Bauakademie wird erweitert

Die Bauakademie im oberösterreichischen Steyeregg wird um einem großen Neubau erweitert. Investiert werden 9 Millionen Euro.

Der Ausbau der Bauakademie OÖ wird im Sinne eines topmodernen und zukunftsorientierten Bildungszentrums für die Bauwirtschaft mit der Bezeichnung „Bau.Wissens.Zentrum“ geplant. Seit fast vier Jahrzehnten wird jährlich in Steyeregg rund 600 Lehrlingen und 3000 Teilnehmenden die Aus- und Weiterbildung für die österreichische Bauwirtschaft ermöglicht. Neue Schwerpunkte vor allem im Bereich der Digitalisierung sollen jetzt gesetzt werden.

„Das BWZ entspricht perfekt der Absicht der Bauinnung, am Bau neueste Verfahren einzusetzen. Immerhin werden hier auch die neuesten Technologien unterrichtet“, unterstreicht Norbert Hartl, Landesinnungsmeister Bau der Wirtschaftskammer Oberösterreich. Ziel des Entwurfs der „F2 Architekten“ aus Schwanenstadt sei es, der Bauakademie den Weg in die Zukunft zu bereiten, der Zeit voraus zu sein und durch ein völlig neues räumliches Konzept Klarheit und Identität zu geben.

Das neue Hauptgebäude als Anbau an den bestehenden Vierkanter soll zwischen Herbst 2021 und Sommer 2023 für rund neun Millionen Euro entstehen. Die zweite Bauphase soll Erweiterungen bei den Hallen für die praktische Ausbildung bringen, ist aber noch nicht fertig durchgeplant.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben