Hanf als Schalldämpfer

Die Synthesa Akustik-Paneele aus Hanf sollen für ein angenehmes Ambiente in Hotel-Entrées sorgen.

Textile Ausstattungen sind in Rezeptionen und Lobbys moderner Design- oder Boutiquehotels nicht oft zu finden. Plüsch ist „out“. Stein, Glas, Beton und Metall dominieren das Bild. Purismus und Funktionalität stehen im Vordergrund der Gestaltung. Das macht das Entree urbaner Resorts, die auch als Co-Working-Areas und Business-Lounges genutzt werden, zwar sehr stylisch, aber auch recht kühl und hallig. Mit einem einfachen Trick lässt sich die Atmosphäre in den Rezeptionen und Entrées wohnlicher und persönlicher gestalten sowie die unangenehme Nachhallzeit vermindern: mit natürlichen Akustik-Paneelen aus Hanffasern, erzeugt und vertrieben von Synthesa unter dem Namen CapaCoustic Nature Wallfields.

Die Platten verfügen über hervorragende Schallabsorptionswerte und eine natürliche Optik. Sie sind sowohl an der Decke als auch als Akustik-Paneels an der Wand ein gestalterisches Element. Mit Hilfe von unterschiedlichen Farben, Formen und geometrischen Anordnungen erfüllen sie Design-Wünsche ganz individuell.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben