Thermaflex Österreich ist insolvent

Die Thermaflex-Flexalen Rohr- und Isoliersysteme GmbH – Österreich-Tochter der internationalen Thermaflex-Unternehmensgruppe ist pleite. Vom Handelsgericht Wien wurde ein Konkursverfahren eröffnet.

Die Thermaflex-Flexalen Rohr- und Isoliersysteme GmbH in Österreich hat am 2. Juli Insolvenz angemeldet. Das Unternehmen ist Teil der internationalen Thermaflex-Gruppe. Seit den Restrukturierungsmaßnahmen im Konzern beschäftigt sich das Unternehmen nur mehr mit dem Betrieb von Kunststoffrohrsystemen. Das Abgleiten in die nunmehrige Insolvenz wird nach eigenen Angaben auf die Entscheidung der Muttergesellschaft, „die Leistungen der Antragstellung in der Unternehmensgruppe nicht weiter zu benötigen und daher keine weiteren finanziellen Mittel zur Verfügung zu stellen, zurückgeführt“.
Gemäß vorgelegten Unterlagen sind von diesem Insolvenzverfahren 33 Gläubiger mit Gesamtforderungen von über einer Million Euro betroffen. Die rechnerische Überschuldung wurde mit 878.600 Euro angegeben, wie der Alpenländische Kreditorenverband AKV mitteilt. Es werde eine kurzfristige Unternehmensfortführung angestrebt, um einen Käufer oder Investor für das Unternehmen finden zu können.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben