Blätterdach aus Alu

Der Deckenspezialist Hunter Douglas entwickelte ein einzigartiges Deckensystem für das neue Gebäude der niederländischen Wohlfahrtslotterien im Zuidas District in Amsterdam.

Modern und schon nach kurzer Zeit preisgekrönt: Das neue Hauptquartier der Niederländischen Wohlfahrtslotterien im hippen Zuidas District in Amsterdam wurde mit dem Preis für das am nachhaltigsten renovierte Gebäude in den Niederlanden ausgezeichnet. Die von Hunter Douglas extra für dieses Projekt entworfene, außergewöhnliche Aluminiumdecke spielt dabei eine wichtige Rolle, sorgt sie doch in jeder Jahreszeit für ausreichend Tageslicht und angenehme Raumtemperaturen – und ist zudem das ästhetische Highlight in diesem einzigartigen Gebäude.

Terry Woudenberg, Projektleiter bei Hunter Douglas, war für die Umsetzung des futuristischen Designs des „Blätter-Baldachins“ verantwortlich: „Die Architekten (Anmerkung: Architekturbüro Benthem Crouwel) wünschten sich eine Decke, durch die das Tageslicht wie durch ein Blätterdach hindurchscheint. Die sechs Stahlträger – drei große und drei kleine – die die Dachkonstruktion stützen, haben ja die unregelmäßige Form von Bäumen – da lag es also nahe, die Decke wie ein Blätterdach zu gestalten.“ Das Deckensystem besteht aus 3.500 m² Dachpaneelen. Jedes besteht aus vier dreieckigen „Blättern“, die auf einem Rahmen mit Maß 650 x 650 mm montiert sind und sich unterschiedlich stark zur Mitte hin neigen; dabei bewegen sich die Ecken des Paneels wie echte Blätter. Die Paneele wurden mit insgesamt 58 einzeln beweglichen Rahmen an der Decke befestigt, wie bei einem riesigen Puzzle. „Das hindurch fallende Tageslicht sorgt für eine ganz besondere Beleuchtung“, so Woudenberg. Um das Dach im Außenbereich wetterfest zu machen, haben die Produktdesigner die eingesetzten Materialien sehr genau ausgewählt. Das verwendete Aluminium besteht aus einer speziellen, sehr haltbaren Legierung und wurde zu 95 % aus Recycling-Material gewonnen. Die restlichen 5 % bestehen aus einer nicht korrodierenden Aluminiumlegierung.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben