Zentrale Plattform für Gebäudeautomation

Loxone stellt mit seinem neuesten Software Update eine Online-Bibliothek, die Loxone Library, als Beta-Version zur Verfügung.

Bei der intelligenten Automatisierung von Gebäuden bieten sogenannte geschlossene Systeme tiefgreifende Vorteile: Die Komponenten lassen sich einfach per Plug & Play miteinander konfigurieren und ermöglichen die notwendige Stabilität und Ausfallsicherheit. Doch in der Praxis gilt es oft, auch Komponenten anderer Hersteller zu integrieren.

Dazu braucht es eine Lösung, die sich offen gegenüber externen Produkten zeigt. So bietet etwa Loxone neben der eigenen Peripherie – wie Tree und Air – zahlreiche Schnittstellen an, wie digitale oder analoge Ein- und Ausgänge, KNX, Netzwerk, DMX, DALI, Modbus, EEBus, sowie RS232/RS485 uvm. Damit ist es möglich, etwa mittels EEBus die Heizungssysteme über den Miniserver als zentrales Element jeder Loxone Lösung anzusteuern. Hier setzt nun die neue Loxone Library an, eine Online-Bibliothek, die der Automatisierungsspezialist nun als Public-Beta-Version zugänglich macht. Neben den eigenen Templates finden sich auch Vorlagen von externen Herstellern.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben