Swie kauft sich Grünes

Der Baukonzern übernimmt die Landschaftsbauer Hennerbichler und Raumgrün aus OÖ. 130 Mitarbeiter und 10 Millionen Euro wandern damit zu Swietelsky.

Die Zukunft der Firmen Hennerbichler aus Hagenberg im Mühlkreis und Raumgrün aus Freistadt mit ihren gemeinsam rund 130 Mitarbeitern ist langfristig abgesichert. Das Linzer Bauunternehmen Swietelsky hat sich mit den jeweiligen Eigentümern über die Konditionen einer Übernahme geeinigt. Diese wurde kürzlich bei der Bundeswettbewerbsbehörde angemeldet.

Geplant ist, dass die beiden Landschaftsbauunternehmen in eine GmbH eingebracht werden, die zu 100 Prozent im Eigentum von Swietelsky steht. Künftig soll das Unternehmen unter der Marke Hennerbichler auftreten. „So können wir künftig etwa bei Generalunternehmeraufträgen auf die Leistungen unseres konzerneigenen Landschaftsbauers und Gartengestalters zurückgreifen. Das stärkt einerseits Swietelsky und schafft andererseits zusätzliche Perspektiven für die Mitarbeiter“, so Swi-Geschäftsführer Karl Weidlinger.

Geschäftsführer des neuen Landschaftsbauunternehmens werden die bisherigen Chefs von Hennerbichler und Raumgrün Mattias Hennerbichler und Markus Theiss.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben