Smarte Armaturen-Serie

Schell bringt eine neue elektronische Armaturen Linie für den öffentlichen und halböffentlichen Sanitärraum auf den Markt.

Die „Modus E“-Linie besteht aus Waschtisch- und Wandauslauf-Armaturen, so dass die passende Lösung für jeden Anwendungsfall gefunden ist. Mit der infrarotgesteuerten, berührungslosen Bedienung erfüllt „Modus E“ die Voraussetzungen zum Schutz der Gesundheit. Dabei soll das vandalengeschützte Design für Langlebigkeit sorgen. Die wassersparenden Armaturen weisen laut Hersteller einen robusten Metallkörper auf und sind mit einer Sicherung gegen eine bewusste Blockade des Infrarotsensors ausgestattet (zum Beispiel durch Kaugummi). Der Wasserfluss stoppt automatisch bei einem Dauerimpuls von mehr als 60 Sekunden, so lassen sich Wasservergeudung und Überschwemmungen vermeiden. Zusätzlich ist bei „Modus E“ die Elektronik gegen unsachgemäße Verpolung bei der Installation sicher geschützt.

Für Sicherheit ist auch in puncto Trinkwasserhygiene gesorgt: Alle „Modus E“-Armaturen sollen mit regelmäßigen Stagnationsspülungen den Erhalt der Trinkwasserhygiene gewährleisten und unterstützen somit den bestimmungsgemäßen Betrieb der Trinkwasser-Installation nach VDI 6023. Spätestens 24 Stunden nach der letzten Nutzung erfolgt eine automatische Spülung.

 

Keine Kommentare

Kommentar schreiben