ATP plant Girteka Campus

ATP architekten ingenieure planen in Vilnius den neuen Firmensitz von Girteka Logistics für rund 2.500 Mitarbeiter. Am Campus entstehen Bürogebäude, Einkaufsmöglichkeiten und Truckservicestationen.

Zum 25. Firmenjubiläum beschenkt sich das Transport- und Logistikunternehmen Girteka Logistics selbst mit einem Campus. Den Wettbewerb dafür hat das D&R-Team um Dario Travaš, ATP-Partner in Zagreb und Head of Design in Wien, Ende 2018 für sich entschieden.

Das Konzept sieht vor einen offenen und lebendigen „Work-Life-Campus“ zu schaffen. Die einzelnen Gebäude sind an einer funktionalen und optisch ansprechenden Gitterstruktur ausgerichtet, welche zudem eine dezentrale vertikale Erschließung mit kurzen Wegen zu den Arbeitsplätzen möglich macht.

So wie das Design des Girteka Campus stringent den Spirit des Campus verkörpert, so ist auch das von ATP sustain entwickelte Energiekonzept logistisch durchdacht. Ein Energieverbund der unterschiedlichen Einheiten (Büros, Einkaufsmöglichkeiten, Truckerservicestationen) ermöglicht den Austausch sowie die effiziente Nutzung von Energiequellen, -senken und -überschüssen.

Der Baubeginn ist für das Frühjahr 2020 geplant, der Umzug in das neue globale Headquarter soll im Sommer 2021 erfolgen.

Das Projekt Girteka Campus wird von der Industrie- und Gewerbeimmobilien-Entwicklungsgesellschaft Sirin Development entwickelt. Der Bauherr Girteka Logistics wurde im Jahr 1996 gegründet und transportiert jährlich rund 460.000 LKW-Ladungen. Im Jahr 2018 ist Girteka Logistics mit mehr als 15.000 Mitarbeitern einer der größten und am schnellsten wachsenden Dienstgeber in Litauen.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben