Viessmann pusht solare Großanlagen

Die Viessmann Group hat sich die frühreren Arcon Sunmark Vertriebsprofis für Großsolaranlagen geangelt. Greenonetec die Maschinen.

Arcon Sunmark, ein Tochterunternehmen der dänischen VKR Holding A/S galt lange Zeit als Weltmarktführer in solaren Großanlagen. Das Geschäft machte den Dänen wegen hoher Verluste trotzdem keinen Spaß, weshalb sie sich zur Abwicklung entschlossen. Dazu ist es nicht gekommen, denn die Firma GreenoneTec des Kärntners Robert Kanduth hat kurz vor der Schließung wesentliche Teile des Geschäfts übernommen. Der größte Kollektorhersteller Europas hat die Anlagen für die Fertigung von Großkollektoren nach Österreich geholt.

Viessmann holt sich Vertriebsprofis

Wie immer in solchen Situationen bleiben Reste, auch personell und da hat Viessmann die Gunst der Stunde genutzt und Christian Stadler und Peter Eijbergen engagiert. Die beiden haben in den letzten sechs Jahren erfolgreich das europäische Geschäft mit großen Solarwärmeanlagen speziell für die Fernwärme, aber auch für die Industrie außerhalb Dänemarks aufgebaut. Unter anderem zeichnen sie verantwortlich für die mit zehn MW größte deutsche Solarthermieanlage, die 2019 in Ludwigsburg errichtet wurde, so Viessmann.

Mit dem bereits bestehenden Manpower verfügt Viessmann über die Expertise zu Systemdesign und Projektausführung in allen denkbaren Systemkonfigurationen mit Gas-KWK, Biomasse, Wärmepumpe, Tagesspeichern und saisonaler Wärmespeicherung. Das Team hat alle Anlagengrößen von einem MW bis zur weltweit größten Solarthermie-Anlage in Silkeborg, Dänemark mit 110 MW entwickelt. „Zusammen mit Viessmann sind wir überzeugt, das stark wachsende Interesse an großer Solarthermie in der deutschen Fernwärmebranche erfolgreich zu bedienen“, sagt Christian Stadler, frischgebackener Leiter für Großprojekte Solarthermie.

Die Marktaussichten sind nicht so übel. Neben der Integration von großen Solarthermieanlagen in Fernwärmenetze und Industrien tut sich besonders im Segment der Klärschlammtrocknung künftig ein interessantes Geschäftsfeld auf. In diesem Bereich besteht die politische Absicht künftig mehr Erneuerbare zum Einsatz zu bringen.

 

Keine Kommentare

Kommentar schreiben