Strabag beginnt Milliardenauftrag in England

Der Baukonzern Strabag baut zwei weitere Vortriebslose des britischen „North Yorkshire Polyhalite Project“ von York Potash Ltd.

Die Strabag realisiert in der Polyhalit Mine nahe Whitby in Großbritannien zwei weitere Tunnel mit 24 Kilometern Länge sowie eine 37 Kilometer lange unterirdische Förderbandanlage. Die Tunnellose 2 und 3 führen dabei in 360 Meter Tiefe vom Schacht in Lockwood Beck zur Woodsmith Mine. Bereits im ersten Quartal 2018 hatte Strabag mit der Ausführung des Auftrags für den Tunnelabschnitt 1 mit einer Länge von 13 Kilometer gestartet.

Das Gesamtvolumen des Strabag-Auftrags beläuft sich auf rund eine Milliarde Euro. Der Baukonzern wird dabei nun auch das Transportsystem, das in der vollen Ausbaustufe für einen Durchsatz von bis zu 20 Millionen Tonnen pro Jahr ausgelegt ist, entwickeln, beschaffen und bauen. Zudem werden die beiden Startkavernen für die Tunnelvortriebsmaschinen errichtet und die Tunnel mit Wartungsgleisen sowie allen wesentlichen Versorgungsleitungen, einschließlich einer 66-kV-Strom-Einspeisung ausgestattet.

Die Mine bei Whitby im Nordosten Englands, mitten in einem Nationalpark gelegen, beherbergt das größte Polyhalit-Vorkommen weltweit. Polyhalit ist ein Mineral, das aus vier für das Pflanzenwachstum benötigten Nährstoffen besteht.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben