Beschlag schnupft Licht

Der Beschlagerzeuger Häfele kauft sich die Leuchtenfirma Nimbus.

Das deutsche Familienunternehmen Häfele ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Möbel- und Baubeschläge. Mit der Übernahme des Leuchtenunternehmens Nimbus erweitert Häfele seinen Produkt- und Kompetenzfeld. Das inhabergeführte Unternehmen mit Sitz in Stuttgart geht zu hundert Prozent an Häfele über. Der Nimbus-Firmengründer Dietrich Brennenstuhl bleibt in der Führung des Unternehmens am bisherigen Standort Stuttgart. Er wird sich dort weiterhin aktiv um Innovationen, Entwicklung und Design des Produktportfolios kümmern.

„Damit geben wir künftig eine ganzheitliche Antwort auf alle Fragen rund um das Thema Licht, vom Licht im Möbel bis hin zur Raumbeleuchtung mit anspruchsvollem Design. Mit der Architekten-Marke Nimbus haben wir die gesuchte Verstärkung gefunden, die unsere Kompetenz in Design und Entwicklung deutlich erweitert“, erklärt Häfele Unternehmensleiterin Sibylle Thierer.

Nimbus ist LED-Pionier. Das Unternehmen präsentierte bereits auf der Messe Light & Building 2006 die erste serienreife LED-Leuchtenfamilie für den Innenraum und steht für Innovation. Nimbus entwickelte zum Beispiel kabellose und vernetzte Lichtlösungen und eine Kombination aus Licht und Raumakustik.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben