AB Gebäudetechnik pleite

Die Heizungs- und Sanitärtechnikfirma AB Gebäudetechnik gibt „mangelhaft qualifiziertes Personal“ als Insolvenzgrund an.

Die AB Gebäudetechnik GmbH in Klagenfurt ist insolvent und beantragte mit 9. September ein Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung. Das gab der KSV 1870 bekannt. Das Unternehmen wurde 2013 gegründet und betreibt Gas-, Wasser-, Heizungs-, sowie Lüftungs- und Klimainstallation.

Als Insolvenzursache gibt das Unternehmen Montagezeitüberschreitungen bei diversen Aufträgen an, deren Grund darin lag, dass das eingestellte Personal nur mangelhaft qualifiziert war. „Es mussten immer wieder Fehler behoben und Nacharbeiten durchgeführt werden, weshalb sich eine wesentliche Zeitverzögerung ergab und sohin die Montagezeit nicht eingehalten werden konnte. Nacharbeiten und Mehrleistungen wurden auch nicht bezahlt. Die fehlerhaften Montagen durch das mangelhaft qualifizierte Personal führten zu Garantiearbeiten, die ebenfalls nicht in Rechnung gestellt werden konnten. Parallel dazu kam es zu massiven Zahlungsausfällen“, so das Unternehmen gegenüber dem Kreditschutzverband.

Es sind 13 Gläubiger betroffen – die Passiva belaufen sich auf über eine halbe Million Euro.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben