Ein Hygienespender wird hybrid

Selbst ein Papierhandtuch-Spender kann bereits smart sein, wie Hagleitner Hygiene zeigt.

Hagleitner Hygiene bringt den ersten Papierhandtuch-Spender mit Hybridtechnologie auf den Markt. Offizieller Verkaufsstart ist am 18. Oktober 2019. Der neue Spender gibt künftig ein Papierhandtuch auf zwei Arten aus, so Hagleitner: berührungslos mit Sensor, sowie mechanisch von Hand. Wird das Blatt manuell abgezogen, setzt sich ein Generator in Gang. So entsteht hinreichend Energie für ein Funksignal.

Die Betriebsdaten sollen dann via Bluetooth zum Smartphone und von da aus weiter in eine Online-Cloud gelangen. Konkret geht es um Füllstand, Verbrauch und Servicebedarf, der Spender sagt darüber Bescheid.

Tor ins Digital-WC ist eine App, ein Spender nach dem anderen wird damit für jeden Servicetechniker zugänglich. Außerdem lässt sich das Gerät einstellen, ohne am Gehäuse zu hantieren. Ob der Automat auf berührungslos geschaltet ist, ob unten Papier herausragt, wie lang es mindestens bis zum nächsten Blatt dauern soll (aus Nachhaltigkeits-Gründen zum Beispiel länger), wie nah die Hand zum Spender hin muss (damit er das Papier aushändigt): All das ist über die App steuerbar.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben