Sonnenhaus neu aufgestellt

Die Initiative Sonnenhaus Österreich hat einen neuen Vorstand - es sind wie gehabt Vertreter der Ziegelindustrie.

Neue Lösungen zum aktiven Klimaschutz im Wohnbau zu bieten und sich dem Klimawandel anzupassen – diesen Herausforderungen stellt sich die Initiative Sonnenhaus Österreich nicht erst seit heute. Im Grunde geht es freilich darum den Baustoff Ziegel zu pushen. Das zeigt auch der neue Vorstand der Initiative, vertreten sind nur Vertreter der Ziegelbranche. Mike Bucher, Chef von Wienerberger Österreich ist Obmann, Peter Flotzigner von den Senftenbacher Ziegelwerken sein Stellvertreter.

Von früheren Versuchen mit Vertretern der Solarthermie zu kopperieren, ist die Initiative längst abgekommen. Das besorgt inzwischen der früherer Geschäftsführer der Initiative Sonnenhaus Peter Stockreiter. Er hat das Netzwerk Solarhaus Österreich gegründet und versteht sich als Kompetenzzentrum für Solarbauten. Stockreiter ist nicht auf den Ziegel fixiert und hält engene Kontakt zur Interessensvertreteung der Solarthermie Austria Solar. Zuletzt luden die beiden zu einer Exkursion, auch Voträge stehen laufend auf dem Programm.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben