Das Hotel Bahnhof

In einem Bahnhof übernachten und frühstücken? Wer sich das wünscht, kann das im pfälzischen Dahn-Reichenbach tun. Seit 2023 empfängt hier das neue Design-Hotel „Ferienbahnhof Reichenbach“ seine Gäste. Der Name ist Programm: Das Hotel ist der Nachbau eines Bahnhofsgebäudes. Im Foyer steht auf einem beleuchteten Gleisbett ein richtiger Zug, der die Herzen von Eisenbahnfans höher schlagen lässt. Es handelt sich um ein Modell, das in …

[weiterlesen]

Werksseitige Bauteilaktivierung

In nur acht Monaten errichtet, verfügt die neue Hockeyhalle über energieeffiziente LED-Beleuchtung, Gründächer, Regenwassernutzung, Solarenergie und solarbeheiztes Wasser. Ein besonderes Merkmal ist die erstmalige Verwendung der energieeffizienten Klimadecke der Maba Fertigteilindustrie GmbH, einer Tochter der Kirchdorfer Gruppe. Diese Decke nutzt die thermische Masse von Betonteilen, um eine angenehme Raumtemperatur zu halten und Energie zu …

[weiterlesen]

Aufschlag Scheffer

Der Vaillant-Konzern feiert heuer sein 150-Jahre-Jubiläum. Der 1874 in Remscheid gegründete Betrieb steht in Familienbesitz und erzielte 2022 einem Umsatz von 3,7 Milliarden Euro und zählt damit zu den führenden Herstellern für Heiz-, Lüftungs- und Klimatechnik in Europa. Der Wärmepumpenabsatz stieg im selben Jahr um 75 Prozent, womit Vaillant zu den größten drei europäischen Herstellern von Wärmepumpen aufgerückt ist. Früher wurde …

[weiterlesen]

KI und Brandschutz

Künstliche Intelligenz“ (KI) hat in der Video-Sensorik schon länger ihren Platz in Form gelernter Bewegungsmuster oder algorithmenbasierter Bildanalysen zum Beispiel. Genutzt werden diese Potenziale bisher allerdings vorrangig in der Sicherheitstechnik. Doch auch in der Brandschutzwelt finden sich Einsatzmöglichkeiten für KI, die die konventionell Detektionstechnologie sinnvoll ergänzen können. Welche Rolle KI in der Bildanalyse dabei …

[weiterlesen]

Lobbyist der Solarthermie

Die Solarthermie hat in Österreich eine große Vergangenheit und liegt bei der Pro-Kopf-Kollektorleistung weltweit im Spitzenfeld. Ein Mann, der maßgeblich dazu beigetragen hat, ist Roger Hackstock. Er feiert heuer sein 20. Jubiläum als Geschäftsführer von Austria Solar und ist seit 2002 mit einer dreijährigen Pause bis heute in der Funktion tätig. Hackstock war davor in der Österreichischen Energieagentur AEA tätig. Anfang der 2000er …

[weiterlesen]

Verwaltung wächst – auch in die Höhe

Die alten Gebäude der BH Salzburg-Umgebung sowie des Landes sind abgerissen, wobei rund 93.000 Kubikmeter Beton anfielen, was der Ladung von rund 1.250 Güterwaggons entspricht, rund 47.000 Tonnen Bauschutt bzw. Beton wurden recycelt und der Spatenstich für das neue Landesdienstleistungszentrum (LDZ) direkt neben dem Hauptbahnhof inszeniert. Der vom Wiener Architekturbüro Burtscher Durig ZT GmbH nach einem Architekten-Wettbewerb 2021 geplante …

[weiterlesen]

Schweben auf Schrauben

Die Mehrzahl „Das Seehäuser“ sei ein gewisses Statement, weil es sich bei den insgesamt 40 Holzhäusern um ein ganzes Hotel und nicht um irgendein Resort handle, erläutert Norbert Kraihamer ehemaliger Spitzen-Manager und Marketingchef bei Red Bull. Der Probebetrieb ist bereits gelaufen, der Regelbetrieb wird im Mai aufgenommen. Je nach Saison und Größe kostet eine Nacht zwischen 160 und 360 Euro pro Person. Auch eine Nutzung als Büro sei…

[weiterlesen]

Schlaue Füchse aus Salzburg

Gestartet hat alles mit der Errichtung von PV-Anlagen und das schon 2002. 2012 entschieden sich dann Hermann Buchsteiner und Matthias Fischbacher gemeinsame Sache zu machen und aus zwei Einzelbetrieben wurde die Dafi GmbH, mit dem Ziel ein PV-System mit integrierten Energiemanagement auf den Markt zu bringen. Bereits in den Jahren davor hatten die beiden gelernten Elektrotechniker PV-Anlagen errichtet, sowohl Buchsteiner als auch Fischbacher …

[weiterlesen]

Strom und Wärme in einem

Einen Parabolrinnen-Kollektor und kostengünstige PV-Zellen, mit denen sich Solarstrom und thermische Energie zum Heizen und Kühlen zugleich gewinnen lassen, hat ein internationales Forscherteam der TU Graz entwickelt. Durch drei wesentliche Weiterentwicklungen im Projekt ECOSun verringern sich die Kosten erheblich. Das Solarmodul bestehe aus einem rinnenförmigen Hohlspiegel, der die Sonnenstrahlen auf die in der Brennlinie angeordneten …

[weiterlesen]

Der Gemeinschafts-Boom

Energiegemeinschaften erleben derzeit in Österreich einen wahren Boom – mehr als 1.000 gibt es bereits, fast 50 davon in Wien. In Oberösterreich sind bislang gleich mehr als 300 EEGs registriert. Wobei man unter „Erneuerbare Energiegemeinschaft“ (EEG) und „Bürgerenergiegemeinschaft“ (BEG) unterscheidet, wie das die Koordinationsstelle für Energiegemeinschaften tut. Dazu kommen noch „Gemeinschaftliche Erzeugungsanlagen“ (GEA). Es…

[weiterlesen]

Mann mit Lufthoheit

Der 16. Jänner war für Gernot Pichler heuer ein besonderer Tag. Vor genau 65 Jahren legte an diesem Datum sein Großvater den Grundstein für das heutige Unternehmen, die J. Pichler Gesellschaft m. b.H. mit Hauptsitz in Klagenfurt. Was mit einem Baustoffhandel begonnen hat, ist heute bekannt unter Pichler-Lüftung mit System, eine Fixgröße am heimischen Lüftungsmarkt. Das Unternehmen versteht sich als Gesamtanbieter und beschäftigt gut 300 …

[weiterlesen]

Entsorger wird Versorger

Brantner green solutions verwandelt Abfall in wertvolle Ressourcen und Biomasse in Erden und Komposte. Um aus Siedlungsmüll Wertstoffe zu gewinnen, bedarf es auch maschineller Arbeitsvorgänge, die auf Strom angewiesen sind. Gleichzeitig verfügt Brantner in Österreich über viele bestehende Flächen, die zur Gewinnung des benötigten Stroms genutzt werden können. Daraus entstand die Idee der „Brantner Energiegemeinschaft“ (BEG), …

[weiterlesen]

Doppelte Lebensdauer

In der Marktgemeinde Golling, rund 25 km südlich der Stadt Salzburg, hat die Salzburg Wohnbau mit der Errichtung von einem aus drei Teilen bestehenden Ensemble von Wohnbauten mit 36 Wohnungen begonnen, das „völlig neue Standards setzen“ soll, wie die Genossenschaft sagt: Einerseits wird beim „DreiGang“ die maximal zulässige Menge an Recycling-Material verwendet, andererseits ist es auf eine Lebenszeit von 70 Jahren ausgelegt, statt wie…

[weiterlesen]

Großer Holz-Hybrid-Gewerbepark

Die in München-Moosach geplante Timber Factory nimmt Fahrt auf. Der von UBM Development und ARE Austrian Real Estate entwickelte Gebäudekomplex ist Münchens erster Gewerbe-Campus in Holz-Hybrid-Bauweise und mit insgesamt rund 59.500 m2 Bruttogrundfläche das größte Holzbauprojekt der Landeshauptstadt. Ab Ende 2026 bietet die Timber Factory einen Mix aus Produktions- und Entwicklungsflächen sowie Büro- und Einzelhandelsflächen für …

[weiterlesen]

Lebensraum-Gestalter

Vor kurzem hat das Architektenpaar Sandra Gnigler (42) und Gunar Wilhelm (43) mit seinem Architekturbüro mia2 in der Fachwelt mit der Beauftragung für das Großprojekt Froschberg Aufsehen erregt. Immerhin sollen in der ehemaligen Eisenbahner-Siedlung auf dem Linzer Froschberg 400 bestehende Wohnungen saniert und die Siedlung dabei gleich um 350 neue Wohnungen erweitert werden – ohne dass die Mieter:innen ausziehen müssen. Doch woher kommt …

[weiterlesen]

Der Neumayer

Der diesjährige Wiener Stadterneuerungspreis in der Kategorie „Bravour-Leistung“ ging an die Neumayer Projektmanagement GmbH. Das Unternehmen erledigte die Generalplanung, das Projektmanagement, die Ausschreibung und örtliche Bauaufsicht der thermischen Sanierung und des Dachgeschoßausbaus des Georg-Emmerling-Hofes in der Oberen Donaustraße 97-99. Damit darf sich Firmenchef Markus Neumayer über einen „Güteziegel in Gold“ freuen. …

[weiterlesen]

Nachhaltig, aber brandgefährlich?

Erneuerbare Energien und nachhaltiges Bauen, um die Energiewende herbeizuführen, sind Top-Themen in der Baubranche. Spannend ist, dass es bis dato in den OIB-Richtlinien noch keine Vorgaben für den Brandschutz gab. „Zwar gab es Richtlinien in den einzelnen Bundesländern aber nichts, was in ganz Österreich gesetzlich verbindlich ist“, sagt Martin Mittnecker, Referatsleiter im Österreichischen Bundesfeuerwehrverband für vorbeugenden …

[weiterlesen]

Grünliche Logistik

In Premstätten südlich von Graz wird ein weiteres großes Gewerbe- und Logistikzentrum errichtet. Das mehr als 35.000 m² große Logistik-Zentrum wird vom Tiroler Investor Manfred Pletzer und seiner Gruppe um 17 Millionen Euro errichtet und von DB Schenker langfristig gemietet. Gebaut wird auf dem ehemaligen Magna- und Samsung-Areal. Bereits im Herbst soll der Standort eröffnet werden, der eine Gesamtfläche von mehr als 35.000 m² hat und …

[weiterlesen]

Die Dämmstarken

Was vor rund 60 Jahren begann, ist heute eine Fixgröße auf dem heimischen Dämmstoffmarkt und darüber hinaus. Unter dem Dach der Steinbacher Gruppe sind drei Werke, rund 460 Mitarbeiter:innen und ein Umsatz von zuletzt 128 Millionen Euro gebündelt. Der Hauptsitz des Familienunternehmens ist in Erpfendorf unweit von Kitzbühel. Dort werden von rund 300 Mitarbeiter:innen auf einer Fläche von rund 130.000 m² Dämmstoffe produziert. Die …

[weiterlesen]

Wohnen hoch droben

Dass dem nach dem Sonnengott Helios benannte Wohnturm das „s“ abhanden gekommen ist, ist nicht die Schuld von Architekt Stephan Ferenczy, dem Geschäftsführer der Wiener Architekturfirma Behf Architects, die den Turm geplant hat. „Wir Architekten sind für vieles verantwortlich, nicht aber für die Namensgebung“, sagt er, „die war Sache des Bauherrn“. Das ist die Buwog, die sich auch mit dem Namensvorschlag „The Marx Brothers“ …

[weiterlesen]