Strabag kauft Caverion – in Polen

Strabag PFS erwirbt den polnischen FM-Dienstleister Caverion Polska. 170 Mitarbeiter und 12 Millionen Euro Umsatz ergänzen das polnische FM-Portfolioder Strabag.

Die Strabag PFS Austria GmbH hat gestern, Dienstag, den Vertrag zur Übernahme von 100 % der Anteile an der polnischen Spezialistin für Technisches Facility Management (TFM) Caverion Polska Sp. z o.o., Warschau, unterzeichnet. Der finnische Konzern Caverion Oyi, in dessen Eigentum das Unternehmen bisher stand, wird sich aus diesem Markt zurückziehen.
Caverion Polska wurde 1993 gegründet und erbrachte im Jahr 2017 mit ca. 170 Mitarbeitenden eine Leistung von rund 12 Millionen Euro. Davon entfallen etwa 70 % auf den Bereich TFM und 30 % auf den Anlagenbau.
„Mit dieser Akquisition runden wir unser Leistungsportfolio um weitere technische Kompetenzen im Facility Management in Polen ab und können landesweit Immobilienportfolien flächendeckend und effizient bedienen. Wir wollen vom dortigen dynamischen Markt profitieren: Es ist davon auszugehen, dass sich die Leistung weiter steigern wird, zumal im Vergleich zu stark entwickelten FM-Märkten – wie Deutschland und Österreich – noch ein geringerer Teil solcher Dienstleistungen an darauf spezialisierte Unternehmen ausgelagert ist“, so Thomas Birtel, Vorstandsvorsitzender der Strabag SE.

Das für die kommenden Jahre erwartete durchschnittliche Marktwachstum im polnischen FM-Sektor von 7 % p.a. liegt deutlich über den Prognosen für gesättigte Märkte. Derzeit hält Strabag PFS hier einen vergleichsweise kleinen Marktanteil, der sich jedoch mit dieser Transaktion verdoppeln dürfte. Damit steigt Strabag PFS in Polen zu einem der Top 10-FM-Anbieterinnen auf, so eine Aussendung.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben