Design Award für Privat-Universität

Das Architekturbüro Holzer Kobler wird für das Campusgebäude der SFU in Wien mit dem DNA Paris Design Award ausgezeichnet.

Die Jury begründet die Entscheidung mit der zweckorientierten, aber gleichermaßen harmonischen Formensprache des Entwurfs. Hervorgehoben werden dabei vor allem der offene, einladende Innenhof und die skulpturale Fassade aus goldenen Metallelementen, die leicht jugendstilartige Akzente setzt. Dazu meint Maximilian Pritz, Leiter der Hochschulkommunikation der SFU: „Wir gratulieren unseren Architekten zum Design Award und freuen uns natürlich auch selbst über die schöne Anerkennung für dieses Stück Architektur, das schon nach so kurzer Zeit viele Menschen mit der SFU Wien assoziieren.“

Das, in der Kategorie „Architektur für Bildung und Sport“, ausgezeichnete Gebäude wurde 2019 eröffnet und bildet zusammen mit dem gegenüberliegenden Objekt am Freudplatz 1 den Campus Prater der SFU. Es ist der Sitz der Fakultäten für Rechtswissenschaften und Medizin und bietet Raum für zahlreiche Seminarräume, Hörsäle und Labors sowie für die Zahnklinik der SFU.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben