Millimetergenaue Brandschutzklappe

Die neue Klappe heißt nun FK2-EU und kann in jeder Abmessung bestellt werden, denn sie wird präzise in Millimeterschritten nach Bedarf gefertigt. So sei die Anordnung auch unter schwierigen räumlichen Bedingungen gewährleistet. Damit die Klappen auch in kürzester Lieferzeit auf der Baustelle verfügbar sind, wurde eine neu hochautomatisierte Produktion eingerichtet. Die Klappe ist für 30 Anwendungsbereiche zertifiziert steht damit für …

[weiterlesen]

Firma wird ganzjährig energieautonom

Sogenannte Windwalzen erlauben es der Krajete GmbH aus Pasching künftig ohne aufwendige Genehmigungsverfahren Windkraft unmittelbar am Dach zu nutzen – Tag und Nacht. Diese kompakten Module bestehen aus querliegenden und zylinderförmig angeordneten Lamellen, die dem Wind Widerstand bieten und eine Walze zum Rotieren bringen. Aufgrund ihrer kompakten Bauweise sind die Windwalzen nicht hörbar, werfen keinen Schatten und stellen keine Gefahr …

[weiterlesen]

"Smart Light" im Scheinwerferlicht

Zum zwanzigsten Mal wird vom 8. bis 13. März 2020 die Light + Building in Frankfurt über die Bühne gehen. Besonders im Scheinwerferlicht stehen nächstes Jahr „intelligente“ Beleuchtungssysteme und vernetzte Gebäudetechnik. Unter dem Motto „Connecting. Pioneering. Fascinating.“ sei die vernetzte Licht- und Gebäudetechnik der Katalysator des einundzwanzigsten Jahrhunderts, so die Messeveranstalter. „Sie hat das Potenzial Effizienz, …

[weiterlesen]
sponsored content

Warum eine Deckenheizung funktioniert

Warme Luft steigt auf. Heizt eine Deckenheizung dann die falschen Zonen auf? Nein. Sie heizen im Gegensatz zu Konvektionsheizungen mit wohltuender Strahlungswärme. Dazu ein kleiner Ausflug in die Physik: Die Strahlung überträgt die Wärme durch elektromagnetische Wellen. Die wichtigste Quelle für die Wärmestrahlung ist die Sonne. Die Strahlen breiten sich im rechten Winkel zur Fläche aus. Bei einer Deckenheizung also von oben nach unten. …

[weiterlesen]
sponsored content

5 Jahre Sicherheit ab Inbetriebnahme

Fünf Jahre Sicherheit ab Inbetriebnahme sichern Sie sich mit der Grundfos GO Garantie ab sofort für noch mehr Produkte. Neben den Baureihen MAGNA3, TPE, NBE und NKE zählen jetzt auch viele Druckerhöhungsanlagen zu den garantiefähigen Produkten. Mit der kostenlosen App Grundfos GO Remote können Sie Ihre Druckerhöhungsanlage schnell und einfach für die Garantie registrieren und profitieren so von den vollen fünf Jahren Garantie-Sicherheit.…

[weiterlesen]

Mit Türschloss in die Crowd

Die Erfindung sei ein echter Meilenstein in der Sicherheitstechnik, so der Türschloss-Anbieter Amadeo. i-Knob nennt sich das Absperrsystem, das den Zutritt zu Türen schlüssellos und digital ermöglichen wird. Ganz nach Wunsch rein mechanisch, mit Schlüssel oder mit Handy, Karte oder Pincode. Dabei beruht die Verbesserung vor allem auf der Eliminierung der Batterie und damit „einer gravierenden Schwäche aller am Markt befindlichen digitalen…

[weiterlesen]

Automatisierungs-Treff vor SPS

Im Vorfeld der Automatisierungsmesse SPS im November in Nürnberg trafen sich Branchenexperten aus der Elektroindustrie zum Executive Austausch und folgten damit einer Einladung des Software-Herstellers WSCAD. Thema der Podiumsdiskussion in diesem Jahr: „Die Zukunft der Elektrokonstruktion“. Besonders interessant für die geladenen Teilnehmer waren auch in diesem Jahr die vorgelagerten Praxisbeispiele der Gastredner. Als einer der …

[weiterlesen]
sponsored content

Austria Email: Spezialist für Speicher und Heizungstechnik

Austria Email ist das Traditionsunternehmen seit 164 Jahren. Österreichische Produktion, Entwicklung und Fertigung, Werkskundendienst und vertraute heimische Ansprechpartner zeichnen die AE aus. Fachhandwerkspartner schätzen die einfache Montage des Austria Email EHT Speichers. Ein Produkt, bewährt in Sanierung und Neubau. …

[weiterlesen]

Sozial und bauteilaktiviert

In Stadlau angebunden an U- und S-Bahn, wurde der erste mehrgeschoßige, soziale Wohnbau mit Bauteilaktivierung Wiens – MGG22 in der Mühlgrundgasse im 22. Bezirk – seinen Nutzern übergeben. Die Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie (VÖZ) mietete sich sogar selbst ein in einer Wohnung im Objekt 7. „Wir wissen, dass die Bauteilaktivierung funktioniert, aber in Gesprächen mit den Bauherren entstand bei uns die Idee, dass wir so…

[weiterlesen]

Meereshaus tankt Sonnenstrom

Am alten Flakturm in Wien Mariahilf, der nun das Haus des Meeres beherbergt, wird auf 56 Meter Höhe ein Solardach aus 202 Photovoltaik-Modulen errichtet. Das Besondere am neuen Solardach: Die speziellen „bifazialen Glas-Glas-Photovoltaik-Module“ erzeugen Strom nicht nur von oben – sondern auch von unten. Auf 800 Quadratmetern entstehe hier ein Solardach, das zusätzlich durch indirekte Sonneneinstrahlung aus der Umgebung Strom erzeuge, so …

[weiterlesen]

Porsche für das Dach

Die Idee sei Mike Bucher beim Zähneputzen bekommen. „Warum gibt es im Bad für jeden Einrichtungsgegenstand hunderte Designs, bei Dachziegeln schauen aber fast alle gleich aus?“ fragte sich der Wienerberger Österreich CEO und plante schon beim Ausspülen an einem neuen Design-Dachziegel für Wienerberger. Die Umsetzung überließ er aber dann den Profis des Studios F. A. Porsche aus Zell am See. Dort war man laut Bucher anfangs wenig …

[weiterlesen]

Serielles Bauen im Fokus der bautec 2020

Die Wohnungswirtschaft beobachtet seit fast zehn Jahren eine steigende Nachfrage nach Wohnungen in sogenannten Schwarmstädten beziehungsweise Schwarmregionen. In diesen Regionen, zu denen auch deutsche Großstädte wie Berlin, München und Hamburg gehören, übersteigt die Nachfrage das Angebot bei weitem. Die Folge: Die Verknappung von Wohnraum führt dazu, dass die Mietpreise weiter steigen. Verbunden mit den derzeit hohen Kosten für …

[weiterlesen]

Donaukanal heizt Triiiple

Die Triiiple-Türme am Donaukanal wachsen derzeit alle zehn Tage um ein weiteres Stockwerk. Jeder der drei Türme wird die 100-Meter-Grenze überschreiten und damit eines der neuen Landmarks in Wien. Insgesamt stehen sie auf 850 Pfählen am Ufer des Donaukanal. Und dieser spielt auch eine besondere Rolle im gebäudetechnischen Konzept des Bauvorhabens. Die Türme werden nämlich ausschließlich mit Wärmepumpen gespeist aus Donaukanal-Wasser …

[weiterlesen]

Rekordteilnahme bei Girls! Tech Up

Während bei der NASA zeitgleich der erste rein weibliche Einsatz im Weltraum erfolgreich über die Bühne ging, drehte sich beim OVE Österreichischer Verband für Elektrotechnik am 18. Oktober alles um erfolgreiche Frauenkarrieren in der Technik. „Stereotype sind nicht unabänderlich“, betont Michaela Leonhard, die Initiatorin von Girls! Tech Up. „Mädchen und ihre Eltern brauchen Praxisbeispiele und Vorbilder, die ihnen zeigen, was …

[weiterlesen]

Unsichtbare Heiz- und Kühlbalken

Aktive Heiz-/Kühlbalken können einen Mehrwert in der effizienten Raumklimatisierung bieten, entweder als Verstärkung der Leistung oder als funktionale Ergänzung. Das System AirBeam von Lindner wird dabei zusätzlich an eine zentrale Lüftungsanlage angeschlossen und eignet sich besonders, um Spitzenlasten in Kühldeckenbereichen abzuführen. AirBeam kann in die Deckenelemente montiert oder in die Decke integriert werden. Kühlung, Heizung und…

[weiterlesen]

Ein Hygienespender wird hybrid

Hagleitner Hygiene bringt den ersten Papierhandtuch-Spender mit Hybridtechnologie auf den Markt. Offizieller Verkaufsstart ist am 18. Oktober 2019. Der neue Spender gibt künftig ein Papierhandtuch auf zwei Arten aus, so Hagleitner: berührungslos mit Sensor, sowie mechanisch von Hand. Wird das Blatt manuell abgezogen, setzt sich ein Generator in Gang. So entsteht hinreichend Energie für ein Funksignal. Die Betriebsdaten sollen dann via …

[weiterlesen]

Installationsboxen schießen durch die Decke

Sanitäre Installationsboxen sind sehr gefragt und werden erlösseitig im Jahr 2019 gehörig wachsen. Die Impulse liefern sowohl der Neubau wie auch der Bestand; das zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie zu Sanitären Installationsboxen in Österreich von Branchenradar Marktanalyse. Die Herstellererlöse erhöhen sich voraussichtlich um rund sieben Prozent gegenüber Vorjahr auf rund 6,3 Millionen Euro. Insgesamt werden 181.000 Sanitäre …

[weiterlesen]

Wiener Altbau speichert Sonnenkraft

Ein Gründerzeithaus in der Schönbrunner Straße in Wien Margareten wurde kürzlich mit Fotovoltaik-Modulen mit einer Gesamtleistung (Peakleistung) von 9,9 kWpeak ausgestattet. Zudem ließ die Wiener Immobilienverwaltung Dr. Denk Immobilientreuhand KG einen Stromspeicher mit einer Speichertiefe von 14kWh und alle benötigten Komponenten wie Wechselrichter etc. installieren. Die Stromproduktion aus der PV-Anlage soll der Hausverwaltung und …

[weiterlesen]

Leuchttreppen für sicheren Tritt

Mit Lucem Lichtbeton lassen sich Treppen außergewöhnlich illuminieren. Die transluzenten Platten transportieren mittels eingebetteter, lichtleitender Fasern das Licht der rückseitigen LED und beginnen so, von innen heraus zu leuchten. Sie sorgen sie gleichzeitig für eine atmosphärische Beleuchtung und dienen als Orientierungslicht im Dunkeln. Unbeleuchtet sieht der Lichtbeton aus wie geschliffener Naturstein; bei eingeschalteter …

[weiterlesen]

Künstliche Intelligenz: Wo steht Europa?

Der Auftakt zur neuen „Digitalisierungsakademie” des Fachverbands der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI) fand am 14. Oktober zum Thema „Künstliche Intelligenz: Der Europäische Weg“ statt. Künstliche Intelligenz sei die Zukunftstechnologie für den Wirtschaftsstandort Österreich und Europa, so der Tenor. Ihr Wertschöpfungspotential in Österreich beläuft sich auf eine Wachstumsrate von drei Prozent des BIP bis 2035 durch den …

[weiterlesen]

Ganzglaswand mit Bambusprofilen

Die Symbiose aus Glas und Holz eröffnet bei der neuen Serie Lindner Life Nature neue Gestaltungsmöglichkeiten: Das Design des Trennwandsystems vereint die Vorteile einer Ganzglaswand mit einem Bambusprofil als Anschluss an Decke und Boden. So entsteht ein offenes Raumgefühl, ergänzt durch Naturmaterialien. Lindner Life Nature ist problemlos mit allen Materialien und Texturen kombinierbar. Dadurch eignet es sich zur Raumabtrennung sowohl in …

[weiterlesen]

Karte statt Schlüssel

Der Electronic-Key-Leser für die Designlinien Siedle Vario, Classic und Steel ist nun auch mit Transpondern im Scheckkartenformat oder als Schlüsselanhänger-Chip erhältlich. Der elektronische Türöffner sorge für mehr Sicherheit in der Türkommunikation, auch in Wohnhäusern, so das Unternehmen. Verliere etwa ein Kind seinen Electronic-Key, sei das kein Problem. Der zugehörige Code lässt sich einfach aus dem Empfänger löschen. Betrieben…

[weiterlesen]
sponsored content

TROX präsentiert neues Kundenportal myTROX

Alles auf einen Klick: Die intuitiv zu bedienende Plattform myTROX wurde erstmalig in Österreich auf der Building Technology Austria an der Messe Wien präsentiert. „Mit diesem Angebot setzt TROX ein Zeichen, wie im Digitalzeitalter intensive Kundenkommunikation gestaltet werden kann“, sagt Karl Palmstorfer, Geschäftsführer der TROX Austria GmbH. TROX stellt dabei seinen Kunden alle digitalen Services wie Planen, Bestellen, Betreiben …

[weiterlesen]

Thermenwartung wärmt doppelt

Nach dem Motto „Ihre Therme wärmt jetzt doppelt!“ wird bereits seit Anfang September bis Ende November bei einer Thermenwartung durch einen Wiener 1a-Installateur automatisch ein Euro an die Aktion „Ein Funken Wärme“ gespendet. Das gibt der Verbund der 1a-Installateure bekannt und beteiligt sich dabei an einer Hilfsaktion – unter anderem der Caritas – die jenen unter die Arme greift, die sich im Winter das Heizen nur schwer leisten …

[weiterlesen]

Hocheffizienz-Luftentfeuchter von Condair

In großräumigen Schwimmhallen, Indoor-Aquaparks, Saunalandschaften, sowie im Hotel-, Sport-, und Wellnessbereich sorgen die Hocheffizienz-Luftentfeuchter Condair DP-HE für Temperatur- und Luftfeuchteregulation auch unter extremen Klimabedingungen. Zusätzlich zum Condair Wärmerückgewinnungsprinzip über den Kältekreislauf ist in den DP-HE Geräten ein Plattenwärmetauscher verbaut, um den Energieaufwand zur Aufrechterhaltung der …

[weiterlesen]

Frankfurt: Weltgrößte Isoscheiben

Der 1991 eröffnete Messeturm in Frankfurt am Main wird im Erdgeschoss im Lobbybereich neugestaltet. In diesem Zuge soll das Design der Fassade ästhetisch und energetisch modernisiert werden. Die Fassade wurde mit 17 Metern hohen Isolierglasscheiben geplant. Das Besondere: die gebogene Form der Isoliergläser, die einen Radius von 24 Metern bilden. Eine polygonale Anordnung der Fassadenscheiben wurde ausgeschlossen, so dass jede Scheibe gebogen …

[weiterlesen]

KI-Feuermelder „lasert“ Umgebung

Forscher des Nationalen Dänischen Meteorologie-Instituts haben ein neues laserbasiertes KI-System entwickelt, das Brände auch dann entdeckt, wenn Staub, Nebel oder andere Hindernisse die direkte Sicht versperren. Es kann eingesetzt werden, um Feuer in Vorratsbunkern von Müllverbrennungsanlagen oder in Fabrikhallen aufzuspüren. Sogar Brände in mehreren Kilometern Entfernung sollen sich künftig erfassen lassen, so Forscher Mikael Lassen. Das …

[weiterlesen]

Frankfurt ist das Green Building-Mekka

Frankfurt ist mit Abstand die Green Building-Hauptstadt Deutschlands. Rund 260 entsprechende Gebäude lassen andere deutsche Großstädte blass aussehen. Platz 2 belegt München (188 Objekte) vor Hamburg (187) und Berlin (182). Dies ergibt die Analyse von BNP Paribas Real Estate. Fast die Hälfte (116) der zertifizierten Gebäude befindet sich in den Frankfurter Citylagen. Interessant: Die Mehrheit der Gebäude wurde als Bestandsgebäude …

[weiterlesen]

Schilift fährt ab auf PV

Der in die Jahre gekommenen Sessellift „Stuanmandl“ am Gerlos wird durch eine moderne 10er Gondelbahn ersetzt und wird wieder eine PV-Anlage beherbergen. Mit der Energie aus dieser Sonnenstromanlage können am Schlepplift Vorkogel pro Saison mehr als 640.000 Personen CO2-neutral befördert werden. Außerhalb der Betriebszeiten wird der erzeugte Strom in das öffentliche Stromnetz eingespeist. „In Gerlos wurde bereits 2014 ein Biomasse …

[weiterlesen]

Hartl Haus rüstet auf

Rund 5,7 Millionen Euro investiert Hartl Haus in den Neubau der Bautischlerei im Werk in Echsenbach im Waldviertel. Mit einer zusätzlichen Produktionsfläche von 5.300 m² erstreckt sich das gesamte Werksareal nun über eine Fläche von insgesamt rund 130.000 m². Das Unternehmen produziert bereits jetzt sämtliche Bauteile wie Holz-Alu-Fenster, Haustüren, Stiegen und großflächige Holz-Alu-Glas-Elemente im hauseigenen Tischlereibetrieb. …

[weiterlesen]

Masterlehrgang Building Innovation

Am Anfang des 21. Jahrhunderts steht die Bauwirtschaft vor großen Herausforderungen: Klimawandel und Nachhaltigkeit, Urbanisierung und Globalisierung sowie Digitalisierung und eine Fülle neuer Technologien erfordern eine stetige Fortbildung aller Akteure. Trotz des wachsenden Marktes können viele Firmen das Potenzial nicht optimal ausschöpfen, weil die Fachkräfte fehlen. Besonders im Bereich der Gebäudetechnik besteht ein hoher …

[weiterlesen]

Hella verschiebt neue Wachstumsphase

Über zwölf Jahre hat die Phase von Akquisitionen der Hella-Gruppe angedauert. Nun soll sie vorerst abgeschlossen sein. Das kündigte der geschäftsführende Gesellschafter Andreas Kraler am Unternehmenssitz in Abfaltersbach (Osttirol) an. Hella konzentriere sich jetzt auf die gruppenweite Vereinheitlichung der Geschäftsprozesse. Die durch das Wachstum geschaffenen Potenziale sollen innerhalb der nächsten Jahre vollständig ausgeschöpft …

[weiterlesen]

Augmented Reality im Bauwesen

Mit dem geplanten Qualifizierungsprojekt unterstützt der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich in Kooperation mit den Experten der FH Joanneum und der Codeflügel GmbH Betriebe mögliche Potentiale der Technologie Augmented Reality (AR) für Unternehmen zu erkennen und folglich auch selbst nützen zu können. Dazu zählt z.B. die Kenntnis und Auswahl der richtigen Hardware, eine Potential- und Kosten-/Nutzenanalyse etc. Gemeinsam …

[weiterlesen]

Wie Holzwände vor Schall schützen

Durch die intensive Zusammenarbeit und den Know-how-Austausch aller Projektpartner konnten relevante „Stellschrauben“ für die bauakustische Verbesserung gewählter Konstruktionen identifiziert werden. Eine nun vorliegende Publikation fasst die wesentlichen Erkenntnisse für die Branche zusammen. Aus der Erfahrung von „in situ“-Messungen und aus den Erkenntnissen von Vorprojekten (z.B. Kooperationsprojekt „Bauanschluss“) wurden …

[weiterlesen]

Schnell mal sechs

Einfach eine kurze Pause einlegen und währenddessen das E-Auto aufladen – an vielen Ladestationen ist dieses Szenario noch Zukunftsmusik. Doch das ändert sich gerade: Ionity, ein Joint Venture der Automobilhersteller BMW, Daimler, Ford und VW, wird 400 Schnellladestationen europaweit aufbauen. In 23 Ländern des Kontinents sollen einzelne Ladestationen bis zu sechs E-Autos parallel aufladen können. Backbone dieser Lösung ist der …

[weiterlesen]

Auf Knopfdruck Deckenelemente verbinden

Der MultiQuickConnect (MQC) von Lindner hat sich als sichere Schnellsteckverbindung von Heiz- und Kühldeckenelementen und den dazugehörigen hydraulischen Komponenten bewährt. Dabei benötigt der MQC keine Haltekrallen, die die Rohroberflächen beschädigen könnten. Zwei O-Ringe sorgen für sichere Dichtebenen und festen Halt. Selbst bei hohen Druckschwankungen wird so ein Verrutschen der Anschlüsse verhindert. Per Knopfdruck lassen sich der …

[weiterlesen]

Minibagger im Höhenflug

Bei Bauarbeiten an einer Wasserleitung auf dem Vorarlberger Obervallüla war ein Minibagger gefragt. Damit musste ein Modell 803 von Wacker Neuson über die Alpen geflogen werden, da der Bagger nicht wie üblich über eine Straße transportiert werden konnte. Vor dem Flug konnten einzelne Komponenten des Minibaggers 803 von Wacker Neuson zur Gewichtseinsparung mit nur wenigen Handgriffen demontiert werden. Die Wasserzuleitungen in den …

[weiterlesen]

Größte Eigen-PV Niederösterreichs

Am Standort der Würth Österreich Zentrale in Böheimkirchen wurde vor kurzem die derzeit größte Eigenverbrauchs-Photovoltaikanlage Niederösterreichs in Betrieb genommen. Vor 20 Jahren hat die Österreich-Tochter der weltweit tätigen Würth Gruppe ihre Unternehmenszentrale von Wien nach Niederösterreich verlegt. Seit April 2018 wird an einem weiteren Zubau des Zentrallagers samt Modernisierung der bestehenden Fördertechnik gearbeitet. Die …

[weiterlesen]

Liebherr im Einsatz in São Paolo

Es ist mehr als nur ein Wohnviertel, was die sechs Liebherr-Turmdrehkrane 85 EC-B 5b in São Paulo entstehen lassen: 48 Türme mit jeweils 18 Stockwerken, in welchen rund 7.000 Wohneinheiten, eine Kindertagesstätte, eine Polizeistation und vieles mehr untergebracht werden. Die durchführende Baufirma MRV Engenharia setzte beim gigantischen Wohnprojekt namens „Grande Reserva Paulista“ auf die sechs Turmdrehkräne, die allesamt im …

[weiterlesen]

Deutsche Klimasünder

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat sich die Energieausweise der Bundesministerien genauer angesehen und kommt zu einem ernüchternden Ergebnis: „Bundesregierung fährt Klimaschutz in Gebäuden an die Wand“. Nur vier Ministerien würden dem Klimaschutz genügen, alle anderen Bundesgebäude haben erheblichen Sanierungsbedarf. Im Ranking der schlechten Bauten landet der Amtssitz von Angela Merkel auf dem vorletzten Platz. Für den Klima-Check …

[weiterlesen]

Wasser, Strom und Torf

Wasser und Strom werden hierzulande nach Möglichkeit strikt getrennt. Nicht so eng sieht man dies in anderen Weltgegenden, so auch in Irland. In den Duschen der dortigen Bed & Breakfast-Herbergen hängen massenweise 8,5 kW-Durchlauferhitzer, die das kühle Nass erwärmen und den Druck erhöhen. Die Geräte sind zugleich Ersatz für die Armaturen, mit denen Grohe & Co in unseren Bädern glänzen. So ein Ding kostet etwa drei Hunderter, …

[weiterlesen]

RWE strahlt mit Esylux

RWE, einer der größten Energieversorger Europas, ließ anlässlich der Kernsanierung seiner neuen Unternehmenszentrale im westdeutschen Essen eine Esylux Lichtlösung mit biologisch wirksamem Licht installieren. In den Einzel-, Gruppen- und Großraumbüros des historischen Gebäudes kommen ELC-Lichtsysteme mit dem energieeffizienten Human Centric Lighting der SymbiLogic Technologie zum Einsatz. „Ein innovatives Konzept mit …

[weiterlesen]

Salzburg: Residenz glänzt von „innen“

Einst residierten im Zentrum der Altstadt die Fürsterzbischöfe. Heute ist die Residenz eine höchst beliebte Location für Präsentationen, Tagungen, Kongresse, Seminare, Konzerte und Abendveranstaltungen. In den vergangenen zwei Jahren war der Innenhof Schauplatz umfangreicher Bauarbeiten. Zum einen musste die Fassade erneuert werden, zum anderen waren Restaurierungsarbeiten am Herkulesbrunnen notwendig. Bei den Arbeiten in der …

[weiterlesen]

PV auf allen Bundesgebäuden?

Die jüngste Forderung der ehemaligen ÖVP-Ministerin Elisabeth Köstinger, Photovoltaikanlagen auf allen Bundesgebäuden zu errichten, schlägt Wellen in zahlreichen betroffenen Sektoren. Die Verbände der Elektroindustrie, Elektrohandel und Elektrotechniker begrüßten zwar den Schritt betonten jedoch, dass Einzelmaßnahmen ohne umfassende Wirkungsorientierung ganzheitliche Konzept nicht ersetzen sollten. „Für die größtmögliche Wirkung …

[weiterlesen]
sponsored content

Flächenkühlung statt Klimaanlage

Die Hitzeperioden im Sommer werden immer heißer und länger. Die Nächte sind zu warm und rauben einem den Schlaf. Da bleibt nur noch eines: Eine Kühlung muss her. Aber muss es eine Klimaanlage sein? Eine Klimaanlage bläst kalte Luft raus und kühlt so den Raum ab. Unterkühlte Räume und zu große Temperaturunterschiede zwischen drinnen und draußen sind die Folge – ein Kraftakt für den Körper. Durch die zirkulierende Kaltluft entsteht …

[weiterlesen]

Elektro-Verbände fordern mehr Sanierung

Die Vertreter von Elektroindustrie, Elektrohandel und der Elektrotechniker in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) fordern ein Umdenken im Bereich der Förderung und Forcierung der Gebäudesanierung. „Unsere bisherige Förderlandschaft hat uns zu einer Sanierungsquote von 0,8 Prozent geführt“, kritisiert Robert Pfarrwaller (Fachausschuss-Vorsitzender Elektrogroßhandel). „Sie gehört grundlegend geändert. Der Klimaschutz scheitert …

[weiterlesen]

„Luft-Coop“ in Xingtai

Coop Himmelb(l)au gewinnt den internationalen Wettbewerb für das Science & Technology Museum in der 7,3 Millionen Einwohner-Metropole Xingtai. Das Gebäudekonzept ist als Teil des neu entstehenden Kulturbezirks integriert und überzeugt vor allem mit seiner Belüftungsidee. Mit dem Team von Atmos Aerosol Research wird das Gebäude zu einer „fühlenden Station“, die ihre Umgebung bereichert. Das Gebäude erkennt durch Sensoren in der …

[weiterlesen]

Erste Wärmepumpen mit E-Management

Die M-Tec GmbH stattet ihre Erd- und Luftwärmepumpen als weltweit erster Hersteller ab sofort mit einem integrierten Energiemanagementsystem für die Sektorenkopplung aus. Das neue Energiemanagementsystem E-Smart ist künftig in allen Wärmepumpen des österreichischen Herstellers integrierbar. Als zentrale Schnittstelle steuert das Energiemanagementsystem die Produktion und den Verbrauch der Energie. Ziel ist eine Maximierung des …

[weiterlesen]

6.000 Zähler in zwei Jahren

Derzeit werden in ganz Österreich die analogen Stromzähler durch digitale Zähler ersetzt. Diese können den Stromverbrauch direkt zum Netzbetreiber senden. Die Umstellung soll in Österreich bis 2022 abgeschlossen sein. Die oberösterreichische KWG meldet nun als einer der ersten Stromnetzbetreiber in Österreich den Austausch seiner Zähler als komplett vollzogen. In knapp zwei Jahren hat KWG beinahe 6.000 Zähler ersetzt. Rund drei Prozent …

[weiterlesen]

Heiß-Kalt aus der Wand

In brütender Hitze trafen sich Bausozialpartner der Gewerkschaft Bau-Holz und dem Fachverband Steine-Keramik auf einer Baustelle in Sommerein am Fuße des Leithagebirges vom Klimaschutzpotenzial der Massivbauweise zu überzeugen. Bei einem Lokalaugenschein machten sich Beppo Muchitsch (GBH) und Andreas Pfeiler (FV Steine-Keramik) mit Bürgermeister Karl Zwierschitz und den Vertretern des Bauträgers Südraum sowie der Vereinigung der …

[weiterlesen]

Grundfos prämiert

Moderne Regelung mit minimalem Installationsaufwand: Mit dieser Kombination überzeugte die Plug-and-Play-Lösung Grundfos Mixit beim diesjährigen Innovationspreis Plus X Award. Die installationsfreundliche Komplettlösung für Mischkreise wurde in den drei Kategorien „Hohe Qualität“, „Bedienkomfort“ und „Funktionalität“ ausgezeichnet und erhielt zusätzlich die besondere Auszeichnung als „Produkt des Jahres“. Nach Sololift2, …

[weiterlesen]

Gepushtes Cityquartier

Individuelles Wohnen mit hohem Komfort im Zentrum von Wiener Neustadt – das versprechen die insgesamt 291 Wohneinheiten im «Cityquartier». Das Haustechnik-Team von Mochart GmbH aus Köflach begann dort im Oktober 2017 mit den Installationsarbeiten, die nun abgeschlossen wurden. Zum Einsatz kamen bei diesem Großprojekt jede Menge Technik aus dem Haus Geberit: „Im Cityquartier kommen viele Geberit Produkte zur Anwendung: u.a. die …

[weiterlesen]

Schiefer & PV

In 400 Millionen Jahre alte Steine aus den Tiefen der Natur lassen sich leistungsstarke Photovoltaikelemente flächenbündig integrieren. Rund 30 Paneele, die passgenau zwischen modernen rechteckigen Schiefersteinen in einem Schienensystem fixiert werden, können bereits ein Einfamilienhaus mit Sonnenstrom versorgen. Das Rathscheck Schieferdach-System ermöglicht durch seine einfache Montagetechnik eine rasche Installation. …

[weiterlesen]

Winkelbungalow in Buchstabenform

Ein Bungalow hat auf einer Etage alles, was man zum Wohnen braucht. Gerade mit Blick auf das Älterwerden entscheiden sich Bauherren gerne für diesen ebenerdigen Haustyp. Ihren individuellen Grundrisswünschen wird dabei ein Winkelbungalow häufig am besten gerecht. „Der Winkelbungalow ist ein Multitalent mit großem Gestaltungsspielraum. Besonders beliebt sind Grundrisse in L- oder U-Form“, sagt Christoph Windscheif vom Bundesverband …

[weiterlesen]

Ein Viertel Energie-Gemeinschaft

Der Klimawandel ist eine Tatsache, die bei den Temperaturen dieser Tage besonders augenscheinlich ist. Gerade Stadtentwicklungsgebiete sind daher aufgefordert, sich mit dem Thema stark auseinanderzusetzen. Im Viertel Zwei stellten heute Mittwoch der Immobilienentwickler Value One und Wien Energie eine der ersten Energiegemeinschaften Europas vor. Die Blockchain-Technologie soll den Bewohnern des Viertel Zwei ermöglichen, untereinander mit Strom…

[weiterlesen]

Farbig und individuell

Individualität und die Möglichkeit, das eigene Zuhause der individuellen Persönlichkeit entsprechend zu gestalten, entwickeln sich zum neuen Trend. Kunden wollen eine aktivere Rolle im Designprozess spielen. Doch sie benötigen spezielle Beratung und Expertise, um die richtige Wahl zu treffen. Denn bei der Umsetzung individueller Konzepte und innovativer Technologien ist ein Verständnis für integrierte Lösungen gefragt. Der …

[weiterlesen]

Zumtobel illuminiert Kremser Kunsttempel

Das vom mehrfach ausgezeichneten Architekturbüro Marte.Marte entworfenen Gebäude prägt die einzigartige Landschaft am Tor zum Weltkulturerbe Wachau maßgeblich. In Szene gesetzt wird der spektakuläre Bau, der an einen tanzenden Würfel erinnert, durch ein Beleuchtungskonzept von Zumtobel. „Wenn ich Kunst sage meine ich das Ganze“ steht in großen Buchstaben an den Mauern der neu erbauten Landesgalerie Niederösterreich, die sich wie ein …

[weiterlesen]

Kälte und der Blick in die Zukunft

Die Walter Bösch GmbH & Co KG lud Mitte Mai zum Event „Megatrend Kälte“ nach Marchtrenk. Knapp hundert Entscheider aus den Bereichen Gebäudeplaner, Installateure mit Eigenplanung, Architekten, Hoteliers, Generalunternehmer und Energieversorger folgten der Einladung um den hochkarätigen Vortragenden zu lauschen. Den Themenblock „Rahmenbedingungen & Politik“ eröffnete Christoph Matulla, Leiter Klimafolgen in der Abteilung …

[weiterlesen]
sponsored content

Strom per Funk

Die „Technische Alternative“ hat mit dem ATON eine Lösung zur sinnvollen …

[weiterlesen]

Ins Netz gegangen

Der Dachflächenfensterherstellers Fakro lud kürzlich Händler und Montagefirmen zum ersten Netzmarkisen-Montagetraining nach Ernstbrunn. Nach den theoretischen Ausführungen konnten die Teilnehmer an einem aufgebauten Probedach verschiedene Einbausituationen von Netzmarkisen an Dachflächen- und Fassadenfenstern studieren. Die Teilnehmer lernten die verschiedenen Modelle kennen und holten sich wichtige Montagetipps. „Die Teilnehmer zeigten …

[weiterlesen]

Hightech-Fassade für Hightech-Campus

Linz hat sich zu einer bedeutenden Universitätsstadt entwickelt. Neue Fakultäten und deutlich mehr Studierende machen eine Erweiterung des Raumangebotes nötig. Ein großes Um- und Neubauprojekt am Linz AG-Campus schuf Platz für drei universitäre Institutionen auf insgesamt 15.000 m2 Fläche. Der Familienbetrieb Domico aus Oberösterreich war als Fassadenspezialist am Projekt beteiligt.Das moderne Bildungszentrum zwischen Gruberstraße und …

[weiterlesen]

Phoenix Contact auf Live Stream

Die Power Days sind vorüber, der Eindruck ist geblieben. „Von Werkzeugen, Klemmen, Steckverbindern und Stromversorgungen, über Produkte für die Elektromobilität und für die Photovoltaik, bis hin zu fertigen Lösungen für die Energiedatenerfassung zeigte Phoenix Contact alles rund um die Elektro- und Installationstechnik, so Martin Reißig, Marketing- und Kommunikations-Verantwortlicher bei Phoenix Contact. Mit dabei auf dem Stand von …

[weiterlesen]

Licht-Akustik-Kombi

Seit dem Herbst 2018 ist der Tiroler Büro-Standort des Küchen-Lüftungstechnik Unternehmens Bora in Niederndorf in Betrieb. Geplant von den Rosenheimer Architekten Guggenbichler und Wagenstaller stellt der Bau mit seinen Holzschindeln einen Bezug zur Umgebung dar. Für die Innenarchitektur zeichnet Simon Gafriller vom Büro Werkhaus verantwortlich. Roher Beton, natürliche Holzelemente und filigranes Glas prägen das Ambiente. Für die optimale…

[weiterlesen]

Neue Messgröße

Seit Anfang Dezember 2018 ist Markus Parth Geschäftsführer der Testo GmbH Österreich. Mittlerweise hat der gebürtige Tiroler, der in den letzten Jahren für internationale Technologiefirmen in Deutschland, in den USA und in Italien tätig war, die erste Energiesparmesse mit Testo absolviert. Mit im Gepäck hatten der Manager und sein Team das neue Universal-Klimamessgerät testo 400. Mit dem Gerät erweitert das Unternehmen sein Angebot an …

[weiterlesen]

Neue Energie-Genies

Die Energiesparmesse Wels war immer schon auch eine Weide für politische Tiere. Diese Spezies mag es gerne abgelichtet zu werden, am besten so oft wie möglich. Preisverleihungen eignen sich dafür hervorragend. Zu behaupten, dass der Energie Genie deshalb erfunden wurde, wäre vermessen. Es sind immer noch die Innovationen von Unternehmen, die eigentlich ins Rampenlicht gehören. Diesesmal waren das die Actual Fenster Türen Sonnenschutz GmbH…

[weiterlesen]

Erleichterte Durchführung

Doyma, ein Unternehmen, das Brandschutz- und Dichtungssysteme erzeugt, hat sein Produktportfolio für Mauerdurchführungen erweitert und in Hinblick auf die Montage überarbeitet: Die Quadro-Secura Hauseinführungen für Gebäude ohne Keller werden nun mit biegesteifen Mantelrohren DN90 ausgeliefert, was den Leitungseinzug enorm erleichtert. Das erleichtert den Einzug der Versorgungsleitungen enorm, was für die Versorger eine deutliche …

[weiterlesen]

Expertenforum: Trockenbau & Technik

Dem Podium und der Diskussion stellten sich Gregor Todt, Präsident des Österreichischen Stuckateur und Trockenbauverband, Rainer Haubenwaller, Geschäftsführer und Eigentümer der Firma rhtb Trockenbau GmbH und Kurt Böhm, bei der Linzer Firma Herbsthofer Anlagenbau Haustechnik. Im Zuge des kurzweiligen Abends kamen eine Reihe von Fragen auf das Tapet: Sind die Trockenbauer die besseren Installateure und übernehmen sie zunehmend die …

[weiterlesen]

Neue Norm für E-Sicherheit

Für Sicherheit bei der Errichtung und dem Betrieb von elektrischen Anlagen zu sorgen, war eines der Hauptmotive zur Gründung des OVE Österreichischer Verband für Elektrotechnik – und das bereits im Jahre 1883. Vor 130 Jahren erschien die erste OVE-Sicherheitsvorschrift für elektrische Anlagen. Seither wurden die Errichtungsbestimmungen kontinuierlich adaptiert, um stets dem Stand der Technik zu entsprechen und höchsten Sicherheitsstandard…

[weiterlesen]

Frischluft für Landmark

„Phils Place“ nennt sich das ehemalige „Philips Haus“ am Wienerberg, dessen Verwandlung vom Wiener Architekturbüro Josef Weichenberger architects + Partner realisiert wurde. Geboten werden hier Full‐Service Apartments, welche Geschäftsleuten für Lang‐ sowie Kurzaufenthalte kleine, aber sehr hochwertige Wohnungsmöglichkeiten gewähren. Für beste Luft und sicheren Brandschutz sorgt im Auftrtag der Immobilienunternehmen 6B47 Real …

[weiterlesen]