Vogel&Noot ist 150

Start mit Spaten und Schaufeln bis ins Heute: Das Unternehmen wirft einen Blick zurück auf seine bewegte Vergangenheit.

Verkaufsdirektor Andreas Zottler und Brand Marketing Manager Markus Hörtner von Vogel&Noot erklären auf der Messe Wels die Mission aus Tradition: „Aktuell zählt Vogel&Noot zu den führenden Anbietern von nachhaltigen Gesamtlösungen für das Raumklima-Komfort und steht für Komplettlösungen rund um Heizung und Kühlung aus einem Guss.“ So sei das heutige Systemangebot das Ergebnis jahrzehntelanger Forschung und Entwicklung bzw. gemeinsamer Erfahrungen am Markt mit Partnern und Kunden. Andreas Zottler und Markus Hörtner durften sich außerdem über die Verleihung eines Quality Awards freuen: „Ein zentrales Beispiel dafür sind die aktuellen Niedertemperatur-Heiz- und Kühlsysteme wie der E2-Wärmepumpenheizkörper, das Floortec Frässystem sowie die AFC-Technologie mit ihren beispielhaft hohen und effizienten Leistungsabgaben.“

Vom Spaten bis hin zu Stahlheizkörpern

Friedrich Vogel und Hugo von Noot gründeten einst mit einer Stahlfrischerei, einem Hammer- und einem Blechwalzwerk die erste Werksanlage in Wartberg im Mürztal. Damals für die Fertigung von Spaten und Schaufeln. 1878 kam mit Hermann Bührlen noch ein weiterer Miteigentümer hinzu. Anfangs wurden überwiegend landwirtschaftliche Geräte produziert, 25 Jahre nach der Gründung begann die Erzeugung des ersten Pflugkopfes aus Stahl – ab 1929 wurde mit der Produktion von Stahlheizkörpern begonnen“, so Zottler.

Jahrzehntelange Entwicklung

Der Entschluss stand seinerzeit fest, 1975 wurde in Wartberg die erste Fertigungsstraße für Fertigheizkörper errichtet. Bereits 1987 erbaute man eine zweite, nun vollautomatische Fertigungsstraße in Wartberg bzw. ging 1991 die Heizkörperfertigung in Mosonmagyaróvár (Ungarn) und 1995 die drei vollautomatischen Fertigungen in Wartberg in Betrieb. 1995 wurde Vogel&Noot dann zur VN Wärmetechnik AG. Zur selben Zeit erfolgte die Übernahme der LDW Metallverarbeitungs GmbH in Lilienthal. Die VN Wärmetechnik AG trat vor rund 20 Jahren in die Rettig Heating Group ein, wodurch es zu einer Komplettierung des Produktportfolios mit Fußbodenheizungssystemen und einem Modernisierungsprogamm kam. Im Zeitraum 2002 bis 2015 erfolgte der kontinuierliche Umbau des Unternehmens zu einem Anbieter von Systemlösungen in der gesamten Haustechnik. Mittlerweile bestehen Standorte in 21 Ländern und in über 50 Ländern werden Produkte der Gruppe vertrieben, außerdem ist Vogel&Noot Teil der global agierenden Purmo Group mit rund 3.000 Mitarbeitern weltweit und 50 Standorten in 26 Ländern.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben