ARGE errichtet Wasserkraftwerk Obervellach II

Im Auftrag der ÖBB Infrastruktur AG errichtet das zur Habau Group gehörende Unternehmen Östu-Stettin gemeinsam mit den ARGE-Partnern Jäger Bau und Bilfinger Industrial Services in Kärnten das Kraftwerk Obervellach II.

Für dieses Großprojekt sind zahlreiche Anlagenkomponenten zu errichten; dazu gehören u. a. die Wasserfassungen der drei Bäche, sämtliche Stollen und Druckrohrleitungen, das Kleinwasserkraftwerk Kaponigbach sowie das Krafthaus Obervellach II samt Unterwasserkanal und Ausgleichsbecken. Martin Zmölnig, Geschäftsbereichsleiter für den Untertagebau in der Östu-Stettin, erklärt die besonderen Herausforderungen, die das Unternehmen meistert: „Der Triebwasserweg, durch den das Wasser zur Turbine gelangt, ist ca. 3.800 Meter lang. Der Querschnitt ist vergleichsweise klein und verläuft in anspruchsvollen geotechnischen Verhältnissen. Zudem ist er teilweise auch mit einer bewehrten Innenschale auszukleiden. Darüber hinaus braucht es für den Bau der Druckrohrleitungen eine spezielle Materialseilbahn, da wir in extrem steilem Gelände agieren.“

Auch Hubert Wetschnig, CEO der Habau Group, ist stolz auf die Leistungen, die für das moderne Kraftwerk erbracht werden, neben der Östu-Stettin ist auch das Habau Group Unternehmen Habau mit seinem Bereich (Ingenieur-)Tiefbau involviert. „Das zeigt, wie gut sich unsere Unternehmen ergänzen und dass wir gemeinsam selbst komplexeste Projekte überwiegend inhouse realisieren können.“ Um die Umweltverträglichkeit der Anlagen sicherzustellen, schließen sich weitere Maßnahmen an. So werden z. B. Ausgleichsbecken gebaut und Lebensraumverbesserungen für Tiere und Pflanzen in angrenzenden Gebieten umgesetzt.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben