Große Pumpe, ganz smart

Die Pumpe Stratos Maxo setzt neue Standards in Konnektivität, Systemeffizienz und Benutzerfreundlichkeit, so Wilo.

Geeignet für Hvac- und Trinkwasseranwendungen in Groß-Gebäuden hat der Hersteller die Pumpe ganz auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt. „Unsere Stratos Maxo ist die erste Smart-Pumpe der Welt. Dank optimierten und innovativen Energiesparfunktionen wie ‚Multi-Flow Adaptation und No-Flow Stop‘ sowie einem sehr guten EEI ≤ 0,19 bis ≤ 0,17 (typenabhängig) setzt sie zusätzlich neue Standards beim Systemwirkungsgrad auf dem Markt.“, erklärt Thomas Priglhuber, Verkaufsleiter bei Wilo.

Bei der Multi-Flow Adaptation handelt es sich um eine neue innovative Energiesparfunktion, bei der die Zubringerpumpe ihre Förderleistung genau an die Bedarfe der angeschlossenen Verbraucherkreispumpen anpasst.
Aufgrund ihrer hohen Konnektivität lässt sich die Pumpe flexibler in die verschiedensten Anwendungen einbinden, wie Priglhuber erklärt: „Analoge und digitale Schnittstellen, die bei Stratos noch optional über IF-Module verfügbar sind, werden bei der Wilo-Stratos Maxo standardmäßig enthalten sein.

Durch neueste Kommunikations-Schnittstellen (Bluetooth) kann sie mit direkter Anbindung an mobile Endgeräte genutzt werden und bietet mit „Wilo Net“ eine neue Standardschnittstelle zur Vernetzung von Wilo Produkten untereinander, z.B. zur Multipumpensteuerung – unsere Stratos Maxo ist somit einer der am besten vernetzten Pumpen die es gibt.“

Zusätzlich sind weitere CIF-Module erhältlich, die eine problemlose Integration in die Welt der Bussysteme ermöglichen. Die Bedienung und Einstellung wird über eine eigens entwickelte App möglich sein, über welche die Pumpendaten unter anderem ausgelesen und für die Systemoptimierung genutzt werden können.
Der einfachen Konfiguration dient der Einstellungsassistent. Neu ist die ‚Grüne-Knopf-Technologie‘, die den roten Knopf optimiert ersetzt. Zudem wurde die Installation der Pumpe vereinfacht. Zu sehen und befühlen ist das gute Stück auf der Welser Energiesparmesse in der Halle 21, Stand D170.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben