Ochsners neue Außeneinheit

Gestern wurde im Beisein von Landeshauptmann Thomas Stelzer der neue Ochsner-Produktionsstandort in Dietach eröffnet. Mit der Produktionserweiterung treibt das Unternehmen die Steigerung seiner Produktionskapazitäten voran, so der Eigentümer Kari Ochsner. Der neue Standort ist als Kompetenzzentrum für die großvolumigen Außeneinheiten der Luft/Wasser-Wärmepumpen organisiert, die überwiegend aus wenigen größeren Komponenten bestehen. …

[weiterlesen]

Kick-off für Air-cond

Dieses Mal mit einem hohen Gast, Toru Otsuka, Präsident von Toshiba Carrier Europe S.A.S. ist aus Frankreich in die Wachau zum offiziellen Saisonstart angereist. 2023 war – wie für viele Unternehmen – auch für Air-cond und Toshiba nicht das einfachste Jahr. Der Carrier Konzern, zu dem seit dem Vorjahr auch die Klimasparte von Viessmann gehört, will in Zukunft seinen Fokus umfangreicher auf Energiemanagement mit all seinen Produkten setzen…

[weiterlesen]

Baukosten: 3 Prozent über Vorjahr

Der Baukostenindex für den Wohnhaus- und Siedlungsbau lag im März 2024 bei 125,3 Indexpunkten. Verglichen mit März 2023 entspricht das einem Plus von 3,0 Prozent. Gegenüber dem Vormonat Februar 2024 sank der Index um 0,2 Prozent. Im Tiefbau sind die Kosten im Jahresvergleich ebenfalls in allen Sparten gestiegen. Der Index für den Straßenbau erreichte 134,0 Punkte und lag damit um 5,5 Prozent über dem Wert von März 2023. Im Vergleich zum …

[weiterlesen]

Konjunktur: Warten auf die Erholung

Zwar geht die Konjunkturstimmung in Österreich langsam nach oben, der Pessimismus überwiegt aber weiterhin. „Der UniCredit Bank Austria Konjunkturindikator ist im März den sechsten Monat in Folge gestiegen. Mit minus 2,6 Punkten erreichte der Indikator zwar den höchsten Wert seit fast einem Jahr, lag jedoch weiterhin klar unter dem langjährigen Durchschnitt“, meint UniCredit Bank Austria Chefökonom Stefan Bruckbauer. Seit der Rezession …

[weiterlesen]

Rekordpleitenjahr zeichnet sich ab

Der Mix aus Inflation mit gestiegenen Energiepreisen und Kreditzinsen, aus rückläufigen Bauvolumina und Immobilieninvestments, einer gedämpften Kreditnachfrage sowie fehlendem Wirtschaftswachstum treibt nicht nur die Insolvenzzahlen in exorbitante Höhen, sondern zunehmend auch größere und am Markt etablierte Unternehmen mit mehreren hundert Arbeitnehmern in die Insolvenz, so der AKV in seiner Aussendung. So ist nicht nur die Anzahl der …

[weiterlesen]

2023: Gebäudesanierungen stark rückläufig

Dass 2023 für die Dämmstoff-Branche ein schwieriges Jahr werden würde, war allen bewusst. Doch die Realität übertraf dann die schlimmsten Befürchtungen bei weitem. Laut aktuellem Branchenradar Dämmstoffe in Österreich brachen im Jahr 2023 die Herstellererlöse um 23,1 Prozent gegenüber Vorjahr ein. Der Umsatz sank auf rund 351 Millionen Euro. Mit nur noch 4,7 Millionen Kubikmeter fiel die Nachfrage auf den tiefsten Stand seit dem Jahr …

[weiterlesen]

Vorsichtiger Optimismus im Gewerbe und Handwerk

Die quartalsmäßige Konjunkturbefragung der Bundessparte Gewerbe und Handwerk hat nicht viel Positives zu berichten: 2023 wurden Umsätze in Höhe von 129,7 Milliarden Euro erwirtschaftet, dabei jedoch das knappe nominelle Plus von den gestiegenen Preisen mehr als aufgefressen. 2023 war das bereits vierte Jahr in Folge, das mit einem realen Minus (-5,6 %) beendet wurde, besonders hart getroffen hat es zum Beispiel mit -10,5 Prozent den Holzbau. …

[weiterlesen]

Kroiss bei Aquafides

Nach dem Gastspiel beim Sanitärgroßhändler Holter kehrt Hans Peter Kroiss wieder ins Wasserfach zurück. Er war ja lange Zeit bei BWT und ist seit kurzem Prokurist und Business Development Manager bei Aquafides. Dieses mittelständische Unternehmen mit Sitz in Schörfling und Niederlassungen in Deutschland und der Schweiz ist auf die UV-Desinfektion von Wasser spezialisiert. Die Aquafides Gruppe firmiert unter dem Dach der Uvaudes GmbH und ist…

[weiterlesen]

16 Prozent Plus mit Automation

Beckhoff Automation setzte seinen Wachstumskurs im Geschäftsjahr 2023 erfolgreich fort. Der Spezialist für Automatisierungstechnik konnte seinen Umsatz auf 1,75 Milliarden Euro steigern. Dies entspricht einem Anstieg von 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahresumsatz. „2023 war ein herausforderndes Geschäftsjahr“, führt Geschäftsführer Hans Beckhoff aus und erläutert weiter: „Die starke Entwicklung des Auftragseingangs aus 2022 setzte …

[weiterlesen]

Holzfenster: Kapo will Umweltzeichen

Mit einer Guerilla-Kampagne des steirischen Fensterherstellers Kapo mit Aktionen in Wien, Graz, Ried und Wattens wollte man die Diskussion über das Umweltzeichen der Republik Österreich für heimische Holzfenster anstoßen. Noch immer gelten aus Sicht des Vereins für Konsumentenschutz (VKI), der im Auftrag des Klimaschutzministeriums für das Umweltzeichen verantwortlich ist, herkömmliche Kunstoffenster und echte Holzfenster als ökologisch …

[weiterlesen]

ecop verstärkt Management

Fabian Sacharowitz, ehemaliger Investment Director beim europäischen Climate-Tech Investor EIT InnoEnergy, ergänzt das derzeitige Management-Team rund um ecop-Gründer Bernhard Adler. Sacharowitz wird die kaufmännischen und gesellschaftsrechtlichen Aufgaben übernehmen, während sich Adler auf die Weiterentwicklung der Technologie konzentrieren wird. Ziel ist es, die Wärmerückgewinnung zu optimieren sowie das Temperaturniveau für …

[weiterlesen]

Rekordumsatz mit Pumpen

Die Wilo Gruppe ist auch im Jahr 2023 profitabel und nachhaltig gewachsen. Trotz eines anspruchsvollen Marktumfelds hat der multinationale Technologiekonzern im Geschäftsjahr 2023 einen Rekordumsatz in Höhe von rund 2 Milliarden Euro erzielt. Das entspricht währungsbereinigt einer Erhöhung um 10,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erreichte mit 217 Millionen Euro eine …

[weiterlesen]

Baustoff-Anbieter: Pläne für Nachhaltigkeit

Ein wichtiger Meilenstein im Jahr 2023 war die Bestätigung von Xellas Zielen zur Verringerung der Kohlendioxidemissionen in den Scopes 1, 2 und 3 durch die Science Based Targets Initiative (SBTi), teilt die Gruppe mit. Das Unternehmen beabsichtigt, seine marktbasierten CO2-Emissionen in den Bereichen 1 und 2 bis 2030 um 42 Prozent zu reduzieren. Zusätzlich sollen die Scope-3-Emissionen (die 85 Prozent der weltweiten CO2e-Emissionen ausmachen) …

[weiterlesen]

Neuer Trafo im Osternest

Für das Gelingen der versorgungssicheren Energiewende erweitert APG aktuell um 42 Millionen Euro das Umspannwerk Ybbsfeld in St. Martin-Karlsbach nahe Ybbs a. d. Donau (NÖ). „Dazu gehört auch die Anlieferung eines Transformators – diesen Job erledigt in der Karwoche 2024 unser neuer Logistikpartner: der Osterhase,“ sagt Christoph Schuh, Unternehmenssprecher vom überregionalen Stromnetzbetreiber Austrian Power Grid (APG). Denn: Einen …

[weiterlesen]

Februar: Weniger Umsatz für Industrie und Bau

Die Frühschätzung für Februar 2024 zeigt im Vergleich zum Vorjahresmonat einen Rückgang der Umsätze in der Industrie von -7,1 Prozent sowie um -17,6 Prozent im Baubereich. Das Arbeitsvolumen stieg in der Industrie im Vorjahresvergleich um 1,6 Prozent, im Bau war ein Minus von 4,3 Prozent zu verzeichnen. Beim Beschäftigungsindex gab es in der Industrie einen leichten Rückgang (-0,1 Prozent), im Bau ebenfalls ein Minus von 7,7 Prozent. …

[weiterlesen]

Update für Photovoltaik-Lehrgang

Damit Österreich im Jahr 2030 zu 100 Prozent erneuerbaren Strom erzeugt, braucht das Land vor allem Fachkräfte, die die Energiewende vorantreiben: Monteur:innen, Techniker:innen und Projektleiter:innen für Erneuerbare Energien. Dass der Branche aktuell jedoch noch Fachkräfte fehlen, zeigt eine kürzlich erschienene Branchenumfrage vom Bundesverband Photovoltaic Austria (PV Austria). Die TÜV Austria Akademie und PV Austria stellen sich dieser…

[weiterlesen]

Strabag-Viertel wechselt Eigentümer

Der russische Schiefer im Handballen der Strabag entzündet sich wieder. Strabag SE hat eigenen Angaben zufolge gestern Abend Beteiligungsmeldungen von Oleg Deripaska und Iliadis JSC erhalten, aus denen hervorgeht, dass MKAO Rasperia Trading Limited an Iliadis JSC übergegangen ist. Weitere Details zur gemäß den Beteiligungsmeldungen nunmehr vollzogenen Transaktion sind der Strabag nicht bekannt. Insbesondere eine sanktionsrechtliche Prüfung …

[weiterlesen]

Hallosonne mit Blackout-fähigem System

“Mit der innovativen Hallosonne Smart Technologie bleiben Kundinnen und Kunden auch bei einem Stromausfall nicht im Dunkeln. Sie ermöglicht es, einfach auf Inselbetrieb umzuschalten. Das bedeutet, dass Haushaltsgeräte wie der Herd, das Radio, die Warmwasserversorgung und die Beleuchtung bei einem Blackout weiterhin genutzt werden können – und das alles gleichzeitig.” erzählt Daniel Janisch, der bei Hallosonne die Produkttechnologie …

[weiterlesen]

Graz: 400 Schülerinnen bei Girls! Tech Up

Ob mit Künstlicher Intelligenz ein leuchtendes Muster gestalten oder mittels virtueller Anleitung über eine AR-Brille eine Drohne bauen – die Mitmachstationen machten die Welt der Elektro- und Informationstechnik für die Schülerinnen zum Erlebnis. „Unsere Mitmachstationen und unsere engagierten Role Models sind für viele Mädchen der erste Kontakt zur Berufswelt der Elektro- und Informationstechnik. Umso schöner ist es, ihre spontane …

[weiterlesen]

Windhager: Pink und flink

Nach der Übernahme des Biomassel-Kessel-Herstellers Windhager durch die BWT-Mutter Fiba geht es am Stammsitz des Unternehmens in Seekirchen am Wallersee rund. Der neue Eigentümer und Geschäftsführer Andreas Weissenbacher möchte das Unternehmen rasch wieder in die Gänge bringen. Die Umfirmierung ist über die Bühne. Bereits am 6. Februar wurde die BHT Holding GmbH ins Firmenbuch eingetragen. Drei Tage später folgten die BHT – Best …

[weiterlesen]

2023: Porr steigert sich auf allen Ebenen

Mit einer Leistungssteigerung von 5,6 Prozent und effizientem Kostenmanagement hat sich die Porr in einem herausfordernden Umfeld ausgezeichnet behauptet, zeigt sich der Konzern in einer Aussendung erfreut. „2023 war für die Bauwirtschaft ein enorm spannendes und gleichzeitig herausforderndes Jahr. Dank unseres breit aufgestellten Portfolios und unserer umfassenden Infrastrukturexpertise konnten wir in diesem Umfeld ein großartiges Ergebnis …

[weiterlesen]

BIG erwirtschaftet Rekordergebnis

Der Konzern investierte im Vorjahr 865 Millionen Euro in Bauprojekte und Instandhaltung, 2024 soll es eine Milliarde werden. CEO Hans-Peter Weiss: „Trotz angespannter Situation auf dem Immobilienmarkt und in der Bauwirtschaft konnte der BIG Konzern seinen Erfolgskurs fortsetzen und sich als wichtiger Impulsgeber für die heimische Bau- und Immobilienwirtschaft positionieren.“ Der Fair Value des Portfolios stieg, trotz gegenläufigen …

[weiterlesen]

IPM Schober Fenster ging das Geld aus

Die Antragstellerin ist im Projektgeschäft im Bereich Planung, Produktion und Montage von Holz-Alu-Fenster tätig. Die Auftragsvolumen reichen generell von 100.000 bis 6.000.000 Euro. Der Fokus wird in Zukunft wieder auf Holz-Alu-Fenster gerichtet, heißt es vom AKV. Der Umsatz soll in den nächsten Jahren bei 14 Millionen Euro liegen. Die Geschäftstätigkeit wird sowohl in Österreich, als auch im angrenzenden Ausland ausgeübt. Bedingt durch …

[weiterlesen]

Windhager Deutschland insolvent

Die deutschen Windhager Zentralheizung GmbH hat eine Insolvenz beantragt. Das Amtsgericht Augsburg hat bereits eine Insolvenzverwaltung über das Vermögen des Heizlösungsunternehmen eingerichtet und und bestellte Georg Jakob Stemshorn von der Pluta Rechtsanwalts GmbH zum vorläufigen Insolvenzverwalter. Windhager beschäftigt in Deutschland rund 90 Mitarbeiter:innen, der Geschäftsbetrieb des Unternehmens wird fortgeführt. Die Windhager …

[weiterlesen]

FH Campus Wien: Neue Leiterin für grüne Architektur

Andrea Rieger-Jandl verfügt über ein breites Spektrum an akademischen Qualifikationen, darunter ein Architekturstudium an der Technischen Universität Wien mit Studienaufenthalten in den USA (IIT, MIT, UC Berkeley), ein Doktoratsstudium an der Universität Wien sowie eine Habilitation an der TU Wien in kulturvergleichender Architekturgeschichte. Neben ihrer Tätigkeit als Leiterin des Masterstudiengangs Architektur – Green Building lehrt und …

[weiterlesen]

Architekturtage 2024 denken radikal

Die Architekturtage starten in die 12. Runde. Am 7. und 8. Juni erwartet die Besucher:innen österreichweit an zwei Tagen Programm zu einem brisanten Thema: Unter dem Motto „Geht’s noch? Planen und Bauen für eine Gesellschaft im Umbruch“ rücken Themen wie Klimawandel, Ressourcen sowie Ökologie und Soziales in den Fokus. Es gibt keine Klimawende ohne ein radikales Umdenken in Bauwirtschaft und Baukultur: Das biennal von der …

[weiterlesen]

Mächtiger Geldregen für Sanierung

Das Fossilzeitalter ist in Österreich längst nicht vorbei. Mehr als 500.000 Haushalte Heizen weiterhin mit Öl, 241.000 direkt mit Strom und 878.000 Wohnungen und Häuser werden mit Gas befeuert. Das kostet und schadet auch dem Klima. Allein 2022 wurden 21,3 Milliarden Euro für fossile Energieimporte (inkl. Verkehr) ausgegeben. Auf das Gas entfallen davon 8,4 Milliarden. Tirol mit 94 Prozent Förderung Um diese Abhängigkeit von fossilen …

[weiterlesen]

Deutsch-französische Rohr-Hochzeit

Die in Rosenheim bei München ansässige Isoplus ist eigenen Angaben zufolge europäischer Marktführer für energieeffiziente Fernwärmerohre. Die Unternehmensgruppe ist in mehr als 30 Ländern vertreten und beschäftigt europaweit mehr als 1.500 Mitarbeiter:innen. Nun hat Isoplus die französische Groupe Solice übernommen. Solice umfasst mehrere Sparten, darunter das Fernwärmegeneralunternehmergeschäft Wannitube, die Fernwärmerohrproduktion…

[weiterlesen]

Geberit bleibt trotzdem fit

Ein schwieriges Geschäftsjahr 2023 liegt hinter der Geberit Gruppe. Die Volumina waren aufgrund der rückläufigen Bauindustrie in Europa sowie des Booms im Vorjahr deutlich tiefer. Das auch, weil die Sanitärindustrie in einigen Ländern von der Verschiebung der Nachfrage von Sanitär- zu Heizungslösungen belastet war. Der Nettoumsatz nahm im Geschäftsjahr 2023 um 9,1 Prozent auf 3.084 Mio. Schweizer Franken ab. In lokalen Währungen …

[weiterlesen]

Energiesparmesse: Plus 5 Prozent

Die Messe Wels zieht trotz Verkleinerung eine positive Bilanz: Das Interesse der Besucher an Hausbau, Sanierung, Modernisierung und vor allem neuer Energieversorgung war enorm. Die Webuild Energiesparmesse verzeichnete in Summe an allen fünf Messetagen ein Besucherplus von rund fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr, so die Messe. Insgesamt kamen 81.740 Besucher:innen in die Messe Wels. „Wir fühlen uns als Zentrum der Energiewende bestätigt.…

[weiterlesen]

China-Minus drückt Weidmüller

Die beiden Weidmüller-Vorstände Volker Bibelhausen und Sebastian Durst berichteten auf der Light + Building über den Geschäftsverlauf. Im zurückliegenden Geschäftsjahr wurde die Umsatzmarke von einer Milliarde Euro erneut deutlich übertroffen. Der Rückgang von sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr liege wesentlich in der schwachen Konjunktur in China begründet. „Die für uns relevanten Märkte in Europa und Nordamerika haben sich im…

[weiterlesen]

Suche nach Finanzierung

Viele heimische Haushalte wollen nicht zuletzt wegen der hohen Förderung raus aus Öl und Gas. Wie ein Rundgang auf der Welser Energiesparmesse Webuild zeigt, hat die Sache einen Haken. Dass bis zu 75 Prozent der förderbaren Kosten von Steuerzahler:innen übernommen werden ist zwar nett, lockt aber nur jene schnell vor den Ofen, die die Kosten des Umbaus auch vorfinanzieren können. Hauseigentümer:innen, die nicht gerade 25 oder 30 Tausender …

[weiterlesen]

Leva 2024: Drei Unternehmen prämiert

Vor kurzem wurden im Imlauer Hotel Pitter in Salzburg die Leva 2024 verliehen. An der Galaveranstaltung nahmen die Spitzen der in Österreich vertretenen Fensterindustrie teil. Zum Bundessieger wurde der steirische Holzfenstererzeuger Kapo gekürt. Geschäftsführer und Mehrheitseigentümer Stefan Polzhofer zeigte sich völlig überrascht. In der Laudatio erinnerte Gerhard Spitzbart, Bundesinnungsmeister der Tischler und Holzgestalter, an die …

[weiterlesen]

Schlechte Schulluft im Visier

Der Verein ZULuft – Zukunft Luft Austria ist eine federführende Organisation für gesunde Raumluft in Österreich. Seit der Gründung 2023 hat der Verein eine beeindruckende Bilanz an Initiativen und Projekten vorzuweisen, die darauf abzielen, positive Veränderungen und ein Bewusstsein für die Qualität der Innenraumluft zu bewirken. Mit der Initiative Raumluft setzt sich der Verein nun für eine gesetzliche Grundlage für die …

[weiterlesen]

Weibliche Seite der Beton und Zement-Branche

Am 8. März findet der Internationale Frauentag statt, Grund genug einen Blick auf die eigene Struktur zu werfen – und genau hier sehen die Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie (VÖZ), die Zement und Beton InformationsGmbH, das Fachmagazin Zement+Beton, die Smart Minerals GmbH und Beton Dialog Österreich Grund zum Feiern. Ausschließlich in Frauenhand ist die Zement und Beton InformationsGmbH: Geschäftsführerin Claudia Dankl…

[weiterlesen]

Schnelle Windhager-Integration

Manche Dinge gehen richtig schnell. Anfang Februar wurde den Mitarbeiter:innen des in die Insolvenz geschlitterten Heizungsherstellers Windhager ihr neuer Eigentümer vorgestellt. Es ist die Muttergesellschaft der BWT in Mondsee, die Fiba Beteiligungs- und Anlage GmbH des Andreas Weißenbacher. Er ist nun alleiniger Geschäftsführer von Windhager, sein Vorgänger Stefan Guby ist inzwischen ausgeschieden. Ein paar Wochen später, Ende Februar, …

[weiterlesen]

Fusionierter Gebäudetechnik-Riese

Die Beteiligungsgesellschaft Triton kündigt den strategischen Zusammenschluss von Assemblin und Caverion an. Durch die Fusion soll ein führendes nordeuropäisches Unternehmen für technischen Service und Installation im Bereich Gebäudetechnik mit Zentrale in Stockholm entstehen. Neu gegründet wird das Unternehmen künftig Assemblin Caverion Group heißen, in zehn Ländern tätig sein, und mit annähernd 21.900 Beschäftigten einen …

[weiterlesen]

Neuer Präsident für elektrotechnische Normungen

Als Präsident des Nationalkomitees von CENELEC (European Committee for Electrotechnical Standardization) und IEC (International Electrotechnical Commission) repräsentiert Feichtinger die österreichische elektrotechnische Normung unter anderem in den Generalversammlungen von IEC und CENELEC. Er folgt in dieser Funktion auf Günter Idinger (Eaton), der Österreich noch bis Ende 2024 im IEC Business Advisory Committee (BAC) vertritt. Feichtinger …

[weiterlesen]

Wienerberger: US-Kauf und Terreal-Abschluss

Mit der Übernahme des in Ohio ansässigen Ziegelherstellers Summitville Tiles, Inc. baut wienerberger seine Aktivitäten in Nordamerika aus. Das 1912 gegründete US-amerikanische Traditionsunternehmen ist auf die Produktion von Riemchen für vorgefertigte Fassadensysteme für Renovierung im Wohn- und Gewerbebereich spezialisiert. Ein Markt, der in den kommenden fünf Jahren um ca. 10 Prozent jährlich wachsen wird, so Wienerberger. Das …

[weiterlesen]

Vaillant-Vertrieb mit doppelter Kraft

In der Geschäftsleitung von Vaillant Österreich steht ein personeller Wechsel bevor: Mit Anfang Mai 2024 folgt eine neue Doppelspitze auf den scheidenden Vertriebsleiter Rainer Kraft. Aaron Biesenberger, bislang Vertriebsleiter Region Ost, übernimmt zusammen mit Josef Kurzmann, dem langjährigen Vertriebsverantwortlichen Objektgeschäft, Krafts Agenden. Gemeinsam werden sie den Vertrieb als Mitglieder der Geschäftsleitung der Vaillant Group …

[weiterlesen]

Umsatzrückgang für Villeroy & Boch

In ihrer ersten Bilanzpressekonferenz hatte Gabi Schupp, seit Jänner neue Vorstandsvorsitzende von Villeroy & Boch, nicht nur positives zu verkünden. Der schwächelnde Bau, hohe Inflation und die Konjunkturlage haben 2023 zu einem  herausfordernden Jahr für den Konzern gemacht, inklusive Kurzarbeit an einigen Standorten. Der Villeroy & Boch-Konzern erzielte im Geschäftsjahr 2023 einen währungsbereinigten, das heißt zu …

[weiterlesen]

Pellets-Lobby startet Fördernachhilfe

Wie denken Eigenheimbesitzer:innen mit Öl- oder Gasheizung? Was sind die Treiber, die für eine Erneuerung der Heizung am meisten zählen? Kommt für sie in der Zukunft eine Pelletsheizung in Frage und wie schaut es mit dem Wissen um die Fördermöglichkeiten aus? Diese und ähnliche Fragen hat das Meinungsforschungsinstitut TQS im Auftrag von proPellets an 500 Österreicher:innen gerichtet. Herausgekommen ist der sogenannte „erste …

[weiterlesen]

Holcim Gruppe meldet Rekordergebnis

Der Baustoffhersteller meldet einen Jahresumsatz von 27 Milliarden Schweizer Franken (rund 28,3 Milliarden Euro), einen bereinigten Betriebsgewinn von 4,76 Milliarden Schweizer Franken (fast 5 Milliarden Euro) und eine Recurring-EBIT-Marge in Höhe von 17,6 Prozent. Jan Jenisch, Verwaltungsratspräsident und CEO: „Mit den Rekordergebnissen des Jahres 2023 ist Holcim heute stärker als je zuvor. Wir konnten unsere Strategie 2025 bereits zwei …

[weiterlesen]

Neuer CEO für Graphisoft

Daniel Csillag war von 2017 bis 2022 als CEO von Nevaris und General Manager von Bluebeam (DACH-Region) Teil der Nemetschek Group. In dieser Zeit verantwortete er auch die Anschaffung von 123erfasst, der mobilen Cloud-Lösung zur Datenerfassung auf Baustellen. In den letzten zwei Jahren war er Chief Revenue Officer bei Thinkproject, einem Anbieter von Bau- und Asset-Management-Software. Csillag begann seine Karriere bei Transtec und Bechtle, wo …

[weiterlesen]

Kein Bau-Aufschwung

Die österreichische Bauwirtschaft steht unter Druck. Der Wohnungsneubau ist auf Grund der anhaltend hohen Zinsen und Rohstoffpreise nahezu zum Stillstand gekommen, Zurückhaltung lautet das Motto bei gewerblichen Bau-Investitionen. Und auch thermisch-energetische Renovierungen werden die Delle beim Neubau nicht ausgleichen können – das Sanieren ist teuer geworden. Das aktuelle Baubarometer, das die Stimmung von über 1.320 Unternehmen aus…

[weiterlesen]

Kapo übernimmt Alco Wintergärten

Die Marke Alco Wintergärten erweitert ab jetzt als neues Geschäftsfeld das Kapo-Portfolio. Handwerk, Tradition und Design haben beide Marken schon länger verbunden, daher ist die Integration von Alco ein wichtiger Schritt – für Planer:innen und Kund:innen, heißt es in der gemeinsamen Aussendung. Alco Wintergärten wurde 1971 als Niederlassung des deutschen Stahlkonzerns Hösch in Österreich unter der Leitung von Julius Thurnher …

[weiterlesen]

Podcast: Moderne Holzkessel ohne Feinstaubproblem

Es geht um Fragen wie zum Beispiel: Was ist Feinstaub? Wer oder was verursacht denselben? Welche Lösungsmöglichkeiten gibt es? Sind feinstaubarme Technologien vorhanden? Und die Schlüsselfrage: Müssen wir aufgrund der Feinstaubdiskussion auf Holzheizungen verzichten? Ingwald Obernberger, Verfahrenstechniker und Spezialist für Biomasseverbrennung sowie Biomassevergasung: „Modernste Holzheizungen haben kein Feinstaubproblem – hier wurde …

[weiterlesen]

Girls! Tech Up zu Gast in Graz

Weibliche Fachkräfte sind in der Branche der Elektrotechnik und Informationstechnik besonders gefragt, denn das Potenzial ist hier noch längst nicht ausgeschöpft: Nur rund zehn Prozent der Elektrotechnik-Studierenden sind Frauen, der Anteil weiblicher Elektrotechnik-Lehrlinge ist sogar noch geringer. Ob Energiewende, Digitalisierung oder Automatisierung – mit Zukunftsthemen, überdurchschnittlicher Bezahlung und großer Flexibilität bietet …

[weiterlesen]

Sonnenschutz 4.0

Auf 600 Quadratmetern Fläche präsentierte der Sonnenschutzhersteller Hella seine Vision des Sonnenschutz-Handels der Zukunft. Die ersten Tage haben die Erwartungen des Unternehmens übertroffen, so Andreas Kraler, geschäftsführender Gesellschafter der Hella Gruppe. Das erstmals präsentierte neue Verkaufs-, Händler-, und Ausstellungskonzept hat sich als Publikumsmagnet entpuppt. „Wir haben uns weitgehend für ein geschlossenes Konzept …

[weiterlesen]

Wienerberger muss Federn lassen

Das starke Ergebnis trotz einem herausfordernden Jahr 2023 wurde vor allem durch verstärkte Aktivitäten im Bereich Infrastruktur, im Rohrbereich für Anwendungen im Energie- und Wassermanagement und im Renovierungssegment erzielt, so Wienerberger. Das Neubausegment, insbesondere in Europa, verzeichnete infolge signifikant erhöhter Zinsen und Inflationsraten einen zum Teil starken Rückgang. Nordamerika hingegen erwies sich als …

[weiterlesen]

BauXChange: Workshop für die Baubranche

Die TU Wien (Institut für Baubetrieb und Bauwirtschaft) veranstaltet mit Unterstützung des Ingenieurbüros FCP am 7. März 2024 erstmals den ganztätigen BauXchange Workshop im Kuppelsaal der TU Wien. Vertreter:innen der Bauausführung, Planung, Forschung und Auftraggeberschaft sind eingeladen, sich aktiv am Wandel der Baubranche zu beteiligen und gemeinsam Lösungen zu erarbeiten, um die Branche weiter voranzubringen. Ziel der interaktiven …

[weiterlesen]

Trübe Aussicht für Fensterindustrie

Im vergangenen Jahr war die schwächelnde Baukonjunktur besonders deutlich am Fenstermarkt zu spüren. Laut aktuellem Branchenradar Fenster in Österreich schrumpften im Jahr 2023 die Herstellererlöse um 7,9 Prozent, obgleich sich die Verkaufspreise im Schnitt nochmals um nahezu acht Prozent erhöhten. Insgesamt wurden am österreichischen Markt rund 950 Millionen Euro umgesetzt. Sorgenkind Einfamilienhaus Für den Rückgang waren der Neubau …

[weiterlesen]

D: Heizungsrekord mit Turbulenzen

Einen Absatz in ähnlicher Größenordnung erzielten die Hersteller zuletzt in den 90er Jahren, heißt es vom Verband. Allerdings ist das Rekordergebnis 2023 von Vorzieh- und Sondereffekten gekennzeichnet. In der ersten Jahreshälfte verzeichneten die Hersteller einen anhaltenden Nachfrageboom bei Wärmepumpen. Ein Grund hierfür war unter anderem der russische Angriffskrieg auf die Ukraine und die Sorge der Verbraucher vor einer möglichen …

[weiterlesen]

Neuer CEO bei Baumit-Group

Dorijan Rajkovic, zuletzt Geschäftsführer der Baumit Kroatien, steht mit sofortiger Wirkung als neuer CEO an der Spitze der Baumit-Group. Rajkovic ist seit mehr als 15 Jahren in leitenden Positionen innerhalb der Schmid Industrieholding tätig. Seit 2008 war er als Geschäftsführer bei ITV-Murexin in Most Rasa, Kroatien, tätig. 2017 übernahm er die Funktion des Geschäftsführers bei Baumit Kroatien. Unter seiner Leitung konnte Baumit …

[weiterlesen]

Caverion: Rekordergebnis zum Börse-Adé

Die Caverion Group hat zwischen Jänner und Dezember 2023 einen Umsatz von 2.490,9 (2.352,1) Millionen Euro erzielt. Das ist ein Plus von 5,9 Prozent. Das organische Wachstum betrug 5,6 (8,6) Prozent. Besonders angezogen hat der Umsatz im Projektgeschäft mit 11,3 Prozent. Das EBITA ohne Sondereffekte beträgt 123,7 (105,8) Millionen Euro, das sind 5,0 (4,5) Prozent des Umsatzes, ein Anstieg um 16,9 Prozent. Caverion hat im Zeitraum von Januar …

[weiterlesen]

Bau: Tausende Jobs gefährdet

Im Jahr 2023 wuchs die Bauwirtschaft noch moderat. Laut aktuellem Branchenradar Bauwirtschaft in Österreich erhöhte sich der Bauproduktionswert nominal um 1,5 Prozent gegenüber Vorjahr auf rund 57,9 Milliarden Euro. Heuer wird die Bauleistung jedoch erstmals seit 2010 schrumpfen. „In Anbetracht des massiven Rückgangs der Baubeginne im Hochbau bei gleichzeitigem Ausdünnen laufender Bauprojekte ist mit einem Erlösminus um 4,3 Prozent …

[weiterlesen]

Vom Ein-Mann-Betrieb zum Weltkonzern

30 Jahre später entwickelte der Firmengründer Albert Gebert einen mit Blei ausgekleideten Holzspülkasten. Mit der Erfindung des ersten Kunststoffspülkastens 1952 und des Unterputzspülkastens 1964 nahm die Erfolgsgeschichte ihren weiteren Lauf. Heute beschäftigt das Unternehmen mit Hauptsitz in Rapperswil-Jona weltweit über 10.000 Mitarbeitende und betreibt 26 Produktionswerke. „Unsere umfassenden Systemlösungen setzen immer wieder …

[weiterlesen]

Laufen segelt beim America's Cup mit

Mit Alinghi Red Bull Racing kehrt die Schweiz fünfzehn Jahre nach ihren spektakulären Siegen 2003 und 2007 wieder in das America´s Cup-Geschehen zurück. Mit an Bord als Sponsor ist Laufen. Die Partnerschaft mit Alinghi Red Bull Racing ist das erste Engagement von Laufen im internationalen Spitzensport. Heute wie vor 170 Jahren loten Mensch und Technik beim America’s Cup die Grenzen des Machbaren aus. Die hochtechnisierten Boote der …

[weiterlesen]

BIG im Wandel

Er wird dem Angebot einer heimischen Unternehmensgruppe nachkommen, um als Mitglied …

[weiterlesen]

2023: Baupreise weiter gestiegen

Der Baupreisindex für den Hoch- und Tiefbau (Basisjahr 2020) betrug im Jahresdurchschnitt 2023 121,5 Indexpunkte und stieg somit gegenüber dem Vorjahr um 5,1 Prozent. Im 4. Quartal 2023 verzeichnete der Index 121,6 Punkte und erhöhte sich damit gegenüber dem Vorjahresquartal (+2,4 Prozent). Im Vergleich mit dem Vorquartal blieb der Index auf dem gleichen Niveau. Der gesamte Hochbau hielt bei einem Indexstand von 134,5 im Jahresdurchschnitt …

[weiterlesen]

Strategische Allianz für Architekturdecken

Die Partnerschaft mit der Lindner Group soll Parc auf eine neue Ebene heben, unterstützt durch neue Fertigungsstätten und ein verstärktes europaweites Netzwerk, welches durch die Lindner Group erweitert wird. Die Entscheidung schafft Synergien zwischen Parcs Produktportfolio und dem globalen Netzwerk der Lindner Group – sowohl in ökologischer als auch in ökonomischer Hinsicht, heißt es in einer Aussendung. Mit dem Aufbau neuer …

[weiterlesen]

Rund Tausend bei Hausmesse

Seit 30 Jahren sieht sich KWB als Spezialist für Wärme und Strom aus erneuerbarer Energie. Diese langjährige Expertise ermögliche es dem steirischen Unternehmen ganzheitlich zu denken und effiziente Energielösungen anzubieten. Bei der traditionellen KWB-Hausmesse Ende Jänner erhielten die über 1.000 interessierten Besucher:innen bei strahlendem Sonnenschein Einblicke in die ganzheitlich gedachten KWB-Energiesysteme, darunter Holz-, …

[weiterlesen]

Thermokon hat ausgebaut

Zur Vergrößerung der Produktions- und Lagerkapazitäten hatte das Unternehmen dort eine neue Fertigungsstätte errichtet. Rund 15 Mio. Euro investierte Thermokon in den hochmodernen, auf Nachhaltigkeit, Effizienz und Wachstum ausgerichteten Standort und unterstreicht damit sein Bekenntnis zur Region Lahn-Dill. Ca. zehn Jahre nach der Eröffnung des Hauptsitzes entschied sich das Sensortechnologie-Unternehmen zu einer weiteren umfangreichen …

[weiterlesen]

PNP Netzwerk- und Elektrotechnik insolvent

Das Abgleiten in die nunmehrige Insolvenz wird auf einen massiven Rückgang an Aufträgen von Stammkunden, sowie die deutliche Preiserhöhung der Materialien angeführt, so der AKV. Gemäß den vorgelegten Unterlagen sind laut Kreditorenverband vom Insolvenzverfahren derzeit 111 Gläubiger:innen und 28 Dienstnehmer:innen betroffen. Die Schuldnerin übt das konzessionierte Elektrotechnikgewerbe aus, als Geschäftsführer fungieren Wolfgang Pritz …

[weiterlesen]

Kärnten: Stora Enso Werk produziert wieder

Die Mitarbeiter:innen sind zurück, die Aussetzungsverträge sind wie geplant ausgelaufen und die ursprünglichen Arbeitsverträge wieder in Kraft getreten. Die schwache Nachfrage am Markt, der Abbau von in den Rekordjahren aufgebauten Lagerbeständen entlang der Wertschöpfungskette sowie die gestiegenen Kosten führten zur Notwendigkeit dieser Maßnahme, so das Unternehmen. „Wir haben die Zeit genutzt und konnten einige lang geplante …

[weiterlesen]

Positionspapier zur nachhaltigen Baustelle

Die Dekarbonisierung des gesamten Bauprozesses bis 2050 (2040 in Österreich) und die Realisierung der ökologischen Vorgaben des EU-Green-Deals auf die komplette Lieferkette veranlassten ÖGNI und ÖBV mit namhaften Experten und Expertinnen, sich der Thematik der nachhaltigen Baustelle im Rahmen einer Arbeitsgruppe zu widmen. Nun erschienen die Ergebnisse dieser in Form eines umfangreichen Positionspapiers. Betrachtet wurden neben der Loslösung…

[weiterlesen]

BWT kauft Windhager

Nach der Insolvenz von Windhager gibt es nun Hoffnung für Gläubiger und Mitarbeitende. Andreas Weißenbacher, Eigentümer von BWT, kauft das insolvente Unternehmen über die Fiba Beteiligungs- und Anlage, wie der Masseverwalter Helmut Hüttinger am Donnerstag Mittag bestätigte. Er ist zuversichtlich, dass mit dem Einstieg von BWT Windhager in eine gute Zukunft starten kann. Das traditionsreiche Familienunternehmen Windhager ist Anfang des …

[weiterlesen]

Bürowünsche der Zukunft

Geht es nach Mitarbeitern, haben Großraumoffice und Desk-Sharing ausgedient. Das Ergebnis einer repräsentativen Integral-Umfrage unter 1.000 Österreicher:innen (online im Dezember 2023 & Jänner 2024) im Auftrag der Immobilienrendite AG. Yoga-Raum und Koch im Büro? Auf die Frage, was das Büro für Berufstätige attraktiver machen würde, sagen 45 Prozent klar: Sie wünschen sich flexiblere Arbeitszeiten. 21 Prozent ein Dienstauto bzw. …

[weiterlesen]

Brucha insolvent

Am Landesgericht St. Pölten wurde heute über das Vermögen der Brucha Ges.m.b.H. ein Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung beantragt, berichten AKV und KSV. Von der Insolvenz des Produzenten von Dämmstoffen seien 504 Dienstnehmer:innen und etwa 700 Gläubiger:innen betroffen. Die Passiva werden mit 74,2 Millionen Euro beziffert. Traditionsunternehmen Brucha produziert seit 75 Jahren Dämmstoffe für Industrie- und Gewerbebauten. Das …

[weiterlesen]