Loxone knackt 100.000er

Zehn Jahre nach der Markteinführung wurde der Loxone Miniserver zum 100.000-sten Mal verkauft. Das Jubiläumsprojekt wurde in Spanien umgesetzt.

100.000 – das ist die Zahl, die dieser Tage in Kollerschlag im Mühlviertel für Jubel gesorgt hat. Vor zehn Jahren kam der Miniserver, das Herzstück jedes Loxone Smart Homes, auf den Markt. In Katalonien in Spanien wurde nun der Jubiläums-Miniserver verbaut und damit das jüngste Smart Home Projekt realisiert. In Espinelves in Katalonien nimmt er jetzt seinen Bewohnern laut Angaben des Smart Home Spezialisten aus Oberösterreich 50.000 Handgriffe pro Jahr ab.
„Auf der ganzen Welt stehen mittlerweile Smart Homes von Loxone. Dass wir jetzt das 100.000-ste realisiert haben, freut uns ganz besonders. Das Projekt in Spanien war damit auch eine Herzensangelegenheit“, zeigt sich Rüdiger Keinberger, CEO von Loxone, begeistert.

Das Anwesen in Katalonien in der kleinen Ortschaft Espinelves wurde mit zahlreichen Loxone Features ausgestattet. Für ein optimales Raumklima und höchste Energieeffizienz übernimmt die Smart Home Komplettlösung unter anderem ganz automatisch die Beschattung, Belüftung und Heizung sowie die Beleuchtung und Musik in den Räumen. Ein smartes Zutritts- wie Alarmsystem sorgt für Sicherheit, für blühende Pflanzen im Garten ist die selbsttätige Bewässerung zuständig.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben