Peneder baut für Hatec

Mit dem Spatenstich am 6. Juli 2020 öffnet sich ein neues Kapitel der Unternehmensgeschichte des Familienbetriebs Hatec Automatisationsges.mbH. In unmittelbarer Nähe des  Standortes am Südrand von Klagenfurt soll bis Ende 2020 der neue Firmensitz des Experten für industrielle Automation und Prozess-Simulation entstehen. Der Hidden Champion mit Kunden aus aller Welt investiert rund 2 Mio. Euro in die neue Zentrale. Das zweistöckige …

[weiterlesen]
sponsored content

Coronavirus: Aktuelle Information für die Bauwirtschaft

Angesichts der aktuellen Situation rund um die Corona-Pandemie sind fundierte und verlässliche Informationen für Baufirmen unabdingbar. Sicheres Arbeiten auf Baustellen, arbeitsrechtliche und bauvertragliche Aspekte – zu diesen und mehr Themen sind detaillierte, branchenspezifische Informationen auf der Website der Geschäftsstelle Bau hier abrufbar.   …

[weiterlesen]

Große CO2-Vision: Abscheiden und nutzen

Die Zementindustrie emittiert große Mengen CO2. Um den Industriezweig für die Zukunft aufzustellen, haben die vier Industriepartner Lafarge Zementwerke, ein OMV, Verbund und Borealis eine Absichtserklärung für die Errichtung einer Anlage zur CO2-Abscheidung und -Nutzung im großindustriellen Maßstab bis 2030 unterzeichnet. Die Anlage soll die Abscheidung von CO2 aus der Zementherstellung sowie die Fertigung von hochwertigen Kunststoffen, …

[weiterlesen]

Rosenberg zieht ins Parlament ein

Im Zuge der Sanierung des Parlaments wurde ein Sitz neu vergeben. Ein hierzulande gut etablierter Hersteller von Lüftungsgeräten wurde abgewählt und Rosenberg ist nun der Lieferant für die Geräte. Dort freut man sich naturgemäß über den Auftrag, der immerhin mehr als eine Million Euro ausmacht. Entscheidend sei letztlich nicht nur der Preis gewesen, auch die Effizienz der Geräte habe überzeugt, so ein Eingeweihter. Es sei inzwischen …

[weiterlesen]

Baulicher Infektionsschutz

Welche Bakterien leben auf Oberflächen in Patientenzimmern? Kann eine angepasste Raumplanung Infektionen in Kliniken verhindern? Mit diesen Fragen beschäftigen sich Architekten der Technischen Universität Braunschweig mit Molekularbiologen sowie Mediziner im Projekt „Karmin“. Gemeinsam mit 18 Industriepartnern entwickelte das Forschungsteam einen Prototyp für ein neuartiges infektionspräventives Patientenzimmer, welches in Würzburg und …

[weiterlesen]

Designtraum im Badezimmer

Die Statistik besagt, dass Männer und Frauen im Durchschnitt zwischen 24 und 28 Minuten pro Tag im Bad verbringen. Kein Wunder also, dass das Badezimmer immer mehr zum Design-Herzstück der eigenen vier Wände wird. Auf der Energiesparmesse haben zahlreiche Unternehmen ihre neuen Produkthighlights vorgestellt, die Bäder in neuem Glanz erstrahlen lassen. Zarte Keramik Für die vierte Auflage der Laufen-Saphir-Keramik-Edition, hat der bekannte …

[weiterlesen]

Zum Muster saniert

Aus einem internationalen Wettbewerb gingen die Architekten Chaix & Morel et associés (Paris) und Christian Pichler (Wien) als Sieger hervor. Sie haben als wesentliches architektonisches Merkmal die Photovoltaik-Anlagen mit fast 150 kWp auf den Flachdächern von Hauptgebäude und Zubau als „fünfte Fassade“ konzipiert. Das sanierte Bestandsgebäude ist eine Stahlbetonkonstruktion, bestehend aus 16 oberirdischen und drei unterirdischen …

[weiterlesen]

Der Jubilar

Karl-Heinz Strauss ist seit nunmehr zehn Jahren Generaldirektor der Porr AG. Er …

[weiterlesen]

Architektur-Kämpfer Dietmar Steiner verstorben

Ein streitbarer Geist, der sich jahrzehntelang für die Architektur stark gemacht hat, ist nicht mehr. Dietmar Steiner, Gründungspräsident des Wiener Architekturzentrums ist verstorben. In den  23 Jahren als Direktor des Architekturzentrum Wien belebte Dietmar Steiner die österreichische Architekturlandschaft mit internationalen Themen und die Wiener Stadtentwicklung mit kontroversiellen Diskussionen. Er etablierte das Az W als international …

[weiterlesen]

Expertenforum: Corona und die Digitalisierung

Wie hat sich die aktuelle Krise auf den laufenden Betrieb ausgewirkt? Wie schnell haben sich Partner und Kunden auf die neue Situation eingestellt? Wie haben die eigenen Mitarbeiter in der neuen Situation agiert und reagiert? Was bleibt  nach Corona und was fehlt?   Es diskutieren: Rudolf Donner, Geschäftsführer Uponor Österreich Peter Huber, Geschäftsführer Viessmann Österreich Christian Steininger, Vasko+Partner Termin: Montag 18. …

[weiterlesen]

Brandneue Building Times Ausgabe

Das spannende Interview mit Karl-Heinz Strauss, Chef der Porr AG, dürfen Sie sich nicht entgehen lassen. Weitere Themen sind Designs & Innovationen in der Sanitärwelt, Holzbau mit System und Corona macht Digital. Zur ePaper Ausgabe geht es hier. …

[weiterlesen]

Energy Efficiency Award 2020

Mit Energieressourcen effizienter zu wirtschaften und Emissionen zu reduzieren, ist Kernthema des internationalen Energy Efficiency Award, der so als Impulsgeber für die Energiewende fungiert. „Der Wettbewerb dient Unternehmen, die herausragende Leistungen bei der Steigerung ihrer Energieeffizienz vorweisen können, als Plattform. Ihre vielfältigen Lösungsansätze sollen Schule machen und möglichst viele Akteure inspirieren. Gerade in der …

[weiterlesen]

Was fehlt: Die Baugenehmigungen

Aktuell werden in ganz Österreich nur sehr eingeschränkt Bauverhandlungen durchgeführt – teilweise infolge mangelhafter Ausstattung und Digitalisierung in den Behörden. Hält dieser Zustand noch weitere Wochen an, sehen auch der österreichische Ziegelhersteller Wienerberger und das Schwesterunternehmen Pipelife, Grund zur Sorge, dass dringend benötigte Baugenehmigungen fehlen. Das würde im zweiten Halbjahr 2020 zu weiteren …

[weiterlesen]

Stromspeicher-Hersteller plant Verzehnfachung

Das  oberösterreichische Stromspeicherunternehmen BlueSky Energy plant aufgrund gestiegener Nachfrage zu expandieren und die gesamte Produktion des Salzwasser-Stromspeichers Greenrock mit dazugehöriger Wertschöpfung im deutschsprachigen Raum aufzubauen. Dadurch werden Abhängigkeiten von asiatischen Herstellern reduziert und Kostenersparnisse erzielt. Die Salzwassertechnologie stellt aktuell die sauberste und sicherste Variante für die …

[weiterlesen]

Lüftung-Kälte-Klima cci-Vertrauenspreis

Die Abstimmung für den diesjährigen Vertrauenspreis der cci Dialog GmbH ist abgeschlossen. 672 Juroren haben mit  5.440 Unternehmensbewertungen und 27.200 Einzelbeurteilungen  über 63 Hersteller abgestimmt. Die Hersteller hatten sich in 14 Kategorien für den Vertrauenspreis 2020 zur Wahl gestellt. Als Juroren eingeladen waren Fachplaner, Anlagenbauer, Betreiber, Facility Manager und Energieberater der Lüftung- Klima- Kältebranche. Von …

[weiterlesen]

Sonne macht das Eis

In einem Grätzl der Brigittenau herrscht auch im Sommer sibirische Kälte. In den riesigen Hallen der Wiener Eisfabriken wird Gefriergut für den Bedarf der gesamten Stadt gelagert. Tonnenweise warten hier Pommes, Gemüse, Eislutscher und vieles mehr auf die Auslieferung. Die ultimative Gefriertruhe für Wien wird aber auch von Pharmaunternehmen gebucht, die Blutplasma für die Medikamentenproduktion bei bitterkalten minus 30 Grad lagern. So …

[weiterlesen]
sponsored content

Sicheres Wiederhochfahren von Gebäuden

In dem durch COVID-19 verursachten Zwangsstillstand bedürfen Gebäude und Anlagen einer entsprechenden Betreuung. Die Außer-Betrieb-Situation eignet sich zudem Instandhaltungsarbeiten oder infrastrukturelle Maßnahmen jetzt vorzunehmen, um nach der Wieder-Inbetriebsetzung den Blick wieder ausschließlich auf das eigene Kerngeschäft richten zu können. Die unabhängigen Prüfungen, Bewertungen, Befundungen und Checks des TÜV AUSTRIA bilden …

[weiterlesen]

Prämierte integrierte Photovoltaik

Eine internationale Jury aus verschiedenen Fachbereichen wählte aus insgesamt 22 Einreichungen die innovativsten und architektonisch anspruchsvollsten Projekte aus. Zur feierlichen Preisverleihung beim PV-Kongress kam es natürlich nicht. Die Gewinner stehen trotzdem fest: Fünf der 22 eingereichten Projekte wurden als „Nominierte“ ausgewählt, drei davon wurden mit dem Innovationsaward ausgezeichnet: Prämiert: PV für Windkraft  Das …

[weiterlesen]

Gestärkte SPE System Alliance

SPE – Single Pair Ethernet steht für die parallele, hochleistungsfähige Übertragung von Daten und Leistung per Ethernet über nur eine Doppelader durch Power over Data Line (PoDL). Bislang kooperierten Phoenix Contact, Weidmüller, Reichle & De Massari (R&M), Fluke Networks sowie Telegärtner um das Know-how zu bündeln und auszutauschen. Die Partner der System Alliance verfolgen das Ziel, SPE für das Industrial Internet of …

[weiterlesen]

Trotz Corona: Umsatzplus bei Sika

Dank eines guten Starts ins Geschäftsjahr 2020 setzte Sika den Wachstumskurs fort und konnte im ersten Quartal einen neuen Umsatzrekord von 1’813.6 Millionen Schweizer Franken (1.725 Millionen Euro) erzielen. Dies entspricht einer Steigerung von 15.4% in Lokalwährungen. Ein negativer Währungseffekt von -5.1% führte zu einem Umsatzzuwachs in Schweizer Franken von 10.3%. Der Akquisitionseffekt lag bei 16.7%. Damit ist das organische Wachstum …

[weiterlesen]

Neues Gas-Brennwertgerät von Windhager

Wie schon das Vorgängermodell eignet sich der Gas-Brennwertkessel MinoWIN2 für die Wärmeversorgung von einfachen Heizsystemen mit einem Heizkreis. Dabei punktet das Gerät mit einer kompakten Bauweise. Mit Maßen von 37 x 54 x 36 cm (B/H/T) ist der MinoWIN2 einer der kleinsten und leichtesten Gas-Brennwertkessel seiner Klasse. Trotz dieser kompakten Bauweise sind sowohl die Pumpe als auch das Ladeventil und ein 8l, optional 12l …

[weiterlesen]

2019 brachte 25 Prozent mehr klimaaktiv-Bauten

Der klimaaktiv Gebäudestandard des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) zählt europaweit zu den erfolgreichsten Gütesiegeln für nachhaltiges Bauen und Sanieren. Der aktuelle Gebäudereport unterstreicht die zunehmende Bedeutung von hochwertigen Sanierungen und energieeffizienten Neubauten: Im Jahr 2019 stieg die Anzahl der nach klimaaktiv Standard errichteten und sanierten Gebäude…

[weiterlesen]

Zoff bei den Erneuerbaren

Peter Püspök legt nach fünf Jahren seine ehrenamtliche Funktion als Präsident des Dachverbandes Erneuerbare Energie Österreich (EEÖ) zurück. Als Grund für sein Ausscheiden gab er Auffassungsunterschiede mit einigen Mitgliedsverbänden zur operativen Arbeitsweise des Verbandes an. Kurzum, es gab ordentlich Zoff unter den Vertretern der Erneuerbaren. Der Vorstand des EEÖ hat umgehend beraten und die erforderlichen Entscheidungen getroffen,…

[weiterlesen]

Eishockey-Match der Gebäudetechniker

Ein Planer, ein Ausführender, die Hersteller-Industrie und Software. Was es für eine funktionierende Gebäudetechnik braucht, war auch beim Linzer Eishockeyclub Black Wings mit an Bord. Als Präsident fungiert seit nunmehr 14 Jahren der Gebäudetechnikplaner Peter Freunschlag. Vizepräsidenten waren bis zum Karsamstag der Inhaber der Molin Gebäudetechnik GmbH Peter Zauner, der Ke-Kelit Eigentümer Karl Egger und der Softwareunternehmer Peter …

[weiterlesen]

Mitteldüstere Prognose

Die Covid-19-Epidemie habe einen doppelten Schock bei Angebot und Nachfrage ausgelöst und betrifft eine Vielzahl an Industrien in nahezu allen Ländern der Welt, so Caface. Die Einzigartigkeit der Krise mache Vergleiche mit den vorangegangenen Krisen schwierig, da sie alle finanzielle Ursachen hatten, zum Beispiel die globale Kreditkrise 2008-09, die große Depression von 1929. „Die Frage ist nicht mehr, welche Länder und Wirtschaftszweige …

[weiterlesen]

Hortitecture - The Power of Architecture and Plants

Architektur und Pflanzen – wie kann man diese scheinbaren Gegensätze zusammendenken, um Städte in Zukunft naturnaher zu planen? Welche Synergien gibt es? Hortitecture macht sich auf die Suche nach dem gestalterischen und konstruktiven Potenzial von Pflanzen und verknüpft dieses mit Fragen der Ökosystemleistung und der städtischen Lebensmittelproduktion. Am IDAS (Institute for Design and Architectural Strategies) wird das Forschungsthema …

[weiterlesen]

Bauvorhaben: Es lahmt der Amtsschimmel

Die Covid-19-Krise stellt das gesamte Land vor Herausforderungen. Das betrifft auch die Projektentwickler der Immobilienbranche, die sich mit erheblichen Verzögerungen im behördlich-administrativen Bereich konfrontiert sehen. VÖPE-Präsident Erwin Soravia: „Ein Stillstand in den normalen Genehmigungsverfahren aufgrund fehlender technischer Einrichtungen bzw. Umlaufbeschlüsse ist genau das falsche Signal.“ Konkret würden derzeit Verfahren…

[weiterlesen]

Brandschutz für Beatmungsgeräte

Die deutsche JOB-Gruppe, Weltmarktführer für Sprinklerglas-Ampullen aus Ahrensburg und Erfinder des kleinsten Feuerlöschers der Welt, bietet ab sofort Herstellern von Beatmungsgeräten, alle in der Corona-Krise benötigten Geräte kostenfrei mit einem integrierten Brandschutz auszustatten, um so die kritische Infrastruktur in allen medizinischen Einrichtungen zu sichern. Zudem steht ein Design-in Team des Herstellers bereit, um …

[weiterlesen]

Neuauflage eines Klassikers

Elegant, wertig, innovativ – mit diesen wenigen Worten beschreibt Thermokon sein neues Raumbediengerät thanos EVO, das mit klarer Linienführung und hochauflösendem 4,8-Zoll-Touch-Display mit Echtglasoberfläche überzeugen soll. Dank innovativer Features, deren Bündelung in einem einzigen Bediengerät einzigartig sei, werde die Raumsteuerung mit thanos EVO einfach und selbsterklärend. Neben Temperatur und Feuchte werden auch die beiden …

[weiterlesen]

BIM voraus

Ich bin überzeugt, dass wir auf einem guten Weg sind. Jedes neue Projekt wird in …

[weiterlesen]

SHT-Chef Pfarrhofer verstorben

Am Nachmittag des 29. März 2020 ist Christoph Pfarrhofer, Geschäftsführer der SHT Haustechnik GmbH, völlig unerwartet verstorben. „Pfarrhofer war mehr als 35 Jahre in unserem Unternehmen richtungsweise tätig und wesentlich an der erfolgreichen Entwicklung der SHT Haustechnik beteiligt, so Hannes Winkler, Vorstandschef der Frauenthal Holding. Pfarrhofer kam als Lehrling in die heutige SHT Oberösterreich und bliebt dem Unternehmen mehr …

[weiterlesen]

SHT, ÖAG und Kontinentale legten zu

Der Frauenthal-Großhandel mit Kesseln, Rohren und Sanitärausstattung hat ein gutes Jahr 2019 hinter sich. Die Division Frauenthal Handel erzielte im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 629,2 Millionen Euro, das ist ein Wachstum von 19,0 Millionen oder +3,1 Prozent. Das Ebitda der Division Handel beträgt 33,7 Millionen Euro. Die Veränderung resultiert fast zur Gänze aus der in 2019 erstmals anzuwendenden IFRS 16 Regelung. Das operative …

[weiterlesen]

Kermi liefert wie gewohnt

Wie alle Unternehmen ist auch die Kermi GmbH mit den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie konfrontiert. Am Stammsitz in Plattling sind rund 1.300 Mitarbeiter in den Bereichen Dusche und Raumklima beschäftigt. „Mit Home-Office- und Smart-Working-Lösungen sowie besonderen Maßnahmen zum Schutz unserer Mitarbeiter in der Produktion und Logistik haben wir hier viele Dinge zur effektiven Verringerung einer Ansteckungsgefahr umgesetzt“, so die …

[weiterlesen]

Krisen zwingen Bauherren zum Umdenken

Die teuersten Städte der Welt für Bauherren sind London, New York City und Hong Kong. Das ist ein Ergebnis des aktuellen internationalen Baukostenvergleiches von Arcadis, einer globalen Planungs- und Beratungsgesellschaft für Immobilien, Umwelt, Infrastruktur und Wasser. Die beiden Metropolen Genf und San Francisco liegen auf den Plätzen vier und fünf. Die 10 preiswertesten Städte für die Baubranche liegen in Asien, vor allem in China. …

[weiterlesen]

Orderfox kurbelt Produktion an

Es fehlen Teile, die Lieferkette ist unterbrochen? Auf der CNC-Plattform Orderfox (Computerized Numerical Control – Rechnergestützte numerische Steuerung) finden Auftraggeber kurzfristig die richtigen Fertiger. Die Plattform hat bereits 22.000 Partner, die schon eine Million Bauteile abwickeln. Auf Grund der Folgen der Corona-Krise ist der Dienst vorerst bis zum 30. April kostenlos. Die Plattform werde aber nicht nur in der Krise eine …

[weiterlesen]

Josko fenstert wieder

Josko produziert wieder. „Mit angepassten Konzepten und Sicherheitsvorkehrungen können wir die behördlich vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen nun sowohl für Arbeiten im Unternehmen als auch bei Montagetätigkeiten auf Baustellen umsetzen“, so das Unternehmen. Die Schauräume in Österreich und Deutschland bleiben aber weiterhin geschlossen. Die Josko Berater sind selbstverständlich weiterhin – per Telefon, E-Mail oder Facebook …

[weiterlesen]

Hagleitner im Corona-Stress

Hagleitner, Österreichs größter Hersteller von Hände- und Flächendesinfektionsmitteln, kämpft nicht mit Kurzarbeit, sondern mit Sonderschichten. „Die Nachfrage nach diesen Produkten hat sich bei Hagleitner seit Ausbruch der Corona-Krise verzwölffacht: Was im Desinfektionsbereich hier vormals in zwei Monaten produziert wurde, entsteht jetzt in fünf Tagen,“ so Unternehmenssprecher Bernhard Peßenteiner. Derzeit füllt das …

[weiterlesen]

Ziegel: Von 7 bis 12

„Wir möchten Sie mit diesem Schreiben informieren, dass die Lieferfähigkeit in unseren Werken in zeitlich reduziertem Ausmaß weiterhin gegeben ist. Damit reagieren wir auf die kontinuierliche Nachfrage am Markt und stellen die Versorgung der Baustellen sicher“, so Wienerberger Österreich in einem Schreiben an Kunden. Mit Anfang April gilt: Öffnungszeiten aller Lagerstandorte: 07.00 -12.00 Uhr Annahme für Be-und Entladung: 07.00 …

[weiterlesen]

Beton-Teile-Hersteller fordern weiterhin Klarheit

Nicht wirklich glücklich mit der neuen Bau-Lösung der Sozialpartner ist der Verband Österreichischer Beton- und Fertigteilwerke. Zwar seien nun hygienische Standards definiert, die Rechtsunsicherheit bleibe aber weiterhin. Das aktuelle Fehlen einer einheitlichen Linie für den Baustellenbetrieb in Österreich sorge für eine zunehmende Verunsicherung in den Betrieben. „In dieser Situation müssen klare Regeln für die gesamte …

[weiterlesen]

Bauindustrie baut wieder

Rund zehn Tage, nachdem Strabag, Porr und die Habau-Gruppe die vorübergehende Einstellung der Baustellen in Österreich bekannt gegeben haben, folgt nun die Kehrtwende. Sowohl Strabag, als auch Habau werden die Baustellentätigkeit sukzessive wieder aufnehmen. Bei Sietelsky läuft gerade eine Evaluierung der Sachlage, so ein Sprecher. Möglich macht dies die gestern, Donnerstag, erzielten Sozialpartnereinigung über baubezogene …

[weiterlesen]

Härtefonds für Kleine

Die WKO wird als Dienstleister mit der operativen Abarbeitung des Härtefall-Fonds beauftragt – auch für Betroffene, die nicht Mitglieder der Wirtschaftskammer sind. Nach derzeitigem Stand werden folgende Gruppen in der ersten Phase Ansprüche stellen können: Ein-Personen-Unternehmer Kleinstunternehmer, die weniger als 10 Vollzeit-Äquivalente beschäftigen Neue Selbständige wie z.B. Vortragende und Künstler, Journalisten, …

[weiterlesen]

Wilo – von China gelernt

Die Wilo-Gruppe ist ein globaler Pumpen-Player mit weltweit über 60 Produktions- und Vertriebsgesellschaften auf allen Kontinenten. Pumpen sind Geräte, die auch in kritischen Infrastrukturen, wie Krankenhäusern und in der Wasserversorgung zum Einsatz kommen. Als sich gegen Ende 2019 die Berichte über Corona-Erkrankungen in China häuften, hat Wilo eine sogenannte Task Force ins Leben gerufen. Diese kümmerte sich ursprünglich um die …

[weiterlesen]

Deutsches Gewerbe will weiterbauen

„Baustellen dürfen nicht geschlossen werden“, betont Reinhard Quast, Präsident des Zentralverband Deutsches Baugewerbe heute in Berlin. Es sei neben dem Gesundheitsschutz für Deutschland essenziell wichtig, dass weitergebaut wird, so Quast und fügt hinzu: „Immerhin erwirtschaftet die Branche rund 10 Milliarden Euro monatlich. Das stützt nicht nur den Binnenkonsum und die Volkswirtschaft, sondern vermittelt Zuversicht für unsere …

[weiterlesen]

WKO informiert über Nachbarn

Unsere Nachbar- und die CEE Länder zählen zu Österreichs wichtigsten Wirtschaftspartnern. Die aktuelle und sehr dynamische Situation aufgrund COVID-19 stellt sehr viele Firmen, ihre lokalen Geschäftspartner, österreichische Niederlassungen und deren Beschäftigte vor große Herausforderungen. Die Wirtschaftsdelegierten der WKO sind vor Ort und wollen in Form von kompakten Live-Webinaren einen tagesaktuellen und praxisbezogenen Überblick …

[weiterlesen]

Covid-Info-Kanal für Elektrotechniker

Um Betriebe, Berufsgruppen und Landesinnungen am laufenden zu halten hat das Haus der Elektrotechnik eine Covid-19-Infoseite geschaffen. „Speziell für unser Gewerbe haben wir eine eigene Seite zur Sammlung aller Informationen eingerichtet“, so Initiator Gottfried Rotter. Zu finden sind auf der Seite Gesetztes-Blätter, Hinweise, Informationsschreiben, Formulare und die wichtigsten Links können hier zentral eingesehen werden. Zudem stehen …

[weiterlesen]

Phoenix Contact lieferfähig

„Es gelingt uns, unsere Lieferketten aufrecht zu erhalten. Bis auf Einzelfälle gibt es derzeit keine Lieferengpässe. Alle nationalen und internationalen Vertriebsgesellschaften können beliefert werden“, so Phoenix. Bei Luftfracht und Inlandtransporten kann es zu Wartezeiten kommen. Auch längere Transitzeiten sowie Wartezeiten an den Landesgrenzen könnten Auslieferungen verzögern. Als internationales Unternehmen habe man täglich die …

[weiterlesen]

Porr stoppt Baustellen

Alle Arbeiter und der Großteil der Angestellten werden zur Kurzarbeit angemeldet, gekündigt werde niemand, damit nach der Krise die Bautätigkeit rasch wieder weitergehen können, so die Porr per Aussendung. International werde der Baubetrieb derzeit fortgeführt. „Da es von der Regierung in Österreich bis heute keine klare, einheitliche Regelung für die Schließung von Baustellen gibt, haben die meisten Auftraggeber und insbesondere …

[weiterlesen]

Wienerberger liefert und evaluiert

Wenn die Börsen krachen ist Aktivität gefragt. So auch bei Wienerberger. Das Unternehmen bekennt sich in diesen herausfordernden Zeiten zu einer nachhaltigen Performance des Unternehmens und zur Gewährleistung der Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter, Kunden, Partner und aller anderen Stakeholder. Um dies zu erreichen und gleichzeitig sicherzustellen, hat der Konzern proaktive Maßnahmen gesetzt, die Konzernchef Heimo Scheuch wie folgt …

[weiterlesen]

Lohr im Sondermodus

Das MRS-Unternehmen Hans Lohr zieht zur Eindämmung des Corona Virus Covid-19 Konsequenzen. Die Geschäftsräume sind geschlossen, ein Teil der Mitarbeiter auf Homeworking umgestellt. Trotzdem bleibt ein Servicedienst erhalten. „Wir als hoch technologisiertes Unternehmen nehmen unsere Verantwortung zur Erhaltung der Infrastruktur in vielen Bereichen wie öffentlichen Gebäuden, Wohnhausanlagen, Industrieobjekten und insbesondere auch in …

[weiterlesen]

Ziviltechniker fordern Schulterschluss

Auf Basis der vorliegenden Verordnungen betreffend das Corona-Virus herrscht große Unsicherheit unter den Mitgliedern der gesamten Baubranche betreffend den Umgang mit offenen Projekten (Örtliche Bauaufsicht, Vermessungen, etc.). Gleichzeitig ist es den Kammern der Ziviltechniker aber nicht möglich, den Mitgliedern einen generellen Baustopp zu empfehlen, da das Haftungsrisiko für einzelne Büros in dieser unklaren Situation zu groß ist. Mit …

[weiterlesen]

In eigener Sache

In diesen bewegten, für viele wohl auch beängstigenden Zeiten ist ein totaler unternehmensübergreifender Zusammenhalt besonders wichtig. Building Timesflash versteht sich als Kommunikationsdrehscheibe der Haustechnik- und Baubranche. Das tägliche Erscheinen ist der Aufrechterhaltung der Normalität soweit möglich, aber auch der gegenseitigen Information geschuldet. Bitte informieren Sie uns weiterhin – wir werden dies wie bisher …

[weiterlesen]

Baumeister fordern Baustopp

Das von der Bundesregierung verabschiedeten COVID-19-Maßnahmengesetz und die damit einhergehende Verordnung werfen für das Baugewerbe Fragen auf, was erlaubt ist und was nicht. Laut aktueller Rechtslage sind Bauarbeiten auf Baustellen jedenfalls dann zulässig, wenn es sich dabei um Notfallarbeiten zur Aufrechterhaltung der Infrastruktur (zB Leitungsgebrechen) oder um Arbeiten, die unbedingt zur Stilllegung der Baustelle erforderlich sind, …

[weiterlesen]

Versicherungen vor Herausforderung

Rund 6000 Unternehmen haben in Österreich eine Kreditversicherung abgeschlossen. Dadurch sind ihre versicherten Forderungen gegenüber ihren Geschäftskunden im Falle von Zahlungsausfällen geschützt. „Derzeit steht die Bonitätsbeurteilung und -überwachung aufgrund der sich ständig überschlagenden Ereignisse durch das Corona-Virus vor neuen Herausforderungen, da die Resilienz von Unternehmen wohl stärker in den Fokus rückt“, warnt …

[weiterlesen]

Betrifft Geschichte: Der Kalkofen von Unterthumeritz

Das Gewerbe des Kalkbrenners hat in Thumeritz eine große Tradition. Zu Beginn des 20.Jahrhunderts dürften an die 50 bäuerliche und herrschaftliche Kalköfen im Waldviertel in Betrieb gestanden haben, sieben davon in Thumeritz. Erbaut wurde der große Schachtofen 1904, als einer der größten Öfen dieses Typs in Mitteleuropa. Für einen Brandvorgang benötigte man ca. 9m³ Holz, 3m³ Steine, die Temperatur im Ofeninneren betrug etwa 2000°C, …

[weiterlesen]

Landesinnung Wien launcht Bau-Image-Kampagne

„Im Bauen sind wir echte Meister“ – unter diesem Motto hat die Landesinnung Bau Wien eine Kampagne auf Bauzaunplanen gestartet, um mehr Bewusstsein für das Berufsbild der Wiener Baumeister zu schaffen. „Mit dieser Kampagne setzen wir ein klares Zeichen und zeigen, wofür wir stehen: nämlich für umfangreiche Expertise. Und das soll jeder sehen“, erklärt Baurat h.c. DI Dr. Rainer Pawlick, Innungsmeister der Landesinnung Bau Wien. …

[weiterlesen]

Abgesagt und verschoben

Catering-Firmen werden die von der Regierung gesetzten Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus unmittelbar spüren. Zahlreiche Branchenevents sind inzwischen abgesagt oder verschoben. Das Buffet, das zur Verleihung des Ehouse Award geplant war, wurde caritativen Zwecken übertragen, so der Veranstalter. Abgesagt und auf später verschoben wurde der Trox-Branchentreff. Auch der 2. Wiener Fensterkongress ist verschoben und soll nun am 3. und 4. …

[weiterlesen]

Saint-Gobain pusht BIM

Laut einer aktuellen Studie*) setzen 28 % der mittleren und größeren Architektur, Ingenieur- und Bauunternehmen auf BIM-Lösungen – Tendenz steigend. Grund genug für Saint-Gobain seine digitalen Aktivitäten zu erweitern. Ab sofort steht ein neues systemübergreifendes BIM-Plugin für Rigips, Isover und Weber zum Download bereit. Über 3.000 bauphysikalische geprüfte Lösungen sind für die Planungssoftware ArchiCAD und Revit verfügbar. …

[weiterlesen]

BACnet-Erfinder ist gestorben

Michael „Mike“ Newman schloss 1965 sein Studium an der Cornell University mit einem Bachelor-Abschluss in technischer Physik ab. 1966 erhielt er, nach einem Praktikum bei AEG in Berlin, einen Master-Abschluss auf dem gleichen Gebiet und arbeitete anschließend als Postgraduierter in der Astrophysik am NASA-Zentrum für Radiophysik und Weltraumforschung. Nach zehn Jahren als Pilot und Fluglehrer kehrte Mike Newman nach Cornell zurück,…

[weiterlesen]

Apleona ohne Schenk

Gerhard Schenk ist nicht mehr Geschäftsführer von Apleona Österreich. Er hat das Unternehmen und dessen Vorgänger-Firma (HSG Zander) seit 2005 geleitet. Sein Nachfolger ist Thomas Scheiber, COO von Apleona Schweiz, der nun offenbar auch Geschäftsführer in Österreich ist. Eine offizielle Bestätigung für die Doppelfunktion des Managers gibt es noch nicht. Die Apleona HSG GmbH ist einer der drei führenden FM-Komplettanbieter in Österreich…

[weiterlesen]

Klimapaket zeigt Wirkung

Das Klimapaket der Bundesregierung Deutschland, mit der neuen Förderkulisse für die energetische Sanierung von Wohngebäuden, zeigt erste Wirkung im Heizungskeller. Zwei Monate nach Bekanntgabe der neuen Förderbedingungen erklären 13% der Hauseigentümer in Deutschland, seine Heizungsanlage in den nächsten zwei Jahren erneuern zu wollen. Das ergab eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar im Auftrag des Zentralverbandes …

[weiterlesen]

Light + Building: Neuer Termin steht fest

Vom 27. September bis 02. Oktober 2020 wird die Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik auf dem Frankfurter Messegelände stattfinden. Das unerwartete Auftreten von Covid-19 in Italien seit dem vergangenen Wochenende erforderte eine neue Bewertung der Situation in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt der Stadt Frankfurt. Es wird eine mehrstufige gesundheitliche Prüfung von Messegästen aus China verlangt, die durch die Messe Frankfurt …

[weiterlesen]

„Denken über alles nach“

Building Times: Die Frauenthal-Expo wurde von vielen Ausstellern durchwegs positiv bewertet. Wie sieht Ihre Bilanz aus? Müssen Sie als Veranstalter Geld drauflegen, oder geht sich das mit den Standgebühren aus? Ostermann: Wir können noch keinen finalen Strich unter die Bilanz ziehen. Ziel war natürlich ein ausgeglichenes Budget. Aber es war ein so großer Erfolg. Wir hatten mit fünftausend Besuchern gerechnet, geworden sind es 6.500. Selbst …

[weiterlesen]

Zero Carbon & Mehr

In einem Forschungsprojekt mit der FH Salzburg („Zero Carbon Refurbishment II/Ze-CaRe II) soll durch die Nutzung der Abwasserwärme im Wohnbau die letzte Energielücke geschlossen werden, berichtet der Haustechnikplaner Dietmar Stampfer. Im kommunalen Wohnbau sei das absolut unüblich, „aber sehr effizient, weil das ganze Jahr über ein gleichmäßiger Warmwasser-Verbrauch gegeben ist, wir somit einen gleichmäßigen Jahresverlauf haben …

[weiterlesen]

Herz in der Antarktis

Produkte der Herz-Gruppe sind mittlerweile auch in eisigen Gegenden zu finden. In der sowjetischen Forschungsstation Mirny, in der Antarktis, sind seit der Renovierung Herz Armaturen im Einsatz. Diese sorgen bei den sehr kalten Temperaturen auch für Wärme und Wohlbefinden. In den Sommermonaten werden rund 170 Forscher, dank den Herz Armaturen, von der extremen Kälte verschont. Sommer in der Antarktis bedeutet durchschnittlich – 40 °C, was …

[weiterlesen]

LG streicht Energiesparmesse

LG Electronics Deutschland GmbH hat die Entscheidung getroffen, wegen Gesundheits- und Sicherheitsbedenken, nicht als Aussteller auf der Energiesparmesse Wels präsent zu sein. „Nach gewissenhafter Überlegung der aktuellen Risikofaktoren im Zusammenhang mit der zunehmenden Ausbreitung der Coronavirus-Krise und den Bedenken seitens internationaler Sicherheitsräte und Regierungsverantwortlichen, wurde seitens LG zum Ausdruck gebracht, dass …

[weiterlesen]

Nachfrage nach Fenstern steigt moderat

Laut aktuellem Branchenradar „Fenster in Österreich“ wuchs die Nachfrage nach Fenstern und Hebeschiebetüren im vergangenen Jahr um 1,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf rund 2,22 Millionen Flügel. Angeschoben wurde der Markt im Jahr 2019 jedoch ausschließlich vom Neubau. Das Bestandsgeschäft konsolidierte hingegen lediglich auf Vorjahresniveau (-0,1%). Der Neubaubedarf wuchs insgesamt um 3,2 Prozent gegenüber Vorjahr. Obgleich das …

[weiterlesen]

PV-Großanlage für Metro Klagenfurt

Der Wiener Energieversorger hat mit Metro seit dem Frühjahr des Vorjahres eine Kooperations-Vereinbarung, die vorsieht, dass alle elf Metro-Großmärkte mit PV-Anlagen mit insgesamt acht MW Leistung bestückt werden sollen. Acht Millionen Euro wird das Programm kosten. „Wenn die Dächer aller Metro-Filialen mit PV-Modulen bestückt sind, werden jährlich knapp 2.900 Tonnen CO2 eingespart“, erklärt Karl Gruber, Geschäftsführer der Wien …

[weiterlesen]

Bayern: Gimv kauft Köberl-Gruppe

Paukenschlag im Nachbarland: Die Firmengruppe Köberl, bestehend aus der Fink Gebäudetechnik GmbH & Co. KG, der Gema Gebäudemanagement GmbH & Co. KG und der SGM Süddeutsche Gebäudemanagement GmbH gehen mehrheitlich an den Investmentfonds Gimv. Damit wechseln mehr als 350 Mitarbeiter beschäftigt und ein Umsatz von über 60 Millionen Euro den Besitzer. Das Geschäft nennt sich Partnerschaft, Ziel sei es, gemeinsam mit den bisherigen…

[weiterlesen]