SHT, ÖAG und Kontinentale legten zu

Der Frauenthal-Großhandel mit Kesseln, Rohren und Sanitärausstattung hat ein gutes Jahr 2019 hinter sich. Die Division Frauenthal Handel erzielte im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 629,2 Millionen Euro, das ist ein Wachstum von 19,0 Millionen oder +3,1 Prozent. Das Ebitda der Division Handel beträgt 33,7 Millionen Euro. Die Veränderung resultiert fast zur Gänze aus der in 2019 erstmals anzuwendenden IFRS 16 Regelung. Das operative …

[weiterlesen]

Krisen zwingen Bauherren zum Umdenken

Die teuersten Städte der Welt für Bauherren sind London, New York City und Hong Kong. Das ist ein Ergebnis des aktuellen internationalen Baukostenvergleiches von Arcadis, einer globalen Planungs- und Beratungsgesellschaft für Immobilien, Umwelt, Infrastruktur und Wasser. Die beiden Metropolen Genf und San Francisco liegen auf den Plätzen vier und fünf. Die 10 preiswertesten Städte für die Baubranche liegen in Asien, vor allem in China. …

[weiterlesen]

Asfinag baut weiter

„Die Asfinag wird ihre Baustellen ab sofort wieder kontrolliert hochfahren und in der derzeitigen Situation bestmöglich vorantreiben, so eine Mitteilung der staatlichen Straßenbauer. „Die Asfinag ist ein verlässlicher Motor zur Ankurbelung der Wirtschaft und mit der Wiederaufnahme der Baustellen denken wir heute schon an die Zeit nach der Krise“, sagt Asfinag Vorstand Hartwig Hufnagl. Die vergangenen zwei Wochen wurden durch den …

[weiterlesen]

Gaspreisindex sinkt weiter

Der von der Österreichischen Energieagentur berechnete Index sinkt im April 2020 auf 48,63 Punkte. In den vergangenen zwölf Monaten lag der ÖGPI im Schnitt bei 66,15 Punkten. 2019: Aktualisierung der Berechnungsmethode Die Österreichische Energieagentur stellte die Berechnungsmethodik und Datenbasis des Österreichischen Gaspreisindex mit 1. Jänner 2019 um. Die Entwicklung der neuen Methode erfolgte auf der Basis einer ausführlichen …

[weiterlesen]

Evoline geht auf Abstand

Der Leitsatz des Unternehmens den Kundenkontakt „eng und persönlich“ zu halten muss in Zeiten von Corona neu definiert werden. Die Gesundheit der Mitarbeiter stehe laut einer Aussendung genauso im Fokus, wie die Kundenzufriedenheit. Aus diesem Grund stehen alle bekannten Ansprechpartner weiterhin noch zur Verfügung, teilweise auch aus dem Home-Office. Am Standort in Lüdenscheid wird weiterhin produziert – auf Abstand – unter Einhaltung…

[weiterlesen]

Bauindustrie baut wieder

Rund zehn Tage, nachdem Strabag, Porr und die Habau-Gruppe die vorübergehende Einstellung der Baustellen in Österreich bekannt gegeben haben, folgt nun die Kehrtwende. Sowohl Strabag, als auch Habau werden die Baustellentätigkeit sukzessive wieder aufnehmen. Bei Sietelsky läuft gerade eine Evaluierung der Sachlage, so ein Sprecher. Möglich macht dies die gestern, Donnerstag, erzielten Sozialpartnereinigung über baubezogene …

[weiterlesen]

Umstellungen bei Heliotherm

Bei Heliotherm wurden im Unternehmen diverse Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Ziel sei es die Mitarbeiter zu schützen und so wenig Übertragungsmöglichkeiten wie möglich für das Virus zu lassen. Wichtig sei es aber auch, kontinuierlich weiter zu produzieren. Kleine Umstellungen Die Produktion und der Geschäftsbetrieb laufen derzeit wie gewohnt weiter, natürlich unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen. Mitarbeiter seien in jenen Abteilungen …

[weiterlesen]

Schneider Electric wird "Grün"

Bis 2025 will Schneider Electric seine weltweiten Standorte auf klimaneutrale Produktion umgestellt haben. Ein Weg, der aber angesichts der Automatisierungs- und Gebäudemanagementlösungen des Energiespezialisten im eigenen Unternehmen schon lang beschritten wird. Eines der zentralen Projekte ist dabei die Umstellung der kompletten Fahrzeugflotte auf Elektroautos, die bis 2030 die bisherigen Dienstwagen mit Verbrennungsmotor ablösen. Diese …

[weiterlesen]

Danny Güthlein wird neuer Kelag-Vorstand

„Aufgrund seiner fachlichen Qualifikationen, seiner beruflichen Erfahrungen in der E-Wirtschaft im Allgemeinen und der Kelag im Besonderen hat sich der Aufsichtsrat einstimmig für Herrn Güthlein ausgesprochen“, erklärt Kelag-Aufsichtsratsvorsitzender Gilbert Isep. Der Entscheidung war ein intensives, mehrstufiges Auswahlverfahren vorausgegangen. Güthlein wird die Bereiche Betriebswirtschaft, Finanzen und Vertrieb der Kelag leiten. …

[weiterlesen]

Stiebel Eltron produziert weiter

„Unsere Fabriken bleiben geöffnet, unsere Innendienste sind für Sie da, und unsere Außendienst- und Servicetechniker sind Ihre Ressourcen, auf die Sie bei Bedarf zurückgreifen können“, heißt es in einer Aussendung der Firma. Maximale Sicherheit im Unternehmen, als auch gegenüber ihren externen Partnern stehe bei Stiebel Eltron an oberster Stelle. Laut der Aussendung habe der Betrieb in seinen Fabriken und Büros Maßnahmen ergriffen, …

[weiterlesen]

Laufen: Sozialplan fast fertig

Seit bekannt wurde, dass Laufen sein Keramikwerk in Wilhelmsburg im Laufe des Jahres schließt, gehen die Wogen hoch. Wie berichtet werden rund 130 Mitarbeiter ihren Job verlieren. Seit einigen Wochen verhandeln Belegschaftsvertreter und Firmenleitung einen Sozialplan. Nach etwas rauheren Tönen zwischendurch gehen die – inzwischen durch den Corona-Virus etwas schwieriger gewordenen – Verhandlungen wieder weiter. In Grundzügen einig …

[weiterlesen]

Ökofen im Minimalbetrieb

„Wir haben uns relativ rasch dafür entschieden, dass die gesamte Belegschaft einen zweiwöchigen Betriebsurlaub nehmen wird, aber mit Minimalbetrieb,“ verkündet Gregor Schneitler, Leiter der Marketing- und PR-Abteilung. „Wir wollten uns erst einmal die zwei Wochen nehmen, um in Ruhe entscheiden zu können, wie es dann weitergehen wird“, erklärt er weiter. Was die Auftragsannahme und die Produktionsplanung betrifft, so seien nach wie …

[weiterlesen]

Parlaments-Baustelle wird stillgelegt

Österreichs prominenteste Baustelle, das Parlament, ist ein Opfer des Corona-Virus. Ein Arbeiter aus der Slowakei, der nicht mehr zur Arbeit angereist ist, gilt als Verdachtsfall, wie eine BIG-Sprecherin bestätigt. Man habe ein ärztliches Attest erhalten das nicht ganz eindeutig sei, erklärt sie. Zur Vorsicht wird die Baustelle in Abstimmug mit den Baufirmen aber weitgehend zurückgefahren. „Derzeit sind etwa 25 Arbeiter vor Ort um die …

[weiterlesen]

Installationen deutlich reduziert

Ist der Anlagenbau noch erlaubt? Wird noch installiert? Das sind Fragen, die sich derzeit viele Zeitgenossen stellen. Building Times hat bei den zwei großen Playern Engie und Ortner nachgefragt: Ortner-Gruppe – Entscheidung von Fall zu Fall „Die Abwicklung der Baustellen wurde von der Regierung weder für den Baubetrieb noch für die Zulieferer eingeschränkt. Wir entscheiden derzeit individuell mit dem jeweiligen Bauherrn gemeinsam, wo eine…

[weiterlesen]

Baumeister fordern Baustopp

Das von der Bundesregierung verabschiedeten COVID-19-Maßnahmengesetz und die damit einhergehende Verordnung werfen für das Baugewerbe Fragen auf, was erlaubt ist und was nicht. Laut aktueller Rechtslage sind Bauarbeiten auf Baustellen jedenfalls dann zulässig, wenn es sich dabei um Notfallarbeiten zur Aufrechterhaltung der Infrastruktur (zB Leitungsgebrechen) oder um Arbeiten, die unbedingt zur Stilllegung der Baustelle erforderlich sind, …

[weiterlesen]

Asfinag stellt Baustellen ein

Konkret bedeutet das, dass in den kommenden Tagen bei derzeit laufenden Baustellen alle notwendigen Sicherungsmaßnahmen umgesetzt werden, um trotz der Einstellung der Arbeiten die höchstmögliche Verkehrssicherheit zu gewährleisten. „Wir fahren die derzeit nicht notwendigen Bauarbeiten auf unserem Streckennetz herunter. Trotzdem ist es uns wichtig, dass wir als Asfinag weiterhin einsatzfähig bleiben. Sofortmaßnahmen wie Reparaturen von …

[weiterlesen]

Elektro-Innungsmeister schließt

„Zum Schutz unserer Elektro Wirth Mitarbeiter und unseren Kundinnen und Kunden werden wir vorsorglich ab Montag 16.3.2020 den Betrieb unserer Firma bis auf Weiteres einstellen. Der Störungsdienst bleibt natürlich aufrecht!“. Das teilt der Bundesinnungsmeister der Elektrotechniker Andreas Wirth per Aussendung mit. …

[weiterlesen]

Aktualisiert: Sanitär-Großhandel eingeschränkt

Gesicherte Erreichbarkeit im Innen- und Außendienst, geöffnete Abholmärkte für Installations- und Sanitärmaterial und unveränderte Zustellung. So stellte sich die Situation am Morgem des 16. März bei der Frauenthal-Großhandelsgruppe dar. Einen Tag später sieht die Sache anders aus: „Wir sind verpflichtet auf Grund der von der Bundesregierung ausgegebenen Verordnung den direkten Zutritt zu unseren Betriebsstätten zu verwehren …

[weiterlesen]

Starkes Wachstum bei Internorm

Internorm verbuchte 2019 in fast allen Märkten Zuwächse beim Umsatz – lediglich in Frankreich gab es leichte Rückgänge zu verzeichnen. Der Gesamtumsatz stieg von 344 Millionen um rund acht Prozent auf 371 Millionen Euro, ebenso der Mitarbeiterstand von 1.872 auf 1.906. Die Exportquote blieb 2019 konstant bei über 58 Prozent. „Wir freuen uns sehr über das deutliche Wachstum, das unsere Markenführerschaft in Europa festigt. Das Jahr …

[weiterlesen]

Startschuss für SHK-Radio

Auf Initiative der Grundfos GmbH soll die Branche mit dem webbasierten Radiosender künftig ein eigenes Sprachrohr erhalten – informativ, topaktuell und vor allem unterhaltsam. Die Idee hierzu entstand in Kooperation mit einem erfahrenen Team von Radio Profis und TV-Machern aus den privaten und öffentlich-rechtlichen Medien. Mit dem Anspruch „Volles Rohr aufs Ohr!“ bietet der Sender zugeschnittenes Infotainment für seine Community: vom …

[weiterlesen]

Hörburger: 4 Millionen Euro für Neubau

Der Spatenstich für die Produktionshalle ist bereits erfolgt. Langfristig soll das gesamte Unternehmen an den neuen Standort im Betriebsgebiet Römergrund übersiedeln. Der bestehende Firmensitz in Altach stößt an seine Kapazitätsgrenzen: Dort sind inzwischen 85 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Die Marktgemeinde Rankweil hat Hörburger nun im Betriebsgebiet Rankweil Römergrund den Kauf eines Grundstücks mit 12.500 …

[weiterlesen]

Live-Chat mit Grundfos

„Digitale Kunden-Services spielen in unserem Geschäft eine zentrale Rolle“, erklärt Antun Bijelonjic Sales Manger von Grundfos Pumpen Österreich. Aus diesem Grund führt Grundfos einen Live-Chat-Ratgeber ein. Dieser lässt sich sowohl über die Website als auch – etwa mobil auf der Baustelle – über die App ‚Grundfos Go Remote‘ nutzen. Der Nutzer gibt im Dialogfenster einfach informell eine Frage ein und …

[weiterlesen]

Livento sorgt für Abkühlung

„Mit unserem neuen Konzept sollen Kunden und Partner künftig nur noch einen Ansprechpartner in Sachen Planung, Wartung und Haustechnik haben“, betont Geschäftsführer Jürgen Merkle bei der Produktpräsentation auf der Welser Energiesparmesse. Neu auf der Messe zu sehen war die Kühl- und Heizdecke samt Entfeuchter. Livento verspricht zahlreiche Vorteile gegenüber einer herkömmlichen Klimaanlage. Einer davon ist, dass man als Konsument …

[weiterlesen]

bösch baut aus

Als österreichisches Familienunternehmen positioniert sich bösch als Komplettanbieter der Haustechnik. Die Bereiche Heizungs-, Klima- und Lüftungstechnik – verbunden durch die MSR – werden aus einer Hand bedient. Um auch weiterhin am Puls der Zeit zu sein baut bösch in den nächsten Monaten seinen Standort in Lustenau um rund 15 Millionen Euro aus. Konkret geht es darum das Logistik-Layout zu erneuern. Auslöser für dieses Projekt war …

[weiterlesen]

Klimapaket zeigt Wirkung

Das Klimapaket der Bundesregierung Deutschland, mit der neuen Förderkulisse für die energetische Sanierung von Wohngebäuden, zeigt erste Wirkung im Heizungskeller. Zwei Monate nach Bekanntgabe der neuen Förderbedingungen erklären 13% der Hauseigentümer in Deutschland, seine Heizungsanlage in den nächsten zwei Jahren erneuern zu wollen. Das ergab eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar im Auftrag des Zentralverbandes …

[weiterlesen]

Award für Herz Armaturen

Richard Schenz, Vizepräsident der Wirtschaftskammer Österreich, und der für Zentralasien zuständige WKÖ-Wirtschaftsdelegierte Rudolf Thaler überreichten in Tashkent den Silk Road Biz Award 2020 für herausragende Leistungen in Zentralasien. Die Preisträger sind neben der Wiener Firma Herz Armaturen, BERTSCHlaska und Starlinger & Co. Sie punkteten mit Erfolgstorys in Usbekistan und Kasachstan. Von den sechs nominierten Unternehmen waren…

[weiterlesen]

Energiehelden 2020: Bewerbungsphase gestartet

Ab sofort können Bewerbungen und Vorschläge aus dem Bereich „Erneuerbare Energien“ für die Solarpreise von Eurosolar online eingereicht werden. Die Bewerbungsphase für den Deutschen Solarpreis ist bis zum 31. Mai geöffnet. Bewerbungen für den Europäischen Solarpreis können in diesem Jahr bis zum 31. Juli eingereicht werden. Zur Teilnahme aufgerufen sind Städte, Gemeinden, Architekten, kommunale und private Unternehmen, …

[weiterlesen]

Hornbach: Neuer Österreich-Chef

Thiemel übernimmt mit Anfang März die Funktion von Jan Hornbach, dem Geschäftsführer der Hornbach International GmbH, der seit Mai 2019 interimsweise, die Landesgesellschaft in Österreich führt. Marek Thiemel ist als Bezirksleiter aktuell verantwortlich für die operative Führung von drei tschechischen und allen vier slowakischen Hornbach Bau- und Gartenmärkten. der 49-jährige war im November 2000 in das Unternehmen eingetreten und hatte…

[weiterlesen]

Signify: auf dem Weg zur Klimaneutralität

Signify, der Hersteller für Lichttechnik, hat im Rahmen seines Nachhaltigkeitsprogramms „Brighter Lives, Better World“ im letzten Jahr Fortschritte bei den für 2020 gesetzten Nachhaltigkeitszielen gemacht. Das Unternehmen hat seine CO2-Bilanz um 9,5% verringert und in 15 von 19 Märkten Klimaneutralität erreicht. Das bringt Signify seinem für dieses Jahr gesetzte Ziel von unternehmensweiter Klimaneutralität näher. „Wir sind stolz auf …

[weiterlesen]

Offner-Gruppe legt 2019 zu

2019 erwirtschaftete die Offner-Gruppe, bestehend aus den Firmen Offner-Gebäudetechnik, Offner-Service, Horvat und Hotec mit rund 130 Mitarbeitern einen Umsatz von 30 Millionen Euro. Auch das Ergebnis sei gegenüber 2018 deutlich gewachsen, mehr als der Umsatz, wie Offner erklärt. Er sieht für seine Gruppe auch in naher Zukunft keine dunklen Wolken am Gebäudehimmel aufziehen. Die neue Regierungskonstellation aus Türkis/ Grün werde die …

[weiterlesen]

Gutes Jahr für SW Umwelttechnik

Nach derzeitigem Kenntnisstand erwartet die Gesellschaft für das Gesamtjahr 2019 einen Konzernumsatz von rund 97 Mio. Euro, ein EBIT zwischen 11 und 12 Mio. Euro und ein Ergebnis nach Steuern von circa 8 Mio. Euro. Auf Basis der Erwartungen der Gesellschaft wird von einer Umsatzsteigerung gegenüber dem Geschäftsjahr 2018 von etwa 25 %, einem Anstieg des EBIT von über 50 % und einem Anstieg des Ergebnisses nach Steuern von über 70 % …

[weiterlesen]

Steigende Insolvenzen in der Baubranche

Zu Beginn des Jahres hat CRIF Österreich einen Blick auf die heimische Baubranche geworfen und liefert im „Branchenreport Bau“ einen Überblick über die wesentlichen Aspekte. Tendenziell gehen die Unternehmensgründungen in der Baubranche in den letzten Jahren sukzessive zurück. Im Vergleichszeitraum 2013 lag der Anteil an Neugründungen noch bei 5,4 %. Während 2018 noch 4,7 % der österreichweiten Neugründungen auf Bauunternehmen …

[weiterlesen]

Jänner 2020: Kostenanstiege in Bausparten

Im Jänner 2020 lag der Baukostenindex für den Wohnhaus- und Siedlungsbau laut Berechnungen von Statistik Austria bei 108,7 Indexpunkten. Verglichen mit Jänner 2019 entspricht das einem Anstieg von 0,8%. Gegenüber Dezember 2019 stieg der Index um 0,6%. Alle Bausparten des Tiefbaus verzeichnen für Jänner 2020 im Vergleich zu Dezember 2019 steigende Baukosten. Im Detail erreichte der Index für den Straßenbau 108,3 Punkte, womit er sich um …

[weiterlesen]

IFM verstärkt Geschäftsführung

Der ausgebildete Gebäudetechniker war nach Abschluss seines Studiums für Energie- und Umweltmanagement über 10 Jahre lang für einen Energieversorgungskonzern tätig und mit Agenden in den Bereichen Facility Management und Energiemanagement betraut. Guido Pfeifer wechselte 2018 zur IFM Immobilien Facility Management und Development GmbH und begann seine Karriere als Bereichsleiter. Zu seinen Aufgabenfeldern gehört neben der Führung der rund …

[weiterlesen]

Zumtobel holt sich jungen Rat

Die Zumtobel Group AG verjüngt den Aufsichtsrat. Der 83-ig jährige Aufsichtsratsvorsitzende Jürg Zumtobel und Fritz Zumtobel (80 Jahre), Mitglied des Aufsichtsrats, legen ihr Mandat vorzeitig zurück. In den Aufsichtsrat nachrücken sollen Georg Pachta-Reyhofen, ehemaliger Vorstandsvorsitzender des börsennotierten Maschinenbaukonzerns MAN SE und Thorsten Staake von der Universität Bamberg vor. Die außerordentliche Hauptversammlung zur Wahl…

[weiterlesen]

Loxone auf Erfolgswelle

Bis Ende 2019 wurden weltweit bereits 120.000 Projekte realisiert. Das ist um 35.000 neue Smart Home- und Gewerbe-Projekte mehr, im Vergleich zu den Vorjahren. 2020 folgen nun weitere Niederlassungen in Europa. Vergangenes Jahr wurde ein Standort in China und zahlreiche Flagship-Partner-Stores in Österreich und Deutschland eröffnet. Im neuen Jahr soll die Erfolgswelle von Loxone nicht abreißen. Was die Internationaliserung betrifft so legt das…

[weiterlesen]

Erstarkte Strabag

Der börsenotierte Baukonzern Strabag SE hat im Geschäftsjahr 2019 das dritte Jahr in Folge eine Rekordleistung erwirtschaftet: Mit einem Anstieg um 2 % auf 16,6 Milliarden Euro übertraf das Unternehmen seine eigene Prognose. Insbesondere die Zunahme im Heimatmarkt Österreich sowie im Verkehrswegebau in Polen, Ungarn und Tschechien, aber auch der Rückgang im deutschen Property & Facility Services charakterisierten das Geschäft. Der …

[weiterlesen]

Baumit wächst weiter

„Der Jänner war wie ein guter März“, sagt Georg Bursik, Geschäftsführer der Baumit GmbH. Er sieht keine dunklen Wolken am Bauhorizont und rechnet auch 2020 mit gutem Absatz. Im Vorjahr steigerte Baumit in Österreich seinen Umsatz und rund 3,5 Prozent auf 260 Millionen Euro. Damit ist der Heimmarkt samt den 20 Prozent Export nach Osteuropa immer noch der größte Umsatzbringer in der Baumit-Gruppe, die auch in Deutschland eine relevante …

[weiterlesen]

WimTec erweitert Geschäftsführung

Der Vertriebsexperte wird innerhalb der Geschäftsführung künftig die Bereiche Vertrieb und Kommunikation inkl. Public Relations betreuen. Der Inhaber des niederösterreichischen Unternehmens, Peter Wimberger, erklärt: „Wir freuen uns, mit Günter Dülk einen Profi in unserer Mitte zu haben.“ 2020 möchte der neue Geschäftsführer gleich einiges in Angriff nehmen. Es sollen zahlreiche Kundenveranstaltungen stattfinden, bei denen das …

[weiterlesen]

Steigende Preise für alle Bausparten 2019

Der gesamte Hochbau hielt bei einem Indexstand von 112,3 und einem Plus von 3,4% im Vergleich zum Jahr 2018, ähnlich wie auch die beiden Hochbausparten Wohnhaus- und Siedlungsbau (112,0 Punkte) und sonstiger Hochbau (112,6 Punkte). Die beiden Hochbausparten Wohnhaus- und Siedlungsbau sowie sonstiger Hochbau wiesen im selben Zeitraum einen Indexstand von 112,8 bzw. 113,3 auf, womit sich diese Indizes gegenüber dem Vorjahr jeweils um 3,1% …

[weiterlesen]

Erst Strom, dann Wärme

Wofür zuerst Strom und erst dann Wärme erzeugen? Dafür gibt es doch Solarthermie? Diese Fragen werden Gerhard Rimpler und Markus Gundendorfer seit nunmehr acht Jahren gestellt. Denn 2011 gründeten sie gemeinsam die „my-PV“ im oberösterreichischen Neuzeug. Die beiden ehemaligen Führungskräfte eines bekannten Solarwechselrichterherstellers hatten eine ungewöhnlich klingende Idee: Mit PV-Anlagen Strom herstellen und erst danach am Gerät…

[weiterlesen]

liVento & GLT feiern 10-er

Mir gefallen spannende Geschichten eindeutig besser als langweilige Erzählungen“, schmunzelt liVento-Geschäftsführer Jürgen Merkle, wenn er über die Historie der Unternehmen spricht. Im Gründungsjahr 2009 legte die GLT GmbH als Ein-Mann-Betrieb los, nunmehr sind es gemeinsam bereits mehr als 10 Mitarbeiter – und weitere sollen folgen. liVento hat sich auf das Thema Wohnraumlüftung spezialisiert und entwickelt und konzipiert …

[weiterlesen]

Kraftlose Climacraft

Die Firma Climacraft GmbH wurde 2006 vom Kälteanlagenbaumeister Marcus Köhl gegründet und ist auf den Verkauf und die Installation von maßgeschneiderten Klimaanlagen spezialisiert. Climacraft zählt sich selbst zu den führenden Anbietern im Bereich Klimatechnik in Österreich. Als Dienstleister für Kühlen, Heizen, Entfeuchten und Lüften werden Privatkunden, Gewerbekunden und Industriekunden in der Steiermark, sowie in ganz Österreich …

[weiterlesen]

Neuer Finanzvorstand für ISS Österreich

Erwin Schreiblehner ist erfahrener Manager und Führungspersönlichkeit mit großer nationaler wie internationaler Expertise. In seiner 30-jährigen Karriere war er im Finanzbereich in verschiedenen Führungspositionen in Österreich als auch Europa tätig. Seit 2006 arbeitet er in verschiedenen Top-Positionen bei ISS Österreich . Zuletzt war Schreiblehner seit 2013 mit der Leitung des Konzerncontrollings sowie Reportings betraut. Seit 1. …

[weiterlesen]

Bosch: viel Umsatz – belastetes Ergebnis

Die Bosch-Gruppe erreichte 2019 trotz schwächelnder Automobilbranche das hohe Umsatzniveau des Vorjahres. Nach vorläufigen Zahlen erzielte das Technologie- und Dienstleistungsunternehmen 2019 einen Umsatz von 77,9 Milliarden Euro. Das Ergebnis vor Finanzergebnis und Steuern (EBIT) liegt bei rund 3 Milliarden Euro. Die EBIT-Rendite liegt damit voraussichtlich bei knapp 4 Prozent vom Umsatz. Das entspricht im Vergleich zum Vorjahr einem Minus von…

[weiterlesen]

Artweger neu gedruckt

Die Anzahl an verfügbaren Produkten am Sanitärmarkt steigt kontinuierlich. Zu jedem Produkt die entscheidenden Kundennutzen immer abrufbar zu haben, ist auch für den besten Verkaufsberater beinahe unmöglich. Deshalb hat Artweger den Gesamtkatalog völlig neu gedacht – weg von der Produktpräsentation hin zu dem Mehrwert, den die Produkte bieten. Der neue Artweger Gesamtkatalog orientiert sich in erster Linie an den Anforderungen der …

[weiterlesen]

Welser Positionsspiele

„Wir haben das Konzept der Energiesparmesse neu gedacht und uns damit auf einen spannenden und innovativen Weg in die Zukunft gemacht – die WeBuild soll in Zukunft die führende Plattform für die Herausforderungen der Energie- und Klimawende sein“, sagt Messedirektor Robert Schneider über das neue Konzept der WeBuild Energiesparmesse Wels. Verbunden mit dem neuen Auftritt der Energiesparmesse wurde ein Manifest verfasst, das als klare…

[weiterlesen]

Erfolgreich Expo-niert

Vom 15.- bis 17.Jänner verwandelte sich die Wiener Marxhalle mit über 120 Ausstellern in eine Messehalle, wie man sie kennt. „Das Motto „Jedes Gespräch ein Fachgespräch“ galt für 2020 genauso wie schon für 2018. Darauf sind wir besonders stolz. Denn unser vorrangiges Ziel eines Expo-Besuches ist es, Installateuren Möglichkeiten aufzuzeigen, die ihnen die tägliche Arbeit im Büro und auf der Baustelle erleichtern. Daher ist uns der …

[weiterlesen]

Frauenthal macht Elektrik

Die Frauenthal-Gruppe macht mit 3.700 Mitarbeiter und einen Umsatz von knapp einer Milliarde Euro. Zwei Drittel davon kommen aus dem Großhandel mit Sanitär- und Heizungsprodukten. „Wir sind zweimal so groß wie der erste Mitbewerber“, sagt Hannes Winkler, Vorstandsvorsitzender der Frauenthal Holding AG nicht ohne Stolz. Ab dem zweiten Quartal möchte seine Gruppe mit dem Elektrogroßhandel ein neues Kapitel aufschlagen. „Wir möchten …

[weiterlesen]

Peneder spart CO2

Seit 2019 ist Peneder Teil der Initiative „Energiewende Leaders“, einer Kooperation von 14 Unternehmen, die gesamtheitliche Strategien für eine betriebliche Energiewende erarbeiten. Einige Akzente hat Peneder bereits realisiert. Die moderne Firmenzentrale verfügt über energieeffiziente Gebäudetechnik und wird mit Biomasse über Bauteilaktivierung geheizt sowie gekühlt. Das Hackgut bezieht Peneder von regionalen Firmen, wodurch die …

[weiterlesen]

Drees & Sommer baut auf digital

„Das Bauen der Zukunft fußt auf digitalen Methoden. Ähnlich wie in der produzierenden Industrie lassen sich mit ihrer Hilfe auch in der Bauwirtschaft wiederkehrende Abläufe viel einfacher standardisieren und Teileinheiten eines Gebäudes vorfertigen. Das Ziel, individuelle und unverkennbare Gebäude zu schaffen, vereinen wir so mit der Logik der Wirtschaftlichkeit“, erklärt Steffen Szeidl, Vorstand bei Drees & Sommer. Sein …

[weiterlesen]

Neue Energie-Genossen

Äußerst zufrieden mit dem neuen Regierungsprogramm im Bereich Wohnen zeigt sich Christian Struber, Bundesobmann der Arge Eigenheim und Geschäftsführer der Salzburg Wohnbau. „Die neue Bundesregierung bekennt sich verstärkt zur Gemeinnützigkeit und fördert intensiv die Eigentumsbildung, für die wir schon so lange kämpfen“, freut er sich. PV im Wohnbau Im Nebeneffekt ermöglicht es das Regierungsprogramm eigene Energie-Genossenschaften …

[weiterlesen]

TÜV-geprüfter Kundendienst

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Es garantiert hohe Betreuungsqualität und soll Endkunden, aber auch Partnerbetriebe dabei unterstützen, die richtige Entscheidung hinsichtlich der Wahl ihres Dienstleisters bzw. Lieferanten zu treffen. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der Heizungsbranche in Österreich, das nun von den TÜV-Prüfern umfassend nach einem …

[weiterlesen]

Solavolta legt dick zu

Die auf die Errichtung von PV-Anlagen fokussierte Solavolta aus St. Margarethen konnte sich in den ersten neun Monaten des Jahres 2019 kräftig steigern. Die Verkäufe in den Kundensegmenten bei Photovoltaikanlagen (Klein- und Großanlagen) steigerten sich in den Quartalen 1– 3 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um rund 65 %. Noch stärker legte Solavolta bei Speichern zu: Die Verkaufszahlen stiegen im Berichtszeitraum um 90 % im …

[weiterlesen]

Mall sucht Werksstandort

Mit einem Umsatz von voraussichtlich 6,5 Millionen Euro für 2019 und aktuell 30 Mitarbeitern in Produktion und Verwaltung verzeichnet die österreichische Niederlassung des deutschen Anbieters von Lösungen zum Gewässer- und Umweltschutz eine so gute Geschäftsentwicklung, dass jetzt ein weiterer Produktionsstandort gesucht wird. Am liebsten würde Mall sich mit einer Produktion im Großraum zwischen Wen und Graz niederlasen, eventuell auch in …

[weiterlesen]

VST–Kapitalerhöhung abgeblasen

Die von der VST Building Technologies AG geplante Barkapitalerhöhung im Rahmen einer Privatplatzierung ist abgeblasen. Das Einsammeln von frischem Kapital stand von Beginn an nicht unter einem guten Stern. Die ursprüngliche Zeichnungsfrist endete am 22. November und wurde dann um eine Woche verlängert. Gestern kam nun die Absage – die Finanzierung sollte zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen, so die VST in einer Adhoc-Mitteilung. …

[weiterlesen]

Porr-Gewinn bricht ein

Die Porr AG erwirtschaftete nach vorläufigen ungeprüften Zahlen für die ersten neun Monate 2019 ein Ergebnis deutlich unter dem Vorjahr. Basierend auf dem bisherigen Geschäftsverlauf und der aktuellen Markteinschätzung erwartet der Vorstand, dass sich das Ergebnis vor Steuern für das Geschäftsjahr 2019 – bei unveränderten Rahmenbedingungen – auf rund 35 Millionen Euro belaufen wird. In den ersten neun Monaten halbierte sich …

[weiterlesen]

Sika kauft rumänische Adeplast

Mit der Akquisition baut Sika ihre Position im lokalen Bauchemie-Markt deutlich aus und erweitert die Produktionskapazitäten. Adeplast erzielt einen Jahresumsatz von 120 Millionen Schweizer Franken und beschäftigt 460 Mitarbeiter. Die Transaktion erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden. Adeplast hat den Hauptsitz in Ploiești, 70 km nördlich von Bukarest, und produziert neben einer umfassenden Palette von Baumörteln auch …

[weiterlesen]

Herbitschek ist insolvent

Wie die Kreditschutzverbände melden, ist die Firma Herbitschek GmbH mit Sitz in Mürzzuschlag insolvent. Ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung wird eingeleitet, eine Fortführung ist geplant. Laut den Kreditschützern sind rund 420 Gläubiger betroffen. Die Passiva betragen 13,9 Millionen Euro, die Aktiva 15,4 Millionen Euro (Buchwerte, die bei einer Fortführung gelten). Sollte der Familienbetrieb die Sanierung nicht schaffen, dürften …

[weiterlesen]

Kurzarbeit bei Dornbracht

Beim deutschen Armaturenhersteller Dornbracht wurde mit November Kurzarbeit eingeführt. „Betroffen sind alle Fachbereiche der Produktion“, so der Unternehmenssprecher Holger Stuck zu Building Times. Wie viele Mitarbeiter für die nächsten sechs Monate wöchentlich jeweils einen Tag weniger arbeiten, verrät er nicht. Die Kunden sollten jedenfalls nichts merken, denn Vertrieb, Verkauf und Logistik seien von der Arbeitsreduktion ausgenommen, …

[weiterlesen]

Gas um Hälfte billiger als 2018

Der von der Österreichischen Energieagentur berechnete Index steigt mit November 2019 auf 64,47 Punkte. In den vergangenen zwölf Monaten lag der ÖGPI im Schnitt bei 84,56 Punkten. Der Vorjahresvergleich macht dabei stutzig: Um 47,2 Prozent ist der aktuelle Großhandelspreis niedriger als 2018. Als wichtigsten Einflussfaktor sieht die Österreichische Energieagentur (AEA) auf Anfrage von Building Times Flash momentan die vollen Gasspeicher. …

[weiterlesen]

Whirlpools am Absaufen

Der Vormarsch des Spa in den eigenen vier Wänden sorgte jahrelang für steigende Erlöse bei Wellnessprodukten. Doch 2018 sah sich der Markt mit einem unerwarteten Abschwung konfrontiert, dessen Verwerfungen insbesondere durch ein verändertes Kaufverhalten zugunsten preisgünstigerer Modelle befeuert wurde. Die Lage hat sich im laufenden Jahr nicht verbessert, wie aktuelle Daten einer Branchenradar-Marktstudie zeigen. Insgesamt sanken im Jahr …

[weiterlesen]

Doka: Megaauftrag in Down Under

Australiens größte Stadt bekommt ein neues eigenständiges Schienennetz, das 31 U-Bahn-Stationen und mehr als 66 Kilometer neuer U-Bahn-Schienenwege umfassen wird. Das wird die Art und Weise, wie sich Passanten in Sydney fortbewegen, revolutionieren. Doka liefert Ingenieurleistungen und Schalungsmaterial für den bergmännischen Tunnelbetonbau. Der Auftrag ist das bisher umfangreichste Projekt in der Geschichte der Schalungstechniker im …

[weiterlesen]

Heizung versus Bank

Mit professioneller Modernisierung eines überalterten Heizsystems kann ein österreichischer Haushalt seine Energiekosten massiv senken und einen Beitrag zum Klimaschutz leisten, betont Austria Email AG-Vorstand Martin Hagleitner anlässlich des diesjährigen Weltspartags. Tausche man beispielsweise eine alte Ölheizung gegen ein alternatives Heizsystem, könnten Kosten in der Höhe von bis zu 1.500 Euro gespart werden: „Seit 2012 haben …

[weiterlesen]

Arge Eigenheim: Präsidium steht

Im Zuge der Generalversammlung der Arge Eigenheim ist das Präsidium neu gewählt worden. Dabei ist Christian Struber (Geschäftsführer Salzburg Wohnbau) einstimmig zum Bundesobmann wiedergewählt, die beiden Stellvertreter Michael Pech (ÖSW-Vorstand/Wien) und Hans-Peter Lorenz (Geschäftsführer Vogewosi/Dornbirn) wurden in ihren Funktionen bestätigt, ebenso wie Bundessekretär Philipp Wagner (Austria WETGruppe/Mödling) und Schriftführer …

[weiterlesen]

Pleite wegen DC-Tower und KH-Nord

Die Estriche Pfeiffer GmbH kann ihren laufenden Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen. Vom zuständigen Landesgericht St. Pölten wurde ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet. Wie der Alpenländische Kreditorenverband berichtet sei das Unternehmen aus St. Andrä-Wördern durch zwei Großbaustellen und nicht beglichener Forderungen in die Insolvenz geschlittert. Die Insolvenzursachen seien lediglich in den Problemen und …

[weiterlesen]

Baukonzern Implenia vor der Zerschlagung?

Der Schweizer Baukonzern Implenia ist im Streit mit einer oppositionellen Gruppe von Investoren, die das Unternehmen aufspalten und Teile des Verwaltungsrats auswechseln möchte. Vor allem die Investorengruppe Veraison fordert schon seit einiger Zeit die enttäuschende Bausparte solle von der florierenden Entwicklungsdivision getrennt werden. Veraison hält selbst nur etwa zwei Prozent an Implenia. Doch erhält die Aktionärsgruppe die …

[weiterlesen]

SW Umwelttechnik will Bares

Der Vorstand der SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG beabsichtigt, bis zu 65.999 Stück neue Aktien der Gesellschaft – dies entspricht rund zehn Prozent des derzeitigen Grundkapitals – im Wege einer Barkapitalerhöhung auszugeben. Dies gab das Kärntner Unternehmen am 15. Oktober bekannt. Der Gesamtgegenwert der auszugebenden Aktien soll unter einer Schwelle von zwei Millionen Euro liegen. Das Kärntner Unternehmen ist stetig auf …

[weiterlesen]