Winkelbungalow in Buchstabenform

L-, U-, T-, H-, Z oder sogar O-Form. Die Ausgestaltung eines Winkelbungalows kennt kaum alphabetische Grenzen.

Ein Bungalow hat auf einer Etage alles, was man zum Wohnen braucht. Gerade mit Blick auf das Älterwerden entscheiden sich Bauherren gerne für diesen ebenerdigen Haustyp. Ihren individuellen Grundrisswünschen wird dabei ein Winkelbungalow häufig am besten gerecht. „Der Winkelbungalow ist ein Multitalent mit großem Gestaltungsspielraum. Besonders beliebt sind Grundrisse in L- oder U-Form“, sagt Christoph Windscheif vom Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF).
„Aufbauend auf den individuellen Vorstellungen des Bauherrn entsteht aus dieser Angebotsvielfalt schließlich ein einzigartiges Zuhause, das bei Bedarf komplett barrierefrei umgesetzt werden kann“, so Windscheif. Auch besonders ausgefallene Winkelbungalows mit T-, H- oder Z-förmigem Grundriss sind möglich. Ein weiterer Exot ist der O-förmige Grundriss mit Atrium in der Mitte.
Vorteilhaft für Bauherren ist dabei die hohe Energieeffizienz moderner Fenster und intelligent konstruierter Holz-Bauteile mit Dämmmaterialien im Wandzwischenraum. Zwar benötigt der Winkel im Vergleich mit einem rechteckigen Grundriss mehr Wandfläche – doch eine gute energetische Gesamtplanung, wie sie bei Fertighäusern Standard ist, gleicht diesen Nachteil aus.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben