Lösungen zur Betonoptimierung

Gleich vier neue Betonzusatzmittel der Firma Master Builders Solutions werden bei den Beton Tagen in Neu-Ulm präsentiert. Die Lösungen garantieren Sichtbeton für höchste ästhetische Ansprüche, die Gestaltung filigraner Betonelemente und Zeitersparnis.

Die Experten von Master Builders Solutions haben drei innovative Lösungen im Bereich Betonzusatzmittel entwickelt. Bei den Betontagen in Neu-Ulm von 18. Bis 21. Februar können sich die Besucher über die Vorteile von Produkten wie MasterFiber, MasterFinish, MasterEase und Master X-Seed informieren.

Mit Hilfe der innovativen Kunststofffasern der MasterFiber-Serie lassen sich beispielsweise besonders anspruchsvolle und filigrane Betonelemente realisieren. Stahlbewehrungen können durch die Fasern teilweise oder auch ganz ersetzt werden. Kunden können somit auf die Verwendung von Stahl verzichten und leisten somit einen entscheidenden Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit.

Reiniger und Trennmittel der MasterFinish-Reihe unterstützen bei der Gestaltung von Architekturfassaden mit Betonoberflächen perfekt.  Das Zusatzmittel hinterlässt auf der Oberfläche der Schalung eine dauerhafte Mikroschicht, was due Reinigung natürlich deutlich vereinfacht. Es können alle Rost-, Styropor- und Zementrückstände auf der Schalung beseitigt werden, wodurch eine perfekte Betonoberfläche besteht.

Dank des Fließmittels MasterEase gelingen homogene und porenfreie Sichtoberflächen, sowie scharfe Kanten. Die Rheologie des Betons wird optimiert, indem die Viskosität um bis zu 30% reduziert wird. So gelangt der Beton in jeden Winkel der Schalung und lässt auch das Gießen von komplizierten Formen und Geometrien zu.

Einen wirtschaftlichen Vorteil bringt der Erhärtungsbeschleuniger Master X-Seed. Damit erreicht der Beton eine bis zu 10-fach höhere Festigkeitsentwicklung in den ersten Stunden – selbst bei winterlichen Temperaturen. Der Vorteil liegt auf der Hand: Schnellere Enthärtung bedeutet frühere Entschalung.  Das Zusatzmittel hat dabei keinen negativen Einfluss auf Endfestigkeit und Dauerhaftigkeit des Betons.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben