Ochsner erweitert Wärmepumpensortiment

Auf der Energiesparmesse präsentierte Ochsner die neue Wärmepumpe Air-Falcon.

Im reinen Wärmepumpenbetrieb werden laut Hersteller Vorlauftemperaturen von bis zu 60°C erzielt. Damit eigne sich das Gerät nicht nur für Flächenheizungen, sondern auch für Heizkörper in Wohnhäusern mit Niedrigenergiestandard. Zudem könne sie bivalent in Verbindung mit anderen Wärmeerzeugern eingesetzt werden. Weiters soll optional eine Umschaltung auf Kühlbetrieb möglich sein.

Das Produkt ist als Split-Gerät aufgebaut. Die Stellfläche liegt bei 0,27m². Das Außenteil mit vertikalem Lüfter besitzt einen modulierenden Verdichter, der sich an den aktuellen Leistungsbedarf anpasst. Gesteuert und geregelt wird die Air Falcon mit der Ochsner Tronic Smart. Die Elektronik verfügt über mehrere Anschluss- und Kommunikationsmöglichkeiten. Eine Steuerung ist beispielsweise über eine App oder Internetanbindung möglich. Betrieben wird die Wärmepumpe mit dem Kältemittel R32.

Die neue Air Falcon von Ochsner soll ab Herbst im Handel erhältlich sein.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben