Scanning „to go“

Geosystems bringt mit dem Leica BLK2GO das „Laserscanning „to go“. Das Gerät verspricht präzise Messungen in Bewegung.

Geosystems, Teil von Hexagon, kündigt mit dem ultra-kompakten Leica BLK2GO Imaging Laserscanner die neueste Erweiterung seiner BLK-Serie an. Der BLK2GO ist der weltweit erste mobile Scanner seiner Art. Das kabellose Handheld-Gerät wurde entwickelt, um komplexe Räume mit beispielloser Effizienz und Geschwindigkeit zu scannen. Möglich wird das mithilfe von integrierten LiDAR-, Slam- (Simultanlokalisierung und -kartierung) und Edge-Computing-Technologien, welche Vermessungsingenieuren und Anwendern diverser Branchen umfangreiche Reality Capture Funktionen an die Hand geben.

„Der BLK2GO bedeutet einen großen Technologiesprung, so Burkhard Boeckem, CTO Hexagon. Mit dem Gerät haben Vermessungsteams nun die Möglichkeit, neben ihren bestehenden Lösungen auch einen tragbaren mobilen Scanner einzusetzen. Durch die Kombination von zweiachsigem LiDAR mit visuellen Slam-Technologien verfügt der BLK2GO über ein räumliches Vorstellungsvermögen – das Handheld-Gerät weiß immer genau, wo es gerade ist bzw. war und folgt beim Scannen genau der Trajektorie seines Anwenders. Bei Verwendung zusammen mit der iOS-App können Nutzer bereits während des Scannens Live-Feedback erhalten, den Gerätestatus überprüfen oder eine schnelle Datenprüfung durchführen. Der BLK2GO wird voraussichtlich im Oktober 2019 verfügbar sein.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben