Zusammenarbeit mit der Universität Innsbruck und der Firma Texible aus Dornbirn entwickelt und produziert wurde, als Betoninstandsetzung zum Einsatz. Mitte Mai wurden auf der Baustelle zwei Versuchsfelder mit dem neuen Verfahren durchgeführt, die nach ca. 28 Tagen von der Universität Innsbruck umfangreich geprüft wurden. …

[weiterlesen]

Große Gleichenfeier im Wiener Nordbahnviertel

Vier Bauherren errichten auf zwei Baufeldern Lebensraum für rund 1.200 Menschen. Bis zum Frühjahr 2023 sollen in zwölf Gebäuden insgesamt rund 460 Wohnungen für Singles, Paare und Familien entstehen – über ein Viertel davon steht als Eigentum zur Verfügung. Am 28. Juni fand die Gleichenfeier der Wohnbauten statt. In Anwesenheit von Alexander Nikolai, Bezirksvorsteher Leopoldstadt, Christine Dornaus, Vorstandsdirektorin Wiener Städtische…

[weiterlesen]

Wiener bespielen Salzburg

Das Wiener Architekturbüro Jabornegg & Pálffy hat gemeinsam mit dem Wiener Generalkonsulenten Vasko+Partner Ingenieure den zweistufigen europaweiten Wettbewerb für die Sanierung und Erweiterung der Salzburger Festspielhäuser gewonnen. Das Bauvorhaben nutzt alle am Standort vorhandenen Potentiale aus und stellt damit die letzte Erweiterungsstufe des Festspielbezirkes dar. Vor diesem Hintergrund sprechen die Festspiel-Lobbyisten von …

[weiterlesen]

Workshop: Erdgas-Ausstieg für Unternehmen

Ein Ausstieg aus Erdgas stellt Österreichs Wirtschaft vor enorme Herausforderungen. Die Politik ist gefordert rasch die nötigen Rahmenbedingungen der Transformation zu setzen, aber auch Unternehmen müssen schnell handeln. • Welche unmittelbaren Maßnahmen können direkt und konkret von Unternehmen getroffen werden? • Wie kann der Ausstieg seitens Unternehmen beschleunigt werden? • Welche Innovationen und Geschäftsmodelle sind möglich? …

[weiterlesen]

Burgenländische Sonnen-Krone

Das Photovoltaik-Angebot der Krone wirkt: Am vergangenen Sonntag waren es rund 5.000 Anmeldungen inzwischen sind es deutlich mehr. „Wir sind mit der bisherigen Entwicklung sehr zufrieden“, sagt ein Sprecher der Energie Burgenland. Sie ist gemeinsam mit der Kronen Zeitung 50:50-Partner der Krone Sonne GmbH und möchte den heimischen Hausbesitzern schnell und unkompliziert zu einer PV-Anlage verhelfen. Die Angebote dazu heißen Max (3 kWp) und …

[weiterlesen]

Gleichenfeier für Wien Museum

Nach jahrelangen Hin- und Her haben im Juli 2020 die Arge Porr Bau, Elin und Ortner mit der Sanierung und Erweiterung des Wien Museums begonnen. Der denkmalgeschützte Haerdtl-Bau wird in enger Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt saniert und um einen zweigeschoßigen Neubau sowie um unterirdische Depotflächen erweitert. Umgesetzt wird der Entwurf von Certov, Winkler+Ruck Architekten. Nach Fertigstellung der neuen Obergeschoße und Abbruch der …

[weiterlesen]

Forschungspreise für Architektur

Mit den Forschungspreisen für Architektur will die Bundeskammer die Ausbildungssituation von ArchitektInnen in den Fokus rücken. Architekt Daniel Fügenschuh, Vorsitzender der Bundessektion ArchitektInnen und Vizepräsident der Bundeskammer der ZiviltechnikerInnen: „Es ist unser Ziel, die Architektur-Ausbildung in Kooperation mit den Universitäten und Fachhochschulen bestmöglich an die künftigen Herausforderungen beim Bauen anzupassen“. …

[weiterlesen]

OVE sucht weibliche Vorbilder

Ab ins Rampenlicht: Der Role Model-Award soll weiblichen Lehrlingen und Expertinnen aus dem Gebiet der Elektrotechnik, Informationstechnik und Energiewirtschaft zu mehr Sichtbarkeit verhelfen und sie in ihrer Vorbildwirkung stärken. „Technikjobs sind längst auch in weiblicher Hand. Mit dem Award wollen wir Mädchen, die vor ihrer Berufsentscheidung stehen, Mut machen und zeigen, wie viele Frauen bereits in technischen Berufen erfolgreich und…

[weiterlesen]

Umweltzertifikat für Röfix

Röfix bekennt sich zu seiner Nachhaltigkeitsstrategie: 2022 wurde das Unternehmen bereits zum siebten Mal mit dem Ökoprofit-Zertifikat des Landes Vorarlberg ausgezeichnet. „Unser Ziel ist es, so zu handeln, dass eine lebenswerte Zukunft auch für kommende Generationen möglich ist“, so Röfix-Geschäftsleiter Christian Höberl. Ressourcen schonen Im vergangenen Jahr legte Röfix den Fokus auf den Einsatz erneuerbarer Energie, nachhaltiger …

[weiterlesen]

Zeichen gegen Fachkräftemangel

Im Rahmen des ersten Karrieretags des Verbands der Ziviltechniker- und Ingenieurbetriebe (VZI) in der TU Wien stellten sich 13 führende Unternehmen aus den Bereichen Architektur, Bauplanung, Planung der technischen Infrastruktur, Gebäudetechnik, Klimaschutz, Vermessung, Baumanagement, Bauingenieurwesen und Stadtplanung vor. Hochkarätige Messetalks, Unternehmenspräsentationen und CV-Checks standen ebenfalls auf dem Programm. Um den Dialog …

[weiterlesen]

Wiener Hafen mit dritter PV-Anlage

Im Zuge des Projekts wurden auf zwei Hallendächern im Hafen Albern insgesamt mehr als 1.200 Photovoltaik-Paneele montiert. Die Anlage umfasst eine Größe von 6.700 Quadratmeter und soll rund 80 Prozent des allgemeinen Stromverbrauchs im Hafen Albern abdecken. Die neueste Photovoltaikanlage kann im Vollbetrieb eine Nennleistung von rund 450 Kilowatt-Peak (kWp) erreichen. Damit ist diese Photovoltaikanlage die Leistungsstärkste im Hafen Wien. …

[weiterlesen]

Dachgleiche für Sport-Forschungszentrum

Die BIG errichtet am Areal des Universitätsportzentrums in der Max-Mell-Allee ein Trainings- und Diagnostikzentrum für die Uni Graz. Ab 2023 forschen im Neubau Wissenschafter des Instituts für Bewegungswissenschaften, Sport und Gesundheit. Jetzt wurde Dachgleiche gefeiert. Geschäftsführender Rektor Peter Riedler und Maximilian Pammer, Leiter des Unternehmensbereichs Universitäten in der BIG, überreichten den ausführenden Firmen, der …

[weiterlesen]

Strom vom Dach in die Regale

Die Energie Steiermark hat für die Lebensmittel-Kette „Unimarkt“ insgesamt 24 Filialen in der Steiermark, Oberösterreich sowie Niederösterreich mit Photovoltaikanlagen ausgestattet. Insgesamt wurde mit einer Investsumme von 1,2 Millionen Euro eine Gesamtleistung von 1.243 kWp auf den Dachflächen der Filialen verbaut. Das entspricht dem Strombedarf von rd. 400 Haushalten. Die Gesamt-Umsetzung erfolgte durch das Tochterunternehmen E1, das …

[weiterlesen]

my-PV-Haus: PV-Strom bringt Bares

Ganz nach dem Credo „Kabel statt Rohre“ hat das Unternehmen für solarelektrische Wärmeerzeugung my-PV 2021 sein neues Firmengebäude errichtet. Nach der ersten Heizsaison von November 2021 bis April 2022 zieht das Unternehmen eine sehr positive Bilanz: Im Winter ist das Gebäude bilanziell energieautark und die Betriebskosten fallen sogar negativ aus. Die 100 kWp Photovoltaikanlage an der Fassade und auf dem Pultdach hat mehr als die …

[weiterlesen]

Wiener U-Bahn: Start für Tunnelbau

Die beiden größten österreichischen Bauunternehmen Porr und Strabag, haben nun gemeinsam mit der Auftraggeberin Wiener Linien einen Meilenstein gesetzt: Die ersten Tunnelbauarbeiten an der neuen U-Bahn U2 starten termingerecht am Matzleinsdorfer Platz. Mit dem Anstich fällt der Startschuss des größten Einzelbauloses des Wiener U-Bahnbaunetzes. “Dieses komplexe urbane Projekt ist auch insofern bemerkenswert, weil es uns auf ganzer …

[weiterlesen]

Allianz für Grünes Gas

Die Energiewende und der damit verbundene Umbau der Heizsysteme kostet Geld. Unrealistisch viel Geld, wie Johannes Wild Berufsgruppensprecher der Immobilienverwalter in der Wirtschaftskammer meint. Nach seinen Berechnungen kostet das Ersetzen einer Gasheizung durch eine Niedrigtemperaturheizung rund 1.250 Euro pro Quadratmeter. Für eine 60 m2 Wohnung würden damit rund 75.000 Euro anfallen. Hochgerechnet auf eine Million Haushalte sind das 75 …

[weiterlesen]

VIZ erweitert Schul-Kooperation

Unter „VIZ informiert“ hat der Verband der Installations-Zuliefererindustrie bereits mit neun Schulen eine Kooperation zur Wissensvermittlung abgeschlossen. Nun sind mit der HTL Mödling und der Landesberufsschule Wien zwei weitere Schulen beigetreten. „Damit haben wir fast ein flächendeckendes Netzwerk zwischen Schulen und VIZ“, so VIZ Obmann Markus Riedl. Um Neuerungen und Erfahrungen aus der Praxis in die Schulen zu …

[weiterlesen]

Pilotprojekt für Wiener Nordbahnhof

Das von einszueins Architektur entworfene Atriumhaus mit seinen sieben Stockwerken, 6.900 Quadratmetern Nutzfläche und großer Dachterrasse wurde von den Mitgliedern der HausWirtschaft gemeinsam mit dem Bauträger EGW entwickelt und geplant. Die Porr sorgt für die Realisierung auf dem Baufeld 6b2 – direkt angrenzend an die Stadtwildnis “Freie Mitte”. Im Herbst 2023 soll das Gebäude eröffnet werden. Realitylab fungierte als …

[weiterlesen]

Rechenzentrum heizt Klinik Floridsdorf ein

Das Rechenzentrum von Interxion wird künftig die Klinik Floridsdorf beheizen. Wien Energie errichtet dafür eine Wärmepumpenanlage, die an der Kühlanlage des Rechenzentrums angeschlossen wird. Investiert werden 3,5 Millionen Euro. Die Anlage „recycelt“ überschüssige Wärme aus den Serverräumen effizient und wandelt diese in Fernwärme für die Klinik um. In Zukunft werden 50 bis 70 Prozent des Wärmebedarfs der Klinik durch die Abwärme…

[weiterlesen]

Praxistest für digitales Baggern

Schon seit einem Jahrzehnt sind die Bagger von Tomaselli Gabriel Bau mit GPS bestückt. Jetzt hat ein 29-Tonnen-Exemplar des Walgauer Unternehmens eine ganz besondere Zusatzausstattung: das SDX-4DVision des Vorarlberger Start-up-Unternehmens Sodex Innovations. Kamera, Laser und eine Recheneinheit erlauben die Sammlung und Verarbeitung von 38 Millionen Messpunkte pro Minute und die Verknüpfung mit Fotos von der Baustelle, den sogenannten …

[weiterlesen]

Silotürme als Stromproduzenten

Geht es nach dem Verein Silosophie werden Silotürme, die immerhin das Ortsbild hunderter österreichischer Dörfer prägen, zusammen mit der lokalen Bevölkerung in stromproduzierende Gesamtkunstwerke transformiert. Passende Fassadenflächen der Türme sollen mit Photovoltaik (PV) Modulen bestückt und restliche Flächen mit Street-Art versehen werden. Die Türme sollen als Symbole für ein neues Leben am Land fungieren und individuelle …

[weiterlesen]

WorldSkills: Grohe als neuer Partner

Die WorldSkills International haben das Ziel, Fachkräfte in ihrer beruflichen Bildung zu fördern und die Anerkennung dualer Ausbildungsberufe zu steigern. 2019, bei den WorldSkills in Kazan, unterstützte Grohe erstmals den Wettbewerb im Bereich Heizung und Sanitär. Bei den WorldSkills Shanghai 2022 wird das Unternehmen laut Aussendung seine Beteiligung als „Global Partner“ und „Global Industry Partner“ ausweiten. „Wir freuen uns …

[weiterlesen]

Getec-Neubau geht ins Finale

Das Gebäudetechnik-Unternehmen Getec errichtet im 23. Wiener Gemeindebezirk auf einer 8.000 m2 Fläche einen Neubau. Dessen Errichtung ist inzwischen schon weit fortgeschritten. Corona-bedingt gab es keine Gleichenfeier. Mit einigen Impressionen auf der Getec-Webpage gibt der Bauherr Hermann Urschitz dennoch einen kleinen Einblick in das neue Haus. Prägend werden mit Sicherheit die X-Stiege im Eingangsbereich und die Wasserfläche im Innenhof. …

[weiterlesen]

Wien stellt weiter auf LED um

Voll im Zeitplan läuft die Umrüstung der Wiener Straßenbeleuchtung auf LED. Während die sogenannten 50.000 Seilhängeleuchten bereits in den letzten Jahren umgerüstet wurden, läuft nun seit über einem Jahr Phase 2. Im Rahmen dieser werden bis 2026 die 80.000 Ansatzleuchten – also jene, die an einem Mast befestigt sind – modernisiert. Seit Jänner 2021 werden die neuen Ansatzleuchten produziert und laufend angeliefert. Mit Ende …

[weiterlesen]
Hansgrohe

Hansgrohe: 900.000 Euro für die Ukraine

Der Armaturen- und Brausenhersteller Hansgrohe und seine Mitarbeitenden haben für die Menschen in der Ukraine Spenden gesammelt: So standen schlussendlich 900.000 Euro zur Unterstützung der betroffenen Menschen zur Verfügung. Rund die Hälfte der Geldsumme haben die Mitarbeitenden durch gespendete Arbeitsstunden und Urlaubstage erbracht, das Unternehmen hat diesen Betrag dann aufgestockt. Die Verwendung dieser Mittel wurde seitens des …

[weiterlesen]

EnergieGenies 2022 stehen fest

Innovationen sind besonders für Firmen, die sich mit energieeffizienter Heiztechnik, erneuerbarer Energieerzeugung und mit nachhaltigen Lösungen fürs Bauen und Sanieren beschäftigen unerlässlich. Das Klimaschutzministerium Bundesministerium sowie das Wirtschafts- und Energieressort des Landes OÖ zeichneten neue, energietechnisch innovative Produkte im Rahmen der Energiesparmesse mit dem „EnergieGenie“ aus. Insgesamt haben sieben …

[weiterlesen]

ÖBB setzen auf Sonne

Um die Eigenproduktion von erneuerbarer Energie zu steigern, setzt die ÖBB Infrastruktur den Ausbau der Photovoltaikanlagen konsequent fort. Allein von 2020 auf 2021 konnte die Jahresstromproduktion im Solarenergiebereich von 2.945 Megawattstunden auf 10.045 Megawattstunden mehr als verdreifacht werden. Für grünen Strom aus Sonnenenergie sorgen nun insgesamt 45 Photovoltaikanlagen auf Betriebsanlagen und Freiflächen – und das nachhaltig. …

[weiterlesen]

Auszeichnung für Expo Pavillon

Energieeffizienz und Versorgung mit erneuerbaren Energien sind die Schlüsselfaktoren für einen weitgehend CO2-neutralen Gebäudesektor, stehen deshalb im Mittelpunkt des Austrian Green Planet Building (Agpb) Awards. Die Auszeichnung wird gemeinsam vom Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) und der Außenwirtschaft Austria (AWA) für herausragende Leistungen österreichischer Planungsbüros, …

[weiterlesen]

Velux: Karton statt Plastikverpackung

Bis 2030 will Velux alle Produkte verpackt mit hundert Prozent recyclebaren Material liefern:  In einem aufwendigen Entwicklungsprozess ist es Velux gelungen, eine Verpackung zu entwickeln, die komplett auf sämtliche Kunststoffe wie Plastik und Komponenten aus expandiertem Polystyrol (EPS, weithin bekannt als Styropor) verzichtet und diese durch Kartonlösungen ersetzt, die zu 100 Prozent FSC-zertifiziert sind und komplett recycelbar sind. Für…

[weiterlesen]

Buderus startet Klima-Podcast

Erste Folge mit Viktor Grinewitschus, Professor für Energiefragen der Immobilienwirtschaft sowie Schauspieler und Klimaaktivist Hannes Jaenicke: Im halbstündigen Format mit dem Untertitel „Zwei Meinungen für eine bessere Zukunft“ diskutieren in jeder Folge zwei Gäste über ein Thema aus den Bereichen Klimaschutz, Nachhaltigkeit, Technologie, Architektur, Bau, Trendforschung und Design. Die erste Folge ist bereits hier und allen bekannten …

[weiterlesen]
Ei Electronics/Keith Wiseman

Ei Electronics eröffnet neues Headquarter

Der Rauchwarnmelder-Hersteller Ei Electronics hat Anfang März im Beisein des irischen Premierministers Micheál Martin seine neue Unternehmenszentrale am Stammsitz im westirischen Shannon eröffnet. Das „Near Zero Energy Building“ bietet auf mehr als 10.000 m² Platz für acht zusätzliche Produktionsbereiche sowie Flächen für Forschung & Entwicklung und administrative Funktionen. Diese Kapazitätserweiterung stärkt die …

[weiterlesen]

Unterstützung für den Lichtblickhof

Der Lichtblickhof auf der Baumgartner Höhe hilft mittels Pferdetherapie schwerst kranken Kindern und ist vollständig auf Spenden angewiesen. Die Firma Gerflor unterstützt den Verein und hat den Bodenbelag für die Palliativwohnungen gesponsert. Die Aktion wurde gemeinsam mit Georg Mayrhofer von Detaparkett umgesetzt, der die Verlegung übernommen hat. Geleitet von Roswitha Zink werden die Kinder hier betreut, während sie gemeinsam mit ihrer …

[weiterlesen]

Neue Plattform "Jobs for Ukraine"

Idee Anfang März: Der Krieg in der Ukraine, die Ankunft tausender Vertriebener mit guten Ausbildungen und der aktuelle Fachkräftemangel in Österreich führten zur Entstehung der Plattform jobs-for-ukraine. Sie ist eine private, kostenfreie Initiative von Eric-Jan Kaak (Spar-ICS), Franz Hillebrand (Signa) und Alexander Kucera (Agencylife). Seit 11. März 2022 haben Vertriebene aus der Ukraine die Möglichkeit, zumindest für 1 Jahr in …

[weiterlesen]

Großsanierung an der Wien

Die Kosten für die Generalsanierung und die Modernisierung des Theater an der Wien sind mit insgesamt 60,05 Millionen Euro veranschlagt, die gemeinsam von Stadt Wien, der Wien Holding und den Vereinigten Bühnen Wien aufgebracht werden. Für die Planung und Abwicklung des Bauprojekts zeichnet die ARGE L-Bau-Engineering und Riepl Kaufmann Bammer Architektur verantwortlich. Sie wurde im Zuge eines Vergabeverfahrens der Generalplanungsleistungen, …

[weiterlesen]

Teilautarke Großkaserne

Kürzlich präsentierten Verteidigungsministerin Klaudia Tanner und der Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser die neue Großkaserne Villach. Die neue Kaserne wird über tausend Soldatinnen und Soldaten Platz auf insgesamt 88.000 Quadratmetern Geschossfläche bieten, 7.000 davon in denkmalgeschützten Sanierungsobjekten. Geplant wird das Bauvorhaben vom Architekten Reinhold Wetschko. Er ging als Sieger eines wettbewerbsähnlichen …

[weiterlesen]

Kronaus Mitterer planen Seestadt-Berufsschule

Die neue Zentralberufsschule Wien in der Seestadt Aspern soll sieben Berufsschulen unter einem Dach versammeln. Bis zu 7.500 Schüler jährlich sollen zukünftig in Lernwelten, die dem modernen Arbeitsumfeld entsprechen, unterrichtet werden. „Die Zentralberufsschule erhält aufgrund ihrer Größe aber auch aufgrund ihrer Funktion als zentrale Bildungseinrichtung eine Bedeutung, die weit über die Seestadt hinausgeht. Gleichzeitig ist die …

[weiterlesen]

Baubeginn für neues AT&S-Forschungszentrum

Die Bagger rollen: Bis 2025 werden am Hauptsitz des österreichischen Hightech-Unternehmens 500 Millionen Euro investiert, um ein neues Gebäude mit mehr als 10.000 Quadratmetern Fläche für Forschung und Produktion zu errichten. Vor allem beim technologisch anspruchsvollen Packaging (Verpacken) von Halbleitern zu fertigen Mikrochips hat sich das Unternehmen laut Aussendung international einen Namen gemacht. Bei der Herstellung von Substraten, …

[weiterlesen]

Rohrdorfer: Projekt für Kreislaufwirtschaft

Neue Wege bei der Zementproduktion: Auf dem Betriebsgelände des Werks in Rohrdorf entsteht derzeit Deutschlands erste CO2-Abscheideanlage für die Zementproduktion. Rohrdorfer, der Betreiber des Zementwerks, startet das Pilotprojekt aus eigener Initiative, um die Möglichkeiten der Abscheidung von Kohlendioxid und damit eine klimaverträgliche Zementproduktion zu erforschen. Die Anlage, die in Zusammenarbeit mit der Andritz Gruppe entsteht, soll…

[weiterlesen]

Wiener Stromnetz wird smart

Direkter Zugriff auf Transformatorstationen von der Wiener Netze-Zentrale: das funktioniert bereits 200-mal im Versorgungsgebiet der Wiener Netze in Wien, Teilen Niederösterreichs und des Burgenlands. „Die Wiener Netze sind ein verlässlicher Partner der Stadt auf dem Weg in die Energiewende. Sie bauen ihr Stromnetz sukzessive zu einem Smart Grid – also einem intelligenten Stromnetz – um. Das ist wichtig, wenn wir auch weiterhin große…

[weiterlesen]

Radeln zu Klimaschutz-Vorbildern

In mehr als 200 Gemeinden finden sich die Bauten mit Vorbildfunktion die zeigen sollen, wie die Klimaneutralität bis 2040 für den Gebäudesektor in Österreich Realität werden kann. Die 27 Routen führen nicht nur durch alle Landeshauptstädte, die besonders sportlichen Teilnehmer können auch den Großglockner, den Arlberg, die Silvretta oder das Leithagebirge bezwingen. Für alle Teilnehmer mit mindestens 125 erradelten Stationen gibt es zum…

[weiterlesen]

Rote Welle am Zürichsee

Das beauftragte Architekturbüro Grob Schöpfer Architekten hat es sich zur Aufgabe gemacht, auf hochwertige Oberflächen zu setzen: Sichtbetondecken, Eichenholzrahmenfenster und eine Profilwellenfassade in einem kräftigen Rotton sind die optischen Highlights der Gebäude. Mit dem Prefa-Strangpressprofil wurde das passende Material gefunden. Für die Handwerker der Spenglerei galt es, bei dem Projekt viele Herausforderungen zu meistern, die …

[weiterlesen]

Energieforschung für FH Burgenland

Was im Hintergrund genau passiert, wenn man die Heizung einschaltet oder das E-Auto auflädt, wissen viele nicht. Wichtig ist, dass die Energie in Form von Strom, Wärme oder Kälte immer dann verfügbar ist, wenn sie gebraucht wird. Die dahinterliegenden Systeme werden zunehmend komplexer, zum Beispiel wenn der Konsument über seine PV-Anlage am Dach auch zum Produzenten wird. Ebenso wachsen die Anforderungen, die an Energienetze und demnach die…

[weiterlesen]

Pinkafeld: Fokus auf Energietechnik

Mit dem Klimawandel ändert sich vieles, auch das Gebäudetechnik-Studium an der FH Burgenland, das seit 1994 in Pinkafeld angeboten wird. Der Studiengang kann wahlweise Vollzeit, berufsbegleitend oder verlängert berufsbegleitend studiert werden und dauert sechs Semester. „Es ist vielen nicht bewusst, welch großen Beitrag man als Gebäudetechniker gegen den Klimawandel leisten kann“, so Studiengangsleiter Werner Stutterecker. An der FH …

[weiterlesen]

Loxone: Campus-Bau schreitet voran

80.000t Aushub bewegt, 7.300m Pfähle, 11.000 m³ Beton, 950.000kg Bewehrungsstahl und 43.000 Arbeitsstunden – die Zahlen des neuen Loxone-Campus sind bereits beträchtlich. Was den Zeitplan betrifft, so laufe derzeit alles nach Plan. Die Fertigstellung für den Rohbau sei für das 1. Quartal 2022 geplant. „Vor kurzem wurden die Stützen vom Auditorium entfernt. Die Decke des Auditoriums ist mit einer Weite von 33 Metern die weltweit …

[weiterlesen]

Nachhaltiges Wohnquartier für Wien

Der 22. Wiener Gemeindebezirk Donaustadt wird mit dem „Attemsgarten“ um ein neues Wohnquartier reicher. In der Attemsgasse 44 entstehen bis Frühjahr 2024 drei Baukörper, die fünf bis neun Stockwerke hoch sind und sich in einer modernen Formensprache und klaren Konturen präsentieren. Insgesamt werden von der Zima rund 240 Wohneinheiten errichtet, die durch die Ausrichtung entlang der Nord-Südachse über viel Sonne und Parkblick verfügen.…

[weiterlesen]

Hochhaus für Dakar

Am 29. November 2021 startet die Ausstellung „Time Space Existence Miami 2021“ am Miami Center for Architecture and Design. Wichtiger Teil dieser Ausstellung ist die jüngste Arbeit von Baar-Baarenfels Architects. Das Wiener Architekturbüro hat in Dakar, Senegal, ein Hochhaus geplant. Angepasst an das heiße Klima Westafrikas befindet sich die Tragstruktur vor der Verglasung. Trotz der Transparenz und des extrem hohen Glasanteils ist ein …

[weiterlesen]

Kärntner Holzbaupreis für ATP

Der Osttiroler Holzproduzent Theurl errichtete auf einem rund 12,5 ha großen Areal in Kärnten ein modernes Werk für Cross-Laminated-Timber-Elemente (CLT). Die jährliche Kapazität des nunmehr dritten Theurl-Werkes sollte bei etwa 100.000 m³ Brettsperrholz für den überregionalen Markt liegen. Die Integrale Planung der beiden Bauabschnitte – High-Tech-Werk und Bürogebäude – erfolgte durch ATP Innsbruck. Das Besondere daran: Der …

[weiterlesen]

Projekte in Lebensgröße

Die Baubranche boomt und so sind auch immer mehr BauherrInnen auf der Suche nach geeigneten Maßnahmen um die Planung zu erleichtern. „Die Nachfrage ist definitiv da – wir haben bereits vor Eröffnung zahlreiche Terminanfragen. Bei Immobilien möchte niemand einen Kompromiss eingehen, die Planungsphase ist essenziell und deswegen möchten sich die KundInnen absichern“, so Daniel Gruber, geschäftsführender Gesellschafter der 1:1 planbar …

[weiterlesen]