Vaillant ohne Herbinger

Nach fast fünf Jahren als Chef von Vaillant Österreich hat sich Christian Herbinger verabschiedet. Erich Ifsits übernimmt interimistisch.

Der Markt boomt, die Zahlen der Branche sind erfreulich. Mit Vaillant-Österreich-Chef Christian Herbinger hat trotzdem ein führender Kopf Ende März einen starken Player am Markt verlassen. „Vaillant Österreich blickt auf fünf erfolgreiche Jahre unter seiner Verantwortung als Geschäftsführer zurück, in denen es gelungen ist, die Unternehmensergebnisse zu steigern und die Position der Vaillant Group Austria im österreichischen Heizungsmarkt weiter zu festigen“, so das Unternehmen.

Seine Nachfolge ist vorerst interimistisch gelöst – der Finanzvorstand von Vaillant Österreich Erich Ifsits übernimmt.
Dass Herbinger – so wie in der Branche durchaus üblich – in einigen Wochen oder Monaten bei einem der Marktbegleiter präsentiert wird, glauben Szenekenner übrigens nicht.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben