Windhager ist Markenkaiser

Bei der Häuslbauerstudie 2018 ging Windhager als "Gesamtsieger Markenstärke" im Bereich Holzenergie hervor.

Das Salzburger Heizungsunternehmen wurde dafür vom Meinungsforschungsinstitut Market mit dem Top Quality Award 2018 ausgezeichnet. Erhoben wurde der Bekanntheitsgrad im sogenannten „Brand-Health“-Markencheck und Windhager als Gesamtsieger in der Markenstärke im Produktbereich Holzenergie hervor.

Der sogenannte „Brand Health“-Markencheck ist Bestandteil der Häuslbauerstudie, die jedes Jahr von Market-Institut durchgeführt wird. Im Rahmen einer repräsentativen Umfrage unter 1.000 Häuslbauern und Sanierern werden dazu die Bekanntheitswerte und Positionierungen der Anbieter im Bereich Heizung/Heizsysteme näher analysiert.

Windhager konnte in allen relevanten Kriterien insbesondere jedoch bei Bekanntheit, Image und Wiederempfehlung Spitzen-Bewertungen erzielen. Knapp 70 Prozent aller bauinvolvierten und 80 Prozent der Sanierer kennen die Marke Windhager. Der Salzburger Heizungserzeuger sei damit doppelt so bekannt wie der zweitplatzierte Marktbegleiter im Bereich Holzenergie, so eine Aussendung.

„Wir freuen uns natürlich sehr über die Auszeichnung und die hervorragenden Bewertungen“, so Windhager-Geschäftsführer Manfred Faustmann. Das 1921 in Seekirchen bei Salzburg gegründete Unternehmen zählt heute mit rund 430 Mitarbeitern, drei ausländischen Niederlassungen und einem internationalen Partner-Netzwerk zu Österreichs führenden Heizkesselherstellern. Produziert wird ausschließlich am Firmenstammsitz in Seekirchen bei Salzburg. Der Exportanteil beträgt zirka 60 Prozent.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben