hali stromt in großem Stil

Der Büromöbelhersteller hali mit Sitz in Eferding (OÖ) möchte bis zum Jahr 2025 klimaneutral zu produzieren. Eine PV-Anlage mit 478 Kilowatt-Peak Leistung liefert künftig 15 Prozent des Strombedarfs.

Die neue Photovoltaikanlage hat eine Leistung von insgesamt 478 Kilowatt-Peak (kWp) und umfasst eine Fläche von rund 5.000 m² auf dem Dach des Büromöbelherstellers. Die Sonnenstromanlage, die 15 Prozent des Strombedarfs für den Standort Eferding liefert, konnte innerhalb von zwei Wochen aufgebaut werden und ist die größte Photovoltaikanlage in der Region Eferding. Insgesamt werden mit einer Jahresleistung von 478.000 Kilowattstunden 107 Tonnen CO2 eingespart, das ist fast ein Fünftel der direkten Emissionen.

hali verankert Klimaschutz

Das Unternehmen setzt zahlreiche Maßnahmen, um nachhaltig die Umwelt zu schonen. Mit dem Beitritt zum klimaaktiv Pakt hat sich hali bereits 2013 dem Klimaschutz verschrieben. „Für uns war von Beginn an klar, dass wir nicht nur Einzelmaßnahmen umsetzen, sondern Nachhaltigkeit in der Unternehmensphilosophie verankern werden. Mit effektiven Maßnahmen konnten wir die Klimabilanz deutlich verbessern und den CO2-Ausstoß halbieren. Unser Weg zeigt, dass Klimaschutz und Wirtschaftlichkeit Hand in Hand gehen können“, betont Geschäftsführer Manfred Huber.

 

Keine Kommentare

Kommentar schreiben