Daikin verstärkt Kreislaufwirtschaft

Daikin möchte mit dem Programm für Kreislaufwirtschaft „Loop by Daikin - Recover-Reclaim-Reuse“ einen Beitrag zur Reduktion der Umweltbelastungen bei der Kühlung und Heizung, insbesondere im Einzelhandel leisten.

Das Prinzip von „Loop by Daikin“ ist simpel, die Bedeutung für die Umwelt jedoch immens: Durch Kreislaufwirtschaftsinitiativen für Kältemittel vermeidet Daikin jährlich die Produktion von 250.000 kg neu produziertem Kältemittel, wie dem weit verbreiteten Kältemittel R-410A für Kühl- und Heizsysteme. „Bis heute wurden mehr als 20.000 Loop by Daikin VRV-Geräte verkauft, die mit zertifizierten wiederaufbereiteten Kältemitteln betrieben werden. Angesichts dieses Erfolgs hat Daikin Europe N. V. beschlossen, diesen Ansatz auf alle in Europa produzierten und verkauften VRV-Geräte auszuweiten. Jetzt schließt das neue Kreislaufwirtschaftsprogramm „Loop by Daikin – Recover-Reclaim-Reuse“ für Großkunden und Investoren den Kreis: Sie erhalten eine zuverlässige Versorgung mit rückgewonnenem Kältemittel für zertifizierte Daikin Geräte an ihren Standorten“, sagt Carl Lievens, Managing Director von Daikin Central Europe. Darüber hinaus ist das zertifizierte wiederaufbereitete Kältemittel R134a für Kaltwassersätze erhältlich, die für Mitglieder des Programms hergestellt werden.

Kältemittel werden aus bestehenden HLKK-Systemen in Geschäften von Großkunden oder an den Standorten von Investoren zurückgewonnen. Die Kältemittel werden zu fabrikneuer Qualität wiederaufbereitet (up-cycled). Zurückgewonnene Kältemittel werden zusammen mit neuem Kältemitteln in neuen Loop by Daikin Geräten wieder eingesetzt, die in der VRV-Fabrik von Daikin in Ostende (Belgien) hergestellt werden. Daikin stellt sicher – bestätigt durch ein externes Audit -, dass die Menge, der von Großkunden zurückgewonnenen Kältemittel, mit der Menge der Kältemittel übereinstimmt, die in den neu installierten und zertifizierten Geräten der Kunden verwendet wird.
Auf diese Weise haben die Großkunden die Gewissheit, dass sowohl die Qualität als auch die Quantität des zurückgewonnenen Kältemittels gewährleistet ist.

dm-drogerie markt hat sich vor einigen Jahren an Daikin gewendet, um das Energiemanagement ihrer Filialen neu zu gestalten: in den mehr als 2.000 dm-Filialen sind VRV-Geräte von Daikin im Einsatz. Der Drogeriemarkt unternimmt nun einen weiteren Schritt zur Verringerung seiner Umweltauswirkungen, indem das in den Filialen verwendete Kältemittel zirkulär verwendet wird. dm ist damit das erste deutsche Einzelhandelsunternehmen, das zertifiziertes Mitglied des „Loop by Daikin – Recover-Reclaim-Reuse“-Programms geworden ist. Im Jahr 2020 führte dm den ersten Pilotversuch durch, bei dem insgesamt 15,4 kg R-410A-Kältemittel aus einer modernisierten Filiale zurückgewonnen, erfolgreich aufbereitet und anschließend in einer dm-Filiale in Bad Nauheim (Deutschland) wiederverwendet wurde. Bis heute wurden bereits nahezu 60 kg Kältemittel aus dem deutschen dm-Netz zurückgewonnen. Auch in Österreich werden demnächst die ersten dm Filialen ins Loop by Daikin Programm aufgenommen.

Das Loop by Daikin Programm soll Großkunden und Investoren dabei unterstützen, aus Abfällen einen neuen Nutzen zu ziehen und wertvolle Ressourcen wiederzuverwenden. Das Programm wurde 2021 in den Daikin Märkten Ungarn, Tschechische Republik und Österreich eingeführt.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben