Große Pläne bei Loxone

Der Smart Home- und Automatisierungs-Spezialist Loxone hat große Pläne. In Kollerschlag soll Europas modernstes Schulungszentrum gebaut werden - auch ein smartes Hotel soll folgen.

Loxone hat bis Ende 2019 weltweit bereits 120.000 Projekte realisiert. 2020 soll die Erfolgswelle nicht abreißen. „Wir wollen heuer Europas modernstes Schulungszentrum in Kollerschlag errichten. Für diese Zwecke haben wir 6ha Grund erworben. Wir wollen dort neben dem Thema modernstes Schulungszentrum auch eine Schulung mit bestmöglicher Automatisierung anbieten.“ Verkündet Rüdiger Keinberger, CEO von Loxone. „Neben dem Schulungszentrum wird zudem ein vollautomatisiertes Hotel für 80 Personen entstehen“, fügt er hinzu.

Loxone möchte mit ihrem zentralen Miniserver nicht nur private Kunden ansprechen, sondern vor allem auch andere Unternehmen und Hotels. Gerade was den Energieverbrauch auf Grund von Heiz- und Klimageräten und Beleuchtung betrifft, könne dieser mit Hilfe einer intelligenten Automatisierung in Unternehmen minimiert werden.

Im Rahmen des Flagship-Partner-Programms von Loxone wurde kürzlich der erste Showroom in Wien eröffnet. Als exklusiven Partner konnte man Smarthome 360 gewinnen. Der neu eröffnete Showroom befindet sich im 19. Wiener Gemeindebezirk. Damit folgt der Showroom auf den in Klagenfurt und in St.Johann im Pongau.

Die Loxone Gruppe zählt mehr als 300 Mitarbeiter an 19 Standorten weltweit. In der Unternehmenszentrale im österreichischen Kollerschlag sind knapp 100 Mitarbeiter beschäftigt.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben