„Light+Building“ liefert Podcasts

Die Light + Building baut vor und erweitert die digitale Sphäre um Podcasts. Ein erster Beitrag widmet sich der Entwicklung künstlicher Intelligenz und smarten Gebäuden.

Die Zeit ist lang, bis zur nächsten Light + Building im März 2022. Der Hunger nach Erfahrungsaustausch, Neuheiten und Trends nimmt unterdessen zu. „Die Light + Building hat sich entschieden, im wahrsten Sinne des Wortes Branchenstimmen einzufangen“, so Iris Jeglitza-Moshage, Geschäftsleiterin Messe Frankfurt.

Den Auftakt macht Chris Boos in einem Podcast. Der Entrepreneur und Berater der Bundesregierung in Zukunftsfragen berichtet von der Entwicklung künstlicher Intelligenz und teilt seine Perspektive auf das Smarte Gebäude.

In einem weiteren Video-Podcast sprechen Bernd und Stefan Ehinger. Die Köpfe des Frankfurter Familienunternehmens erklären, warum „das Elektrohandwerk der offizielle Ausrüster der Digitalisierung“ ist. Und auch Andreas Bettermann kommt zu Wort. Der stellvertretende Vorsitzende des ZVEI-Fachverbands Elektroinstallationssysteme berichtet vom vernetzen Gebäude und dessen Bedeutung für die Zukunft.

Jetzt Chris Boos im Podcast hören: hier

Keine Kommentare

Kommentar schreiben