Elk & Mitras wollen Wohnbau aufmischen

Elk Bau und die Mitras Holding gehen mit Fertighauskonzept in den mehrgeschossigen Wohnbau. Versprochen wird eine Realisierung in weniger als 12 Monaten.

Elk Bau, eine Tochter der Elk Fertighaus Gruppe, und die Mitras Holding, ein Bauträger aus Niederösterreich, haben die E&M Holding gegründet und wollen dem Markt mehrgeschossige Wohnanlagen in Fertigteilbauweise bescheren. Die Bauzeit soll weniger als 12 Monaten betragen. Aktuell sind rund 300 Wohneinheiten in der Pipeline der neuen Holding, womit sie auch schlagartig größter Wohnbauentwickler im Fertigteilsegment wird.

Vermarktungsstart für Projekt in NÖ

Das erste konkrete Projekt mit 168 Wohnungen ist in Ober-Grafendorf nahe St. Pölten in Planung. Der Start der Bauphase 1 mit 42 Einheiten soll im November 2020 erfolgen,  im Herbst 2021 sollen die Wohnungen bezugsfertig sein. „Vom Spatenstich bis zum Einzug dauert es keine 12 Monate. Damit sind wir doppelt so schnell wie der Nassbau. Zudem setzen wir auf ökologisches sowie nachwachsendes oder nachhaltiges Baumaterial, dank unseres Werks in Schrems bleibt die Wertschöpfung in Österreich“, freut sich Elk-Eigentümer Matthias Calice.

Biomasse-Fernwärme und m2-Preis unter 3.000 Euro

Der Vertrieb für das Projekt startet in diesen Tagen. Die Mehrheit der Wohnungen wird direkt als Eigentum verkauft, ein kleiner Teil bietet Anlegern die Chance, sie als Vorsorgewohnung weiterzuvermieten. Der Anbieter erwartet dabei eine Rendite von 5 bis 5,5 %. Die Wohnungen (von 52 bis 105 Quadratmeter) und sollen über eine gute Ausstattung verfügen. Großzügige Fensterflächen, moderne Haustechnik und ausgedehnte Freiflächen gehören zum Standard, so das Versprechen.

Konkret beheizt wurden die Wohnugen mit Fernwärme über Fußbodenheizung. Eine Kühlung ist in den Dachgeschoßwohnungen möglich, weiters gibt es elektrisch gesteuerte Beschattung und Zutritts- und Smart-Home-Systeme gemäß aktuellem Standard. Die Dachflächen sind für Nachrüstung von PV vorbereitet. Die Preise für Eigennutzer liegen zwischen 2.700 und 2.900 m2 Wohnnutzfläche.

Außerdem gilt: Gemeinsam schaffen wir das!

Keine Kommentare

Kommentar schreiben