Spatenstich für Innsbrucker Wohnquartier

Die Austrian Real Estate errichtet gemeinsam mit der Neue Heimat Tirol am Zeughaus in der Innsbrucker Kapuzinergasse ein neues Wohnquartier mit insgesamt 117 Wohneinheiten.

Nachdem die Abbrucharbeiten auf dem Bauplatz und die archäologischen Befundungen im Oktober abgeschlossen wurden, startet jetzt der eigentliche Neubau mit dem weiteren Aushub und den Gründungsarbeiten für die Tiefgarage, die alle drei Bauteile unterirdisch verbindet. In rund einem Jahr soll bereits der Rohbau fertiggestellt sein.

Nach den Plänen der ArGe Reitter-Hertl, bestehend aus dem Innsbrucker Architekturbüro Reitter Architekten ZT GmbH und dem Architekturbüro Hertl.architekten ZT GmbH aus Steyr, entstehen drei Gebäude mit insgesamt 117 Wohneinheiten von 45 bis 156 Quadratmetern Wohnnutzfläche mit zwei bis vier Zimmern sowie ein Büro. Fast alle Wohnungen verfügen über einen Freibereich in Form einer Loggia. Das Wohnquartier grenzt an den Grünraum und die Uferzone der Sill. Die Fertigstellung des Projektes ist für Sommer 2023 geplant.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben