Arge Eigenheim: Präsidium steht

Neues altes Präsidium bei Arge Eigenheim: Führung bestätigt, zwei Neuzugänge.

Im Zuge der Generalversammlung der Arge Eigenheim ist das Präsidium neu gewählt worden. Dabei ist Christian Struber (Geschäftsführer Salzburg Wohnbau) einstimmig zum Bundesobmann wiedergewählt, die beiden Stellvertreter Michael Pech (ÖSW-Vorstand/Wien) und Hans-Peter Lorenz (Geschäftsführer Vogewosi/Dornbirn) wurden in ihren Funktionen bestätigt, ebenso wie Bundessekretär Philipp Wagner (Austria WETGruppe/Mödling) und Schriftführer Herwig Pernsteiner (ISG/Ried i. Innkreis).

Neu im Präsidium sind die beiden Bundesobmann-Stellvertreter Wolfgang Hattmannsdorfer (Landesgeschäftsführer ÖVP Oberösterreich und Wohnbausprecher im OÖ Landtag) und NR Michaela Steinacker (Aufsichtsratsvorsitzende Alpenland/St. Pölten). Zum neuen Finanzreferenten wurde Harald Keller (Geschäftsführer Familienwohnbau Wien/NÖ) bestellt. Er folgt in dieser Position Günther Pillwein (ÖSW-Geschäftsführer a.D./Wien) nach, der aus dem Präsidium ebenso ausgeschieden ist, wie die Bundesobmann-Stellvertreter Franz Hiesl (Perg) und Alfred Graf (Vorstandsvorsitzender a.D. Gedesag/Krems).

Die Arge Eigenheim ist ein Zusammenschluss von rund 100 gemeinnützigen Wohnbauunternehmen in Österreich mit einem Verwaltungsbestand von über 300.000 Einheiten, rund 5.000 Mitarbeitern und einem jährlichen Bauvolumen von mehr als einer Milliarde Euro.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben