Peneder baut für Agilox

Am 25. Februar feierte das Unternehmen Agilox den Spatenstich des neuen Büro- und Produktionsgebäudes. Realisiert wird die neue Firmenzentrale von Peneder.

Zukünftig sollen mehrere Standorte von Agilox unter einem Dach am neuen Hauptsitz vereint werden. Eine PV-Anlage mit einer Leistung von 40kWp wird das Headquarter mit Ökostrom versorgen. Zudem sind sechs Ladestationen für E-Fahrzeuge eingeplant. Rund um den Firmensitz sollen mehrere Grünflächen angelegt werden, um die Bodenversiegelung zu minimieren.

Realisiert wird die neue Firmenzentrale inklusive Büro- und Montagegebäude von Peneder. Franz Humer, CEO und Mitbegründer der Agilox-Gruppe betont: „Das Peneder-Team hat unsere Anforderungen auf Anhieb verstanden und einen Entwurf ausgearbeitet, der uns begeistert. Mit einzigartiger Architektur, Energieeffizienz und optimaler Planung der Prozesse macht uns der neue Firmensitz fit für die Zukunft. Dank des Komplettangebots von der Planung bis zur Schlüsselübergabe können wir uns voll und ganz auf unser Kerngeschäft und auf das geplante Wachstum konzentrieren.“

Das Unternehmen investiert in das 2150 m2 große Montage- und Lagergebäude sieben Millionen Euro. Die Fertigstellung ist bis Ende 2020 geplant.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben