Siblik begrüßt Regierungsförderung

Speziell die geplanten Förderungen in den Bereichen Sanierung und erneuerbare Energie sind aus Sicht des Unternehmens wichtige Schritte, die auch im Sinne der Nachhaltigkeit und Energieeffizienz so rasch wie möglich umgesetzt werden sollten. „Egal, ob die thermische Isolierung von Gebäuden, E-Mobilität, erneuerbare Energien oder Gebäudeautomatisierung via KNX – wir legen großen Wert darauf, dass unsere Produkte nicht nur funktionell und…

[weiterlesen]

ÖBB verlängert Maba-Großauftrag

Als erster Anbieter in Österreich erhielt die Kirchdorfer Concrete Solutions vor mittlerweile 5 Jahren die Zulassung für die Errichtung von Holzbeton-Lärmschutzwänden für Zuggeschwindigkeiten bis zu 250 km/h. Nach der erfolgreichen Umsetzung einer Reihe von Referenzprojekten wurde der entsprechende Rahmenvertrag nun verlängert. Seit Jahrzehnten zählt der österreichische Fertigteilhersteller zu den Lieferanten der ÖBB – von …

[weiterlesen]

Neue PV-Kooperation in Österreich

Bis 2030 will Österreich 100 Prozent seines Stroms aus erneuerbaren Energien erzeugen. Für die Photovoltaik bedeutet dies in den kommenden 10 Jahren eine Verzehnfachung der bisher installierten Leistung von 1,4 Gigawatt auf etwa 11 Gigawatt im Jahr 2030 – dafür sind auf rund 1 Million Hausdächern PV-Anlagen nötig. „Unser Ansatz im PV-Markt ist es, starke Partnerschaften einzugehen, um den Kunden maßgeschneiderte Energielösungen …

[weiterlesen]

Verjüngung bei Wietersdorfer

Seit Anfang Juni ist Bertram Ziegenfuß neuer Eigentümervertreter und ergänzt den Aufsichtsrat der Kärntner Wietersdorfer Holding. Er wird seine internationale Expertise einsetzen, um gemeinsam mit Christina Fromme-Knoch, die bereits seit zehn Jahren als Eigentümervertreterin und Aufsichtsratsvorsitzende tätig ist, die Entwicklung der familiengeführten Unternehmensgruppe voranzutreiben. Er tritt an die Stelle von Michael Kern, der nach 16 …

[weiterlesen]

Pandemie bremst Geberit

Die Geschäftsentwicklung der Geberit Gruppe war im ersten Halbjahr 2020 durch die Covid-19-Pandemie und die negative Währungsentwicklung geprägt. Der Nettoumsatz der Geberit Gruppe ging um 9,8% auf 1,468 Milliarden Schweizer Franken (1,38 Mrd. Euro) zurück. Darin enthalten sind negative Währungseffekte in der Höhe von 87 Millionen Franken, so der Schweizer Hersteller. Die Bauindustrie in Europa wurde seit Mitte März durch die Auswirkungen …

[weiterlesen]

Daikin bündelt die Kälte

Daikin Central Europe (Dace) hat eine neue strategische Business Unit gegründet, die sich auf gewerbliche Kältetechnik konzentriert. Das neue Segment wird die Produkt- und Dienstleistungspaletten von Daikin und AHT kombinieren. Mit der Übernahme von AHT im Jahr 2019 ist Daikin seinem Ziel, ein Full-Service-Anbieter zu werden, nähergekommen. Die neue Unit ist gesprägt vom Konzept „One-Stop-Shop“ und bündelt die Erfahrungen der …

[weiterlesen]

Nachhaltig vorangehen

Am Mittwoch hat die Berliner „Cradle to Cradle NGO“ mit der WoodRocks Bau GmbH das erste Fördermitglied bekannt gegeben, das durch die Arbeit der Ehrenamtlichen aus Wien gewonnen werden konnte. „Unser Start-up tritt mit einem ähnlich ehrgeizigen Plan an wie C2C“, begründet WoodRocks-Geschäftsführer Matthias Frick das Engagement: „Wir wollen in der Welt einen positiven ökologischen Fußabdruck hinterlassen.“ Auch bei der NGO ist …

[weiterlesen]

40 Jahre Mapei Austria

1980 als Handelsfirma in Wien gegründet, wurde 1986 der Produktionsstandort Traismauer in Niederösterreich eröffnet. Dieser Standort entwickelte sich im Laufe der Zeit zur Zentrale der Mapei Austria GmbH. Im Jahr 2009 beteiligte sich das Unternehmen mit italienischen Wurzeln an der Firma Betontechnik und konnte damit eine Produktionsstätte gewinnen und neue Arbeitsplätze schaffen. 2016 wurden die beiden Firmen schließlich zur Mapei Austria …

[weiterlesen]

Gaspreisindex weiter auf Talfahrt

Der Österreichische Gaspreisindex (ÖGPI) fällt im Juni 2020 im Vergleich zum Vormonat Juni um weitere 15,5 %. Gegenüber Juli 2019 liegt er um 57,4 % niedriger. Der von der Österreichischen Energieagentur berechnete Index sinkt erst im Juni 2020 auf 30,60 Punkte. In den vergangenen zwölf Monaten lag der ÖGPI im Schnitt bei 55,88 Punkten. …

[weiterlesen]

Hueck: Thür folgt auf Schuller

Das Datum ist nicht rund: Wolfgang Thür wurde mit Wirkung vom 25. Juni 2020 zum Geschäftsführer der Hueck Aluminium GmbH ernannt.  Thür tritt die Nachfolge von Michael Schuller an, der das Unternehmen verließ, um sich einer neuen unternehmerischen Tätigkeit zu widmen, so eine Mitteilung von Hueck. Thür war bereits in verschiedenen nationalen und internationalen Unternehmen tätig, bis 2019 als Geschäftsführer in der Assa Abloy Gruppe. …

[weiterlesen]

Phoenix Contact sichert Cyber

Die zunehmende Vernetzung und Anbindung industrieller Steuerungs- und Automatisierungssysteme (ICS) an das Internet sorgt dafür, dass diese zunehmend Cyber-Angriffen ausgesetzt sind. Sicherheitsmechanismen werden immer wichtiger. Die IEC 62443 ist der internationale Security-Standard für Automatisierungsanlagen. Durch ihre spezifische Ausrichtung auf den Industriebereich unterscheidet sich die IEC 62443 von der ISO 27001, welche sich eher mit …

[weiterlesen]

Kreative Logistik und Digitalisierung

„Um in Zeiten von Covid-19 die 24-Stunden-Lieferung von Burgenland nach Vorarlberg zu garantieren, waren neue logistische Ansätze gefordert“, sagt Robert Pfarrwaller, CEO von Rexel Austria. „Die langjährige und faire Partnerschaft mit unseren Logistikpartnern kam uns zugute, ehrliche Kommunikation auf Augenhöhe war und ist immer noch das Nonplusultra. Wir haben Produktkontingente gesichert und standen in ständigem Austausch, sodass wir …

[weiterlesen]

Eaton-Manager Mayer normt europäisch mit

Die Cenelec-Generalversammlung am 18. Juni hat ein äußerst erfreuliches Wahlergebnis aus österreichischer Sicht gebracht: Karl-Heinz Mayer, Director of Innovation, Codes and Standards & Program Management bei Eaton Industries Austria, wurde in den Verwaltungsrat der europäischen Normungsorganisation gewählt. Damit ist Österreich erstmals gleichzeitig in den Lenkungsgremien von IEC und Cenelec vertreten. Karl-Heinz Mayer war in den …

[weiterlesen]

Eder blickt positiv nach vorne

„Wir sind guter Dinge, dass es langsam wieder anläuft. Natürlich haben auch wir den Einbruch während der Corona-Zeit gespürt, und die Sorgen waren da, aber wir schauen jetzt nach vorne und sind gespannt auf Neues“, betont Christina Eder, Marketing Managerin bei Anton Eder GmbH. Projekte, die sich während der Corona Zeit in der Pipeline befunden haben, werden jetzt wieder fortgesetzt. „Hier merkt man ganz deutlich, dass sich wieder …

[weiterlesen]

Bauinsolvenzen 2020 stark rückläufig

Trotz des massiven Konjunktureinbruchs im Zuge der Corona-Pandemie ist die Zahl der Insolvenzen bislang nicht gestiegen. Im Gegenteil: Im 1. Halbjahr 2020 verringerte sich die Zahl der Unternehmensinsolvenzen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 24% auf 2.012 Fälle (1. Hj. 2019: 2.656). Was die Baubranche betrifft, so verzeichnet die Sparte einen starken Rückgang an Insolvenzen. Im ersten Halbjahr 2019 werden noch 436 Insolvenzen angemeldet …

[weiterlesen]

Solides Wachstum bei Lüftungskanälen

Angeschoben vom Nicht-Wohnbau wuchs der Markt für Lüftungskanäle nach DIN 4102 (korrosionsbeständig und nicht brennbar) auch im vergangenen Jahr signifikant. Laut aktuellem Branchenradar „Lüftungskanäle in Österreich 2020“ erhöhten sich die Herstellererlöse um 3,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 28,1 Millionen Euro. Die Wachstumsbeiträge kamen jedoch nahezu zur Gänze von Produkten aus Aluminium. Im Vergleich zu 2018 stieg der …

[weiterlesen]

Starkes Jahr für Objekt-Holzbau

Der Aufschwung im Holzobjektbau hält an. Laut aktuellem Branchenradar „Objekt-Holzbau in Österreich 2020“ erhöhte sich im vergangenen Jahr der auf den Holzanteil bezogene Auftragseingang um drei Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 306,5 Millionen Euro. Die Anzahl der Objekte stieg sogar um 8,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 409 Gebäude. Dadurch wuchs auch die gleitende Holzbauquote – bezogen auf die Baubeginne – um 0,4 …

[weiterlesen]

Award für Schell

Für das technisch herausragende Wassermanagement-System SWS und das bedienungsfreundliche Fernzugriffs-Tool Smart.SWS wurde Schell mit dem German Innovation Award in Gold ausgezeichnet – in der Kategorie „Electronic Technologies“.  Das smarte Schell Wassermanagement-System SWS ermöglicht die Vernetzung, Steuerung und Überwachung sämtlicher elektronischer Armaturen für Waschtische, Duschen, WCs und Urinale über einen zentralen …

[weiterlesen]

Baukosten sinken Großteils weiter

Für Mai 2020 verzeichneten alle Bausparten des Tiefbaus im Vorjahresvergleich sinkende Baukosten. So erreichte der Index für den Straßenbau 106,3 Punkte und lag damit um 3,2% unter dem Wert von Mai 2019 (-0,3% im Vergleich zu April 2020). Der Brückenbau hielt bei 107,8 Indexpunkten, die Kosten fielen somit um 2,1% gegenüber dem Vorjahresmonat, stiegen aber um 0,4% zum Vormonat. Die Kosten für den Siedlungswasserbau (108,3 Punkte) sanken um …

[weiterlesen]

Energiewende: Österreicher fürchten Kosten 

Steigende Strompreise drohen den Wechsel auf klimafreundliche Heiztechnologie zu blockieren, die statt mit Erdöl oder Gas mit Strom betrieben werden. Das sind Ergebnisse aus dem Energie-Trendmonitor 2020 von Stiebel Eltron. Dafür wurden 1.000 Verbraucher in Österreich bevölkerungsrepräsentativ von einem Marktforschungsinstitut befragt. Gut zwei Drittel der Befragten möchten so schnell wie möglich auf klimafreundliche Heiztechnologie …

[weiterlesen]

Gebäudetechniker dringend gebraucht

Der Fachkräftemangel für die Planung und Umsetzung von Gebäudetechnik gefährdet den Klimaschutz. Darauf weisen die IG Lebenszyklus, der Verband der ingenieurbüros sowie der Verband der technischne Gebäudeausrüster mit der Übergabe einer Petition an das Bundesministerium für Klimaschutz einmal mehr hin. Sie fordern eine Stärkung der Ausbildung zum Gebäudetechniker. „In der Öffentlichkeit fehlt es an Wissen über die vielfältigen …

[weiterlesen]

Elektroindustrie begrüßt Investitionskontrollgesetz

Mit der Erarbeitung des neuen Investitionskontrollgesetzes folgt die Bundesregierung einer langjährigen Forderung des FEEI – Fachverbands der Elektro- und Elektronikindustrie, strategisch kritische Technologien und Infrastrukturen zu schützen. Dies sei besonders vor dem Hintergrund der rasant zunehmenden Digitalisierung aller Lebensbereiche notwendig, um Demokratie, Wohlstand, Versorgungssicherheit, Arbeitsplätze und Wertschöpfung in …

[weiterlesen]

Mapei forciert Digitalisierung

Ab sofort finden Interessenten regionale Mapei-Händler noch schneller, nämlich online. Im Bereich Händlersuche auf mapei.at muss man lediglich Region, Ort oder Postleitzahl eingeben und schon werden die nächstgelegenen Händler angezeigt. Zur weiteren Eingrenzung stehen noch der Kilometerradius für die Suche und die gewünschte Produktreihe zur Verfügung. Das Tool zeigt auf der Landkarte eine Übersicht aller Partner. Die Meditahek: …

[weiterlesen]

IFN knackt die 600-Millionen-Marke

Internorm, GIG, Schlotterer & Co haben im Vorjahr tüchtig zugelegt und pushen den Umsatz der IFN-Holding AG auf insgesamt 612 Millionen Euro. Das EBIT, also der Gewinn vor Steuern und Zinsen beträgt 33,2 Millionen Euro. Alle sieben Unternehmen des Netzwerks trugen dazu bei, so eine Aussendung. Internorm, Europas führende Fenstermarke, steigerte den Umsatz zum Vorjahr um rund acht Prozent auf 371 Millionen Euro. Der Sonnenschutz-Erzeuger …

[weiterlesen]

Kone erhält Red Dot Award

Die Jury prämierte die Anfang 2020 in Österreich eingeführten DX Aufzüge in gleich vier Kategorien. Kone DX (Digital Experience) ist die weltweit erste Aufzug-Generation, die serienmäßig an die cloudbasierte digitale Kone-Plattform angebunden ist. Die Jury überzeugten die gestalterische und handwerkliche Qualität der Kabinenoberflächen, Handläufe sowie der Anzeige- und Bedienelemente. Ebenfalls prämiert wurden die antibakteriellen, …

[weiterlesen]

Rexel stärkt Klagenfurt

Ab Juni möchte man mit der Rexel Niederlassung in Klagenfurt neue Maßstäbe in der Kundenbetreuung setzen. Regro Klagenfurt und der Schäcke Abholstandort Klagenfurt beziehen in der Ebentaler Straße 170 gemeinsam einen neuen, modernen Standort. „Nach intensiven Investitionen in Salzburg, Wien, Graz und Innsbruck setzen wir nun auch in Klagenfurt als österreichischer Marktführer im Elektrogroßhandel ein zukunftsweisendes Zeichen in …

[weiterlesen]

OVE mit Tipps für Kurz & Co

Kluge Konjunkturprogramme können Österreichs Wirtschaft aus der Krise führen. Die Umsetzung der Energiewende, aber auch die Stärkung des Innovationsstandortes Österreich bieten zahlreiche Möglichkeiten für zukunftweisende Investitionen. Starke Impulse für die Ökologisierung von Unternehmen und Privathaushalten sowie für Forschung und Innovation im Bereich der Elektrotechnik, Energietechnik und Informationstechnik können gerade jetzt …

[weiterlesen]

Strabag: Corona und FM mindern die Leistung

Der Strabag SE-Konzern hat im ersten Quartal 2020 eine um 9 Prozent geringere Leistung von 2,8 Milliarden Euro erwirtschaftet. Dies sei mehrheitlich durch drei Faktoren bedingt: die wegen des Mitte 2019 ausgelaufenen Vertrags mit einer deutschen Großkundin im Bereich Property & Facility Services weggefallene Leistung, die vorübergehende Baueinstellung im Zuge der Coronavirus-Krise in Österreich und die Abarbeitung bzw. die Fertigstellung …

[weiterlesen]

Exoskelette bei Hartl Haus

Die „Kraftverstärker“ verringern körperliche Belastungen in dem sie Muskeln und das Skelett unterstützen und eine ergonomische Körperhaltung erleichtern. Rund 30.000,- Euro wurden von Hartl Haus in die Anschaffung der Exoskelette investiert. Körper entlasten – Verletzungen vermeiden Das Exoskelett Paexo Shoulder ist ideal, um den Mitarbeiter bei Überkopfarbeiten zu unterstützen und zu entlasten. Durch mechanische Hilfsmittel wie …

[weiterlesen]

Studiengang „Digital Construction“

Die Bau- und Immobilienwirtschaft befindet sich an einem entscheidenden Übergangspunkt, an dem der Einfluss der Digitalisierung deutlich zunimmt. Während sich die Wirtschaft intensiv mit den neuen Herausforderungen auseinandersetzt, tut sich das Bildungswesen mit dem rasanten Wandel schwer: Die steigende Nachfrage nach kompetentem Nachwuchs mit digitalen Skills kann nicht befriedigt werden. Es besteht ein akuter Bedarf für neue Wege in der …

[weiterlesen]

Wisag-Chef Hempel verstorben

Die Wisag trauert um ihren Vorsitzenden der Geschäftsführung der Wisag Facility Service Holding GmbH, Ralf Hempel, der am 19. Mai 2020 plötzlich und völlig überraschend im Alter von 59 Jahren verstorben ist.Von 2007 bis 2012 leitete Ralf Hempel die Geschäfte der Wisag in Österreich und war maßgeblich an der Weiterentwicklung des Unternehmens beteiligt. Mit ihm verlieren das Unternehmen und die Immobilienbranche eine einzigartige …

[weiterlesen]

Neuer Service bei Frauenthal

Die Bad & Energie Service Mitarbeiter übernehmen diese Arbeiten im Auftrag des Installateurs. Das ist gleich doppelt sinnvoll: Der Fachbetrieb spart wertvolle Zeit und kann seine Teams gewinnmaximierend einsetzen. Die Produktvielfalt sowie die unterschiedlichen Anforderungen im Projekt- und Komplettierungsbereich sind komplex und damit zeitintensiv. Hier punkten die Mitarbeiter von Bad & Energie Service. Sie übernehmen im Auftrag des …

[weiterlesen]

Internorm & Co: Scharl muss gehen

Heinz Scharl, strategischer Chef von Internorm und Vorstand der IFN Holding wird mit Ende Mai den Fensterhersteller verlassen. Wie Christian Klinger, Miteigentümer und Unternehmenssprecher der IFN in einer Aussendung mitteilt, gab es „unterschiedliche Auffassungen über die zukünftige strategische Ausrichtung des Unternehmens“. Die Trennung erfolge „einvernehmlich“ und die Position von Scharl soll in naher Zukunft nachbesetzt …

[weiterlesen]

Sika produziert Schutzmasken

Sika hat im Werk in Les Salles du Gardon im Süden Frankreichs die Produktion von Atemschutzmasken aufgenommen, die nahezu vollständig mit Sika Produkten hergestellt werden. Knapp 50.000 Masken wurden bereits produziert – Bestellungen für mehr als 165.000 Masken liegen vor. Eingesetzt werden Schutzlagen auf Basis von Polyester, die bei der Abdichtung von Dächern zwischen Membrane und Unterkonstruktion eingesetzt werden, sowie Dichtstoffe auf…

[weiterlesen]

Neuer Vertriebsleiter bei Novelan Österreich

Bernhard Bauer ist ein bekanntes Gesicht bei Novelan – er war in  den letzten 4 Jahren  im Vertriebsaußendienst sowie als Key Account Manager tätig und betreute alle für das Heizungsgeschäft relevanten Zielgruppen. Nun ist er zum Vertriebsleiter aufgestiegen. Bauer ist 37 Jahre alt. In seiner Freizeit bewegt er sich gerne in der Natur, schätzt die Unterhaltung im Rahmen von Kabarettbesuchen und steht gerne beim Herd. Nach einer …

[weiterlesen]

Sobek tritt leiser

Wer kommt, wenn Werner Sobek geht? Im Frühjahr 2020 hat der Architekt und Ingenieur Werner Sobek die Leitung des von ihm gegründeten Instituts für Leichtbau Entwerfen und Konstruieren (Ilek) an seinen Schüler Lucio Blandini übergeben. Werner Sobek, der das Institut über mehr als 25 Jahre hinweg aufgebaut hat, bleibt aber weiterhin als Forscher und akademischer Lehrer an der Universität Stuttgart tätig. Blandini promovierte am Ilek und …

[weiterlesen]

Bau-Initiative fordert Marshall-Plan

Während der Finanz- und Wirtschaftskrise 2009 wurde von der Politik ein Schwerpunkt auf Infrastruktur- und Klimapakete gelegt. Schon damals boten die Bausozialpartner (Bundesinnung Bau, Fachverband der Stein- und Keramischen Industrie, Gewerkschaft Bau-Holz) gemeinsam mit der Umweltschutzorganisation Global 2000 einen Bau-Pakt für Österreich an. 2010 entstand aus dem Bau-Pakt die überparteiliche Nachhaltigkeitsinitiative Umwelt + Bauen mit …

[weiterlesen]

Christian Schäfer wird Laufen-Vorstand

Christian Schäfer kann auf eine fast 10-jährige Management-Erfahrung in der Laufen-Gruppe verweisen: Nach dem Start im Schweizer Headquarter von Laufen im Marketing und Produktmanagement führte Christian Schäfer ab 2015 die Geschäfte bei der Laufen-Tochter in Norwegen. Seit 2017 ist Christian Schäfer stellvertretender Geschäftsführer bei Laufen Austria und wird nun als Vorstand die Neuausrichtung des Unternehmens in Österreich weiter …

[weiterlesen]

PEM Buildings machte 2019 Rekord-Umsatz

PEM Buildings, ein Tochterunternehmen der Zeman-Gruppe realisiert seit mehr als 40 Jahren Hallen- und Bauprojekte für nationale und internationale Kunden. In den letzten Jahren ist das Bauunternehmen konstant gewachsen. Im Jahr 2019 wurde ein Rekordumsatz von 49 Millionen Euro erzielt. „Wir sind wirtschaftlich sehr gesund und bauten zudem über die letzten Jahre unsere Position als führender Stahlhallenbauer weiter aus. Die aktuelle Krise …

[weiterlesen]

Distanzweste mit Abstandsmessung

Der Mindestabstand zwischen Beschäftigten in den Produktionswerken der Schwarzmüller Gruppe wird demnächst automatisch sichergestellt. Möglich macht dies eine Distanzweste, die die Entfernung über Ultra-Breitband-Funkwellen misst und vor einer Unterschreitung die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter warnt. Als erstes Industrieunternehmen in Österreich hat Schwarzmüller diese gesundheitsrelevante Innovation im Probebetrieb getestet.…

[weiterlesen]

Wick schließt die Fenster

Eigentlich schaute es für die in die Insolvenz geratene Wick-Fensterproduktion in Vorchdorf nicht so übel aus. Zahlreiche Investoren meldeten Anfang März beim Insolvenzverwalter  Interesse an einer Übernahme der Fensterproduktion an. Doch dann kam Corona und die Hoffnung verblasste. Nun sei eine Schließung unumgänglich, wie Regionalmedien berichten. Wie berichtet, hatte Wick Ende Februar 2020 ein Sanierungsverfahren beim Landesgericht Linz…

[weiterlesen]

MyGrundfos erhält Design Award

Die Plattform für Handwerk, Fachgroßhandel und Planer erhielt die Auszeichnung als Gewinner in der Kategorie ‚Excellent Communications Design Web‘. MyGrundfos deckt die häufigsten Fragen rund um Produkte und Lieferungen ab und steht nach einmaliger Registrierung jederzeit auch mobil mit optimierter Darstellung auf allen üblichen Endgeräten zur Verfügung. In ihrer Begründung lobt die Jury die konsequent nutzerorientierte …

[weiterlesen]

Christian Rakos ist Präsident der Welt-Bioenergielobby

Der Vorstand der World Bioenergy Association hat Christian Rakos (61) zum Präsidenten des Verbandes bestellt. Rakos folgt Remigijus Lapinskas aus Litauen, dessen Funktionsperiode nach vier Jahren regulär endet. Vor ihm war mit Heinz Kopetz, dem ehemaligen Direktor der steirischen Landwirtschaftskammer, bereits einmal ein Österreicher an der Spitze des Weltverbands. Hintergrund: Weltweit stellte die Bioenergie im Jahr 2017 rund 13% der global …

[weiterlesen]

Viessmann baut Beatmungsgeräte

“Die Bekämpfung der aktuellen Pandemie erfordert Zusammenhalt, Teamgeist und Kreativität, um das Beste aus der aktuell herausfordernden Situation zu machen“, stellt Max Viessmann, Viessmann Co-Chief Executive Officer fest.  Die Krise werde erst dann enden, wenn sie für jeden beendet ist – und zwar weltweit, so der Firmenchef. Deshalb bringt sich der Familienkonzern nun aktiv ein. Eine der Fertigungslinien für Gas-Wandgeräte am …

[weiterlesen]

Tag der Sonne(nenergie)

Der 3. Mai gilt als internationaler Tag der Sonne. Er stellt die enorme Wichtigkeit der Sonnenenergie für die Gesellschaft in den Mittelpunkt. Die Produktion von nachhaltigem Sonnenstrom ist in Österreich beliebt und spielt in der Erreichung der österreichischen Klimaziele eine große Rolle. Der in Österreich produzierte Sonnenstrom deckt mittlerweile den Bedarf von 450.000 Haushalten. Mit einem Zubau von mehr als 200 Megawatt, was einer …

[weiterlesen]

Bauhoch im Jänner

Ende Jänner 2020 waren laut Statistik Austria in den 66.219 Unternehmen (+0,7% im Vorjahresvergleich) des gesamten Produzierenden Bereichs (Sachgüterbereich und Bau) 950.884 unselbständig Beschäftigte (+1,7%) tätig, die im gesamten Jänner 2020 Umsatzerlöse in der Höhe von 22,2 Mrd. Euro realisieren konnten – das ist arbeitstägig bereinigt ein Minus von fast 3,2 Prozent. Im Bau wurden  rund 2,8 Mrd. Euro umgesetzt – das …

[weiterlesen]

Bosch setzt auf Wasserstoff

Der Klimaschutz beschleunigt den Strukturwandel in vielen Branchen. „In der Automobilindustrie genauso wie in der Gebäudetechnik gewinnt Wasserstoff an Bedeutung. Hierauf ist Bosch sehr gut vorbereitet“, erklärt der Bosch-Vorstandschef Volkmar Denner. Für den Einsatz in Fahrzeugen bereitet Bosch bereits mit dem Partner Powercell die Industrialisierung des Stacks einer mobilen Brennstoffzelle vor. Die Markteinführung ist für 2022 geplant.…

[weiterlesen]

800 starke Seiten für Installateure

Digital ist optimal und Print gewinnt. Am Ende weiß man nie wirklich, mit welchem Medium, welche Information in welcher Situation ihr Ziel erreicht. Deshalb sind neben Online-Angeboten gedruckte Produktkataloge, genauso wie Magazine, immer noch ein fixer Bestandteil der Wirtschaft. So auch bei der Frauenthal-Gruppe, die mit den Alva-Katalogen ganz neu  800 Seiten geballte Informationen zu dem Bereichen Bad, Heizung und Installation aufgelegt …

[weiterlesen]

Sozialplan bei Laufen steht

„Die von der Kündigung betroffenen 128 Mitarbeiter wissen nun zumindest, wie es weiter geht“, verkündet Rudolf Silvan, Landesgeschäftsführer der Gewerkschaft Bau-Holz (GBH) Niederösterreich. Den Sozialplan ausgehandelt haben Angestelltenbetriebsrätin Adelheid Leitner, Arbeiterbetriebsrat Jürgen Kahri, GBH- Regionalsekretär Thomas Gerstbauer und GPA-DJP-Regionalsekretär Manuel Prankl. Ihnen sowie Arbeiterkammerpräsident Markus Wieser…

[weiterlesen]

Steinel Österreich: Neuer Vertriebschef

Seit 2018 verantwortet der gelernte Industriefachwirt den Regionalvertrieb professioneller Lösungen und Systeme für Planer, Architekten und Installateure in Süddeutschland. Nun erweitert er seinen Verantwortungsbereich um die Region Österreich. Mit seinem Team Thomas Holzer für die Bundesländer Tirol und Vorarlberg sowie Markus Höllein für Wien, Niederösterreich, Burgenland und Steiermark betreut Marcel Felix die österreichischen Kunden…

[weiterlesen]

Kirchdorfer übernimmt Luiki

Nach ausführlichen Verhandlungen ist nun offiziell, dass die Kirchdorfer Fertigteilholding GmbH die Mehrheit der Luiki GmbH mit Sitz in Leoben (Steiermark), vorbehaltlich der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden, übernimmt. Das Unternehmen, welches einen jährlichen Umsatz von ca. 6 Mio. Euro erwirtschaftet, beschäftigt aktuell 40 Mitarbeiter. Alle Angestellten und Arbeiter sollen übernommen werden. Luiki bietet eine breite Produktpalette an …

[weiterlesen]

Baubranche: Versicherungsgarantie erhöht Liquidität

Der Bedarf an Garantien im Baubereich ist trotz Krise ungebrochen. Viele Auftraggeber verlangen Sicherstellungen für die Abwicklung der Geschäftsfälle. „Unternehmen, die statt der klassischen Bankgarantie auf eine Versicherungsgarantie setzen, entlasten ihren Bankrahmen und gewinnen dadurch massiv an Liquidität. Ein Thema, das nicht nur in Krisenzeiten wie jetzt ein sehr wichtiges ist“, weiß Mag. Thomas Hassler, Geschäftsführer der BAV…

[weiterlesen]

Flächendesinfektion boomt

Zwar haben bisher bereits viele Immobilienbesitzer und -verwalter auf qualitativ hochwertige Reinigung ihrer Objekte gesetzt, die Gründlichkeit und Keimfreiheit wird in Corona-Zeiten aber noch wichtiger. Das Gebäudereinigungsunternehmen ASE Facility Services verzeichnet so im 10. Jahr seines Bestehens einen wahren Auftragsboom. „An den Anfragen der letzten Tage und Wochen merken wir deutlich, dass die Sensibilität bei Gebäudereinigung …

[weiterlesen]

Volle Verfügbarkeit

Mit 15. April stehen den Installateurpartnern alle 34 Abholexpress-Märkte in ganz Österreich zu den gewohnten Öffnungszeiten zur Verfügung. Die GC-Gruppe stellt damit eine österreichweite und umfassende Grundversorgung sicher und ermöglicht ihren Installateurpartnern den uneingeschränkten Zugriff auf ihren täglichen Spontanbedarf. Die Übergabe der bestellen Produkte erfolgt auf Wunsch wieder direkt im Abex-Verkaufsraum. Die …

[weiterlesen]

Claudia Hajdinyak spricht für Wienerberger

Claudia Hajdinyak leitet seit Anfang April 2020 die Unternehmenskommunikation der Wienerberger Gruppe. In ihrer Funktion als Head of Corporate Communications verantwortet sie die gesamte globale interne und externe Kommunikation des Anbieters von Bau- und Infrastrukturlösungen und berichtet in ihrer neuen Funktion direkt an Heimo Scheuch, Vorstandsvorsitzenden der Wienerberger AG. Hajdinyak ist seit Oktober 2019 Teil der Wienerberger …

[weiterlesen]

Corona als grüner Turbo?

Eine von Greenpeace in Auftrag gegebene Analyse des deutschen Forum ökologisch-soziale Marktwirtschaft (FÖS) zeigt auf, wie kurzfristig notwendige Hilfsmaßnahmen in Verbindung mit langfristigen Konjunkturpaketen in Österreich neue Jobs schaffen, die soziale Ungleichheit bekämpfen und den Strukturwandel zu einer klimafreundlichen, krisenresistenten Wirtschaft einleiten können. Die Kurz-Studie zeigt Chancen und Gefahren in sieben konkreten …

[weiterlesen]

Bauvorhaben: Es lahmt der Amtsschimmel

Die Covid-19-Krise stellt das gesamte Land vor Herausforderungen. Das betrifft auch die Projektentwickler der Immobilienbranche, die sich mit erheblichen Verzögerungen im behördlich-administrativen Bereich konfrontiert sehen. VÖPE-Präsident Erwin Soravia: „Ein Stillstand in den normalen Genehmigungsverfahren aufgrund fehlender technischer Einrichtungen bzw. Umlaufbeschlüsse ist genau das falsche Signal.“ Konkret würden derzeit Verfahren…

[weiterlesen]

Dämmstoffmarkt verliert an Fahrt

Der Dämmstoffmarkt entwickelte sich im vergangenen Jahr nochmals erfreulich, obgleich bereits erste Regenwolken am Horizont aufzogen. Laut aktuellem Branchenradar „Dämmstoffe in Österreich“ wuchsen im Jahr 2019 die Herstellererlöse nochmals robust um 3,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf nunmehr 311,8 Millionen Euro. Der Anstieg war jedoch zu rund zwei Dritteln nur noch preisgetrieben. Die Nachfrage stieg daher vergleichsweise moderat um…

[weiterlesen]

Corona verzögert Windkraftausbau

Letzte Woche wurde im Zuge des Beschlusses des 4. COVID-19-Gesetz, auch das Ökostromgesetz in einem Punkt geändert. Dies war nötig geworden, da es bei Ökostromanlagen, die sich derzeit in der Umsetzung befinden, zu Verzögerungen kommen wird. Windkraftprojekte, deren Errichtungsfrist im Zeitraum zwischen 16. März 2020 und 16. März 2021 endet, bekommen ein halbes Jahr mehr Zeit, die Windkraftanlagen zu errichten. Auch für …

[weiterlesen]

Ziehl-Abegg wächst kräftig

„Das Jahr 2019 ist ein gutes Jahr gewesen.“ Mit diesem Satz bringt Vorstandsvorsitzender Peter Fenkl die Entwicklung im zurückliegenden Jahr beim Künzelsauer Elektromotoren- und Ventilatorenhersteller Ziehl-Abegg auf den Punkt. Der Umsatz ist von 583 Milionen Euro auf 633 Millionen Euro gestiegen. Boom-Regionen waren Asien, Europa und die USA. Auch das Jahr 2020 hatte gut begonnen – bis zur Corona-Krise. Die Corona-Krise im laufenden Jahr…

[weiterlesen]

Task Force produziert 10.000 Beatmungsgeräte  

Die französische Regierung hat sich an Industrieunternehmen gewandt. Unter der Leitung von Air Liquide und in Zusammenarbeit mit Groupe PSA, Schneider Electric und Valeo definiert eine Task Force aus etwa 30 Einkaufs- und Industrialisierungsexperten einen Aktionsplan zur Produktionssteigerung von Beatmungsgeräten von Air Liquide Medical Systems. Produziert werden sollen 10.000 Geräte bis Mitte Mai. Schneider Elctric leistet hier einen Beitrag …

[weiterlesen]

Grundfos spendet gegen Corona-Pandemie

Die Stiftung überweist als Soforthilfe an das internationale Komitee des Roten Kreuz umgerechnet ca. 670.000 Euro, an Unicef ebenfalls ca. 670.000 Euro und an das dänische Rote Kreuz ca. 200.000 Euro. Zusätzlich fördert die Stiftung Abwasseraufbereitungsanlagen mit ca. 100.000 Euro für zwei Krankenhäuser in der chinesischen Provinz Hubei. Der größte Teil der Gelder wird verwendet für den Kampf gegen die Verbreitung des Corona-Virus in …

[weiterlesen]

Deutsche Bauindustrie fordert Klarheit

„Die Bauwirtschaft ist eine Stütze unserer Volkswirtschaft in der aktuellen Krise. Selbstverständlich steht dabei die Gesundheit unserer Beschäftigten im Vordergrund und es werden alle notwendigen Schutzmaßnahmen getroffen“, sagt Dieter Babiel, Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie. Am 23. März hat die Berufsgenossenschaft Bau (BG Bau) die bundesweiten Hinweise zum Schutz auf Baustellen veröffentlicht.…

[weiterlesen]

Josko fenstert wieder

Josko produziert wieder. „Mit angepassten Konzepten und Sicherheitsvorkehrungen können wir die behördlich vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen nun sowohl für Arbeiten im Unternehmen als auch bei Montagetätigkeiten auf Baustellen umsetzen“, so das Unternehmen. Die Schauräume in Österreich und Deutschland bleiben aber weiterhin geschlossen. Die Josko Berater sind selbstverständlich weiterhin – per Telefon, E-Mail oder Facebook …

[weiterlesen]

Ziegel: Von 7 bis 12

„Wir möchten Sie mit diesem Schreiben informieren, dass die Lieferfähigkeit in unseren Werken in zeitlich reduziertem Ausmaß weiterhin gegeben ist. Damit reagieren wir auf die kontinuierliche Nachfrage am Markt und stellen die Versorgung der Baustellen sicher“, so Wienerberger Österreich in einem Schreiben an Kunden. Mit Anfang April gilt: Öffnungszeiten aller Lagerstandorte: 07.00 -12.00 Uhr Annahme für Be-und Entladung: 07.00 …

[weiterlesen]

Stora Enso setzt Maßnahmen

In einer Aussendung des Unternehmens heißt es: „Bis auf Weiteres sind alle internen und externen Veranstaltungen abgesagt. Darüber hinaus haben wir Werksbesuche für externe Personen vorläufig ausgesetzt. Physische Meetings sind z.B. durch Videokonferenzen ersetzt worden und MitarbeiterInnen haben auf Home-Office umgestellt, sofern es Ihre Positionen zulassen.“ Außerdem arbeitet das Unternehmen mit Hochdruck daran, die Produktions- und …

[weiterlesen]

Austria Email AG: Kurzarbeit nur im Notfall

Die Produktion bei Austria Email im steirischen Knittelfeld läuft weiter, so Hagleitner in der Kleine Zeitung. „Die Devise lautet keine Kündigungen – wenn, dann nur eine temporäre Betriebsreduktion“, so der Manager. Natürlich sei die oberste Maxime, die Verbreitung von Corona zu stoppen, zugleich möchte er den Betrieb und die Beschäftigung von 350 Mitarbeitern aufrechterhalten. Mit der Erzeugung von Geräten „im Bereich Heizung, …

[weiterlesen]

Austria Email AG: Kurzarbeit nur im Notfall

Die Produktion bei Austria Email im steirischen Knittelfeld läuft weiter, so Hagleitner in der Kleine Zeitung. „Die Devise lautet keine Kündigungen – wenn, dann nur eine temporäre Betriebsreduktion“, so der Manager. Natürlich sei die oberste Maxime, die Verbreitung von Corona zu stoppen, zugleich möchte er den Betrieb und die Beschäftigung von 350 Mitarbeitern aufrechterhalten. Mit der Erzeugung von Geräten „im Bereich Heizung, …

[weiterlesen]