Fundermax mit Markenrelaunch

Zum 130-jährigen Bestehen des Unternehmens erfindet sich die Marke Fundermax neu und schafft Begrenzungen ab.

Der umfassende Relaunch des Markendesigns ist im Kern der Erfolgsgeschichte der letzten Jahre geschuldet. Fundermax ist Hersteller von Fassadenplatten und beschichteten Dekorspanplatten. Im Sinne von „Function follows Strategy“ musste alles, was nicht in die neue Strategie der kundenzentrierten Ausrichtung auf Innovation und Designentwicklung hineinpasst, auch markentechnisch auf den Prüfstand. „Wir haben unser Visual Design radikal neu gedacht und von allen Begrenzungen und Einengungen befreit“, so Gernot Schöbitz, Geschäftsführer und Unternehmenssprecher bei Fundermax. Für den neuen, offenen und frischen Auftritt zeichnen die renommierten Architekturdesigner von Snøhetta verantwortlich, „weil es darum geht, Design so zu verstehen, wie es unser Markt versteht und dem Kunden dient“, Gernot Schöbitz weiter. „Die Funder-Kachelplatte ist Teil der Wirtschaftsgeschichte der Nachkriegszeit. Dieser Spirit, der Innovation, Funktionalität und Ästhetik verbindet, ist bis heute erkennbar. Richtig übersetzt und eingesetzt ist die Marke Fundermax Wert und Wertschöpfung zugleich“, so Brand-Transformation-Zuständige Kristin Hanusch-Linser, die das Markenprojekt von Beginn an begleitet hat.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben