Spirotech kauft Eder

Die holländische Firma Spirotech übernimmt das heimische Familienunternehmen Eder, einen Hersteller für Expansion und Druckhaltung in HLK-Anlagen. 90 Mitarbeiter wechseln den Eigentümer.

Spirotech mit Hauptsitz in den Niederlanden übernimmt das österreichische Familienunternehmen Eder, so eine Mitteilung von Spirotech. Die Übernahme erfolgt aufgrund der Technologie, Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Expansion und Druckhaltung, welche für die Gewährleistung der Systemwasserqualität und damit für die Optimierung der Leistung und der Lebensdauer von HLK-Anlagen von größter Bedeutung sind.

Beide Familienunternehmen arbeiten bereits seit über zehn Jahren erfolgreich zusammen. Ab dem 1. Januar 2022 werden alle Tätigkeiten und die rund 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ederheizung GmbH (Dienstleistungen) und der Anton Eder GmbH (Herstellung und Vertrieb) ein Teil von Spirotech.

Nutzung von Synergievorteilen und Wachstumschancen

Durch die Übernahme der Technologie im Bereich der Expansion und Druckhaltung von Eder verstärkt Spirotech sein Angebot für Lösungen zur Verbesserung der Systemwasserqualität. Dies soll sich über das weltweite Vertriebsnetz von Spirotech vorteilhaft für alle Kunden und Partner im HLK-Markt auswirken.

Darüber hinaus sorgen das ergänzende Produktportfolio, die Vergrößerung und Integration beider Unternehmen für interessante Synergievorteile und Wachstumschancen. Eder erhält durch diese Übernahme einen besseren Zugang zum Weltmarkt und mehr Chancen für die Fortführung seiner Geschäftstätigkeit.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben