Volle Ladung für Profis

Siblik bietet mit der neuen Mennekes Ladesäule Amedio Professional+ eine Lösung für Facilitymanager.

Die Verkaufszahlen für Elektrofahrzeuge steigen und somit wollen immer mehr Autofahrer ihr Fahrzeug laden. Und zwar genau dort, wo sie ihr Fahrzeug abstellen: auf Firmen- und Kundenparkplätzen, in den Tiefgaragen von Hotels oder Shoppingmalls.

Mit der neu entwickelten Ladesäule Amedio Professional+ von Mennekes erhalten Gebäudeplaner, Vermieter, Hoteliers und generell Unternehmen und Gewerbetreibende die Option, ihren Kunden und Mitarbeitern genau diesen Ladeservice an Ort und Stelle zur Verfügung zu stellen und den Ladestrom mit ihnen abzurechnen.

Die Amedio Professional+, bietet als freistehende Ladesäule fortschrittliche Standards der Elektromobilität. So ermöglicht das integrierte Modem und der offene Kommunikationsstandard gemäß Open Charge Point Protokoll („OCPP“), das ein Ladesystem sich mit verschiedenen Software-Backends betreiben lässt. Ein solches System nutzt der Betreiber, um die Säule zu überwachen, zu steuern und die geladene Energie schließlich auch abzurechnen.

Da diese Abrechnung schnell sehr komplex und aufwändig wird, kann der Betreiber frei entscheiden, ob er selbst die Abrechnungsvorgänge durchführt oder diese Aufgabe an einen Dienstleister abgibt. Vertrieben wird die neue Ladesäule von Siblik.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben