Club der Digitalen

Die Seestadt ist Ort für eine neue digitalen Welle, die gewerkeübergreifende Kooperationen in der Bau- und Immobilienbranche forcieren soll.

Wer jetzt nicht kooperiert, verliert: so die Überzeugung der Initiatoren des DBS-Clubs (Digital Building Solutions). Eingebunden in aspern Die Seestadt Wiens, eines der größten Stadtentwicklungsgebiete Europas, wird im Rahmen eines dreijährigen Programms an digitalen Lösungen für Gebäude gearbeitet. Zur Unterstützung bei der Entwicklung und Anwendung sowie zur Demonstration von Smart-Building-Lösungen wird bis 2020 ein Smart Building Demonstration Lab (SBD-Lab) entwickelt.

Ziel ist eine Plattform in der Seestadt, in der verschiedene Smart Building Technologien komprimiert an einem Ort getestet und erlebt werden können. Das vom AIT Austrian Institute of Technology federführend konzipierte Lab wurde als Test- und Demonstrationszentrum für die Bedürfnisse von Entwicklern, Bauherren, Investoren, Planern und Betreibern von Gebäuden entwickelt und soll 2020 starten.

„Der Mehrwert eines Smart Buildings kann nur durch die gesamtheitliche Betrachtung der smarten Technologien entstehen. Im Gegensatz zu Demonstratoren von Einzellösungen, schaffen wir es im SBD-Lab erstmals mit der Beteiligung mehrerer Anbieter, die Vernetzung und das Zusammenspiel verschiedener Technologien im Gesamtsystem darzustellen,“ zeigt sich Steffen Robbi, Business Manager Center for Energy am AIT Austrian Institute of Technology überzeugt.

Digitale Baueinreichung

Richtig handfeste Dinge gibt es in Wien übrigens auch: „Die Stadt Wien hat mit der neuen Digitalen Baueinreichung kürzlich ein zukunftsweisendes Verfahren präsentiert, das einen großen Schritt in Richtung weiterer Optimierung und Modernisierung der Verwaltung darstellt. Ab sofort können unter mein.wien.gv.at Bauansuchen online eingebracht werden. Dieses neue Service erspart den Einreichenden wie auch der Stadt Zeit, Geld und Aufwand. Das stärkt die Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Wien,“ so Peter Hanke, Stadtrat für Finanzen, Wirtschaft, Digitalisierung und Internationales und Schirmherr des DBS-Clubs.

Der DBS-Club ist eine Plattform des Austrian Institute of Technology, der IG Lebenszyklus Bau, der Internationalen Bauausstellung IBA, der Wien 3420 sowie der Wirtschaftsagentur Wien. Verortet in aspern Seestadt, steht im Rahmen eines dreijährigen Programms das unternehmens- und branchenübergreifende Lernen, Entwickeln, Testen und Anwenden digitaler Lösungen im Gebäudelebenszyklus im Vordergrund. Ausgehend von den derzeitigen Herausforderungen sollen branchenübergreifende, technologieorientierte und innovative Geschäftsprozesse, Verfahren und Produkte für die innovative Planung, Errichtung, den Betrieb und die Finanzierung von Gebäuden und deren Umgebung identifiziert, entwickelt und getestet werden.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben