Wärmebildkameras: Flir bringt vier

Die vier neuen Kameras der EXX-Serie bieten eine höhere Wärmebildauflösung und eine integrierte Inspektionsroutenfunktion.

Die Flir Systems, Inc. hat Anfang Oktober vier neue Wärmebildkameras seiner Exx-Serie vorgestellt: die E96, E86, E76 und E54. Im Vergleich zu ihren Vorgängermodellen bieten die neuen Exx-Serie-Kameras eine höhere Wärmebildauflösung für detailreichere und kontraststärkere Bilder sowie eine integrierte Inspektionsroutenfunktion für einfachere und effizientere Überprüfungen. Die neuen Kameras unterstützen dabei, frühe Anzeichen von Gebäudeproblemen zu erkennen, Hot-Spots zu lokalisieren sowie Probleme an elektrischen Anlagen und Maschinen zu identifizieren und zu beheben, bevor diese Schäden verursachen, die zu teuren Reparaturen führen.

Erkennung elektrischer Defekte

Mit ihrer Auflösung von 640 x 480 Pixeln und ihrem achtfachen Digitalzoom ist die E96 die bislang fortschrittlichste Wärmebildkamera der Exx-Serie. Sie liefert verbesserte Messergebnisse über größte Abstände. Damit können elektrische Defekte und verborgene Anomalien auch bei rauen Bedingungen und sehr hohen Temperaturen bis 1.500 °C wie in Stahlwerken und an Brennöfen sicher erkennen, um die einwandfreie Funktion der Anlage zu gewährleisten.

 

 

Keine Kommentare

Kommentar schreiben