KNV mit neuem Branding

Mit einem neuen Unternehmensauftritt will KNV seine innovativen Visionen nach außen tragen. Neues Logo und neue Website sollen dabei unterstützen.

Die KNV Energietechnik GmbH, einer der führenden österreichischen Wärmepumpen-Produzenten, steht seit fast 30 Jahren für technologischen Fortschritt und setzt sich für eine bessere, nachhaltigere Zukunft ein. „Klimaschutz geht uns alle an. KNV fühlt sich verpflichtet, einen Beitrag für eine saubere und bessere Welt zu leisten. Deswegen entwickeln wir umweltfreundliche Wärmepumpen und Energiesysteme, die CO2 einsparen, weniger Energie verbrauchen und die Umwelt entlasten“, erklärt Geschäftsführer Peter Leitner.

Um ihre smarte Zukunftsvision nicht nur bei den innovativen Produktlösungen, sondern auf das gesamte Unternehmen anzuwenden, startet KNV in Richtung Zukunft durch. „Mit der Erneuerung unseres Unternehmensbilds und Unternehmensauftritts möchten wir unsere innovativen und nachhaltigen Visionen optimal nach außen tragen. Wir haben einen neuen, moderneren und zeitgemäßen Auftritt entwickelt. Angefangen bei einem neuen Logo bis hin zu einer modernen Website“, freut sich Gerald Nußbaumer, Marketing- und Vertriebsleiter bei KNV.

Smarte Lösungen

Seit 2020 hat KNV die Produktpallette um die neue S-Serie erweitert – einer intelligenten und innovativen Regler-Generation, die dazu beitragen soll, Energiekosten zu senken und im Alltag für ein ideales Raumklima zu sorgen. Mit der zugehörigen App „myUplink“ können die Wärmepumpen bequem über Smartphone und Tablet gesteuert werden. Dabei ist es möglich, die Daten in Echtzeit zu laden, Einstellungen anzupassen oder die Anlage über längere Zeiträume zu monitoreneinem Monitoring zu unterziehen. Auch geschulte Installateure können einfach und schnell Fehlerbehebungen aus der Ferne vornehmen. Die neuen Wärmepumpen der S-Serie können drahtlos mit Heimanwendungen kommunizieren, darunter mit Temperatur-, Feuchte- und CO2-Sensoren- und Feuchtesensoren. Die Wettersteuerung berücksichtigt die Wetterprognose für die nächsten vier Stunden und optimiert somit die berechnete Heizkurve, was parallel zur Erhöhung der Anlageneffizienz führt.

Mit „Smart Control“ wird eine Brauchwasserbedarfsermittlung erstellt, welche kontinuierlich den bisherigen Verbrauch erlernt und die Temperatur im Brauchwasserspeicher so anpasst, dass möglichst wenig Energie verbraucht wird. Zusätzlich können Wärmepumpen mit Hilfe der innovativen KNV Strompreisautomatik bis zu einem Drittel günstiger betrieben werden. Die Software erkennt 24 Stunden im Voraus, zu welcher Tageszeit der Strom am günstigsten ist und verlegt die Betriebszeiten der Wärmepumpe in genau dieses Intervall.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben