SW Umwelttechnik will Bares

Die SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG plant eine Barkapitalerhöhung und gibt 65.999 Stück neue Aktien aus.

Der Vorstand der SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG beabsichtigt, bis zu 65.999 Stück neue Aktien der Gesellschaft – dies entspricht rund zehn Prozent des derzeitigen Grundkapitals – im Wege einer Barkapitalerhöhung auszugeben. Dies gab das Kärntner Unternehmen am 15. Oktober bekannt. Der Gesamtgegenwert der auszugebenden Aktien soll unter einer Schwelle von zwei Millionen Euro liegen.

Das Kärntner Unternehmen ist stetig auf Wachstumskurs. Erst im August gab es den Kurs auf ein neues Rekordjahr bekannt: Das Wirtschaftswachstum und die hohe Bautätigkeit sorgten für 37 Prozent Umsatzwachstum im ersten Halbjahr. Übrigens: Die SW-Aktie ist (Stand 15.10.2019) im Jahreswert um 164,71 Prozent angestiegen.

Die Kapitalerhöhung soll nun aus dem genehmigten Kapital erfolgen und ein öffentliches Bezugsangebot an bestehende Aktionäre in Österreich sowie eine allfällige Privatplatzierung nicht im Rahmen des Bezugsangebots gezeichneter Aktien an ausgewählte Investoren umfassen.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben