Laufen: Kalter Ofen, heiße Verhandlungen

Das Ringen um den Laufen Sozialplan für 130 Mitarbeiter geht in die nächste Runde.

Seit bekannt wurde, dass Laufen sein Keramikwerk in Wilhelmsburg im Laufe des Jahres stilllegt, gehen die Wogen hoch. Wie berichtet werden rund 130 Mitarbeiter ihren Job verlieren. Nun geht es darum für sie einen Sozialplan zu gestalten. Dabei sind die Belegschaftsvertreter und Firmenleitung am vergangenen Freitag heftig aneinandergeraten – die Verhandlungen wurden abgebrochen, wie die Gewerkschaft Bau-Holz per Aussendung mitgeteilt hat.

Das stimmt inzwischen nicht mehr. Das Match geht in die nächste Runde, morgen Dienstag wird wieder verhandelt, so der Geschäftsführer der GBH NÖ Rudolf Silvan. Ihm habe der Laufen-Betriebsrat signalisiert, dass sich das Management bewegen möchte.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben