sponsored content

Großes, gutes, geniales Tuch

Valetta Sonnenschutztechnik sorgt mit unterschiedlichen Zip-Beschattungs-Techniken für den perfekten Schatten.

Die durchschnittliche Wohnfläche der Hauptwohnsitze in Österreich liegt bei 45,2 m² pro Person und ist damit um 2,6 m² höher als noch vor zehn Jahren. Zudem wird diese Fläche immer öfter um das Wohnzimmer im Grünen erweitert. In Zeiten des Klimawandels eine Herausforderung für Planer und Architekten, denn unbeschattete Außenbereiche erhitzen die dahinter liegenden Räume.

Kaum ein privater Bauherr plant noch die eigenen vier Wände ohne Außenbereich. Und auch im urbanen Gebiet weisen laut einer aktuellen Studie 91 % der für heuer und nächstes Jahr in Wien geplanten Wohnungen eine Loggia, einen Balkon oder eine Terrasse auf. Die Freiflächen entsprechen dabei einer Größe von 37 % der Innenräume. Und die gilt es zu schützen.

Andreas Klotzner, Geschäftsführer von Valetta Sonnenschutztechnik: „Die beliebte klassische Gelenkarmmarkise ist nach wie vor ein Bestseller. Zunehmend erkennen wir jedoch einen klaren Trend zu geradlinigen, sehr modernen Lösungen, die viele Quadratmeter gut beschatten. Und somit ebenso die hinter der Terrassen- oder Balkontür liegenden Räume schützen.“ Der österreichische Sonnenschutzprofi Valetta hat hier vor allem für designorientierte Planer die Zip-Beschattungsserie im Programm.

Große Flächen brauchen großen Schatten

Die ZIP-Beschattungen entsprechen mit ihrem schlichten Weiß, dezenten Grautönen oder dunklen Anthrazit den aktuellen Trends nach Reduktion.  Große Outdoorbereiche werden mit der Haiti-Zip in einer Größe von bis zu 6 x 5 Metern beschattet. Schlank und zugleich robust sorgt ein in die Fallschiene integriertes Spannsystem auch bei großen Anlagenbreiten für hohe Stabilität und Tragkraft.

Auf Terrassen, die nicht, wie Loggien oder Balkone durch eine Mauer begrenzt sind, kommt zunehmend das Modell Bahama-Zip zum Einsatz. Die widerstandsfähige, gestützte Beschattung, deren Stoff nicht nur im Bereich der Welle und der Fallschiene fixiert ist, sondern über die gesamte Führungsschienenlänge, ist ebenfalls in bis zu 6 x 5 Metern verfügbar.

Doch ausgezeichnete Qualität schützt nicht nur vor Sonne und Wärme, sondern trotzt auch Wind und Wetter. Die freistehende Pergola Cuba-Zip kann an Fassaden oder Umzäunungen montiert werden. Sie misst bis zu 6 x 4 Meter und lässt sich unendlich oft miteinander koppeln – das bietet eine umfangreiche Variantenvielfalt bei der Gestaltung. Das neigbare Tuch ist ideal bei tief stehender Sonne und lässt problemlos Regenwasser ablaufen.

Darüber hinaus sind diese Systeme für windreiche Gebiete besonders gut geeignet. Sie wurden vom ift-Rosenheim auf ihre Windfestigkeit geprüft (Prüfcode 8-002041-PR01). Die getestete Anlage mit 2,5 x 4 Metern zeigte selbst bei der maximal möglichen Prüfgeschwindigkeit von 126 km/h keine Einschränkungen der Funktion auf.

Mit zusätzlichen Features wie LED-Beleuchtung oder Heizstrahlern, die zudem komfortabel mit einer gemeinsamen Steuerung bedient werden, eignet sich die Outdoorfläche für beinahe alle Saisonen.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben