Mehr Sonne – mehr Umsatz

Der Markt für Sonnenschutzsysteme entwickelte sich im vergangenen Jahr weiter bergauf. Den Schwung nach oben geben zuletzt nicht nur die Nachrüstungen im Eigenheim.

Der Markt für Außenbeschattung wuchs in Österreich auch im Jahr 2019. Laut aktuellem Branchenradar wuchs der Herstellerumsatz mit Außenbeschattungen im Jahr 2019 um 6,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 210,8 Millionen Euro. Für den anhaltenden Aufschwung sorgten Neubau und Nachrüstung gleichermaßen, wenngleich letztere rund sechzig Prozent der Wachstumsbeiträge liefert.

Die Erlöse aus dem Bestandsgeschäft erhöhten sich um acht Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der überwiegende Teil davon ging in den klein-volumigen Wohnbau, also in Ein- und Zweifamilienhäuser. Im Neubau wuchs der Umsatz um knapp sechs Prozent. Die Wachstumsbeiträge kamen vorwiegend aus dem Geschoßwohnbau.

Vom anhaltenden Aufschwung profitierten alle Produktgruppen, insbesondere aber Außenjalousien, Raffstores, Rollläden und Vertikalmarkisen mit Umsatzzuwächsen. Zudem entwickelte sich die Nachfrage nach motorisierten Sonnensegeln gewaltig. Im Vergleich zu 2018 wurden um rund ein Viertel mehr Anlagen verkauft. Auch für das laufende und kommende Jahr geht branchenradar.com von einem robust wachsenden Markt aus.

 

Keine Kommentare

Kommentar schreiben