Neue Bosch-Wärmepumpe

Mit der neuen Compress 5000 AW ergänzt die Heizungsmarke Bosch ihr Wärmepumpenportfolio um einen klimafreundlichen Leistungsriesen.

Die neue Compress 5000 AW von Bosch ist in drei Ausführungen erhältlich. Mit wahlweise 17- 22- oder 38 kW (bei A-7/W35) und Vorlauftemperaturen von bis zu 65°C kann sie in der Modernisierung geeigneter Gebäude selbst große Brennwert-Kessel ersetzen. Ein Austausch, der sich lohnt – so sparen Endkunden Energie und heizen klimafreundlich. Die Compress 5000 AW lässt sich darüber hinaus auch im bivalenten System mit Gas, Öl, Solar oder einer Festbrennstoffheizung nutzen.

Im Mehrfamilienhaus oder in öffentlichen und gewerblich betriebenen Gebäuden sind die Leistungsansprüche oftmals höher. Auch dafür ist die Compress 5000 AW ausgelegt: Einfach lässt sich die Luft-Wasser-Wärmepumpe in eine Kaskade mit insgesamt bis zu acht Geräten schalten und erreicht so eine Leistungskraft von maximal 304 kW. Ganz nach dem Motto „alles aus einer Hand“ bietet Bosch den passenden Kaskadenregler HPC 300 C an, der einen reibungslosen Systemablauf sicherstellt. Der zweistufige Verdichter der Compress 5000 AW ermöglicht überdies eine einfache Leistungsregelung durch das Ein- und Ausschalten des Kompressors. Über KNX oder ModBus ist die Compress 5000 AW einfach und schnell mit anderen Gebäudesystemen vernetzbar.

Als Vollmonoblock kommt die neue Compress 5000 AW ohne zusätzliche Inneneinheit aus. Alle hydraulischen Elemente und Verrohrungen für den Anschluss an einen Puffer- und Trinkwasserspeicher sind bereits ab Werk integriert. Mit einer Höhe von 181,5 cm, einer Breite von 107 cm und einer Tiefe von 76,5 cm verfügt die Compress 5000 AW in den 17- und 22 kW-Varianten über verhältnismäßig platzsparende Abmessungen. Mit einem minimalen Schalldruckpegel von bis zu 58 dB(A) ist auch eine Aufstellung für die Sanierung von Ein- und Zweifamilienhäusern in Wohngebieten möglich.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben